Endstation Côte d'Azur

CD Standard Audio Format, Lesung. Gekürzte Ausgabe

Kommissar Duval ermittelt 4

(3)
Ein Afrikaner wird am Bijou Plage, einem der schönsten Strände der Stadt, tot aufgefunden. Anders als zunächst vermutet, ist der Tote kein Flüchtling, sondern ein fliegender Händler aus dem Senegal. Aber wer könnte ein Interesse daran haben, einen armen Straßenhändler zu ermorden? Commissaire Duval erkennt bald, dass mehr hinter der Sache steckt – zumal noch eine zweite Leiche auftaucht. Auch seine Freundin Annie, die eigentlich angereist ist, um ein paar Tage Urlaub zu machen, stellt Nachforschungen an ...
Portrait
Sprecher: Gert Heidenreich zählt zu den renommiertesten Sprechern Deutschlands. Seit über 35 Jahren macht seine Stimme Dokumentationen, literarische Lesungen, Essays und Rundfunk-Features lebendig. Neben seiner Tätigkeit als Sprecher ist er auch Autor zahlreicher Bücher.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Gert Heidenreich
Anzahl 4
Erscheinungsdatum 17.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783956391965
Genre Krimi/Thriller
Verlag Audio media GmbH
Spieldauer 308 Minuten
Verkaufsrang 1.894
Hörbuch (CD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

PAYBACK Punkte

18% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: URLAUBSRABATT18

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Backfischalarm. Ein Inselkrimi
    von Krischan Koch
    Hörbuch (CD)
    13,99
    bisher 17,99
  • Intrigen an der Côte d'Azur
    von Christine Cazon
    Hörbuch (CD)
    7,99
    bisher 8,99
  • Wölfe an der Côte d'Azur
    von Christine Cazon
    Hörbuch (CD)
    17,99
  • Mutti baut ab. Wenn Eltern alt werden
    von Kester Schlenz
    Hörbuch (CD)
    9,99
  • Schatten
    von Ursula Poznanski
    Hörbuch (CD)
    15,99
    bisher 18,99
  • Der letzte Befehl
    von Lee Child
    Hörbuch (CD)
    11,99
    bisher 16,99
  • Der Killer kommt auf leisen Klompen
    von Bernd Stelter
    (6)
    Hörbuch (CD)
    12,99
    bisher 16,99
  • Kalter Schnitt / Julia Durant Bd.17
    von Andreas Franz, Daniel Holbe
    Hörbuch (CD)
    11,99
  • Und jetzt lass uns tanzen
    von Karine Lambert
    (52)
    Hörbuch (CD)
    12,99
    bisher 18,99
  • Sonderbares vom Kurfürstendamm
    von Erich Kästner
    Hörbuch (CD)
    14,99
  • Der Mann aus St. Petersburg
    von Ken Follett
    Hörbuch (CD)
    8,99
    bisher 11,99
  • Das barmherzige Fallbeil
    von Fred Vargas
    (25)
    Hörbuch (CD)
    8,10
    bisher 11,99
  • Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (239)
    Hörbuch (CD)
    7,99
    bisher 9,99
  • Nach dem Schmerz
    von Lucas Grimm
    Hörbuch (MP3-CD)
    14,04
    bisher 22,99
  • Wenn du dich traust
    von Kira Gembri, Katharina Schwarzmaier, Markus Manig
    (60)
    Hörbuch (CD)
    11,48
    bisher 17,99
  • Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    (52)
    Hörbuch (CD)
    7,99
    bisher 9,99
  • Maigret & Co - Die rätselhaftesten Fälle
    von Georges Simenon
    Hörbuch (CD)
    15,99
    bisher 17,99
  • Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten
    von Kevin Sands
    (71)
    Hörbuch (CD)
    11,99
    bisher 17,99
  • Kommando Abstellgleis
    von Sophie Hénaff
    (39)
    Hörbuch (MP3-CD)
    19,99
  • Die Totentänzerin / Nils Trojan Bd.3
    von Max Bentow
    Hörbuch (MP3-CD)
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Endstation Côte d'Azur

Endstation Côte d'Azur

von Christine Cazon
Hörbuch (CD)
9,99
+
=
Stürmische Côte d'Azur

Stürmische Côte d'Azur

von Christine Cazon
(9)
Hörbuch (CD)
14,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Kommissar Duval ermittelt

  • Band 3

    44339674
    Stürmische Côte d'Azur
    von Christine Cazon
    (9)
    Hörbuch
    14,99
  • Band 4

    50250837
    Endstation Côte d'Azur
    von Christine Cazon
    Hörbuch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 5

    84077679
    Wölfe an der Côte d'Azur
    von Christine Cazon
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Politische Korrektheit nervt gewaltig“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Commissaire Duval von der Police National, Vollblut-Journalistin Anni und Sunnyboy Villiers haben zu tun mit einem Toten, gefunden an dem Ort schlechthin, dem zeitlosen und unumgänglichen Bijou Plage. Ein Schmuckstück, ein kleines Juwel. Selbst für Cannes. In der Folge sollen unterhalten ein Jagdkater, kollegiale Afrikaner, ungepflegte, schwammige Männer in weißem Unterhemd und selbsternannte Flüchtlingshelfer. Überlegung: Nichts ist tiefer als die soziale Kluft zwischen den Haussklaven und den Feldsklaven. Commissaire Duval von der Police National, Vollblut-Journalistin Anni und Sunnyboy Villiers haben zu tun mit einem Toten, gefunden an dem Ort schlechthin, dem zeitlosen und unumgänglichen Bijou Plage. Ein Schmuckstück, ein kleines Juwel. Selbst für Cannes. In der Folge sollen unterhalten ein Jagdkater, kollegiale Afrikaner, ungepflegte, schwammige Männer in weißem Unterhemd und selbsternannte Flüchtlingshelfer. Überlegung: Nichts ist tiefer als die soziale Kluft zwischen den Haussklaven und den Feldsklaven.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
0
2
1
0

Bedingt empfehlenswert
von Frankreich aus Linz am 23.07.2017
Bewertet: Taschenbuch

Dieser Band ist der schwächste Krimi aus dieser Reihe. Es geht weniger um die schönen Seiten der Côte d Azur, die Lust auf eine Reise in diese Gegend machen, schon gar nicht um kulinarische Leckerbissen. Sondern um die Netzwerke von Afrikanern, die als Strandverkäufer ihren Lebensunterhalt verdienen. Das Ende... Dieser Band ist der schwächste Krimi aus dieser Reihe. Es geht weniger um die schönen Seiten der Côte d Azur, die Lust auf eine Reise in diese Gegend machen, schon gar nicht um kulinarische Leckerbissen. Sondern um die Netzwerke von Afrikanern, die als Strandverkäufer ihren Lebensunterhalt verdienen. Das Ende ist dann unerwartet und vor allem unpassend. Wer einen unterhaltsamen Frankreich Krimi lesen möchte, der unterhaltsam und zugleich Reiseführer sein soll, sollte einen anderen Titel wählen. Schade.

Zu viel Thema, zu wenig Ermittlungen
von Bücher in meiner Hand am 10.03.2017
Bewertet: Taschenbuch

Dies war der dritte von mir gelesene Krimi in Folge, der das Thema Flüchtlinge beinhaltet. Bei den ersten beiden gab es immerhin noch andere Aspekte, doch bei "Endstation Côte d'Azur" dreht sich alles darum. Es wird lang und breit durchdiskutiert. Zwischen Léon und Annie, im Café, im Bistro, auf... Dies war der dritte von mir gelesene Krimi in Folge, der das Thema Flüchtlinge beinhaltet. Bei den ersten beiden gab es immerhin noch andere Aspekte, doch bei "Endstation Côte d'Azur" dreht sich alles darum. Es wird lang und breit durchdiskutiert. Zwischen Léon und Annie, im Café, im Bistro, auf dem Polizeiposten, schlicht überall. Es gibt gefühlt keine einzige Unterhaltung im Buch, die nicht einen Bezug zu Flüchtlingen oder dem Schwarzhandel haben. Sogar die Auswahl auf der Speisekarte wird zur politischen Diskussion. Duval hat Urlaub und Besuch von Annie. Doch nicht lange, denn von höchster Stelle wird er beauftragt in einem Todesfall am Strand zu ermitteln. Zeitgleich gab es an der Grenze zu Italien einen Flüchtlingsaufstand und Duvals Vorgesetzte vermuten einen Zusammenhang. Besser gesagt, sie möchten lieber, dass dem nicht so ist und Duval soll es diskret herausfinden. Seine Freundin, die Journalistin Annie Châtel, ist ganz Ohr, beginnt selbst zu recherchieren und geht dermassen darin auf, so dass Léon zu kurz kommt. Dies sorgt für gehörige Spannungen in der Beziehung, aber Annie will Gleichberechtigung. Léon hat daran zu knabbern. Gefallen hat mir, dass man Annie in diesem vierten Band besser kennen lernt. Bisher war sie eher eine Randfigur, doch nun kommt sie endlich zu Zuge. Léon und seine Mitarbeiter Léa Leroc, Michel Leblanc und Noah Villiers kabbeln sich wie immer, arbeiten aber effizient. Gar nicht gefallen hat mir, dass das Thema dermassen dominiert, dass sogar die Mahlzeitenauswahl der Protagonisten interessanter war. Über das Thema hört und liest man tagtäglich in den Nachrichten und Zeitungen - ich muss es in diesem Ausmass nicht auch noch in einem Krimi lesen. Die Autorin hat zweifellos gut recherchiert. Es werden sämtliche Einstellungen und Lösungsansätze diskutiert, doch sie wären meiner Meinung nach in einem Einzelband besser aufgehoben. Leider gehen auch die Ermittlungen total unter. Sie sind weder spannend noch unterhaltsam und bestehen nur aus Gesprächen, in denen erörtert wird, wieso die Strassenhändler hier leben und wie sie organisiert sind. Die einzig fesselnde Situation im Buch wäre die Festnahme des Täters gewesen, doch nur soviel dazu: hier wurde ein Unterthema bemüht, dem man alles in die Schuhe schieben kann. Es schien mir, als ob die ellenlangen Themendialoge die Fantasie der Autorin ermüdet haben, und sie noch schnell einen - für mich zu einfallslosen und abgenutzten - Schlusspunkt setzte. Schade. Fazit: Ereignisloser Fall und ermittlungsschwächster Teil der Serie. Lesenswert für Leser, die sich für die Hintergründe des Strassenhandels interessieren. 3 Punkte.