Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Enders

Roman

Starters-Enders

(19)
Die 16-jährige Callie lebt in einer Welt, in der eine unheimliche Katastrophe zahlreiche Erwachsenenleben vernichtet hat. Und in der die jungen Menschen einer anscheinend ausweglosen Armut verfallen. Die einzige Möglichkeit für die jugendlichen Starters an Geld zu kommen, war bislang die Body Bank. Dort konnten sie ihre Körper an alte Menschen vermieten, um so ihr Überleben zu sichern. Doch jetzt droht eine noch viel größere Gefahr: Der Old Man, der mysteriöse Leiter der Body Bank, ist entkommen und trachtet Callie nach dem Leben. In einer erbarmungslosen Jagd wird ihr klar, dass das Geheimnis des Old Man dunkler ist, als sie es jemals erahnen konnte ...
Rezension
"'Enders' ist ein großartiger zweiter Band. Ein mitreißender Schreibstil, eine spannende Geschichte und viele Gefühle ziehen den Leser in seinen Bann und lassen ihn auch wirklich erst los, wenn man die letzte Seite umgeschlagen hat.", legimus.de, 27.08.2013
Portrait
Lissa Price ist Drehbuchautorin und lebt nach mehreren Aufenthalten in Japan und Indien heute in Kalifornien. Ihr Roman »Starters« ist das höchstgehandelte Debüt der letzten Jahre.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 14.07.2014
Serie Starters-Enders 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-26977-3
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 190/128/38 mm
Gewicht 343
Verkaufsrang 39.273
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45244823
    Babylons Asche
    von James Corey
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 44253023
    Metro 2035
    von Dmitry Glukhovsky
    (12)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 39188677
    Die Auslese - Nichts vergessen und nie vergeben
    von Joelle Charbonneau
    (27)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 44253122
    Galaktische Mission
    von John Scalzi
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2928459
    Das Restaurant am Ende des Universums / Per Anhalter durch die Galaxis Bd.2
    von Douglas Adams
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 47662236
    Des Teufels Gebetbuch
    von Markus Heitz
    (23)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 18689129
    Quellcode
    von William Gibson
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 26146552
    Die letzte Arche
    von Stephen Baxter
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40977292
    Das Atlantis-Virus
    von A. G. Riddle
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 28941736
    Das Amulett der Zauberin
    von Patricia Coughlin
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44253095
    Die drei Sonnen Bd.1
    von Cixin Liu
    (27)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 1778730
    1984
    von George Orwell
    (65)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 47877745
    Fireman
    von Joe Hill
    (3)
    Buch (Paperback)
    17,99
  • 45243554
    Der dunkle Wald / Die drei Sonnen Bd.2
    von Cixin Liu
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47877466
    Tagebuch der Apokalypse 4
    von J. L. Bourne
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44113333
    Paradox - Am Abgrund der Ewigkeit
    von Phillip P. Peterson
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 61453538
    Wédora - Schatten und Tod
    von Markus Heitz
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 42435695
    Der Marsianer
    von Andy Weir
    (84)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39188779
    Der Marsianer
    von Andy Weir
    (84)
    Buch (Paperback)
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Enders“

K. Meyer, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Der Roman ist der gelungene Abschluss der Starter-Enders Reihe.
Nach "Starters" wollte ich unbedingt wissen wie es mit Callie und ihren Bruder weitergeht. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die Autorin hält noch einige Überraschungen bereit. Und es hat mich so mitgenommen das ich nicht in den Schlaf gekommen bin. Aber ich musste unbedingt
Der Roman ist der gelungene Abschluss der Starter-Enders Reihe.
Nach "Starters" wollte ich unbedingt wissen wie es mit Callie und ihren Bruder weitergeht. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die Autorin hält noch einige Überraschungen bereit. Und es hat mich so mitgenommen das ich nicht in den Schlaf gekommen bin. Aber ich musste unbedingt wissen was noch kommt und mit was Callie noch zu kämpfen hat.
Eine tolle zweibändeige Reihe. Wobei ich diesen viel berauschender fand.

„Das Warten hat sich gelohnt!“

Bianka Greif, Thalia-Buchhandlung Wildau

Endlich ist die Fortsetzung da und es geht wirklich sehr spannend weiter. Neue Verbündete tauchen auf, ebenso alte Feinde und Callie muß nicht nur ihr neues Leben verteidigen, sondern den Old Man wahrhaft enttarnen und sich ihrer Gefühle, auch ihm gegenüber, klar werden. Voller überraschender Wendungen und fesselnd bis zur letzten Seite Endlich ist die Fortsetzung da und es geht wirklich sehr spannend weiter. Neue Verbündete tauchen auf, ebenso alte Feinde und Callie muß nicht nur ihr neues Leben verteidigen, sondern den Old Man wahrhaft enttarnen und sich ihrer Gefühle, auch ihm gegenüber, klar werden. Voller überraschender Wendungen und fesselnd bis zur letzten Seite war dieses Buch wieder ein tolles Leseerlebnis. Also einfach mitreißen lassen...

„So packend wie der erste Teil“

Jasmin Kiss, Thalia-Buchhandlung Passau

Das nun ruhigere Leben von Callie, Tyler und Michael wird jäh unterbrochen, als sich der Old Man in Callies Kopf einnistet und sie bedroht. Um ihre Lieben zu schützen, begibt sie sich selbst in große Gefahr, begenet jedoch Hyde, dem Sohn des Old Man mit dem sie fliehen kann. Sein Auftauchen bringt außerdem noch eine weitere spannende Das nun ruhigere Leben von Callie, Tyler und Michael wird jäh unterbrochen, als sich der Old Man in Callies Kopf einnistet und sie bedroht. Um ihre Lieben zu schützen, begibt sie sich selbst in große Gefahr, begenet jedoch Hyde, dem Sohn des Old Man mit dem sie fliehen kann. Sein Auftauchen bringt außerdem noch eine weitere spannende Wendung mit sich. Gemeinsam versuchen sie, den Old Man zu stoppen und die "Metallos", also die ehemaligen Spender, zu retten.
Der zweite Teil ist super gelungen bzw. nicht weniger spannend und rasant als der erste. Ich habe es innerhalb kurzer Zeit gerade zu verschlungen, hab mit Callie, ihrem Bruder und Hyden bis zum Ende mitgefiebert. Absolut lesenswehrt!

„Endlich....“

Katrin Grünwald, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Nach langem Warten nun endlich der 2. Band! Ich war schon ganz gespannt wie es wohl mit Callie und dem Old Man weitergeht. Und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Spannend und mit einigen Wendungen, die den ein oder anderen, der den ersten Teil gelesen hat, überraschen werden! Das lange Warten hat sich also auf jeden Fall gelohnt. Nach langem Warten nun endlich der 2. Band! Ich war schon ganz gespannt wie es wohl mit Callie und dem Old Man weitergeht. Und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Spannend und mit einigen Wendungen, die den ein oder anderen, der den ersten Teil gelesen hat, überraschen werden! Das lange Warten hat sich also auf jeden Fall gelohnt.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
10
5
3
1
0

Schwaches Ende
von NiWa aus Euratsfeld am 12.12.2014

Es handelt sich um den 2. Teil der Starters-Enders-Dilogie. Enders schließt nahtlos an Starters an. Callie hat es einigermaßen geschafft. Mit ihrem kleinen Bruder lebt sie in einer Villa, dem Erbe ihrer Mieterin, und wiegt sich halbwegs in Sicherheit bis der Old Man in ihrem Kopf zu ihr spricht und zeigt,... Es handelt sich um den 2. Teil der Starters-Enders-Dilogie. Enders schließt nahtlos an Starters an. Callie hat es einigermaßen geschafft. Mit ihrem kleinen Bruder lebt sie in einer Villa, dem Erbe ihrer Mieterin, und wiegt sich halbwegs in Sicherheit bis der Old Man in ihrem Kopf zu ihr spricht und zeigt, dass die Gefahr noch lange nicht gebannt ist. Der Einstieg hat mir sehr gut gefallen. Callie versucht mit ihrem neuen Leben zurechtzukommen, gewöhnt sich an den Komfort, den finanzielle Unabhängigkeit mit sich bringt, und plötzlich gibt sich der Old Man in ihrem Kopf zu erkennen und macht ihr bewusst, dass sie sich - so lange sich der Chip in ihrem Gehirn befindet - niemals in Sicherheit wiegen kann. Eine grauenvolle Vorstellung! Leider folgt ein etwas zusammenhangloses Actionspektakel: Verfolgungsjagden, Bomben, Intrigen und Verschwörungen - nichts davon wird ausgelassen. Aber viel störender war, dass man von Szene zu Szene hetzt und keinen roten Faden erkennen kann. Es macht den Eindruck als wären die Erzählabschnitte nacheinander aufgefädelt worden ohne sie im Anschluss miteinander zu vernähen. Während mir die distanzierte Erzählweise im 1. Teil noch zugesagt hat, wirkt sie im Abschlussband richtig platt und lieblos auf mich und ich konnte bis zuletzt keinen überzeugenden Stil erkennen. Viele Ereignisse, die wohl eigentlich als überraschende Wendungen gedacht waren, erahnt man von Beginn an und fühlt sich bei der Lektüre eher unterfordert. Nichtsdestotrotz fand ich die Grundthematik nach wie vor faszinierend. Die alten Enders unterdrücken die jungen Starters, spielen den Einfluss der Älteren aus, nur um ihre eigene Position aus Geld und Macht zu festigen und ohne an die Bedürfnisse der nächsten Generation zu denken. Dank der unzähligen brenzligen Situationen lässt sich ?Enders? trotz allem flott lesen und stillt zumindest die Neugier, die man dem ersten Teil zu verdanken hat, wenngleich nicht alle Fragen beantwortet werden. Ich denke, wer schon mit ?Starters? wenig Freude hatte, wird wohl auch mit ?Enders? nicht zufrieden sein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
must read für alle dystopie fans
von einer Kundin/einem Kunden am 29.06.2013
Bewertet: gebundene Ausgabe

Meinung / Fazit Schon im ersten Teil «Starters» hat mich die Autorin ständig überrascht. Aber bei Enders hat sie noch eine Schippe drauf gelegt. Callie hat es geschafft, die Body Bank gibt es nicht mehr. Aber was es sehr wohl noch gibt, sind die Metallos, Starters mit dem Chip im Kopf.... Meinung / Fazit Schon im ersten Teil «Starters» hat mich die Autorin ständig überrascht. Aber bei Enders hat sie noch eine Schippe drauf gelegt. Callie hat es geschafft, die Body Bank gibt es nicht mehr. Aber was es sehr wohl noch gibt, sind die Metallos, Starters mit dem Chip im Kopf. Als Callie die Stimme des Old Mans in ihrem Kopf hört, weiß sie sich nicht mehr zu helfen. Sie überlegt sogar auf die Drohung der bizarren Stimme einzugehen. Und, das der Old Man keine Scherze macht, weiß Callie nur zu gut. Callie ist einfach eine sympathische Hauptprotagonistin. Sie ist weder unsicher noch jammert sie ständig herum. Sie ist selbstbewusst und kann sich sehr gut alleine zur Wehr setzen. Mutig stellt sie sich der Herausforderung und ist dabei die Ruhe in Person. Ihre Entscheidungen sind dabei meist impulsiv, aber das ist gut nachvollziehbar. Auch ihre Beziehung zu Michael stellt sie glaubwürdig da, und ich hatte hier das gleiche Gefühl, Michael ist einfach nicht der Richtige. Unverhofft bekommt sie Hilfe von Hayden, der ihr bei einem Bombenanschlag das Leben rettet. Hayden sieht nicht nur gut aus, er hat auch Köpfchen. Er ist ein richtiges Genie und dank seiner Fähigkeiten hört Callie zum ersten Mal seit langem keine Stimme mehr in ihrem Kopf. Hayden hat aber auch Geheimnisse vor Callie, was hat es mit seiner Berührungsangst auf sich? Weshalb will er den Starters unbedingt helfen? Hier kann ich leider nicht viel dazu schreiben, denn sonst bestünde Spoiler-Gefahr. Nur soviel, mit dieser absolut unvorhersehbaren Wendung, hätte ich im Leben nicht gerechnet. Von der ersten bis zur letzten Seite, ist hier Spannung pur angesagt! Die Geschichte rund um Starters und Enders ist einfach außergewöhnlich. Ich empfand beim Lesen, keine einzige Minute Langeweile. Und, jedesmal wenn ich dachte der Plot wäre vorhersehbar, haut die Autorin mir eine neue Sichtweise um die Ohren. Einzig, Michael empfand ich immer als zu blass. Er hätte definitiv mehr Farbe vertragen, für mich war er einfach nicht greifbar. Ich nahm ihn kaum wahr und wenn, dann als drittes Rad am Wagen. Die Bezeichnung der Autorin gegen Ende, trifft das Bild von Michael, das ich im Kopf hatte, sehr gut. "Er ist eben der Künstler, kein Kämpfer." Die Auflösung fand ich sehr geschickt, hier hat sich die Autorin wirklich viel Mühe gegeben. Auch das kleine Happy End hat mir gut gefallen.. vielleicht ist da ja sogar noch ein dritter Band möglich? Oder eine komplett neue Serie rund um Callie.. Enders ist ein atemberaubender Abschluss! Dieses Buch hat wirklich von allem etwas, ein riesiger Überraschungsknall, eine gut durchdachte Handlung und überzeugende Hauptprotagonisten. Eine spannende und mitreißende Zukunftsvision -ich kann nicht anders als 5/5 Rawr's zu vergeben. © Sarah Rawrpunx rawrpunx.blogspot.co.at

