Thalia.de

Empfindliche Wahrheit

Thriller. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimi-Preis; International 2014 (2. Platz)

(30)

In der britischen Kolonie Gibraltar findet eine streng geheime Anti-Terror-Operation statt: Ein islamistischer Waffenkäufer soll entführt werden. Die Drahtzieher: Fergus Quinn, ein hochrangiges Regierungsmitglied, und Jay Crispin, Chef einer internationalen Sicherheitsfirma.
Toby Bell, ein Mitarbeiter Quinns, stolpert über die geheime Aktion. Irgendetwas ist an der Sache faul und soll vertuscht werden. Seine Nachforschungen bringen ihn in eine gefährliche Lage. Toby muss sich zwischen seinem Gewissen und der Verpflichtung gegenüber dem britischen Geheimdienst entscheiden.

Rezension
"Geschickt wechselt er zwischen den Zeiten, würzt die hochpolitischen Machenschaften mit Informationen über persönliche Schicksale und treibt die Geschichte rasant vorwärts.", SRF - Schweizer Radio und Fernsehen, Luzia Stettler, 05.12.2013
Portrait
John le Carré, geboren 1931 in Poole, Dorset, studierte in Bern und Oxford Germanistik, bevor er in diplomatischen Diensten u. a. in Bonn und Hamburg tätig war. Er lebt mit seiner Frau in Cornwall und London. 2011 wurde John le Carré mit der "Goethe-Medaille" für sein "eindrucksvolles humanistisches Plädoyer" in seinem Lebenswerk ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 14.11.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28685-3
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 190/121/31 mm
Gewicht 336
Originaltitel A Delicate Truth
Buch (Taschenbuch)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 21276332
    Der Willy ist weg
    von Jörg Juretzka
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    11,95
  • 35471048
    Empfindliche Wahrheit
    von John le Carré
    (30)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 35327680
    Schattenstill / Cassie Maddox Bd.4
    von Tana French
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39981199
    Der Spion, der aus der Kälte kam
    von John Le Carré
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2798412
    Nordermoor
    von Arnaldur Indriðason
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 42426367
    Ostfriesenwut / Ostfriesenwut Bd.9
    von Klaus-Peter Wolf
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 46298667
    Konklave
    von Robert Harris
    (29)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,99
  • 44284166
    Schwarzes Gold
    von Dominique Manotti
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,00
  • 32431872
    Die Tunis Affäre
    von Charles Cumming
    (2)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 34628915
    Marionetten
    von John Le Carré
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44243240
    Der heimliche Gefährte
    von John Le Carré
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 44252773
    Ich schweige für dich
    von Harlan Coben
    (28)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44153246
    Die Leopardin
    von Ken Follett
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 18689135
    Kap der Finsternis / Kapstadt Bd. 1
    von Roger Smith
    (63)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 15532037
    Das Lied der Sirenen / Tony Hill & Carol Jordan Bd.1
    von Val McDermid
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 44253021
    Anklage
    von John Grisham
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 2822917
    Dame, König, As, Spion
    von John Le Carré
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 33804779
    Der Fledermausmann
    von Jo Nesbo
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 41617119
    Das Dixie-Desaster
    von Joe R. Lansdale
    Buch (Kunststoff-Einband)
    16,90
  • 39188284
    Der Engelmacher
    von Stefan Brijs
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Inka Müller, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Nicht sein bester, aber wieder einmal ein unglaublich guter Spionageroman mit aktuellem Bezug. Nicht sein bester, aber wieder einmal ein unglaublich guter Spionageroman mit aktuellem Bezug.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
11
7
8
2
2

