Thalia.de

Ein österreichischer Don Juan

Roman

Der 1929 erstmals erschienene, jetzt endlich wiederentdeckte Epochenroman zielt auf die gnadenlose Entzauberung der österreichischen Monarchie zwischen 1889 und 1914 ab: Der wohlhabende Wiener Baron Erwein von Raidt ist ein Frauenheld wie er im Buche steht. Sein intimes Verhältnis mit der schönen Witwe Löwenstein lässt er schnell fallen, als er ihrer blutjungen und empfindsamen Tochter Cecile begegnet. Es entfacht sich ein wahres Fegefeuer der Eitelkeiten, das seinen vorläufigen, fulminanten Höhepunkt erreicht, als Cecile schwanger wird. Kurzerhand verkuppelt der Baron sie mit einem nichtsahnenden Industriellen. Cecile durchschaut den wahren Charakter Erwein von Raidts zu spät. Zu diesem Zeitpunkt ist sie bereits unheilbar krank. Für den einstigen skrupellosen Frauenhelden und Bonvivant vergehen die Jahre weiter mit Liebesabenteuern, Verführungen und Eroberungen – bis ihn schließlich seine letzte Geliebte verwandelt und zu ihrem hörigen Sklaven macht. Ein Roman wie eine Axt, der uns die schillernde Zeit der ausgehenden Habsburgermonarchie in seltener Intensität nahezubringen versteht.
"Erzählt wird darin scharfsinnig und spitzzüngig ein Reigen der Lieblosigkeiten vor dem Hintergrund der letzten Jahrzehnte der Habsburgermonarchie. Dieser Abgesang auf die gar nicht so gute alte Zeit erinnert ein wenig an Joseph Roth, mehr aber noch an den gegen Nostalgie resistenteren Ödön von Horváth. Kunstvoll verwoben hat die Autorin in diesem Sittenbild jede Menge bitterböse Geschichten aus der Wienerstadt."
– Franz Haas am 24. Mai 2016 in 'Der Standard'
"Es ist ein Abgesang auf die vermeintlich heile Welt von gestern, den Marta Karlweis hier anstimmt – ein glänzend geschriebener, bitterböser Roman, der die Wiederentdeckung der Autorin und ihres Werks befeuern sollte."
– Michael Omasta in 'Der Falter', Bücher-Frühling 2016
"Marta Karlweis ist nach Maria Lazar die zweite Autorin, die man dank des Verlags 'Das vergessene Buch' wiederentdecken kann. [...] eine röntgenscharfe Charakterstudie"
– Florian Welle am 12. Januar 2016 in der 'Süddeutschen Zeitung'
Portrait
Marta Karlweis war die Tochter des Bühnenautors Carl Karlweis (1850–1901) und Schwester von Oskar Karlweis. Nach dem Abitur begann sie ein Psychologie-Studium, das sie allerdings schon 1907 abbrach, um den Industriellen Walter Stross zu heiraten. Aus dieser Ehe gingen die Töchter Bianka (* 1908) und Emmy (* 1910) hervor.
Im Februar 1915 lernte sie in Altaussee Jakob Wassermann kennen, mit dem sie bald eine Liebesbeziehung einging. Im August 1919 zogen sie gemeinsam nach Altaussee. Am 21. Februar 1924 kam ihr Sohn Carl Ulrich (Charles) zur Welt. Sie heiratete – als dessen zweite Ehefrau – Wassermann im Jahr 1926.
Nach Jakob Wassermanns Tod 1934 zog sie in die Schweiz und nahm ihr Studium der Psychologie wieder auf. Sie studierte bei Carl Gustav Jung Analytische Psychologie. 1939 ging sie an die McGill-Universität in Montreal. Bis zu ihrem Tod arbeitete sie in ihrer psychiatrischen Praxis in Ottawa. Am 2. November 1965 starb Marta Karlweis auf einer Reise in der Schweiz.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Johann Sonnleitner
Seitenzahl 270
Erscheinungsdatum 07.12.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-200-04259-9
Verlag DVB Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 177/111/22 mm
Gewicht 259
Auflage 1
Illustratoren Leandra Eibl
Buch (Taschenbuch)
17,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40681604
    Die Vergiftung
    von Maria Lazar
    Buch (Taschenbuch)
    17,90
  • 21245484
    Sunrise
    von Michael Köhlmeier
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 44356096
    2084
    von Boualem Sansal
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 15570411
    Flann O’Brien für Boshafte
    von Flann O'Brien
    Buch (Taschenbuch)
    6,00
  • 44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (85)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2863848
    Gilgi, eine von uns
    von Irmgard Keun
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44405070
    Klagen Eines Knaben
    von Carl Ehrenstein
    Buch (Taschenbuch)
    27,99
  • 42221786
    Marias Testament
    von Colm Tóibín
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • 44407752
    Waldo
    von Klaus D. Wagner
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95
  • 44358323
    Der letzte Granatapfel
    von Bachtyar Ali
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 44261663
    Stolz und Vorurteil
    von Jane Austen
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 44382940
    Stattromantik
    von Nadine Koberling
    Buch (Taschenbuch)
    5,99
  • 39188287
    Die Eheprobe
    von Melanie Gideon
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44194350
    Der Garten über dem Meer
    von Mercè Rodoreda
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 5773504
    Das Verbrechen
    von Mela Hartwig
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,00
  • 35313938
    Seelenwege
    von Ina Ruschinski
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 42419324
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (179)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 26003861
    Herr Mozart wacht auf
    von Eva Baronsky
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44176199
    Was ich sonst noch verpasst habe
    von Lucia Berlin
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 44284674
    Der Überläufer
    von Siegfried Lenz
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Ein österreichischer Don Juan

Ein österreichischer Don Juan

von Marta Karlweis

Buch (Taschenbuch)
17,90
+
=
Die Eingeborenen von Maria Blut

Die Eingeborenen von Maria Blut

von Maria Lazar

Buch (Taschenbuch)
17,90
+
=

für

35,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen