Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Draconium - Im Bann des Drachen

(6)
Als ihr Bruder vor sieben Jahren von einem Dämon getötet wurde, schwor die Kriegerin Tila, seinen Tod zu rächen und kein Schattenwesen am Leben zu lassen, das ihren Weg kreuzt. Doch als sie dem Winddämon Kayra begegnet, wird ihr Versprechen auf eine harte Probe gestellt. Kayras Leben ist untrennbar an das letzte Drachenherz gebunden, das danach strebt, ihn in ein Ungeheuer zu verwandeln. Tila spürt vom ersten Moment an eine besondere Verbindung zu dem Schattenwesen. Kayra berührt etwas in ihr, das sie längst verloren glaubte, und sie beschließt seine Seele zu retten. Um den Bann zu lösen, begeben sie sich auf die gefährliche Suche nach dem letzten Drachen, auch wenn dies bedeutet, dass Tila alles hinter sich lassen muss, was ihr einst wichtig war ... (ca. 300 Seiten)
Portrait
Vera Frost lebt in einem kleinen Ort im Herzen Hessens. Schon seit ihrer Kindheit liebt sie Musik, Kunst und Geschichten, die Bilder im Kopf erzeugen. In ihrer Freizeit genießt sie die Natur, leistet sich das eine oder andere Fantasybuch und nimmt Gesangsstunden.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.09.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783736300651
Verlag Lyx.digital
Dateigröße 1143 KB
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Porta Inferna - Auserwählte des Schicksals
    von Nancy Steffens
    (8)
    eBook
    4,99
  • Elfenkuss
    von Aprilynne Pike
    (45)
    eBook
    7,99
  • Des Wikingers Sklavin
    von Melody Adams
    (2)
    eBook
    4,99
  • Der letzte Drachenlord
    von Meagan Hatfield
    (4)
    eBook
    8,99
  • Das Mondfeuer
    von Vanessa Hillmann
    eBook
    4,99
  • Der Schlüssel nach Arvranna
    von Katja Schnee
    (4)
    eBook
    4,99
  • Dragon Night
    von G. A. Aiken
    (6)
    eBook
    9,99
  • Das Lied des Eisdrachen
    von George R. R. Martin
    eBook
    6,99
  • Drachenzeit / Talon Bd. 1
    von Julie Kagawa
    eBook
    13,99
  • Der Ruf des Drachen
    von Pierre Grimbert
    eBook
    9,99
  • Drachenhaut
    von Frances G. Hill
    eBook
    4,99
  • Das verbotene Eden
    von Thomas Thiemeyer
    eBook
    14,99
  • Dark Nights - Ewiges Begehren
    von Sylvia Day
    eBook
    8,99
  • Der Schattenjäger-Codex
    von Joshua Lewis, Cassandra Clare
    (12)
    eBook
    9,99
  • Liebt Mich... Wherever You Are
    von Sarah Banks
    (1)
    eBook
    3,99
  • Blutzoll der Wölfe: Band 2
    von Alegra Cassano
    (1)
    eBook
    5,99
  • Das schönste Geschenk
    von Nora Roberts
    (2)
    eBook
    5,99
  • Zeit der Könige
    von Julia Fromme
    eBook
    3,99
  • Feuer - Stürmisches Begehren
    von Coreene Callahan
    (3)
    eBook
    7,99
  • Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    (8)
    eBook
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Draconium - Im Bann des Drachen

Draconium - Im Bann des Drachen

von Vera Frost
(6)
eBook
4,99
+
=
Die List der Füchsin (Kodiak Point, #2)

Die List der Füchsin (Kodiak Point, #2)

von Eve Langlais
(2)
eBook
4,99
+
=

für

9,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Schöne Idee mit enttäuschender Umsetzung“

Denise Thoma, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Handlung & Umsetzung:
Der Einstieg in die Geschichte fällt sehr leicht. Man wird sofort in die Handlung eingeschlossen und mit viel Spannung mitgerissen. Allerdings ist der Anfang sehr verwirrend, sodass ich teilweise nicht wusste, worum genau es geht, was das Drachenherz mit Kayra anstellt. Ich hatte oft das Gefühl, dass nur die Oberfläche angekratzt wurde.
Doch einige Szenen haben mir sehr gut gefallen. So wird ein Drache sehr schön beschrieben, und die Idee von Büchern, die die Geschichte einer Person beinhalten, finde ich magisch und toll.
Ungefähr ab der Hälfte des Buches lichtet sich der Nebel und man kann nach und nach mehr nachvollziehen, was es mit dem Drachenherz und dem Fluch auf sich hat. Und auch die Anziehung zwischen den zwei Protagonisten ist spürbarer.
Zudem tauchen immer wieder die gleichen Feinde auf, deren Hintergedanken noch nicht zu erraten sind, die aber noch viel Potenzial für die Fortsetzung bieten.

Charaktere:
Die beiden Protagonisten sind Tila und Kayra, die mir anfangs leider noch sehr fern waren. Ich konnte mich nicht in sie hineinversetzen und ihre Handlungen nicht nachvollziehen. Das wurde leider auch nur schleppend besser. Die Gefühle und Gedanken der Charaktere wurden mir einfach zu wenig durchleuchtet. Außerdem besteht zwischen den beiden Protagonisten immer eine gewisse Distanz, die es umso schwerer machte, nachzuvollziehen, warum sich die Wege der beiden nicht trennen.
Tila ist eine starke, selbstbewusste Kriegerin, die anfangs von der Trauer um ihren Bruder zerfressen ist. Sie war mir an sich sehr sympathisch, doch leider erschien sie mir auch sehr wankelmütig, so als ob sie nicht wüsste, was sie wirklich will.
Kayra ist ebenfalls eine sehr starke Person. Er widersteht dem Drang des Drachenherzens und beschützt Tila immer wieder vor ihren Feinden. Dennoch wirkt auch er oft unschlüssig, ob er Tila bei sich behalten oder wegjagen soll. So wechselt er oft seine Meinung, was beim Leser wieder etwas Verwirrung hervorrufen könnte.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Anfangs sind die Beschreibungen sehr ausführlich, aber nicht so lang, dass es einen im Lesefluss stören würde. Leider lassen sie etwas nach, sodass es teilweise schwer fällt, sich in die Szenen einzufinden und bildlich vorstellen zu können.
Da ich, was Bücher angeht, eine große Romantikerin bin, kam mir die Romantik hier ein bisschen zu kurz, da sie sich erst recht spät entwickelte. Es war aber genau im richtigen Maße und hat so einfach perfekt zur Geschichte gepasst.
Die Spannung findet erst gegen Ende ihren Höhepunkt, spitzt sich dann aber stetig zu.


Fazit:
Abschließend kann ich nur sagen, dass man Anfangs doch sehr im Ungewissen gelasswn wird und ich mir gewünscht hätte, dass man einige Details schon etwas früher erfährt, weil man die Geschichte so viel einfacher verstehen würde. Das Buch wird zum Schluss immer besser und spannender.
Handlung & Umsetzung:
Der Einstieg in die Geschichte fällt sehr leicht. Man wird sofort in die Handlung eingeschlossen und mit viel Spannung mitgerissen. Allerdings ist der Anfang sehr verwirrend, sodass ich teilweise nicht wusste, worum genau es geht, was das Drachenherz mit Kayra anstellt. Ich hatte oft das Gefühl, dass nur die Oberfläche angekratzt wurde.
Doch einige Szenen haben mir sehr gut gefallen. So wird ein Drache sehr schön beschrieben, und die Idee von Büchern, die die Geschichte einer Person beinhalten, finde ich magisch und toll.
Ungefähr ab der Hälfte des Buches lichtet sich der Nebel und man kann nach und nach mehr nachvollziehen, was es mit dem Drachenherz und dem Fluch auf sich hat. Und auch die Anziehung zwischen den zwei Protagonisten ist spürbarer.
Zudem tauchen immer wieder die gleichen Feinde auf, deren Hintergedanken noch nicht zu erraten sind, die aber noch viel Potenzial für die Fortsetzung bieten.

Charaktere:
Die beiden Protagonisten sind Tila und Kayra, die mir anfangs leider noch sehr fern waren. Ich konnte mich nicht in sie hineinversetzen und ihre Handlungen nicht nachvollziehen. Das wurde leider auch nur schleppend besser. Die Gefühle und Gedanken der Charaktere wurden mir einfach zu wenig durchleuchtet. Außerdem besteht zwischen den beiden Protagonisten immer eine gewisse Distanz, die es umso schwerer machte, nachzuvollziehen, warum sich die Wege der beiden nicht trennen.
Tila ist eine starke, selbstbewusste Kriegerin, die anfangs von der Trauer um ihren Bruder zerfressen ist. Sie war mir an sich sehr sympathisch, doch leider erschien sie mir auch sehr wankelmütig, so als ob sie nicht wüsste, was sie wirklich will.
Kayra ist ebenfalls eine sehr starke Person. Er widersteht dem Drang des Drachenherzens und beschützt Tila immer wieder vor ihren Feinden. Dennoch wirkt auch er oft unschlüssig, ob er Tila bei sich behalten oder wegjagen soll. So wechselt er oft seine Meinung, was beim Leser wieder etwas Verwirrung hervorrufen könnte.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Anfangs sind die Beschreibungen sehr ausführlich, aber nicht so lang, dass es einen im Lesefluss stören würde. Leider lassen sie etwas nach, sodass es teilweise schwer fällt, sich in die Szenen einzufinden und bildlich vorstellen zu können.
Da ich, was Bücher angeht, eine große Romantikerin bin, kam mir die Romantik hier ein bisschen zu kurz, da sie sich erst recht spät entwickelte. Es war aber genau im richtigen Maße und hat so einfach perfekt zur Geschichte gepasst.
Die Spannung findet erst gegen Ende ihren Höhepunkt, spitzt sich dann aber stetig zu.


Fazit:
Abschließend kann ich nur sagen, dass man Anfangs doch sehr im Ungewissen gelasswn wird und ich mir gewünscht hätte, dass man einige Details schon etwas früher erfährt, weil man die Geschichte so viel einfacher verstehen würde. Das Buch wird zum Schluss immer besser und spannender.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
0
4
1
1
0

Dämonen,Elfen und ein geheimnisvolles Drachenherz
von Ingeborg Geib aus Hochspeyer am 26.07.2016

Nachdem Tilas Bruder von einem Dämon getötet wurde schwört sie jeden Dämon zu töten ,den sie finden kann.Doch als sie Kyra begegnet gerät dieser Vorsatz ins schwanken. Kyras Leben ist untrennbar mit dem Drachenherz verbunden,das ihn zwar immer wieder heilt ,doch ihn gleichzeitig immer mehr zu einem... Nachdem Tilas Bruder von einem Dämon getötet wurde schwört sie jeden Dämon zu töten ,den sie finden kann.Doch als sie Kyra begegnet gerät dieser Vorsatz ins schwanken. Kyras Leben ist untrennbar mit dem Drachenherz verbunden,das ihn zwar immer wieder heilt ,doch ihn gleichzeitig immer mehr zu einem Monster verwandelt. Tila verliebt sich ihn Kyra und auch er findet an ihr Gefallen ,doch gestehen beide sich ihre Gefühle für einander nicht unbedingt ein.Dennoch gibt Tila alles auf und macht sich mit Kyra auf die Suche nach dem letzten Drachen ,dem es möglich sein könnte ,den bösen Fluch von Kyra zu nehmen.Dabei geraten die beiden in jede Menge Schwierigkeiten ,denn nicht jedem ist daran gelegen ,das Kyra den Fluch los wird. Es geht Schlag auf Schlag in der Geschichte weiter und gerade dann als die beiden sich endlich ihrer Gefühle sicher sind finden sie den Drachen ,doch hat er die Lösung für ihr Problem? Einige Fragen bleiben offen und ich denke und hoffe ,es geht irgendwann weiter mit Kyle und Tila ,denn ich würde zu gerne wissen wer dieser geheimnisvolle Kerl ist der immer hinter Kyle und dem Drachenherz her ist .

Spannend aber düster und z.T. schwer verständlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Neuental am 23.09.2015

Eine spannende und stilistisch gut geschriebene Geschichte, für meinen Geschmack jedoch zu düster und überwiegend von unangenehmen Gefühlen bestimmt. Einige Zusammenhänge habe ich bis zum Schluss nicht richtig verstanden und bin mir nicht sicher, ob ich die weiteren Bände lesen werde.

blutig, spannend, romantisch
von Fredhel am 18.09.2015

Die Elfe Tila rettet den Winddämon Kayra vor dem sicheren Tod, denn sie spürt seine Zerrissenheit und seine Suche nach Erlösung. Erst hinterher erfährt sie, daß das Amulett um seinen Hals Teil eines Drachenherzens ist, das Kayra große Macht und Unsterblichkeit verleiht. Doch auf Dauer zieht es seinen Träger... Die Elfe Tila rettet den Winddämon Kayra vor dem sicheren Tod, denn sie spürt seine Zerrissenheit und seine Suche nach Erlösung. Erst hinterher erfährt sie, daß das Amulett um seinen Hals Teil eines Drachenherzens ist, das Kayra große Macht und Unsterblichkeit verleiht. Doch auf Dauer zieht es seinen Träger auf die dunkle Seite des Bösen. Kayra kämpft dagegen an und Tila begleitet ihn auf der Suche nach dem Drachen mit der anderen Hälfte des Herzens, denn nur durch ihn kann der Winddämon gerettet werden. Für mich ganz persönlich war dieser Debütroman von Vera Frost ein wenig zu lang und einen Hauch zu schwülstig, ein strafferer Plot hätte mir besser gefallen. Dennoch muß ich anerkennen, dass die Autorin mit Sprache umgehen kann, und flüssig und wortgewaltig ihre Helden agieren läßt. Vielen Fantasyfans wird bei Draconium das Herz aufgehen, denn hier eröffnet sich eine wirklich phantastische Welt voller fremdartiger Wesen. Viele davon sind böse und habgierig, also gibt es auch viele blutige Kämpfe. Doch auch die Romantiker kommen nicht zu kurz, denn sie können intensiv an der langsam aufkeimenden Liebe zwischen Tila und Kayra Anteil nehmen. Draconium ist mehr als ein Roman, er ist ein Epos, vor allem da noch Fortsetzungen folgen werden.