Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ein Soufflé zum Sterben

Der Gourmet-Krimi aus Frankreich

(3)
Lyon, Heimat von Paul Bocuse, Gourmethauptstadt Frankreichs – doch die Welt der Spitzengastronomie kann ein gefährliches Pflaster sein. Das muss auch Laure Grenadier feststellen. Die Chefredakteurin des Pariser Gourmetmagazins Plaisirs de Table reist nach Lyon, um eine Reportage über die berühmten Bouchons vorzubereiten. Die traditionellen Restaurants sind bekannt für ihre vorzügliche regionale Küche und ihre Gastfreundschaft. Doch dann wird der Besitzer des Petit Pouce in der bekannten Rue Saint-Jean kaltblütig ermordet. Ein Schock – schließlich kannte Laure ihn persönlich. Als ein zweiter Wirt stirbt, greift Panik um sich. Wer hat es auf die Bouchons abgesehen?
Portrait
Vanessa Barrot, eigentlich Anwältin aus Paris, trieb die Lust an gutem Essen und guten Kriminalromanen dazu, gemeinsam mit ihrem guten Freund, dem Autor und Musiker Noël Balen, eine Krimireihe zu schreiben, die in der französischen Gourmetszene spielt. Die Serie wird in Frankreich gerade fürs Fernsehen verfilmt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641176594
Verlag btb
Übersetzer Alexandra Baisch
Verkaufsrang 10.751
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der Geschmack von Salz und Honig
    von Hannah Tunnicliffe
    (8)
    eBook
    9,99
  • Stürmische Côte d´Azur
    von Christine Cazon
    (9)
    eBook
    9,99
  • Tod in der Provence
    von Pierre Lagrange
    (22)
    eBook
    9,99
  • Bretonische Flut
    von Jean-Luc Bannalec
    (25)
    eBook
    9,99
  • Brennender Midi / Capitaine Roger Blanc Bd. 3
    von Cay Rademacher
    (43)
    eBook
    8,99
  • Das Seehaus
    von Kate Morton
    (77)
    eBook
    9,99
  • Jeremias Voss und die Tote vom Fischmarkt - Der erste Fall
    von Ole Hansen
    (19)
    eBook
    5,99
  • Tödlicher Tramontane
    von Yann Sola
    (7)
    eBook
    9,99
  • Provenzalische Intrige
    von Sophie Bonnet
    (14)
    eBook
    9,99
  • Erbe und Schicksal / Clifton-Saga Bd.3
    von Jeffrey Archer
    (26)
    eBook
    9,99
  • Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind
    von Jonas Jonasson
    (39)
    eBook
    9,99
  • Madame le Commissaire und der Tod des Polizeichefs
    von Pierre Martin
    (19)
    eBook
    9,99
  • Mörderischer Mistral / Capitaine Roger Blanc Bd. 1
    von Cay Rademacher
    (21)
    eBook
    7,99
  • Inspektor Jury und die Frau in Rot / Inspektor Jury Bd.23
    von Martha Grimes
    (4)
    eBook
    8,99
  • Willkommen in Night Vale
    von Joseph Fink, Jeffrey Cranor
    eBook
    15,99
  • Strandgut - Küstenstrich - Gezeitenspiel
    von Benjamin Cors
    (1)
    eBook
    12,99
  • Der Gerechte
    von John Grisham
    (11)
    eBook
    9,99
  • Schwarzer Lavendel
    von Remy Eyssen
    (44)
    eBook
    8,99
  • Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (57)
    eBook
    12,99
  • Der Commissaire kocht
    von Julie Masson
    (5)
    eBook
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Ein Soufflé zum Sterben

Ein Soufflé zum Sterben

von Noël Balen, Vanessa Barrot
eBook
7,99
+
=
Der Lavendel-Coup

Der Lavendel-Coup

von Carine Bernard
(4)
eBook
4,99
+
=

für

12,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
1

Langweilige Aufzählung von Spezialitäten und Restaurants
von Frankreich aus Linz am 07.01.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich liebe Frankreich Krimis! War deshalb recht gespannt auf dieses Buch. All jenen, die Madame le commissaire, provencalische Intrigen etc. gerne lesen, kann ich nur empfehlen - Finger weg. Es ist eine langatmige Aufzählung von Speisen, Sehenswürdigkeiten und Restaurants. Die Hauptfigur kennt scheinbar alles und jeden. Nach ca. 50... Ich liebe Frankreich Krimis! War deshalb recht gespannt auf dieses Buch. All jenen, die Madame le commissaire, provencalische Intrigen etc. gerne lesen, kann ich nur empfehlen - Finger weg. Es ist eine langatmige Aufzählung von Speisen, Sehenswürdigkeiten und Restaurants. Die Hauptfigur kennt scheinbar alles und jeden. Nach ca. 50 Seiten hat sich noch immer keine Spannung bzw. Leselust aufgebaut. Werde es aber trotzdem bis zum bitteren Ende durchstehen. Dann widme ich mich wieder einem Ballanec Krimi.

Ziemlich langwielig
von einer Kundin/einem Kunden am 20.12.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich fand den Roman zum Gähnen langweilig. Von Krimi kein Spur. Habe schon einige Krimis gelesen. Manchmal habe ich eine Seite überflogen. Es liest sich wie ein leichter Roman zum Nachmittag.

Französische Küche, mit einigen Morden garniert
von Bücher in meiner Hand am 12.04.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Gespannt war ich auf diese neue französische Krimireihe, deren Erstling in Frankreich bereits 2014 erschien. Mit nur 208 Seiten ein kurzes Buch, ideal für einen gemütlichen Nachmittag in der Sonne oder an einem Abend auf dem Sofa zu lesen. Journalistin Laure Grenadier fährt mit Fotograf Paco Alvarez nach Lyon... Gespannt war ich auf diese neue französische Krimireihe, deren Erstling in Frankreich bereits 2014 erschien. Mit nur 208 Seiten ein kurzes Buch, ideal für einen gemütlichen Nachmittag in der Sonne oder an einem Abend auf dem Sofa zu lesen. Journalistin Laure Grenadier fährt mit Fotograf Paco Alvarez nach Lyon um für ein Bouchons-Special in ihrer Dezemberausgabe zu recherchieren. Sie essen sich in mehreren Restaurants satt, tratschen mit den Wirten, philosophieren über perfekte Zubereitungen diverser Nahrungsmittel. Die Gastroniemiejournalistin ist jung, versiert und top in ihrer Branche, dazu hübsch und mit einer guten Figur gesegnet, sie praktiziert Yoga, trinkt Grüntee - für mich zu gewollt in den Gegensatz zur beschriebenen Gourmetkultur gestellt. Fotograf Paco setzt Lebensmittel auf dem Markt, Wirte und Stilleben in Restaurants ins beste Licht. Seine Chefin gefällt ihm, sie verstehen sich gut. Doch als Laure eines Abends, anstatt mit ihm, mit Jean-Philippe essen geht, ist er eifersüchtig. Paco hat Ecken und Kanten und deshalb sprach mich seine Figur mehr an als die der Perfektionistin Laure. Es wird nicht viel gesprochen, es gibt keinerlei Erklärungen bei bestimmten Vorkommnissen, keine Wiederholungen von Gesprächen, dafür einige Lücken: Nach einem Disput mit einem Wirt erfährt man zum Beispiel nicht, ob sie doch noch degustiert und fotografiert haben, denn der nächste Abschnitt geht bei einem Abendessen mit einer anderen Person weiter. Oder die Szenerie wechselt direkt von einem Mittagessen zum frühen Morgen des nächsten Tages. Die Geschichte lebt durch die Beschreibung von Lyon und seinen Restaurants. Die häufige Schilderung oder Aufzählung legendärer französischer Köche macht müde, wenn man Frankreichs Küche und Kochgeschichte nicht gerade als Hobby hat. Als Krimi ist die Geschichte weder spannend noch fesselnd. Als Roman unterhaltend zu lesen, wenn man denn gerne Fleisch isst, Feinschmecker ist und vielleicht gerade in Lyon im Urlaub ist. Schade, denn der Schreibstil gefällt; die Zugreise ist bildhaft beschrieben und auch der Rest ist sprachlich schön umgesetzt. Erst auf den letzten 10-20 Seiten fällt dem Gespann die Lösung der Mordfälle quasi so nebenbei ein. Die Lösung ist witzig und passend zum Buch, das Motiv überraschend - aber Krimi geht meiner Meinung anders. Wie sagt man so schön? "Die Handlung plätschert dahin." Wäre der Krimi nicht als Krimi, sondern als Gourmet-Roman angekündigt, würde ich nicht gross reklamieren. Doch als Kriminalroman wurden meine Erwartungen nicht erfüllt. Fazit: Kein Krimi, sondern ein Feinschmecker-Roman, der mit einigen Morden dekoriert wird. Wer auf Beschreibungen raffinierter Küche steht, ist mit diesem Buch gut bedient. Wer einen spannenden Kriminalroman sucht, muss weiter suchen. 3 Punkte.