hervorragend
von einer Kundin/einem Kunden aus Freising am 20.11.2015

In der britischen Kolonie Gibraltar beginnt diese Geschichte anfangs noch ganz harmlos mit ein bisschen Spionage und ein wenig Thrill für den unbedarften Angestellten. Der Spion scheint ziemlich ungeübt und neu im Geschäft. Aber es scheint ja auch keine so schwierige Sache zu sein. Aber schon bald ist er... In der britischen Kolonie Gibraltar beginnt diese Geschichte anfangs noch ganz harmlos mit ein bisschen Spionage und ein wenig Thrill für den unbedarften Angestellten. Der Spion scheint ziemlich ungeübt und neu im Geschäft. Aber es scheint ja auch keine so schwierige Sache zu sein. Aber schon bald ist er wirkelt in ein Fall von weltumspannenden Ausmaßen und er ist nicht der einzige, der sich entscheiden muss, auf welcher Seite er steht, nein welche Seite überhaupt die Richtige ist und wie weit Geheimdienste überhaupt gehen dürfen. John le Carré versteht es einfach, einen spannenden und gleichzeitig klugen Spionagethriller zu schreiben, der alle Inkredenzien hat, die ein guter Roman dieses Genres braucht. Helden, in diesem Fall mehr als einen, die facettenreich und mit ein paar Grauschattierungen geschildert werden. Einen geheimen Spionagefall, der nicht nach Plan verläuft und droht an die Öffentlichkeit zu geraten. Verschiedene politische und geheimdiensttechnische Parteien, die nicht alle am selben Strang ziehen. Jede Menge Geheimnisse und Bedrohungen. Und die Frage nach der Moral und der persönlichen Schmerzgrenze der Beteiligten. Ach ja, und ein großes Maß an Aktualität und versteckten tatsächlichen Geschehnissen im Gewand einer Geschichte des Altmeisters. Mit großem Vergnügen habe ich dieses Buch gelesen. Keine Seite habe ich mich nicht ugt unterhalten gefühlt. In diesem Roman von le Carré kommt vor allem seine Ironie und sein Sarkasmus voll zur Geltung und entlockt dem Leser trotz allen Dramas immer wieder ein Schmunzeln. Weniger blutige Aktion als vielmehr psychologischer Suspence zeichnen das Buch aus und lassen keine Zeit zum Verschnaufen. Wer einen intelligent gestrickten Spionageroman sucht, in dem es nicht nur Schwarz und Weiß sondern jede Menge Grautöne gibt und die Guten nicht nur Gutes tun aber immer noch besser sind als die vermeintlich Bösen, der ist hier genau richtig. Le Carré ist sicherlich nicht mehr der Jüngst, soviel ich weiß. Aber die Altersweisheit und die Ruhe tuen diesem Genre wirklich gut. Volle Punktzahl von mir.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spionage und Gegenspionage
von einer Kundin/einem Kunden aus Weßling am 17.11.2015

Es war mein erstes Buch von le Carré – auch wenn ich schon einige seiner Buchverfilmungen mit Begeisterung gesehen habe. Spionage ist nicht hundertprozentig mein Genre. Aber wenn schon Spionageroman, dann doch bitte einen vom Altmeister. Mit scharfer Feder und ausgefeiltem Sprachwitz erzählt le Carré einen durch und durch ausgeklügelten... Es war mein erstes Buch von le Carré – auch wenn ich schon einige seiner Buchverfilmungen mit Begeisterung gesehen habe. Spionage ist nicht hundertprozentig mein Genre. Aber wenn schon Spionageroman, dann doch bitte einen vom Altmeister. Mit scharfer Feder und ausgefeiltem Sprachwitz erzählt le Carré einen durch und durch ausgeklügelten Plot in dem sich korrupte Politiker, illoyale Agenten, geheimdienstliche Morde und ähnlich genretypisches aneinanderreihen und den Leser nicht zur Ruhe kommen lassen. Und auch wenn hier die geballte Spionagekraft auf einen herniedergeht, so ist das Buch nie überzogen oder gar unglaubwürdig. Was ja schon ein bisschen Angst macht, denn man glaubt dem Autor jedes Wort seiner Fiktion. Die nationale Geheimhaltungspflicht treibt hier mal wieder gefährliche Blüten und nach den aktuellen Geschehnissen in der realen Welt liest man den Roman besonders aufmerksam und mit dem dumpfen Gefühl, dass hier etwas gehörig falsch läuft in der westlichen Welt. Die Charaktere sind glaubwürdig und man fiebert mit ihnen mit und versucht für sich selbst zu ergründen, wie man selber entscheiden würde, wenn man in ähnlichen Situationen wäre. Als ist das Buch der beste Beweis, dass auch eine erfundene Geschichte durchaus Wahrheit und Wahrhaftigkeit in sich bergen kann. Mit hat das Buch wirklich gut gefallen. Vor allem der sarkastische Erzählstil

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
empfindliche Wahrheit
von einer Kundin/einem Kunden aus Freising am 11.02.2015

In der britischen Kolonie Gibraltar beginnt diese Geschichte anfangs noch ganz harmlos mit ein bisschen Spionage und ein wenig Thrill für den unbedarften Angestellten. Der Spion scheint ziemlich ungeübt und neu im Geschäft. Aber es scheint ja auch keine so schwierige Sache zu sein. Aber schon bald ist er... In der britischen Kolonie Gibraltar beginnt diese Geschichte anfangs noch ganz harmlos mit ein bisschen Spionage und ein wenig Thrill für den unbedarften Angestellten. Der Spion scheint ziemlich ungeübt und neu im Geschäft. Aber es scheint ja auch keine so schwierige Sache zu sein. Aber schon bald ist er wirkelt in ein Fall von weltumspannenden Ausmaßen und er ist nicht der einzige, der sich entscheiden muss, auf welcher Seite er steht, nein welche Seite überhaupt die Richtige ist und wie weit Geheimdienste überhaupt gehen dürfen. John le Carré versteht es einfach, einen spannenden und gleichzeitig klugen Spionagethriller zu schreiben, der alle Inkredenzien hat, die ein guter Roman dieses Genres braucht. Helden, in diesem Fall mehr als einen, die facettenreich und mit ein paar Grauschattierungen geschildert werden. Einen geheimen Spionagefall, der nicht nach Plan verläuft und droht an die Öffentlichkeit zu geraten. Verschiedene politische und geheimdiensttechnische Parteien, die nicht alle am selben Strang ziehen. Jede Menge Geheimnisse und Bedrohungen. Und die Frage nach der Moral und der persönlichen Schmerzgrenze der Beteiligten. Ach ja, und ein großes Maß an Aktualität und versteckten tatsächlichen Geschehnissen im Gewand einer Geschichte des Altmeisters. Mit großem Vergnügen habe ich dieses Buch gelesen. Keine Seite habe ich mich nicht ugt unterhalten gefühlt. In diesem Roman von le Carré kommt vor allem seine Ironie und sein Sarkasmus voll zur Geltung und entlockt dem Leser trotz allen Dramas immer wieder ein Schmunzeln. Weniger blutige Aktion als vielmehr psychologischer Suspence zeichnen das Buch aus und lassen keine Zeit zum Verschnaufen. Wer einen intelligent gestrickten Spionageroman sucht, in dem es nicht nur Schwarz und Weiß sondern jede Menge Grautöne gibt und die Guten nicht nur Gutes tun aber immer noch besser sind als die vermeintlich Bösen, der ist hier genau richtig. Le Carré ist sicherlich nicht mehr der Jüngst, soviel ich weiß. Aber die Altersweisheit und die Ruhe tuen diesem Genre wirklich gut. Volle Punktzahl von mir.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Empfindliche Wahrheit

Empfindliche Wahrheit

von John Le Carré

(30)
Buch (Taschenbuch)
11,99
+
=
Krieg im Spiegel

Krieg im Spiegel

von John Le Carré

Buch (Taschenbuch)
12,00
+
=

für

23,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen