Drei Meter unter Null

(ungekürzte Lesung)

(17)
Sie tötet, um zu leben.Sie beobachtet ihre Opfer. Sie plant ihre Morde. Nichts will sie dem Zufall überlassen. Der Weg der Gewalt ist nicht grundlos. Ihr Leben lang bemühte sie sich um ein normales Leben. Doch die Hülle umschloss eine tiefe Verzweiflung, die sie zu verbergen wusste. Bis zu einem nebligen Donnerstag im November. Der Tag, an dem sie eine Mörderin wird. Sie will die Dämonen vernichten. Sie will Rache. Sie empfindet kein Mitleid. Sie sollen leiden. Genau wie sie.Sprecherin Anna Thalbach blickt in die Abgründe der menschlichen Seele.
Portrait
Marina Heib, geboren 1960 in St. Ingbert / Saarland, lebt nach ihrem Philosophiestudium und journalistischer Arbeit als Schriftstellerin und Drehbuchautorin in Hamburg und Berlin. Nach ihrem packenden ersten Kriminalroman »Weißes Licht«, dem ersten Fall für die Hamburger Sonderermittler um Christian Beyer, ist »Eisblut« ihr zweites Buch.

Anna Thalbach, geboren 1973 in Ostberlin, Tochter der Schauspielerin Katharina Thalbach, stand bereits als Sechsjährige gemeinsam mit ihrer Mutter vor der Kamera. Sie wurde zunächst durch verschiedene Kino- und Fernsehrollen bekannt, bevor sie sich dem Theater zuwandte. Begründung: Sie sei es leid, nur als "Gesichtsverleiherin" gefragt zu sein. Anna Thalbach arbeitet neben der Schauspielerei erfolgreich als bildende Künstlerin und Audiosprecherin. Sie hat u.a. "Nijura" von Jenny-Mai Nuyen sowie "Die Nebel von Avalon" und "Die Wälder von Albion" von Marion Zimmer Bradley vorgelesen. Anna Thalbach liest so eindrucksvoll, dass die Geschichten beim Hören geradezu bildlich werden.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Anna Thalbach
Erscheinungsdatum 06.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783837137736
Verlag Random House Audio
Spieldauer 387 Minuten
Format & Qualität MP3, 387 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Spartarif / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
im Spartarif kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 50257165
    Good as Gone
    von Amy Gentry
    (45)
    Hörbuch-Download (MP3)
    18,95
  • 55627583
    DEMUT
    von Mats Olsson
    (37)
    Hörbuch-Download (MP3)
    29,95
  • 64104313
    Glaube Liebe Tod
    von Peter Gallert
    Hörbuch-Download (MP3)
    12,95
  • 48075470
    Totenrausch
    von Bernhard Aichner
    (89)
    Hörbuch-Download (MP3)
    10,99 bisher 13,95
  • 48029582
    Sie weiß von dir
    von Sarah Pinborough
    Hörbuch-Download (MP3)
    13,99
  • 40667168
    Und morgen du / Kommissar Fabian Risk Bd.1
    von Stefan Ahnhem
    (76)
    Hörbuch-Download (MP3)
    10,95
  • 55169453
    Scharfe Hunde
    von Nicola Förg
    Hörbuch-Download (MP3)
    13,95
  • 51863797
    Galgenfrist
    von Michael Gilbert
    Hörbuch-Download (MP3)
    7,99
  • 55304693
    Das Mädchen aus dem Norden
    von Katarzyna Bonda
    Hörbuch-Download (MP3)
    12,95
  • 47623168
    The Chemist - Die Spezialistin (Ungekürzte Lesung)
    von Stephenie Meyer
    Hörbuch-Download (MP3)
    23,95
  • 56083385
    Der zweite Reiter
    von Alex Beer
    (21)
    Hörbuch-Download (MP3)
    13,95
  • 43732576
    Du einsamer, du schöner Wicht
    von Thomas Brasch
    Hörbuch-Download (MP3)
    17,99
  • 43027672
    Ein ganzes halbes Jahr (Ungekürzte Lesung)
    von Jojo Moyes
    Hörbuch-Download (MP3)
    15,95
  • 61556330
    Das Fenster
    von Pauliina Susi
    Hörbuch-Download (MP3)
    13,99
  • 54010674
    Der Tod so kalt
    von Luca D'Andrea
    (44)
    Hörbuch-Download (MP3)
    10,95
  • 40667077
    Stalins Kühe
    von Sofi Oksanen
    Hörbuch-Download (MP3)
    13,95
  • 54831408
    Mario Adorf liest die Ringparabel von Lessing
    von Gotthold Ephraim Lessing
    Hörbuch-Download (MP3)
    13,99
  • 43027942
    Mieses Karma Bd.1
    von David Safier
    Hörbuch-Download (MP3)
    7,95
  • 40656669
    Die Nebel von Avalon
    von Marion Zimmer Bradley
    Hörbuch-Download (MP3)
    27,95
  • 56083382
    Das alte Böse
    von Nicholas Searle
    Hörbuch-Download (MP3)
    13,95

Buchhändler-Empfehlungen

Sabine Wolf, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein Meisterwerk von einem Psychothriller. Mit lauter unvorhersehbaren Wendungen, durch welche die Geschichte in immer unfassbarere Tiefen stürzt. Nichts für schwache Nerven. Ein Meisterwerk von einem Psychothriller. Mit lauter unvorhersehbaren Wendungen, durch welche die Geschichte in immer unfassbarere Tiefen stürzt. Nichts für schwache Nerven.

„Mit diesem Ende hätte ich nicht gerechnet!“

Ute Schreiner, Thalia-Buchhandlung Essen

Schon in ihrer Kindheit hatte sie gespürt, dass sie irgendwie anders ist.
Dann, als sie ihr Leben endlich im Griff zu haben scheint, erfährt sie an einem Abend im November die grausame Wahrheit ihrer Herkunft. Ihre Welt bricht zusammen und ein gnadenloser Rachefeldzug beginnt.

Schon in ihrer Kindheit hatte sie gespürt, dass sie irgendwie anders ist.
Dann, als sie ihr Leben endlich im Griff zu haben scheint, erfährt sie an einem Abend im November die grausame Wahrheit ihrer Herkunft. Ihre Welt bricht zusammen und ein gnadenloser Rachefeldzug beginnt.

„Racheakt“

A. Fischer, Thalia-Buchhandlung Brühl

Wenn du nicht weißt wer du bist, wie weit würdest du gehen um es heraus zu finden?
Dieser Thriller hat mich sprachlos zurück gelassen. Ein tiefer Einblick in die dunkelsten Ecken der menschlichen Seele. Animalisch, bildgewaltig und deutlich brutal, auf eine Art die Gänsehaut verpasst.
Als sie gerade alle Normalität in ihrem Leben
Wenn du nicht weißt wer du bist, wie weit würdest du gehen um es heraus zu finden?
Dieser Thriller hat mich sprachlos zurück gelassen. Ein tiefer Einblick in die dunkelsten Ecken der menschlichen Seele. Animalisch, bildgewaltig und deutlich brutal, auf eine Art die Gänsehaut verpasst.
Als sie gerade alle Normalität in ihrem Leben gefunden hat, wird ihr alles brutal entrissen- ein Fall ins bodenlose. Wut und Rache machen sie zur Mörderin!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 14365455
    Der siebte Tod
    von Paul Cleave
    (70)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 40466050
    Totenfrau
    von Bernhard Aichner
    (106)
    Hörbuch-Download (MP3)
    6,95
  • 40666168
    3096 Tage
    von Natascha Kampusch
    Hörbuch-Download (MP3)
    9,95
  • 40666452
    Raum
    von Emma Donoghue
    Hörbuch-Download (MP3)
    13,95
  • 41508328
    Die Lebenden und die Toten / Oliver von Bodenstein Bd.7
    von Nele Neuhaus
    Hörbuch-Download (MP3)
    10,95
  • 41739228
    Still - Chronik eines Mörders
    von Thomas Raab
    (86)
    Hörbuch-Download (MP3)
    15,95
  • 44253441
    Der Keller
    von Minette Walters
    (19)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 44807389
    Totenhaus
    von Bernhard Aichner
    (44)
    Hörbuch-Download (MP3)
    13,95
  • 47753134
    Ich, Eleanor Oliphant
    von Gail Honeyman
    (66)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 48075470
    Totenrausch
    von Bernhard Aichner
    (89)
    Hörbuch-Download (MP3)
    10,99 bisher 13,95
  • 54010674
    Der Tod so kalt
    von Luca D'Andrea
    (44)
    Hörbuch-Download (MP3)
    10,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
9
5
3
0
0

Das Psychogramm einer Mörderin
von einer Kundin/einem Kunden aus Borken am 07.04.2017

Eigentlich war sie immer auf der Suche nach einem normalen Leben. Schon als Kind war es ihr unverständlich, warum die Welt keine Pipi Langstrumpf oder einen Tarzan bräuchte. Immer wieder eckt sie mit ihren teilweise naiven aber auch träumerischen Vorstellungen an und wird so zu Außenseiterin. In ihrer eigenen... Eigentlich war sie immer auf der Suche nach einem normalen Leben. Schon als Kind war es ihr unverständlich, warum die Welt keine Pipi Langstrumpf oder einen Tarzan bräuchte. Immer wieder eckt sie mit ihren teilweise naiven aber auch träumerischen Vorstellungen an und wird so zu Außenseiterin. In ihrer eigenen Welt ist sie über sich selbst erschrocken, zu welchen gewalttätigen Reaktionen sie fähig ist. Ohne eine Erklärung für ihre Gedanken und Taten zu haben beschließt sie eines Tages, einem neuen Ziel zu folgen. Sie möchte eine Mörderin werden. Sie macht sich auf und hat ihr erstes Opfer schon im Visier... Die Autorin Marina Heib schildert in "Drei Meter unter Null" das Psychogramm einer Mörderin. Sehr eindrucksvoll wird die Entwicklung eines Menschen geschildert, der aufgrund seiner ihm selber unbekannten Vergangenheit, aufopferungsvoll für ein Ziel eintritt, nämlich Rache zu üben. Sie erzählt die Geschichte aus der Ich-Perspektive, welche Einblicke in die Gedankenwelt und die Entwicklung der Hauptprotagonistin ermöglicht. Die intensive und emotionale Schreibweise konnte mich an die Geschichte fesseln. Zu Beginn von "Drei Meter unter Null" fiel es mir schwer, einen Zugang zur Hauptperson zu finden, aber nach und nach erklärt der Einblick in die Vergangenheit die heftigen und außergewöhnlichen  Reaktionen und Taten. Die Spannung kommt aus meiner Sicht erst im Verlauf des Buches zum Tragen, wird dann aber schnell auf ein hohes Niveau geführt, um dann in einem überraschenden und spektakulären Finale zu enden. Die Umsetzung dieser intensiven Geschichte in der Hörbuchfassung erfolgte in Person von Anna Thalbach. Die Hauptprotagonistin scheint der Sprecherin auf den Leib geschrieben zu sein. Die Intensität der Geschichte wird durch Anna Thalbach noch einmal deutlich gesteigert. Sie wirkt als psychisch irritierte Mörderin sehr authentisch und macht die Geschichte unglaublich real und greifbar. Die düstere und kalte Atmosphäre wird hervorragend transportiert und macht den Thriller zu einem schaurigen Erlebnis. Lesern bzw. Hörern, die gerne ein paar schaurige und spannende Stunden verbringen möchten und dabei einen Einblick in die tiefen Abgründe der menschlichen Selle werfen möchten, sei "Drei Meter unter Null" wärmstens empfohlen. Ich bewerte das Buch und gerade auch die Umsetzung in der Hörbuchfassung mit fünf von fünf Sternen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Psychogramm einer eiskalten Mörderin - hart, schonungslos, aber absolut überzeugend
von ech am 18.04.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Marina Heib, die ich bisher nur durch ihre Krimis aus der Reihe um den Ermittler Christian Beyer kannte, legt hier einen harten und schonungslosen Thriller vor, der mich auf ganzer Linie überzeugt hat. Die Geschichte spielt auf zwei unterschiedlichen Ebenen. Auf der einen begleitet man die namenlose Mörderin bei der... Marina Heib, die ich bisher nur durch ihre Krimis aus der Reihe um den Ermittler Christian Beyer kannte, legt hier einen harten und schonungslosen Thriller vor, der mich auf ganzer Linie überzeugt hat. Die Geschichte spielt auf zwei unterschiedlichen Ebenen. Auf der einen begleitet man die namenlose Mörderin bei der Durchführung ihres eiskalten Racheplanes, der nach einem klaren Muster verläuft und auch einer vorgegebenen Reihenfolge folgt. Auf der anderen Ebene erfahren wir nach und nach immer mehr Details aus der Vergangenheit der Frau, bis wir mit ihr den Moment erleben, an dem ihre bisherige Welt in Trümmern liegt und sie beschließt, zur Mörderin zu werden. Der Wechsel zwischen diesen beiden Ebenen sorgt dafür, das man ständig zwischen Abscheu und Verständnis bzw. Ablehnung und Zustimmung schwankt und sich im Verlaufe des Buches irgendwann entscheiden muss, welche der beiden Seiten hier die Überhand gewinnen soll und muss. Das das Buch dabei konsequent aus der Sicht der Mörderin geschrieben ist und es keine Passagen aus einer zweiten bzw. einer neutralen Sichtweise gibt, die dem Leser helfen, das Geschehen ein wenig besser einordnen zu können, macht einem diese Entscheidung allerdings auch nicht gerade einfacher. Der Schreibstil des Buches ist hier doch eher ungewöhnlich und sicherlich auch gewöhnungsbedürftig, er gibt aber die zum Teil wirre und abschweifende Gedankenwelt der Protagonistin insgesamt gut wieder, macht es dem Leser aber auch nicht gerade leicht, ihr immer gleich folgen zu können. Viele dieser Gedanken ergeben dann im weiteren Verlauf des Buches aber durchaus noch einen tieferen Sinn. Ein kompromissloser Thriller, der meinen Geschmack voll getroffen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Emotionale Achterbahn
von Krimisofa[dot]com am 08.04.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Bücher aus der Täterperspektive gibt es nicht gerade wie Sand am Meer, von fast 400 Büchern, die ich gelesen habe, waren genau drei davon dabei. Das erste war Paul Cleaves Debütroman Der siebte Tod, an das zweiten kann ich mich nur schemenhaft erinnern – es war nicht sonderlich gut... Bücher aus der Täterperspektive gibt es nicht gerade wie Sand am Meer, von fast 400 Büchern, die ich gelesen habe, waren genau drei davon dabei. Das erste war Paul Cleaves Debütroman Der siebte Tod, an das zweiten kann ich mich nur schemenhaft erinnern – es war nicht sonderlich gut – und das dritte ist Drei Meter unter null – und ist mit Abstand das beste. Ich kannte Marina Heib vorher nicht, wusste auch nicht mehr, was mich bei Drei Meter unter null erwartet, obwohl ich Wochen zuvor eine Rezension dazu gelesen habe. Doch bereits auf den ersten Seiten wird klar, was einem hier begegnet – oder auch nicht. Denn die erste Hälfte ist komplett anders als die zweite. In der ersten Hälfte begegnet man einer Frau, die Mitte 30 und erfolgreich in ihrem Beruf ist, eine Eigentumswohnung in Berlin-Mitte hat, sich eine Jacht kaufen will und Leute ermordet. Das tut sie scheinbar willkürlich, egal, ob das der wohlhabende Hermann oder der versoffene Penner Henryk ist. Man kennt auch ihr Motiv nicht, denn weder hatte sie eine schreckliche Kindheit, noch legte sie die klassische Bettnässer-Tierquäler-Feuerleger-Karriere hin, die man als Serienkiller ja offenbar absolviert haben muss. Würde die Geschichte nur aus der ersten Hälfte bestehen, Psychologen würden sich die Zähne an dem Fall ausbeißen. Doch ab dem Moment, ab dem der Buchtitel in der Geschichte zum ersten Mal fällt, beginnt man zu verstehen – die Geschichte, die Hintergründe, das Motiv, die Person. Ab dann wird alles klar, man kann die Motive nachvollziehen, man versteht, wieso die Mörderin im Kindergarten grundlos andere Kinder verprügelt hat, man versteht, wieso sie Alpträume hatte, man versteht alles, und man kann so gut nachvollziehen, warum sie heute tut was sie tut. Die zweite Hälfte ist so emotional wie die erste es nicht ist. Die erste ist eine kühl geschilderte Geschichte einer Frau, aus der Sicht dieser Frau, eine Geschichte über Hinz und Kunz, über Krethi und Plethi; Namen sind Schall und Rauch in dem Buch, die Protagonistin hat selber keinen, zumindest keinen, zu dem sie steht. Die zweite Hälfte ist das emotionalste, das ich jemals gelesen habe und sorgt für eine Menge Gänsehaut und mehr. Das Buch ist ein innerer Monolog mit relativ wenigen Dialogen, das einen sprachlichen Spagat zwischen gebildet und roh vollzieht. Der Showdown kommt ohne Pistolenschüsse, Verfolgungsjagden oder Explosionen aus, sondern ist ruhig, gefühlsbetont und ergreifend – eben, weil die Geschichte kein x-beliebiger Thriller ist. Drei Meter unter null beginnt mit prächtigstem Sonnenschein und endet in dunkelster Finsternis. Fazit: Ich habe davor nie etwas von Marina Heib gehört, geschweige denn gelesen, aber dieses Buch hat sich mir ins Hirn gebrannt und ich werde vermutlich zum Serientäter werden – schuldig im Sinne der Anklage.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?