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr überzeugender Abschluss
von Manja Teichner am 10.06.2013
Bewertet: gebundene Ausgabe

Der dystopische Roman „Enders“ stammt, wie auch der Vorgängerband dieser Dilogie von Lissa Price. Obwohl die Autorin immer wieder Rückblenden eingebaut hat empfiehlt es sich „Starters“ vorher zu lesen. So versteht man die Hintergründe und Zusammenhänge viel besser. Die Charaktere des Buches sind Lissa Price wieder sehr gut gelungen. Durch... Der dystopische Roman „Enders“ stammt, wie auch der Vorgängerband dieser Dilogie von Lissa Price. Obwohl die Autorin immer wieder Rückblenden eingebaut hat empfiehlt es sich „Starters“ vorher zu lesen. So versteht man die Hintergründe und Zusammenhänge viel besser. Die Charaktere des Buches sind Lissa Price wieder sehr gut gelungen. Durch den ersten Teil sind dem Leser einige bereits vertraut aber es gibt auch Neue. Callie ist nach wie vor eine toughe junge Frau, die verbissen kämpfen kann. Dabei versucht sie niemanden zu schaden. Callie ist selbstbewusster und reifer als noch in „Starters“. Sie bekommt viel Unterstützung durch ihre Freunde und sorgt sich außerdem noch immer um Tyler, ihren kleinen Bruder. Michael und Tyler sind ebenfalls wieder mit von der Partie. Allerdings geraten sie dieses Mal ein wenig in den Hintergrund. Im Denken und Handeln von Callie sind aber immer vorhanden und beeinflussen sie ziemlich. Hyden ist ein neuer Charakter und er nimmt direkt eine Protagonistenrolle ein. Obwohl er sehr geheimnisvoll und mysteriös wirkt war mir Hyden direkt sympathisch. Allerdings fragt man sich als Leser immer wieder welches Geheimnis er verbirgt. Dieses wird er zum Ende hin aufgedeckt und ich war schon ziemlich geschockt als ich das gelesen habe. Der Schreibstil der Autorin ist erneut sehr flüssig und hat mich direkt von der ersten Seite an gepackt. Sie beschreibt die Dinge recht knapp und nüchtern aber ich finde das passt hier sehr gut. Geschildert wird das Geschehen, wie schon bei „Starters auch“ aus Sicht von Callie in der Ich-Perspektive. So ist man als Leser immer direkt dabei und fiebert regelrecht mit ihr mit. Das Tempo im Buch ist sehr rasant, was zur Folge hat das man regelrecht durch die Seiten fliegt. Immerzu will man wissen wie es weitergeht. Die Handlung selber ist sehr spannend und zu keiner Zeit vorhersehbar. Immer wieder gibt es Überraschungen. Das Ende wirkt abgeschlossen und es passt sehr gut zu beiden Büchern im Gesamten. Es könnte aber auch noch weitergehen, Ansätze sind vorhanden. Allerdings ist wohl kein weiteres Buch um Callie geplant. Fazit: „Ender“ von Lissa Price ist ein perfekt gelungener Abschluss der Dilogie um Callie. Die spannende und überraschende Handlung und die tollen Charaktere konnten mich erneut mehr als überzeugen! Wer „Starters“ mochte kommt an „Enders“ nicht vorbei! Von mir gibt es klar eine Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Enders

Enders

von Lissa Price

(19)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Starters

Starters

von Lissa Price

(44)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Starters-Enders

  • Band 1

    32748539
    Starters
    von Lissa Price
    (44)
    9,99
  • Band 2

    37798799
    Enders
    von Lissa Price
    (19)
    9,99
    Sie befinden sich hier