Ein Jahr in drei Tagen

(2)
Um ihre Ehe mit Simon wieder auf Kurs zu bringen, bucht Laura ein Krimiwochenende. Ein Rollenspiel mit fiktiver Leiche, acht Ermittlern und einem Mörder, ganz in der Nähe der Ostsee.
Simon scheint das Wochenende in vollen Zügen zu genießen, für Laura dagegen entwickelt es sich mehr und mehr zu einem Alptraum. Da ist die attraktive Irin, die Simon schöne Augen macht. Da ist der verknackste Knöchel, der sie ans Haus fesselt und da ist ihre Rolle, die sie nicht spielen will.
Während alle mit Eifer einen 'Mörder' suchen, beginnt für Laura eine Erinnerungsreise durch das zurückliegende Jahr. Hin- und hergeworfen zwischen den Ereignissen vor Ort und den Erlebnissen der letzten Monate, beginnt Laura zu kämpfen. Um Simon. Um ihre Ehe. Gegen die Last von Schuldgefühlen.
Portrait
Ich wurde 1974 geboren. Nach Schule, Abitur und Au-Pair-Aufenthalt in Irland studierte ich erst Sport und Deutsch auf Lehramt und wechselte später auf Soziale Verhaltens- und Erziehungswissenschaften. Seit 2008 schreibe ich Kurzgeschichten, von denen einige in Anthologien veröffentlicht wurden. „Ein Jahr in drei Tagen“ ist meine erste längere Erzählung. 2016 habe ich meinen zweiten Roman "Die Müdlis" (ein Gute-Nacht-Roman für Kinder) veröffentlicht.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 115, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.07.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783847697299
Verlag Neobooks
Verkaufsrang 62.625
eBook
1,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 50201498
    Spell Cat
    von Tara Lain
    eBook
    7,40
  • 44409796
    Im Schatten der Bräutigamseiche
    von Petra Pfänder
    (7)
    eBook
    9,99
  • 32288124
    Der Schieber
    von Cay Rademacher
    (14)
    eBook
    7,99
  • 61751423
    Der Schrei des roten Lotusfalken
    von Youssef Zemhoute
    eBook
    4,99
  • 36300598
    Sissis Tod
    von Bernhard Barta
    (6)
    eBook
    7,99
  • 44200911
    Veilchens Feuer
    von Joe Fischler
    (41)
    eBook
    7,99
  • 43254120
    Dunkeltraum
    von Christine Drews
    eBook
    5,99
  • 42742010
    Die Töchter der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.2
    von Anne Jacobs
    (18)
    eBook
    8,99
  • 44355080
    Asche
    von Sven Heuchert
    eBook
    4,99
  • 51367519
    Das Super Krimi Riesen-Paket Januar 2017: 1714 Seiten Thriller Spannung
    von Wolf G. Rahn
    eBook
    13,99
  • 41198722
    Spiel der Zeit / Clifton Saga Bd.1
    von Jeffrey Archer
    (62)
    eBook
    8,99
  • 46083244
    Rat der Neun - Gezeichnet
    von Veronica Roth
    (64)
    eBook
    15,99
  • 55402914
    Die gefährlichen Intrigen des Marquis de Cinq-Mars
    von Nora Berger
    eBook
    3,99
  • 25441897
    Das Haus der Schwestern
    von Charlotte Link
    (31)
    eBook
    9,99
  • 47872220
    AchtNacht
    von Sebastian Fitzek
    (130)
    eBook
    9,99
  • 64194899
    Rote Wüstenblume - Thriller
    von B.C. Schiller
    (1)
    eBook
    3,99
  • 64551627
    Aschemädchen - Thriller
    von Wilhelm J. Krefting
    (4)
    eBook
    3,99
  • 48059780
    Gefährliche Côte Bleue / Capitaine Roger Blanc Bd. 4
    von Cay Rademacher
    eBook
    11,99
  • 47841201
    Der Näher
    von Rainer Löffler
    (50)
    eBook
    9,99
  • 47839884
    Vogelkoje / Mamma Carlotta Bd.11
    von Gisa Pauly
    (11)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein Jahr in 115 Seiten
von Mirjam Häger aus Völklingen am 02.08.2015

Die Schöpferin von »Ein Jahr in drei Tagen« schrieb in den vergangenen Jahren zahlreiche Kurzgeschichten für unterschiedliche Altersklassen, von denen mindestens eine den Sprung in Anthologien vollbracht hat. Sie steuerte einen Beitrag zur Kurzgeschichtensammlung »Mordsschule - Wenn Pauker morden und Schüler lynchen« bei, die im vergangenen Herbst unter dem... Die Schöpferin von »Ein Jahr in drei Tagen« schrieb in den vergangenen Jahren zahlreiche Kurzgeschichten für unterschiedliche Altersklassen, von denen mindestens eine den Sprung in Anthologien vollbracht hat. Sie steuerte einen Beitrag zur Kurzgeschichtensammlung »Mordsschule - Wenn Pauker morden und Schüler lynchen« bei, die im vergangenen Herbst unter dem Banner des »Kleinen Buch Verlags« herausgegeben wurde. Eine der kurzen Geschichten, die Yvonne Kaeding geschrieben hatte, bildete die Vorlage für ihre erste längere Erzählung, eben das vorliegende »Ein Jahr in drei Tagen«. »Lang« ist in diesem Fall eine relative Aussage, denn mit 115 reinen Textseiten, die zudem auch noch relativ großzügig bedruckt wurden, erfüllt es eher die quantitativen Voraussetzungen für den »kleinen Schmöker für zwischendurch«. Was nichts Schlechtes sein muss, denn bekanntlich macht ein guter Espresso die Leute wacher als ein dicker Pott Milchkaffee. Und um es vorweg zu nehmen: Wäre »Ein Jahr in drei Tagen« ein Kaffee, dann wäre er ein ziemlich hoch konzentrierter. Das kleine Buch wurde im Eigenverlag veröffentlicht und ist sowohl als Taschenbuch für 6,50 Euro als auch als E-Book für 1,49 Euro erhältlich. Es erschien am 14. Juli des vergangenen Jahres, hat also im Laufe dieser Woche seinen ersten Geburtstag gefeiert. »Ein Jahr in drei Tagen« erzählt aus der Draufsicht die Geschichte von Laura und Simon, die beide die Dreißig überschritten haben und seit einer Weile miteinander verheiratet sind. Wie das selbst in den besten Haushalten häufig so ist, haben der Zahn der Zeit und vor allem ein schwerer Schicksalsschlag an ihrer Ehe genagt, weswegen die beiden inzwischen miteinander fremdeln und ihre Beziehung am Stock geht. Neuer Schwung soll durch ein »Krimiwochenende« in die Ehe kommen, einem an der Ostsee stattfindenden Rollenspel mit einer fiktiven Leiche, einem Mörder und acht Ermittlern. Tatsächlich scheint es solche Krimi-Events in verschiedenen Hotels zu geben, womit die Rezensentin schon mal etwas dazugelernt hat, und vielleicht motiviert das Buch die ein oder andere Leserin ja sogar dazu, selbst an solch einem kleinen Spektakel teilzunehmen. Das Buch selbst ist nicht einfach in Kapitel gegliedert, sondern in die einzelnen Tage, an denen das Rollenspiel stattfindet, zudem einen Prolog, in dem das »Davor« erzählt wird. Das Wochenende selbst, das von Laura als Geschenk für ihren von Krimis begeisterten Partner gebucht wird, verläuft schließlich anders als geplant: Während der Ehemann eine fabelhafte Zeit zu haben scheint, laboriert sie selbst an einem vernacksten Knöchel, einer Rolle, die sie aus an dieser Stelle nicht näher zu erläuternden persönlichen Gründen weißgott nicht spielen will, und an einer Mitspielerin, die sich Simon gegenüber nicht so verhält, wie es ihr recht wäre. Statt auf Mördersuche begibt sich Laura auf eine Suche zu sich selbst, reflektiert das hinter ihr und Simon liegende Jahr genau wie die Ereignisse, die sich vor Ort an der Ostsee abspielen, und zieht daraus Konsequenzen. »Ein Jahr in drei Tagen« ist ein Buch der leisen Töne, die dennoch gewaltig im Kopf der Leser hallen werden. Eine der größten Stärken liegt dabei in der Charakterzeichnung, die sich einerseits bei allen am Spiel beteiligten Personen zeigt, denen trotz der Kürze des Buches eine erstaunliche Tiefe und ein deutlicher individueller Anstrich verpasst wurde, vor allem aber in der Konstruktion der Figur der Laura. Obwohl das Buch nicht aus ihrer eigenen Perspektive erzählt wird, schafft es Yvonne Kaeding auf beeindruckende Weise, eine facettenreiche Persönlichkeit zu entwickeln, die vielschichtiger und tiefgründiger kaum sein könnte. Die Spannung, die der Geschichte zugrunde liegt, ist in keinster Weise dem gespielten Verbrechen geschuldet, sondern einzig das Ergebnis ihrer Gefühlswelt. Die Krimihandlung dient stattdessen als auflockernder Rahmen. Das Ganze in einen solchen zu gießen, ist dennoch eine äußerst erfrischende Idee, die nicht einfach nur unverbraucht ist, sondern es vermutlich auch bleiben wird, denn so schnell wird man mit keinem zweiten Roman rechnen können, der rund um ein Krimiwochenende konstruiert werden wird. Fernab der vielen einfachen Liebesgeschichten, die heutzutage im Eigenverlag veröffentlicht werden, hat Yvonne Kaeding eine tiefsinnige Geschichte geschaffen, die sich stark von anderen Büchern abhebt und eine viel größere Aufmerksamkeit verdient hätte, als sie vermutlich in dem Jahr seit ihrem Erscheinen erfahren hat. Dabei ist »Ein Jahr in drei Tagen« keineswegs ein trübsinniger Roman, im Gegenteil: Trotz der behandelten Probleme wird die Erzählung leichtfüßig vorgetragen und spart nicht mit originellen Momenten. Durch ihre Mischung aus schweren Gedanken auf der einen Seite, durch humorvolle Elemente auf der anderen, durch ihre Schwerpunktsetzung sowohl auf den Faktor »Liebe«, auf den Faktor »Schuld« als auch auf den Faktor »Krimi« (wenngleich in einem ganz anderen Sinne als üblich), ist der Autorin eine äußerst eigenständige und äußerst gelungene Kombination geglückt, von der man nicht erwarten konnte, dass sie funktioniert ... aber sie funktioniert exzellent.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Hier sind vielerlei Facetten des menschlichen Lebens humorvoll und mit Tiefsinn aufgegriffen
von einer Kundin/einem Kunden am 22.02.2015

Die Autorin hat mit diesem Buch für mich "ins Schwarze getroffen. Der Schreibstil lädt zum Lesen ein und bringt einen direkt mit ins Geschehen. Manchmal musste ich zwar einige Stellen zweimal lesen, da es durch das Rollenspiel, in dem es hier geht, teils etwas verquer rüberkommt. Aber, ich denke,... Die Autorin hat mit diesem Buch für mich "ins Schwarze getroffen. Der Schreibstil lädt zum Lesen ein und bringt einen direkt mit ins Geschehen. Manchmal musste ich zwar einige Stellen zweimal lesen, da es durch das Rollenspiel, in dem es hier geht, teils etwas verquer rüberkommt. Aber, ich denke, die ineinander übergehenden Abläufe sind durchaus so von Yvonne Kaeding gewollt, da der Tiefsinn hierdurch erst richtig zum Tragen kommt. Die Protagonisten Laura und Simon, die nach einem schweren Schicksalsschlag in einer Ehekrise stecken, verbringen ein Krimi-Wochenende in einem Landhaus und stoßen hier auf einige Dinge, die ihnen vorher nicht bewusst waren. Was ich besonders an dem Buch zu schätzen weiß, ist, dass es Humor, Tiefsinn, etwas Crime und auch Liebe enthält und das in einem guten Mix verwoben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ein Jahr in drei Tagen

Ein Jahr in drei Tagen

von Yvonne Kaeding

(2)
eBook
1,49
+
=
Talamadre

Talamadre

von Mila Brenner

(4)
eBook
3,99
+
=

für

5,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen