Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Eigensinn und Psychose

'Noncompliance' als Chance

Psychoseerfahrene sind in vielfacher Weise eigensinnig: Ihre Sinne gehen eigene Wege. Sie sind auf der Suche nach Eigenheit (eigenen Grenzen) und nach Sinn (Bedeutung für andere). Damit verpflichten sie nebenbei Psychotherapie und Sozialpsychiatrie zur Zusammenarbeit. Und: Viele von ihnen sind eigensinnig im Umgang mit Hilfe. Sie entwickeln ein eigensinniges Krankheitskonzept, fragen nach Sinn und Bedeutung ihrer Erfahrungen und prüfen ihr (familiäres der professionelles) Gegenüber sehr genau, wie ernst ein Beziehungsangebot gemeint ist.
Die Psychiatrie antwortet oft immer noch mit unzulänglichen Strukturen und simplen Krankheitskonzepten: Wie zwei Monster bewachen „Krankheitseinsicht” und „Compliance” das Tor zu den modernen Hilfen. „Noncompliance”, die vermeintliche Verweigerung der Zusammenarbeit, erscheint als Krankheitsmerkmal, das die Prognose verschlechtert, und nicht als Ausdruck misslungener Kooperation, für die beide Seiten verantwortlich sind.
Thomas Bock erzählt in diesem Buch Geschichten von eigensinnigen Patienten – er berichtet von kreativen Wegen des Zugangs zu jungen Ersterkrankten und zu langfristig Psychoseerfahrenen. Sein Credo: Gerade von eigensinnigen Patienten können wir viel lernen über die Bedeutung von Psychosen, die notwendigen strukturellen Veränderungen der Psychiatrie, über angemessene Beziehungskultur.
Seine Schilderungen werden ergänzt durch ein Gespräch mit Dorothea Buck über den „eigenen Sinn von Psychosen” und durch eine wissenschaftliche Analyse von Prof. Michaela Amering aus Wien zu den subjektiven Voraussetzungen von Genesung: „Hoffnung macht Sinn”
Leseprobe:
Wenn Stationen Patienten, die Schutz suchen, aber keine Medikamente wollen, ablehnen, wenn Einrichtungen des Betreuten Wohnens eine bestimmte Therapie zur Voraussetzung machen, dann machen sie es sich allzu bequem: Unsere eigentliche Arbeit fängt doch beim Dissens erst an. Vorher könnten wir auch an eine Apotheke verweisen. Gerade im Umgang mit Psychosepatienten, die Mühe haben, die eigenen Grenzen zu spüren und zu wahren, ist der Umgang mit Grenzen, Unterschieden und Eigensinn eine spannende Herausforderung.
Einfach nur Medikamente zu geben und Symptome so nachhaltig zum Verschwinden zu bringen, mag im Ausnahmefall ausreichen; doch diese Beispiele werden in der klinischen Psychiatrie immer seltener werden. Sich auf diese Strategien zu beschränken, ist langweilig und ignorant.
Ich plädiere versuchsweise für eine Umwertung: Die „Noncompliance“ des Patienten ist nicht als Krankheitsmerkmal, sondern als Beziehungsangebot und therapeutische Herausforderung auf dem zentralen Feld der Psychose zu sehen.
Eigensinn verweist auf Lebensqualität und innere Kraft. Wenn also in Zukunft ein Patient uns nicht in jedem Fall folgt, wenn er/sie die Standardmedikation nicht begeistert annimmt, sondern Vorbehalte äußert, und wenn es uns gelingt, um Kooperation zu ringen, dann dürfen wir auf eine gute Prognose schließen. Wenn ein Patient aber allzu brav alles annimmt, was wir verschreiben oder vorschreiben, dann sollten wir skeptisch sein und uns fragen, was schief läuft und was wir falsch gemacht haben?
Portrait
Prof. Dr. phil. Thomas Bock, Jg. 1954, leitet als psychologischer Psychotherapeut die Sozialpsychiatrische Ambulanz am Universitätskrankenhaus Eppendorf in Hamburg und war gemeinsam mit Dorothea Buck der Begründer der Psychoseseminare. Er ist Autor zahlreicher Bücher und Chefredakteur von INBALANCE, Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Bipolare Störungen (DGBS).
Prof. Dr. med. Michaela Amering ist Oberärztin der Abteilung für Sozialpsychiatrie an der Universitätsklinik in Wien.
Die Bildhauerin Dorothea Buck, geboren 1917, war nach freier künstlerischer Tätigkeit von 1969 bis 1982 Lehrerin für Kunst und Werken an der Fachschule für Sozialpädagogik I in Hamburg. Zwischen 1936 und 1959 erlebte sie fünf schizophrene Schübe. In ihrem ersten Schub wurde sie in den v.Bodelschwinghschen Anstalten in Bethel zwangssterilisiert. Dorothea Buck war und ist maßgeblich in der Bewegung der Psychiatrie-Erfahrenen aktiv, die sich Ende der 1980er Jahre zu formieren begann. Sie ist die Ehrenvorsitzende des 1992 von ihr mitgegründeten Bundesverbands Psychiatrie-Erfahrener. Zusammen mit Thomas Bock gründete sie 1989 das erste Psychose-Seminar in Hamburg und warb auf vielen Lesereisen im In- und Ausland für die Idee des Trialogs zwischen Betroffenen, Angehörigen und in der Psychiatrie Tätigen. Seit 1997 ist sie Trägerin des Bundesverdienstkreuzes erster Klasse, seit 2008 Trägerin des Großen Verdienstkreuzes des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 168
Erscheinungsdatum 10.07.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-926200-90-7
Verlag Paranus Verlag
Maße (L/B/H) 193/123/17 mm
Gewicht 226
Auflage 8
Verkaufsrang 40.378
Buch (Taschenbuch)
14,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15310463
    Hoffnung Macht Sinn
    von Michaela Amering
    Buch (Kunststoff-Einband)
    24,20
  • 32017425
    Wer bin ich - und wenn ja wie viele?
    von Richard David Precht
    (39)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 15292203
    Tagebuch einer Psychose
    von Bodo Bodenstein
    Buch (Taschenbuch)
    9,80
  • 44464067
    Psychosen
    von Thomas Bock
    Buch (gebundene Ausgabe)
    49,95
  • 3094829
    Ich bin tausend Ich
    von Michael Ertl
    Buch (gebundene Ausgabe)
    4,80
  • 3798211
    Psychosen:
    von Josef Bäuml
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    29,99
  • 30644180
    Irre Verständlich
    von Matthias Hammer
    Buch (Set mit diversen Artikeln)
    29,95
  • 42426381
    Eigensinn
    von Ursula Nuber
    (1)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 29016414
    Psychiatrische Krisenintervention
    von Manuel Rupp
    Buch (Geheftet)
    17,95
  • 6586590
    Auf der Spur des Morgensterns
    von Dorothea Sophie Buck-Zerchin
    Buch (Taschenbuch)
    21,95
  • 44127731
    Nonkonformisten
    von Adam Grant
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 64514573
    Duden - Die deutsche Rechtschreibung / Duden - Deutsche Sprache Bd.1
    von Dudenredaktion
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 72336890
    Kontrollverlust
    von Thorsten Schulte
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 40997846
    Eine kurze Geschichte der Menschheit
    von Yuval Noah Harari
    (26)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47872033
    Besser als Bus fahren
    von Renate Bergmann
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 63762995
    Believe the Hype!
    von Patrick Esume
    (2)
    Buch (Paperback)
    17,95
  • 48778704
    9 Tage wach
    von Eric Stehfest
    (31)
    Buch (Paperback)
    17,95
  • 39953192
    Biologie Anatomie Physiologie
    Buch (gebundene Ausgabe)
    34,99
  • 62292582
    Das geheime Netzwerk der Natur
    von Peter Wohlleben
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 27702618
    Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung
    Buch (Taschenbuch)
    14,80

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Eigensinn und Psychose - Thomas Bock

Eigensinn und Psychose

von Thomas Bock

Buch (Taschenbuch)
14,80
+
=
Der Sinn meiner Psychose

Der Sinn meiner Psychose

Buch (Taschenbuch)
19,95
+
=

für

34,75

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen