Thalia.de

Drei mal wir

Roman

(19)
Das erfolgreichste belletristische Debüt des Jahres 2015 in England: 'Drei mal wir' ist ein reicher Roman über die Was-wäre-wenn-Momente des Lebens. Darüber, wie ein Augenblick über unser Leben entscheiden kann. Und es ist ein Plädoyer für die Liebe – auch wenn man sie nicht immer gleich erkennt. Eva und Jim sind neunzehn und Studenten in Cambridge, als ihre Wege sich 1958 zum ersten Mal kreuzen. Eine Fahrradpanne führt die beiden zusammen. Was dann passiert, wird den Rest ihres Lebens bestimmen.
Wir folgen drei unterschiedlichen Versionen ihrer Zukunft, zusammen und getrennt. Sehen Eva dabei zu, wie sie eine berühmte Schriftstellerin wird. Und Jim, wie er für die Kunst seinen Beruf als Anwalt hinter sich lässt. Wir sehen Partner kommen und gehen, reisen mit ihnen nach London, New York und Los Angeles. In all den Jahren nimmt ihre Liebe immer wieder ungeahnte Wege, von den ersten drei Treffen bis hin zum Finale: Drei Liebesgeschichten, ein Paar. 'Drei mal wir', das im Original „The Versions of us“ heißt, war in England das Sommerbuch des Jahres 2015: Nummer-1-Bestseller, verkauft in 22 Länder und ein sensationeller Presseerfolg. Die deutsche Ausgabe ist besonders liebevoll gestaltet: durchgängig vierfarbig, florale Vignetten und illustrierte Zwischentitel, bedruckter Einbandbezug.
Rezension
Ein lebenskluger Roman. Glamour
Portrait
Laura Barnett ist Journalistin. Sie wurde 1982 in London geboren, wo sie zusammen mit ihrem Ehemann lebt. Sie hat Spanisch, Italienisch und Journalismus in Cambridge und London studiert. Bisher hat sie einige Kurzgeschichten veröffentlicht, die mehrfach ausgezeichnet wurden. «Drei mal wir» ist ihr erster Roman. Er stand in England auf Platz 1 der Bestsellerliste, wurde von der Presse gefeiert und in zweiundzwanzig Länder verkauft.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 11.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-463-40659-6
Verlag Kindler Verlag
Maße (L/B/H) 212/125/43 mm
Gewicht 581
Originaltitel The Versions of Us
Abbildungen mit Farb- Abbildungen
Auflage 1
Verkaufsrang 89.943
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40952735
    Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki
    von Haruki Murakami
    (63)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 44199740
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (45)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44260743
    Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind
    von Jonas Jonasson
    (37)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44261061
    Muchachas
    von Katherine Pancol
    (11)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44679706
    Schwingfest
    von Blanca Imboden
    (4)
    Buch (Paperback)
    24,90
  • 44284674
    Der Überläufer
    von Siegfried Lenz
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 44381374
    Weil wir längst woanders sind
    von Rasha Khayat
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44232064
    Ab heute heiße ich Margo
    von Cora Stephan
    (32)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,99
  • 40952836
    Jede letzte Nacht mit dir
    von Luisa Valentin
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44187063
    Die Italienerin, die das ganze Dorf in ihr Bett einlud
    von Gaby Hauptmann
    (5)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44393768
    Ein Laden, der Glück verkauft
    von Beth Hoffman
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43955652
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (40)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • 13713036
    Hundert Jahre Einsamkeit
    von Gabriel García Márquez
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 45246069
    Alles, was vielleicht für immer ist
    von Laura Tait
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 42379102
    Das Mädchen aus St. Petersburg
    von Nina Serova
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45303621
    Das Glück wohnt in der Ivy Lane
    von Juliet Ashton
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42435622
    Aprikosenküsse
    von Claudia Winter
    (10)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 44137753
    Liebesquartett auf Usedom
    von Lena Johannson
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,99
  • 47751641
    Drei mal wir
    von Laura Barnett
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44455740
    Die Wege der Macht / Clifton-Saga Bd.5
    von Jeffrey Archer
    (5)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„"Was, wenn du ja gesagt hättest?"“

