Thalia.de

Einleben

Roman

(3)
Ginge es nach der Statistik, dann dürfte die kleine Steffi eigentlich gar nicht existieren: Dann hätte ein Arzt im Rahmen des Schwangerenuntersuchungsprogramms die Diagnose "Down-Syndrom" gestellt und ihrer Mutter Johanna eine Abtreibung nahegelegt. Doch Steffi, so scheint es, hat diese Logik erfolgreich hintertrieben und ist da, samt ihrem atypischen Chromosom.
Das Einleben beider, des etwas anderen Kindes in diese Welt und seiner Mutter in den Alltag mit Steffi samt allen Konsequenzen, die sich daran knüpfen, formt Ludwig Laher zu einem vielschichtigen Roman, einem Geflecht aus eindringlichen Momentaufnahmen, tastenden Reflexionen, unerwarteten Bezügen und überraschenden Wendungen.
Ohne moralische Besserwisserei und sentimentale Ungenauigkeiten lädt Laher die Leserschaft ein, ihn auf seiner abenteuerlichen Gratwanderung zu allerlei Wägbarkeiten zu begleiten. Mit der ihm eigenen "mitreißenden Diskretion" - so ein Kritiker über Ludwig Lahers letzten Roman Und nehmen was kommt - nähert sich der Autor so einer der großen Herausforderungen, mit denen uns die modernen Wissenschaften konfrontieren.
Portrait
Ludwig Laher, geb. 1955 in Linz, studierte Germanistik, Anglistik und Klassische Philologie in Salzburg, Dr. phil. und lebt in St. Pantaleon (Oberösterreich). Er schreibt Prosa, Lyrik, Essays, Hörspiele, Drehbücher und Übersetzungen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 167
Erscheinungsdatum 08.09.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85218-603-0
Verlag Haymon Verlag
Maße (L/B/H) 210/134/20 mm
Gewicht 285
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 26771827
    Verfahren
    von Ludwig Laher
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 28986790
    Und nehmen was kommt
    von Ludwig Laher
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 26771845
    Die Farben der Grausamkeit
    von Joseph Zoderer
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,90
  • 28985506
    Nachprüfung eines Abschieds
    von Franz Tumler
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • 21242293
    Die Reise zum Horizont
    von Jürg Amann
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (174)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42435847
    Die Töchter der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.2
    von Anne Jacobs
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45243869
    Das Erbe der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.3
    von Anne Jacobs
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39180909
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 3012777
    Das Parfum
    von Patrick Süskind
    (146)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 47662098
    Strandfliederblüten
    von Gabriella Engelmann
    (7)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 2895239
    Der Richter und sein Henker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    5,99
  • 47602138
    Schlafen werden wir später
    von Zsuzsa Bánk
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 47871065
    Das kann man doch noch essen
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 37821894
    Herrliche Zeiten
    von Norbert Leithold
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    7,99 bisher 22,99
  • 2869112
    Der Sandmann
    von E.T.A. Hoffmann
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    2,00
  • 2896975
    Kleider machen Leute
    von Gottfried Keller
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    1,60
  • 47832573
    Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
    von Joachim Meyerhoff
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

"Einleben ins Unerwartete"
von einer Kundin/einem Kunden am 30.04.2010

Sehr realistisch und ungemein einfühlsam schildert der Autor den Alltag mit der 4-jährigen Steffi, aus der Sicht der Mutter. Als sich wenige Tage nach der Geburt herausstellt, daß die Kleine das Down-Syndrom hat, wird das Leben der 34-jährigen Johanna auf den Kopf gestellt, vor allem im Emotionalen und Philosophischen.... Sehr realistisch und ungemein einfühlsam schildert der Autor den Alltag mit der 4-jährigen Steffi, aus der Sicht der Mutter. Als sich wenige Tage nach der Geburt herausstellt, daß die Kleine das Down-Syndrom hat, wird das Leben der 34-jährigen Johanna auf den Kopf gestellt, vor allem im Emotionalen und Philosophischen. Viele Fragen kreisen um die unerwartete Situation und zeigen das persönliche Dilemma der Mutter, ihr Kind anzunehmen und zu lieben wie es ist, auf. Schwierig gestaltet sich deswegen auch die partnerschaftliche Situation - bis zum Scheitern. Stigmatisierung, Nicht-Akzeptanz und Benachteiligung durch die Gesellschaft werden zum Thema gemacht. Auch Fragen der Pränataldiagnostik werden aufgeworfen. Während der gesellschaftliche Standpunkt meist ein anderer als jener der Mutter ist, findet über alle Probleme hinweg eine langsame, unsentimentale Annäherung Johannas an ihr "Nicht-Standard-Kind" statt. Wie gewohnt hat Ludwig Laher sehr gründlich recherchiert und einen lebensnahen, tiefsinnigen Roman geschrieben, der in einer gelungenen Gratwanderung dieses komplexe Thema intensiv behandelt, ohne moralisierend zu wirken bzw. ohne jemals eine Pro- bzw. Kontra-Position zu beziehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Geschichte über ein Down-Syndrom-Kind
von einer Kundin/einem Kunden am 11.03.2010

Erzählt wird aus der Sicht von Johanna, die ungeplant schwanger wird. Dann erfährt sie, dass ihr Kind das Down-Syndrom hat. Der Autor Ludwig Laher schreibt mit sehr viel Einfühlungsvermögen. Ein Buch, das ich nur empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lesenswerte Entdeckung
von dark_angel aus Ulm am 25.09.2009

Die kleine Steffi kommt mit dem Down-Syndrom auf die Welt. Nicht, weil ihre Mutter Johanna sich bewusst für sie entschieden oder der Gynäkologe die nötigen Untersuchungen versäumt hätte, sondern weil Steffi der Statistik einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Allen Wahrscheinlichkeiten zum Trotz ist sie hier auf dieser... Die kleine Steffi kommt mit dem Down-Syndrom auf die Welt. Nicht, weil ihre Mutter Johanna sich bewusst für sie entschieden oder der Gynäkologe die nötigen Untersuchungen versäumt hätte, sondern weil Steffi der Statistik einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Allen Wahrscheinlichkeiten zum Trotz ist sie hier auf dieser Welt... Ludwig Laher lädt den Leser ein in das "Einleben" von Steffi und Johanna. Wie wird es Steffi auf dieser Welt ergehen? Wie wird Johanna mit ihrer unerwarteten Rolle als Mutter eines Kindes mit Down-Syndrom zurecht kommen? Wie wird sich der Alltag der beiden gestalten? Entstanden ist dabei ein vielschichtiger Roman mit Momentaufnahmen, der Auseinandersetzung mit dem Thema Down-Syndrom, Gedanken und Überlegungen. Die knapp 168 Seiten des Romans ließen zu Anfang leise Zweifel in mir aufkommen, ob denn so ein dünner Roman ein derart ernstes Thema überhaupt zufriedenstellend behandeln könne, ohne oberflächlich oder klischeehaft zu wirken. Doch bereits nach wenigen Seiten wusste ich, dass ich hier ein Kleinod in den Händen halte. Die Sprache des Autors unterscheidet sich dabei wesentlich von anderen gängigen (Schicksals-)Romanen. Sie wirkt anfangs sogar etwas befremdlich durch die distanzierte und protokollierende Art. Doch vielleicht ist gerade das nötig, um den Leser auf dieser Reise zu begleiten. Des weiteren vermag der Autor in einem Satz viele verschiedene Aspekte gleichzeitig zu verpacken und vermittelt einem derart viel, wofür andere Autoren vielleicht fünf (oder mehr) Sätze brauchen. Es kein Buch, das man einfach so in einem Rutsch durchliest, sondern Aufmerksamkeit erfordert, um all diese Facetten nachvollziehen zu können und sich selbst Gedanken darüber zu machen. Denn der Autor will dabei nicht belehren oder einem seine eigene Meinung aufdrängen. Für mich ist Ludwig Laher eine Entdeckung, die sich gelohnt hat. Der 1955 in Linz geborene Autor, studierte Germanistik, Anglistik und Klassische Philologie in Salzburg. Er hat u.a. "Herzfleischentartung" und "Und nehmen was kommt" verfasst, die nach "Einleben" meine Neugier geweckt haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Einleben

Einleben

von Ludwig Laher

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
+
=
Letzte Freunde / Old Filth Trilogie Bd. 3

Letzte Freunde / Old Filth Trilogie Bd. 3

von Jane Gardam

(11)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
+
=

für

41,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen