Ein Tag mit der Liebe

(1)
Dieses Buch ist ein Kurs in Liebe.

Jede Zeile bringt uns der Wahrheit unseres Lebens näher. Hat man einmal angefangen zu lesen, mag man es nicht mehr aus der Hand legen.

"Die Menschen müssen mich nicht erreichen, aber indem sie sich an mir orientieren, können sie in der staubigen Wüste ihres Alltags und auf dem unruhigen Ozean ihrer Bedürfnisse ihren Weg finden. Sie müssen mich nicht erreichen, sie werden gerettet sein, indem sie sich nach mir richten" - Die Liebe

Mit drei neuen Kapiteln:

Die Grube der Vergessenheit
Gerechtigkeitsfalle
Instrumente der Gedanken und Melodie der Gefühle
Portrait
Dr. Mohsen Charifi, geboren in Teheran, lebt seit 1961 in Deutschland. Nach der Promotion in Physik und Lehr- und Forschungsaufträgen folgte das Studium der Psychologie. Das logisch-abstrakte Denken eines Physikers, das sensible Erfassen von Erlebnisprozessen und seelischen Vorgängen eines Psychotherapeuten und die prägende Mystik des Morgenlandes sowie die nüchterne Aufklärung des Abendlandes bilden als Basis all seines Wirkens eine harmonische Ganzheit.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 30.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86410-142-7
Verlag Windpferd
Maße (L/B/H) 21,6/13,9/2,2 cm
Gewicht 339 g
Auflage 1. Auflage 2016
Verkaufsrang 62.461
Buch (Taschenbuch)
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Jeder bekommt den Partner, den er verdient
    von Hermann Meyer
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • Ein Jahr für die Liebe
    von Yvonne Eisenring
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • Ein Paar. Ein Buch
    von Eduard Augustin, Philipp Keisenberg
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Wahre Liebe im Alltag
    von Clinton Callahan
    Buch (Taschenbuch)
    25,00
  • Trotz allem Liebe
    von Marascha Daniela Heisig
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • Sinn & Unsinn der Ehe heute
    von Mathias Wais
    Buch (Taschenbuch)
    7,50
  • L’amour toujours
    von Eva Amor, Florence Besson, Claire Steinlen
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • Ich und Du - warum?
    von Josef Aldenhoff
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • So viel Freude, so viel Wut
    von Nora Imlau
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn
    von Danielle Graf, Katja Seide
    (22)
    Buch (Klappenbroschur)
    14,95
  • Oje, ich wachse!
    von Hetty van de Rijt, Frans X. Plooij
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Königin und Samurai
    von Veit Lindau, Andrea Lindau
    Buch (Paperback)
    15,00
  • Artgerecht - Das andere Kleinkinderbuch
    von Nicola Schmidt
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Babyjahre
    von Remo H. Largo
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • Das Robbins Power Prinzip
    von Anthony Robbins
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn. Gelassen durch die Jahre 5 bis 10
    von Danielle Graf, Katja Seide
    (2)
    Buch (Paperback)
    16,95
  • Oje, ich wachse!
    von Hetty van de Rijt, Frans X. Plooij
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • Wenn der kleine Sonnenschein zum Quälgeist wird
    von Anne-Claire Kleindienst, Lynda Corazza
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Jeder ist beziehungsfähig
    von Stefanie Stahl
    (7)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Dein kompetentes Kind
    von Jesper Juul
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Ein Tag mit der Liebe

Ein Tag mit der Liebe

von Mohsen Charifi
Buch (Taschenbuch)
16,95
+
=
Wenn die Giraffe mit dem Wolf tanzt

Wenn die Giraffe mit dem Wolf tanzt

von Serena Rust
(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
9,95
+
=

für

26,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Was man braucht, kann man nicht lieben
von einer Kundin/einem Kunden aus Halfing am 17.07.2013
Bewertet: gebundene Ausgabe

Der seit 1961 in Deutschland lebende iranische Psychotherapeut, Physiker und Mystiker Mohsen Charifi lässt in seiner Parabel die Verliebtheit in Form eines jungen Mädchens und die Liebe in Form eines alten Mannes aufeinandertreffen. Im Verlauf des Tages, den sie miteinander verbringen, stellt das junge Mädchen dem alten Mann, der... Der seit 1961 in Deutschland lebende iranische Psychotherapeut, Physiker und Mystiker Mohsen Charifi lässt in seiner Parabel die Verliebtheit in Form eines jungen Mädchens und die Liebe in Form eines alten Mannes aufeinandertreffen. Im Verlauf des Tages, den sie miteinander verbringen, stellt das junge Mädchen dem alten Mann, der die Verliebtheit aus seiner Jugendzeit gut kennt, viele Fragen. Geduldig, gewissenhaft und weise beantwortet der alte Mann ihr diese Fragen, sodass am Ende alle Ängste, Sorgen und Zweifel beseitigt sind und die Verliebtheit bereit ist zur Liebe. Hier spricht ohne Frage ein großer Poet, der die Wirklichkeit hinter den Erscheinungen so klar durchdrungen hat, dass die Wahrheit durch die klare, einfache, direkte dialogische Sprache in den Schoß des Lesers fällt. Ein Beispiel gefällig? Auf die Frage der Verliebtheit, was am Küssen ein Schmerzmittel sein soll, was süchtig macht, antwortet die Liebe: „Hinter jedem Kuss, der nicht nur ein Kind der Leidenschaft und Freude ist, verbirgt sich ein Stückchen Hoffung und Sehnsucht. Hoffnung, dass der andere mir das gibt, war nur ich selbst mir geben kann…Solche Küsse befreien dich kurzfristig wie ein Schmerzmittel von deiner Sehnsucht, geliebt zu werden. Doch wie jedes Schmerzmittel befreien dich diese Küsse nicht von der Ursache des Schmerzes.“ Im Zentrum dieser berührenden Parabel steht der Beweis des Satzes: „Was man braucht, kann man nicht lieben.“ Der im Vordergrund stehende Dialog enthält so viele schöne, starke allegorische und symbolhafte Bilder, dass die Fantasie des Lesers angeregt wird und er bereitwillig der Verwandlung von Verliebtheit in Liebe folgen kann. Aus der Perspektive der unglücklichen, ungeduldigen und mit einem Rucksack voller Erinnerungen, Sehnsüchten, Enttäuschungen, Hoffnungen und Ängsten beladenen Verliebtheit macht sich der Leser auf eine Reise zu sich selbst und begegnet dort „versteinerten Erinnerungen“ und „Minutenwahrheiten“, dem schlechten und dem guten Brauchen sowie den zwei Irrtümern der Liebe. Schließlich dringen wir zusammen mit der Verliebtheit zu den ewigen Fragen der Menschheit vor: „Was ist die Quelle allen Missbrauchens und Leidens?“, „Was ist Glück?“, „Wie verwandeln wir die Ängste in Unbeschwertheit und Leichtigkeit?“ Und schließlich wird auch die letzte Frage noch befriedigend beantwortet: „Warum wurden die Menschen aus dem Paradies vertrieben?“ Die Antworten möchte ich nicht verraten, doch kann man sich manches schwierige Philosophiebuch ersparen, wenn man dieses kleine, feine Buch voller poetischer Perlen, Quintessenzen und Weisheiten liest. Eine Antwort möchte ich zum Schluss aber dennoch verraten. Auf die Frage von Verliebtheit „Wo ist unser Anfang und unser Ende?“ antwortet die Liebe: “Dich gibt es, seit es Menschen gibt. Mich aber gibt es seit Beginn der Zeit. Dich wird es auch so lange geben, wie es Menschen geben wird. Mich wird es immer geben, solange es die Zeit geben wird.“