Tanja Staiger, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Dieses Buch erzählt drei, durchaus mögliche, Wege wie das Leben zwischen Eva und Jim hätte sein können.
In allen drei Wegen finden sich immer wieder ähnliche Ereignisse, z. B. die Runden Geburtstage von Evas Bruder Anton oder der Tod von Elternteilen, die sich in leicht unterschiedlichen Abläufen abspielen.
Es macht Spaß den beiden
Dieses Buch erzählt drei, durchaus mögliche, Wege wie das Leben zwischen Eva und Jim hätte sein können.
In allen drei Wegen finden sich immer wieder ähnliche Ereignisse, z. B. die Runden Geburtstage von Evas Bruder Anton oder der Tod von Elternteilen, die sich in leicht unterschiedlichen Abläufen abspielen.
Es macht Spaß den beiden beim Älter werden zu zusehen und zu verfolgen, was ein kleiner Unterschied doch für riesige Auswirkungen haben kann.

Für "Was wäre wenn..."- Fans ein absolutes MUSS!

„Ein Leben ohne "uns"?“

Dorothea Weiss, Thalia-Buchhandlung Jena

Unser Leben wird oft von Kleinigkeiten beeinflusst und in andere Richtungen gelenkt! Wie interessant wäre es, wenn wir in diese anderen "Versionen" unseres Lebens hineinschnuppern könnten?!
Laura Barnett zeigt drei Möglichkeiten auf, wie das Leben von Jim und Eva hätte verlaufen können, wenn dieser eine Moment in ihrem Leben anders
Unser Leben wird oft von Kleinigkeiten beeinflusst und in andere Richtungen gelenkt! Wie interessant wäre es, wenn wir in diese anderen "Versionen" unseres Lebens hineinschnuppern könnten?!
Laura Barnett zeigt drei Möglichkeiten auf, wie das Leben von Jim und Eva hätte verlaufen können, wenn dieser eine Moment in ihrem Leben anders verlaufen wäre.
Was wäre gewesen, wenn Jim Eva damals nach ihrem Fahrradunfall nicht angesprochen hätte?
Was wäre gewesen, wenn Eva damals ihren Freund nicht für Jim verlassen hätte?
Was wäre gewesen, wenn Jim und Eva damals im Park gar nicht aufeinander getroffen wären?
Finden Sie es heraus!

„Eine Liebesgeschichte in 3 Versionen“

Lisa Kleinwächter, Thalia-Buchhandlung Bad Zwischenahn

Es geht um die jungen Studenten Eva und Jim. Beide studieren in Cambridge und lernen sich zufällig durch eine Fahrradpanne kennen. Beiden ist sofort klar, dass irgendetwas in der Luft liegt. Doch was dann passiert, wird den Rest ihres Lebens bestimmen.
Als Leser werden wir Zeugen davon, wie ihre Wege zusammen oder auch getrennt weiter
Es geht um die jungen Studenten Eva und Jim. Beide studieren in Cambridge und lernen sich zufällig durch eine Fahrradpanne kennen. Beiden ist sofort klar, dass irgendetwas in der Luft liegt. Doch was dann passiert, wird den Rest ihres Lebens bestimmen.
Als Leser werden wir Zeugen davon, wie ihre Wege zusammen oder auch getrennt weiter gehen. Wir können beobachten, wie Eva zu einer erfolgreichen Schriftstellerin wird und wie Jim seinen Beruf als Anwalt aufgibt und seiner Leidenschaft folgt.
Drei Liebesgeschichten, ein Paar.

„Die Versionen von uns“

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Drei mal erleben wir die Liebesgeschichte von Jim und Eva, drei mal verläuft sie völlig anders.
Die wichtigste Frage ist hier : was wäre wenn?
Dieser Roman ist berührend und zugleich spannend. In jeder Version gibt es ganz eigene Probleme und Ereignisse. Immer wieder anders erlebt man die Liebe zwischen Jim und Eva, immer wieder anders
Drei mal erleben wir die Liebesgeschichte von Jim und Eva, drei mal verläuft sie völlig anders.
Die wichtigste Frage ist hier : was wäre wenn?
Dieser Roman ist berührend und zugleich spannend. In jeder Version gibt es ganz eigene Probleme und Ereignisse. Immer wieder anders erlebt man die Liebe zwischen Jim und Eva, immer wieder anders ihr kennlernen, ihren Lebensweg und ihre gemeinsame Geschichte.
Das Buch ist besonders zu empfehlen für Fans von Jojo Moyes und Cecilia Ahern, hat aber dennoch was ganz eigenes. Als schwierig empfand ich den Wechseln zwischen den 3 Versionen, man muss schnell im Kopf umschalten können, wie die beiden gerade zueinander stehen.
Alles in allem war ich zu Tränen gerührt und begeistert von der neuen Art der Umsetzung.
Bei dem Kauf können Sie nichts falsch machen.

Rita Berhausen, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Was wäre wenn? Drei verflochtene Versionen einer Liebes- und Familiengeschichte, schön erzählt und überhaupt nicht verwirrend. Außergewöhnliche Idee, hervorragend umgesetzt! Was wäre wenn? Drei verflochtene Versionen einer Liebes- und Familiengeschichte, schön erzählt und überhaupt nicht verwirrend. Außergewöhnliche Idee, hervorragend umgesetzt!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Mit kurzen Kapiteln wird der Leser temporeich durch drei bewegende Lebensversionen geführt. Ein warmherziges Debüt, das man nicht aus der Hand legen mag. Mit kurzen Kapiteln wird der Leser temporeich durch drei bewegende Lebensversionen geführt. Ein warmherziges Debüt, das man nicht aus der Hand legen mag.

Katharina Kaufmann, Thalia-Buchhandlung Marburg

Eine Liebesgeschichte, die dreimal unterschiedlich verläuft. Wir begleiten Jim und Eva ihr ganzes Leben lang durch alle Höhen und Tiefen! Ein sehr berührender Roman! Eine Liebesgeschichte, die dreimal unterschiedlich verläuft. Wir begleiten Jim und Eva ihr ganzes Leben lang durch alle Höhen und Tiefen! Ein sehr berührender Roman!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 20948501
    Zwei an einem Tag
    von David Nicholls
    (155)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39179261
    Die Achse meiner Welt
    von Dani Atkins
    (112)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 44252677
    Die Liebe ist ein schlechter Verlierer
    von Katie Marsh
    (40)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 39261287
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    (111)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 28857895
    Der wunde Punkt
    von Mark Haddon
    (19)
    eBook
    7,99
  • 44199740
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (45)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 37822312
    Überlebensgroß
    von Mark Watson
    (22)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 42436569
    Nachts schwimmen
    von Sarah Armstrong
    (6)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44187051
    Das Apfelblütenfest
    von Carsten Sebastian Henn
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 17564376
    Für immer vielleicht
    von Cecelia Ahern
    (121)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 40891175
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (144)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • 32216705
    Léon & Louise
    von Alex Capus
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    8,29

Kundenbewertungen


Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
10
6
2
0
1

3 Variationen einer Geschichte...Drei mal wir
von Mareike Kollenbrandt am 28.03.2016

Grossartiger Erfolg aus England: Jim und Eva begegnen sich zum ersten Mal in Cambridge. Danach werden 3 verschiedene Versionen ihrer Zukunft konstruiert, jede auf ihre Art einzigartig. Spannend und sehr herzerwärmend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Was macht der Hund auf dem Cover?
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 06.04.2016

Der Roman ist durch Zufall zu mir gekommen – ich habe ihn bei einer Leserunde auf LovelyBooks gewonnen. Der Verlag bewirbt den Roman hiermit: „Das erfolgreichste literarische Debüt des Jahres 2015 in England“. Der Romaninhalt aus Sicht des Kindler-Verlags: „Eva und Jim sind neunzehn und Studenten in Cambridge, als ihre Wege... Der Roman ist durch Zufall zu mir gekommen – ich habe ihn bei einer Leserunde auf LovelyBooks gewonnen. Der Verlag bewirbt den Roman hiermit: „Das erfolgreichste literarische Debüt des Jahres 2015 in England“. Der Romaninhalt aus Sicht des Kindler-Verlags: „Eva und Jim sind neunzehn und Studenten in Cambridge, als ihre Wege sich 1958 zum ersten Mal kreuzen. Eine Fahrradpanne führt die beiden zusammen. Was dann passiert, wird den Rest ihres Lebens bestimmen. Wir folgen drei unterschiedlichen Versionen ihrer Zukunft, zusammen und getrennt. Sehen Eva dabei zu, wie sie eine berühmte Schriftstellerin wird. Und Jim, wie er für die Kunst seinen Beruf als Anwalt hinter sich lässt. Wir sehen Partner kommen und gehen, reisen mit ihnen nach London, New York und Los Angeles. In all den Jahren nimmt ihre Liebe immer wieder ungeahnte Wege, von den ersten drei Treffen bis hin zum Finale: Drei Liebesgeschichten, ein Paar.“ Mein Inhalt Wir lernen im Prolog „So fängt es an“ nicht Eva und Jim kennen, sondern deren Eltern. Die Entstehungsgeschichte der beiden Protagonisten auf jeweils einer Buchseite. Anschließend ist das Buch in Erste, Zweite und Dritte Version aufgebaut. Im ersten Kapitel der jeweiligen Versionen lernen sich Eva und Jim aufgrund einer Fahrradpanne in Cambridge, wo beide studieren, kennen – jedoch jedes Mal auf unterschiedliche Art und Weise. Die Versionen wechseln sich ab und beschreiben die verschiedenen Möglichkeiten, wie die Protagonisten mit dem Kennenlernen umgehen. Erste Version: die Liebe des Lebens steht vor einem und diese wird realisiert. Zweite Version: Die Liebe des Lebens steht vor einem, Frau geht aber aufgrund von Schwangerschaft zu dem Vater des Kindes zurück. Dritte Version: Man lernt sich kennen, bedankt sich für die Hilfe und geht seinen ganz eigenen Weg. Von hier aus verlaufen die Leben von Eva und Jim ganz unterschiedlich. Sie wird Autorin, Journalistin und sehr erfolgreich. Jim hängt sein Jurastudium an den Nagel und wird Künstler, wie sein Vater und wie es seine Leidenschaft ist. In den verschiedenen Romanversionen wird das Künstlerdasein unterschiedlich beschrieben. Mal erfolgreich, mal so làlà, mal geht es gar nicht und Jim muss als Lehrer arbeiten. Eva hingegen ist in allen Versionen erfolgreich. Egal in welcher Geschichtenvariante man sich gerade aufhält, die Leben der beiden kreutzen sich immer wieder – mal früher, mal sehr viel später. Aber immer treffen sie wieder aufeinander und sind voneinander bezaubert und ahnen, dass sie eine wichtige Rolle in dem Leben des anderen spielen. Mein Fazit Das Hardcover an sich ist sehr schön geworden. Ein frühlingshaftes Grün dominiert, was einen in gute Stimmung und Neugierde versetzt. Darauf zu sehen: ein Mann, eine Frau mit Hund, die aufeinander zugehen. Die verschiedenen Romanversionen sind nicht nur textlich, sondern auch farbig gekennzeichnet: durchgängig vierfarbig, florale Vignetten und illustrierte Zwischentitel. Jede Buchseite ist mit colorierten Ranken verziert – mit einer Farbe für je eine Version. So weiß man anhand dieser Details immer, wo man sich gerade als Leser befindet. Wunderbare Idee. Die Geschichten – es sind ja drei in einem Buch mit denselben Protagonisten – sind ganz nett. Mehr leider aber auch nicht. Die Versionen plätschern so vor sich hin, und der Leser verfolgt die verschiedenen Lebenswege. Einen Höhepunkt findet leider keiner der drei Textvarianten. Hinzu kam ein anderes Leseproblem: Die Protagonisten bleiben immer die Selben, auch deren Eltern, die wir ja schon im großartig kurzgefassten und vollkommen ausreichenden Prolog kennenlernen. Leider wird das Ganze aber sehr verwirrend und undurchsichtig, als in den verschiedenen Versionen Kinder, Enkel und andere Partner auftauchen. Denn diese haben jeweils ganz unterschiedliche Namen. Sogar die gemeinsamen Kinder von Eva und Jim heißen in den Versionen unterschiedlich. Daher habe ich schon während ich Kapitel drei las überlegt, ob es nicht sinnvoller wäre, erst alle Texte zu Version Eins zu lesen, dann Version Zwei und abschließend Version Drei. Letztendlich habe ich mich aber dagegen entschieden, da ich hoffte, noch einen roten Faden und den Sinn des Ganzen zu finden. Was ich leider nicht tat. Der Ansatz und die Idee zu dem Roman von Laura Barnett sind dennoch sehr gut. Denn endlich wagt sich eine Autorin etwas in einen Roman zusammenzufassen, was jeder Leser weiß, kennt und schon ein Mal überdacht hat: Wie verliefe das Leben, wenn ich da und dort anders entschieden hätte. Für die Grafik des Hardcovers gebe ich gerne 5 Sterne, für den Inhalt maximal 3. Dennoch. Mein erster Gedanke nachdem ich das Buch zugeklappt habe war Folgender: “Was macht der Hund auf dem Cover, wo doch auf den 496 Seiten gar keiner vorkommt?”

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Was wäre wenn? Ein wunderbarer Debütroman
von PMelittaM aus Köln am 25.05.2016

Cambridge, Oktober1958: Der Anglistikstudentin Eva Edelstein läuft ein Hund vor das Fahrrad, während sich der Jurastudent Jim Taylor in der Nähe aufhält. Der Roman erzählt drei Versionen, wie es weitergehen könnte: In Version eins fährt Eva beim Ausweichen über einen rostigen Nagel, hat einen Platten und Jim hilft ihr,... Cambridge, Oktober1958: Der Anglistikstudentin Eva Edelstein läuft ein Hund vor das Fahrrad, während sich der Jurastudent Jim Taylor in der Nähe aufhält. Der Roman erzählt drei Versionen, wie es weitergehen könnte: In Version eins fährt Eva beim Ausweichen über einen rostigen Nagel, hat einen Platten und Jim hilft ihr, die beiden verlieben sich. In Version zwei kann Eva problemlos ausweichen, sie fährt weiter ohne Jim kennen zu lernen. Version drei beginnt wie Version eins, doch die beiden trennen sich schnell wieder. Bereits optisch kann der Roman punkten, das Motiv des Schutzumschlages ist liebevoll und in schönen Farben gestaltet (auch wenn es nicht ganz zum Inhalt des Romans passt), auch der Buchdeckel darunter ist hübsch bedruckt. Die drei Versionen sind farblich voneinander abgegrenzt, nicht nur dadurch, dass sie jeweils farblich mit „Erste Version“ usw. betitelt sind, jede Seite hat einen floralen Druck in der jeweiligen Farbe (rot – blau – grün). Ein Lesebändchen rundet den positiven Ersteindruck ab. Auch die Erzählung hat mir sehr gut gefallen, schon die Idee ist sehr originell und die Autorin hat diese in meinen Augen gut umgesetzt. Obwohl sich die drei Versionen sehr unterschiedlich entwickeln, gibt es doch Gemeinsamkeiten, zeitliche Fixpunkte, wie Geburtstage oder Todesfälle, aber auch Menschen, die die beiden Protagonisten begleiten, Eltern, Geschwister, Freunde, die in jeder der drei Versionen auftauchen. Bei Eva und Jim gibt es bestimmte Charaktermerkmale, die erkennen lassen, dass es sich, trotz unterschiedlicher Entwicklungen, immer um die selben Menschen handelt. Andererseits gibt es auch prägnante Unterschiede, Menschen, die nur in jeweils einer Version auftauchen, wie Lebensgefährten oder Arbeitskollegen. Auch die Kinder unterscheiden sich in jeder Version, die Namen sind anders, das Alter, das Geschlecht, der Charakter. So wird es etwas einfacher gemacht, die Versionen unterscheiden und das jeweilige Geschehen zuordnen zu können. Denn das Ganze erfordert schon ein aufmerksames Lesen. Die Versionen werden nacheinander im selben zeitlichen Kontext erzählt, in der Regel alle drei hintereinander für einen bestimmten Zeitabschnitt (z. B. „Juli 1961“). Ich habe den Lektürestart so gelegt, dass ich nicht zu oft unterbrechen musste und in Paketen gelesen, also alle Versionen eines Zeitabschnittes hintereinander weg – und ich hatte nur bei einer einzigen Szene kurzzeitig Probleme, diese zuzuordnen. Wahrscheinlich hat jeder schon einmal darüber nachgedacht, was wäre, wenn das Eine oder Andere nicht passiert wäre, wenn man diesen oder jenen Menschen nicht getroffen, Dies oder Jenes nicht gesagt hätte. Für mich sind das faszinierende Überlegungen, wahrscheinlich hat das dazu beigetragen, dass mich der Roman so berührt hat. Vor allem gefällt mir gut, dass keine Version perfekt ist, jede hat Vor- und Nachteile für die Protagonisten, zeigt aber auch, dass das Leben in jeder Form lebenswert sein kann. Die Autorin hat es geschafft, keine losen Fäden zu hinterlassen, Sehr gut gefällt mir auch die Verknüpfungen der einzelnen Versionen durch die bereits erwähnten Fixpunkte. Und wer genau hinschaut, erkennt, dass die Versionen schon mit leicht unterschiedlichen Ausgangssituationen starten, z. B. hat Jim in Version 1 ein anderes Buch dabei als in Version 3. Erzählt wird durchgehend im Präsens über mehrere Jahrzehnte. Ich fand es sehr spannend zu lesen, wie sich in den verschiedenen Versionen die Leben der Protagonisten, ihr Verhältnis zueinander und zu anderen Bezugspersonen entwickeln. Ich konnte mich gut in die beiden, vor allem aber in Eva, hineinversetzen und zwar in jeder Version, wenn auch auf unterschiedliche Weise. Für mich hat Laura Barnett ein erstklassiges Debüt geschrieben. Bei mir hat der Roman einen Nerv getroffen und mich emotional gepackt. Der Roman ist ein weiteres meiner Lesehighlights in diesem Jahr, ich empfehle ihn gerne weiter, jedoch sollte man bereit sein, geduldig und aufmerksam zu lesen, und sich auf alle drei Geschichten einzulassen. Ich bin gespannt auf weitere Romane der Autorin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Drei mal wir

Drei mal wir

von Laura Barnett

(19)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
+
=
Das Traumbuch

Das Traumbuch

von Nina George

(26)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
+
=

für

36,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen