Ein Exorzist erzählt

(4)
Trotz des Auftrags Jesu Christi 'Treibt Dämonen aus!' (Mt 10,8) und der Tradition der Kirche ist der Exorzismus in eine Krise geraten, da er von vielen Gläubigen mit Unverständnis betrachtet und daher misstrauisch abgelehnt wird, während zugleich Schwindler, Magier und Kartenleser einen grossen Zulauf erleben. Der offizielle Exorzist der Diözese Rom berichtet in diesem Buch aus der Praxis und erklärt, wie Besessenheit erkannt und was dagegen getan werden kann. Ein solches Buch schwimmt gegen den Storm, aber es ist nicht wegzudiskutieren, dass es in Übereinstimmung mit der Lehre der Bibel, mit dem Lehramt der Kirche und mit der gesunden Tradition steht. Es zeigt die Nöte vieler Leidender, denen geholfen werden kann. Dieses aus tiefem Glauben geschriebene Buch thematisiert die Grundlagen der christlichen Lehre. Zugleich warnt es und klärt über die Gefahren des Okkultismus auf.
Ein klarer und dokumentarischer Überblick für jeden, der in diesen Fragen Informationen aus erster Hand lesen möchte.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 204
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7171-1045-3
Verlag Christiana
Maße (L/B/H) 19,1/12,8/1,8 cm
Gewicht 216 g
Originaltitel Un Esorcista racconta
Abbildungen mit Abbildungen 19 cm
Auflage 7. Auflage
Übersetzer Maria Camminetz
Verkaufsrang 72.168
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 5 - 7 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 11252653
    Okkultismus, Magie, Spiritismus
    von Gabriele Amorth
    Buch (Taschenbuch)
    3,80
  • 4439922
    Pater Pio
    von Gabriele Amorth
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    8,50
  • 11284774
    Wenn Verstorbene nach Befreiung rufen
    von Gabriele Amorth
    (1)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    4,60
  • 11252610
    Dämonische Mächte unserer Zeit
    von Gabriele Amorth
    Buch (Taschenbuch)
    3,80
  • 15238234
    Sei wahrhaft glücklich!
    von Paul Ferrini
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,95
  • 45393872
    Die alten Götter kehren zurück
    von Charlotte Peter
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 33607994
    Die neue Gute Nachricht Bibel für dich
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    13,00
  • 6276600
    Tödliche Schatten - Tröstendes Licht
    von Gereon Goldmann
    Buch (Taschenbuch)
    9,80
  • 47937882
    Weil du wertvoll bist - Für Mädchen
    von Elisabeth Vollmer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • 47937519
    Weil du wertvoll bist - Für Jungen
    von Elisabeth Vollmer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • 88866133
    Das Alte Testament
    von Arik Brauer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 87415631
    Jesus und Judas
    von Amos Oz
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 85293404
    Zu spät.
    von Martin Werlen
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 47789756
    Was ich dir zur Konfirmation wünsche
    von Stephan Sigg
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,95
  • 47241346
    Die Bibel
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,90
  • 90478531
    Die fremde Gestalt
    von Hermann Glettler
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 42399631
    Die Bibel - Altes und Neues Testament (Cabra-Leder-Ausgabe)
    von Martin Luther
    Buch (Kunststoff-Einband)
    14,95
  • 41035173
    Herzlichen Glückwunsch zur Konfirmation
    Buch (gebundene Ausgabe)
    5,00
  • 38038513
    Meine kleine Taufbibel
    von Lizzie Ribbons
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,99
  • 91086048
    Margot Käßmann
    von Uwe Birnstein
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Sehr interessant!
von einer Kundin/einem Kunden aus Neukirchen-Vluyn am 14.01.2014

Ich habe mir das Buch gekauft,da mich Exorzismus sehr interessiert!Ich finde der Autor schreibt das Thema sehr verständlich,sehr realistisch u man kann es gut lesen!Wen Exorzismus auch interessiert,ists ein gutes Buch!

Ein Exorzist erzählt
von Dominique Voigt am 03.05.2011

Jede Form von Magie ist schwarze Magie. Dies ist eine der Kernaussagen des Chefexorzisten des Vatikans, Gabriele Amorth, in seinem Buch "Ein Exorzist erzählt", in dem er viele Fälle von übernatürlichen Phänomenen rund um den Exorzismus beschreibt. Amorth's Lehrmeister war der Exorzist Pater Candido Amantini (S. 14). Nach Amorth... Jede Form von Magie ist schwarze Magie. Dies ist eine der Kernaussagen des Chefexorzisten des Vatikans, Gabriele Amorth, in seinem Buch "Ein Exorzist erzählt", in dem er viele Fälle von übernatürlichen Phänomenen rund um den Exorzismus beschreibt. Amorth's Lehrmeister war der Exorzist Pater Candido Amantini (S. 14). Nach Amorth ist es demnach wichtig und eines der strengsten Gebote des Evangeliums zu beachten, nämlich seinen Feinden zu verzeihen (S. 108). Das heißt, dass man auch für jene beten sollte, die eine Verwünschung (häufigster Grund für Besessenheit) ausgeübt haben (S. 127) und eben für die Dämonen, die auf irgendeine Weise Einfluss (direkt oder durch Belästigungen wie unerklärliche Geräusche) auf den Betroffenen ausüben. Dem Dämon sollte man dennoch mit aller Strenge gegenübertreten, so durch Exorzismen nach dem Rituale, Gebete unter anderem zu Jesus Christus, der Mutter Maria und dem Erzengel Michael (ein Gebet befindet sich auf Seite 33) und anderen guten Engeln (S. 28) wie den anderen Erzengeln Gabriel und Rafael (S. 32). Der Dämon wehrt sich gegen eine Austreibung durch den Exorzisten mit allen Mitteln wie übermenschlicher Kraft, durch Lügen - wie zum Beispiel der, der Dämon würde den Besessenen zu einem bestimmten Zeitpunkt verlassen - oder der Dämon versucht dem Exorzisten und allen Beteiligten Angst einzujagen, auch mit unbekannten Sprachen wie des Aramäischen, das Jesus Christus und seine Anhänger sprachen. Oft kommt es auch vor, dass der Dämon Dinge sagt, die sonst niemand weiß, außer bestimmte Beteiligte oder der Dämon spricht über allgemeine Sachen. Einige Dämonen haben nach Amorth schon zugegeben, dass der Exorzismus den Dämon mehr quält als er in Hölle zu erwarten habe. Denn für seine bösen Taten muss auch der Dämon in die ewige Hölle hinab und wird für seine Lust am Bösen als Dämon mehr gequält als dies vorher der Fall gewesen ist, so Amorth auf Seite 28. Die Befreiung der Welt von der Erbsünde des Bösen hat Jesus Christus mit seinem freiwilligen Tod am Kreuz erreicht. Ohne die Liebe von Jesus Christus würden wir noch heute im Dunkeln leben. So heißt es im Evangelium nach Matthäus 8,29: "Was haben wir mit Dir zu tun, Sohn Gottes? Bist Du hergekommen, um uns schon vor der Zeit zu quälen". Auch Amorth meint auf Seite 18, dass das Böse, der Schmerz, der Tod, die Hölle nicht das Werk Gottes sind. Hierzu werden auch einige Dämonen angehört. Nach Amorth hat Jeder von uns auch einen Schutzengel und niemand braucht sich vor Dämonen zu fürchten, solange man die Sakramente annimmt, ein Leben nach dem Evangelium lebt, betet und im Notfall auch einen Exorzisten beansprucht. In der Heiligen Bibel sind 4 sichere Wahrheiten enthalten: Gott will, dass alle gerettet werden; niemand ist für Hölle vorbestimmt; Jesus ist für alle gestorben; alle erhalten die für die Rettung nötige Gnade (S. 19). Das irdische Leben ist demnach eine Prüfung der Treue zu Gott (S. 24).

Ein Exorzist erzählt
von Dominique Voigt am 03.05.2011

Jede Form von Magie ist schwarze Magie. Dies ist eine der Kernaussagen des Chefexorzisten des Vatikans, Gabriele Amorth, in seinem Buch "Ein Exorzist erzählt", in dem er viele Fälle von übernatürlichen Phänomenen rund um den Exorzismus beschreibt. Amorth's Lehrmeister war der Exorzist Pater Candido Amantini (S. 14). Nach Amorth... Jede Form von Magie ist schwarze Magie. Dies ist eine der Kernaussagen des Chefexorzisten des Vatikans, Gabriele Amorth, in seinem Buch "Ein Exorzist erzählt", in dem er viele Fälle von übernatürlichen Phänomenen rund um den Exorzismus beschreibt. Amorth's Lehrmeister war der Exorzist Pater Candido Amantini (S. 14). Nach Amorth ist es demnach wichtig und eines der strengsten Gebote des Evangeliums zu beachten, nämlich seinen Feinden zu verzeihen (S. 108). Das heißt, dass man auch für jene beten sollte, die eine Verwünschung (häufigster Grund für Besessenheit) ausgeübt haben (S. 127) und eben für die Dämonen, die auf irgendeine Weise Einfluss (direkt oder durch Belästigungen wie unerklärliche Geräusche) auf den Betroffenen ausüben. Dem Dämon sollte man dennoch mit aller Strenge gegenübertreten, so durch Exorzismen nach dem Rituale, Gebete unter anderem zu Jesus Christus, der Mutter Maria und dem Erzengel Michael (ein Gebet befindet sich auf Seite 33) und anderen guten Engeln (S. 28) wie den anderen Erzengeln Gabriel und Rafael (S. 32). Der Dämon wehrt sich gegen eine Austreibung durch den Exorzisten mit allen Mitteln wie übermenschlicher Kraft, durch Lügen - wie zum Beispiel der, der Dämon würde den Besessenen zu einem bestimmten Zeitpunkt verlassen - oder der Dämon versucht dem Exorzisten und allen Beteiligten Angst einzujagen, auch mit unbekannten Sprachen wie des Aramäischen, das Jesus Christus und seine Anhänger sprachen. Oft kommt es auch vor, dass der Dämon Dinge sagt, die sonst niemand weiß, außer bestimmte Beteiligte oder der Dämon spricht über allgemeine Sachen. Einige Dämonen haben nach Amorth schon zugegeben, dass der Exorzismus den Dämon mehr quält als er in Hölle zu erwarten habe. Denn für seine bösen Taten muss auch der Dämon in die ewige Hölle hinab und wird für seine Lust am Bösen als Dämon mehr gequält als dies vorher der Fall gewesen ist, so Amorth auf Seite 28. Die Befreiung der Welt von der Erbsünde des Bösen hat Jesus Christus mit seinem freiwilligen Tod am Kreuz erreicht. Ohne die Liebe von Jesus Christus würden wir noch heute im Dunkeln leben. So heißt es im Evangelium nach Matthäus 8,29: "Was haben wir mit Dir zu tun, Sohn Gottes? Bist Du hergekommen, um uns schon vor der Zeit zu quälen". Auch Amorth meint auf Seite 18, dass das Böse, der Schmerz, der Tod, die Hölle nicht das Werk Gottes sind. Hierzu werden auch einige Dämonen angehört. Nach Amorth hat Jeder von uns auch einen Schutzengel und niemand braucht sich vor Dämonen zu fürchten, solange man die Sakramente annimmt, ein Leben nach dem Evangelium lebt, betet und im Notfall auch einen Exorzisten beansprucht. In der Heiligen Bibel sind 4 sichere Wahrheiten enthalten: Gott will, dass alle gerettet werden; niemand ist für Hölle vorbestimmt; Jesus ist für alle gestorben; alle erhalten die für die Rettung nötige Gnade (S. 19). Das irdische Leben ist demnach eine Prüfung der Treue zu Gott (S. 24).


Wird oft zusammen gekauft

Ein Exorzist erzählt - Gabriele Amorth

Ein Exorzist erzählt

von Gabriele Amorth

(4)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Memoiren eines Exorzisten - Gabriele Amorth

Memoiren eines Exorzisten

von Gabriele Amorth

Buch (Taschenbuch)
8,50
+
=

für

18,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen