Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Engelsschuld

Thriller

(8)
Ein Fehler, den du nicht wiedergutmachen kannst. Und ein Mörder, der nie vergessen hat ...

Grausame Morde erschüttern die schwedische Stadt Norrköping. Dreimal wird der Sanitäter Philip Engström zu den Tatorten gerufen, dreimal kann er nichts mehr für die entsetzlich entstellten Opfer tun. Er erkennt, dass er den Ermordeten schon einmal begegnet ist — und er selbst das nächste Opfer sein könnte. Doch eine schwere Schuld in seiner Vergangenheit lässt ihn schweigen. Staatsanwältin Jana Berzelius nimmt sich des Falls an. Erst spät merkt sie, dass Privates und Berufliches in dieser Mordserie eng miteinander verknüpft sind. Denn Jana hat ihre ganz eigene Rechnung mit dem Mörder offen.

Rezension
»Ein fesselnder Schweden-Thriller […]«
Portrait
Emelie Schepp, geboren 1979, wuchs im schwedischen Motala auf. Sie arbeitete als Projektleiterin in der Werbung, bevor sie sich dem Schreiben widmete. Nach einem preisgekrönten Theaterstück und zwei Drehbüchern verfasste sie ihren ersten Roman: Der zuerst nur im Selbstverlag erschienene Thriller »Nebelkind« wurde in Schweden ein Bestsellerphänomen und als Übersetzung in zahlreiche Länder verkauft. 2016 und 2017 wurde Schepp mit dem renommierten CrimeTime Specsaver’s Reader’s Choice Award ausgezeichnet und damit bereits zweimal zur besten Spannungsautorin Schwedens gekürt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641206970
Verlag Blanvalet
Dateigröße 1092 KB
Übersetzer Annika Krummacher
Verkaufsrang 3.523
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der verbotene Liebesbrief
    von Lucinda Riley
    (67)
    eBook
    10,99
  • Nebelkind
    von Emelie Schepp
    (5)
    eBook
    9,99
  • Still ruht der Wald
    von Ninni Schulman
    eBook
    8,99
  • Der Todesmeister
    von Thomas Elbel
    eBook
    8,99
  • Der Näher
    von Rainer Löffler
    (81)
    eBook
    9,99
  • Die Schneelöwin
    von Camilla Läckberg
    (63)
    eBook
    9,99
  • Dominotod
    von Jonas Moström
    (60)
    eBook
    8,99
  • Im Namen des Sohnes
    von Emelie Schepp
    eBook
    9,99
  • Schockfrost
    von Mitra Devi, Petra Ivanov
    eBook
    16,99
  • Seelenmesse
    von Geir Tangen
    eBook
    8,99
  • Federgrab / Kommissar Munch Bd.2
    von Samuel Bjørk
    (31)
    eBook
    9,99
  • ... und morgen werde ich dich vermissen
    von Heine Bakkeid
    (24)
    eBook
    12,99
  • Insomnia / Bobby Dees Bd.2
    von Jilliane Hoffman
    (38)
    eBook
    9,99
  • Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt
    von Akram El-Bahay
    (35)
    eBook
    10,99
  • Verfolgung
    von David Lagercrantz
    (29)
    eBook
    18,99
  • Death Call - Er bringt den Tod
    von Chris Carter
    (44)
    eBook
    9,99
  • Der Angstmann
    von Frank Goldammer
    (104)
    eBook
    8,99
  • Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (65)
    eBook
    9,99
  • Teufelskälte
    von Gard Sveen
    (82)
    eBook
    12,99
  • Ab heute heiße ich Margo
    von Cora Stephan
    (38)
    eBook
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Engelsschuld

Engelsschuld

von Emelie Schepp
eBook
9,99
+
=
Weißer Schlaf

Weißer Schlaf

von Emelie Schepp
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

K. Dembowski, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein guter Thriller! Man muss einfach weiterlesen, sonst denkt man an nichts anderes mehr. Empfehle es auf jeden Fall weiter! Ein guter Thriller! Man muss einfach weiterlesen, sonst denkt man an nichts anderes mehr. Empfehle es auf jeden Fall weiter!

Pia Buchhorn, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Endlich der dritte Teil,die ersten beiden habe ich hintereinander gelesen. Super! Bitte unbedingt in Reihenfolge lesen. Eine ungewöhnliche Heldin, mehr davon. Endlich der dritte Teil,die ersten beiden habe ich hintereinander gelesen. Super! Bitte unbedingt in Reihenfolge lesen. Eine ungewöhnliche Heldin, mehr davon.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ich dachte, ich kenne alle Schweden-Thriller. Zum Glück wurde mir diese Reihe empfohlen! Die Thriller machen einfach süchtig. Man möchte mehr mehr mehr...... Absolut top! Ich dachte, ich kenne alle Schweden-Thriller. Zum Glück wurde mir diese Reihe empfohlen! Die Thriller machen einfach süchtig. Man möchte mehr mehr mehr...... Absolut top!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35471151
    Die Springflut
    Die Springflut
    von Cilla Börjlind
    (54)
    eBook
    8,99
  • 39272213
    Und morgen du / Kommissar Fabian Risk Bd.1
    Und morgen du / Kommissar Fabian Risk Bd.1
    von Stefan Ahnhem
    (76)
    eBook
    8,99
  • 41198366
    Nebelkind
    Nebelkind
    von Emelie Schepp
    (5)
    eBook
    9,99
  • 44401477
    Weißer Schlaf
    Weißer Schlaf
    von Emelie Schepp
    eBook
    9,99
  • 47973174
    ... und morgen werde ich dich vermissen
    ... und morgen werde ich dich vermissen
    von Heine Bakkeid
    (24)
    eBook
    12,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
2
1
0
0

Die Vergangenheit holt einen immer ein
von leseratte1310 am 19.10.2017
Bewertet: Klappenbroschur

In der schwedischen Stadt Norrköping gibt es eine Reihe von grausamen Morden. Immer wird der Sanitäter Philip Engström zu den Tatorten gerufen, um dann festzustellen, dass er nichts mehr ausrichten kann. Doch er ist den Toten schon einmal begegnet. Dann wird ihm klar, dass diese Mordfälle mit ihm zu... In der schwedischen Stadt Norrköping gibt es eine Reihe von grausamen Morden. Immer wird der Sanitäter Philip Engström zu den Tatorten gerufen, um dann festzustellen, dass er nichts mehr ausrichten kann. Doch er ist den Toten schon einmal begegnet. Dann wird ihm klar, dass diese Mordfälle mit ihm zu tun haben und er der nächste sein könnte. Man hat ihn auch im Verdacht, aber er schweigt, da er eine Schuld verbergen will. Die Polizei hat lange keine Ahnung, wo sie den Täter suchen soll und doch muss verhindert werden, dass es weitere Opfer gibt. Die zuständige Staatsanwältin Jana Berzelius merkt zu spät, dass es nicht nur um Berufliches geht. Dies ist bereits der dritte Band um Staatsanwältin Jana Berzelius. Obwohl ich keinen der Vorgänger kenne, hatte ich keine Probleme, mich in die Geschichte hineinzufinden. Der Sanitäter Engström ist schon seit einer Weile nicht recht bei der Sache, was seiner Kollegin bereits aufgefallen ist. Dann verhindert seine große Schuld, dass er der Polizei Hinweise gibt. Er ist mir nicht sympathisch. Aber auch Jana Berzelius hat einen dunklen Fleck in ihrer Vergangenheit, der nicht bekannt werden soll. Dadurch ist sie zu Handlungen gezwungen, die gerade eine Staatsanwältin nicht tun sollte. In ihrem Job ist sie fähig und engagiert, privat aber hat sie mit einigen Problemen zu kämpfen. Sie ist eine Frau, die sehr kühl rüberkommt, dennoch mag ich sie. Aber auch die anderen Charaktere sind gut und authentisch ausgearbeitet, auch wenn die Ermittler ein wenig blass blieben, da die Staatsanwältin im Vordergrund ist. Die Geschichte wird aus wechselnden Perspektiven erzählt, so dass man einen guten Überblick bekommt. Der Schreibstil ist klar und gut zu lesen, das Tempo ist hoch. Es geht allerdings ziemlich grausam zu, wie man das häufig aus Skandinavien-Krimis kennt. Es sind also gute Nerven gefragt. Dieser spannende Thriller von Emelie Schepp hat mir gut gefallen, so dass ich schon auf weitere Bücher von ihr gespannt bin.

Für mich einer der besten Thriller des Jahres
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 10.10.2017
Bewertet: Klappenbroschur

Als Rettungssanitäter Philip Engström zu einem Einsatz in eine Wohnung gerufen wird, findet er mit seiner Kollegin ein grausam zugerichtetes Opfer mit abgesägten Händen vor. Er versucht noch, die Frau zu retten, was jedoch misslingt. Als noch weitere ähnliche Morde geschehen, geht die Polizei von einem Serientäter aus und... Als Rettungssanitäter Philip Engström zu einem Einsatz in eine Wohnung gerufen wird, findet er mit seiner Kollegin ein grausam zugerichtetes Opfer mit abgesägten Händen vor. Er versucht noch, die Frau zu retten, was jedoch misslingt. Als noch weitere ähnliche Morde geschehen, geht die Polizei von einem Serientäter aus und versucht einen Zusammenhang zwischen den Getöteten herzustellen. Währenddessen trifft die auf den Fall angesetzte Staatsanwältin Jana Berzelius auf jemanden aus ihrer dunklen Vergangenheit... . Mit diesem spannenden Thriller hat mich die Autorin Emelie Schepp ab der ersten Seite sofort mitreißen können. Obwohl dies mein erstes Buch aus der Reihe um die Staatsanwältin Jana Berzelius war, hatte ich nicht den Eindruck, dass mir Vorwissen fehlt und ich konnte mich gut in die Handlung einlesen. Das besondere an dieser Geschichte sind die vielen Blickwinkel, aus der die Mordfälle betrachtet werden. Da ist zum Beispiel der Sanitäter Philip Engström, welcher anfangs mit seinem Job und auch seiner Ehefrau, die unbedingt schwanger werden will, überfordert scheint. Wie bei den anderen Figuren auch, wird sein Privat- als auch sein Arbeitsleben sehr komplex dargestellt, so dass man sich ein gutes Bild davon machen kann. Als außergewöhnlich habe ich auch die Staatsanwaltin Jana Berzelius empfunden, die auf mich erst sehr kalt und irgendwie streng und verbissen wirkte. Erst nach und nach versteht man, warum sie sich anderen Menschen gegenüber so distanziert verhält. Außerdem ist es äußerst spannend, wie sie sich aus einer Extremsituation, in die sie unfreiwillig gerät, heraus manövriert und dabei Wege einschlägt, die man so von einer Frau mit ihrem Beruf nie erwarten würde. Gerade durch die vielen Figuren, die allesamt selbst eine Geschichte haben und irgendwie mit dem Fall in Zusammenhang stehen, ist die Handlung sehr dicht und an keiner Stelle langatmig. Wie es sich für einen guten Thriller gehört, beginnt das Buch spannend und bleibt es auch die ganze Zeit über, bis zum Schluss das Tempo noch einmal angezogen und noch rasanter als zuvor wird. Emelie Schepp hat einen sehr gut lesbaren und auch lebendigen Schreibstil. Sie schafft es, die jeweilige Situation immer anschaulich zu beschreiben, ohne sich in vielen kleinen Details zu verlieren. Besonders gefallen hat mir auch, dass man erst kurz vor der Auflösung dahinter kommen konnte, wer der Täter ist. So war die Handlung die ganze Zeit über spannend und enthielt für mich zum Schluss eine echte Überraschung bereit, die aber auch schlüssig war. Insgesamt ist ,,Engelsschuld" ein Buch mit glaubhaften Figuren, das Spannung bis zur letzen Seite bietet. Für mich ist eines der besten, die ich in diesem Jahr gelesen habe. Gerne empfehle ich diesen Thriller hier weiter.

Für mich zu blutig und abartig!
von einer Kundin/einem Kunden aus Arbon am 04.10.2017
Bewertet: Klappenbroschur

Drei bestialische Morde geschehen in kurzer Zeit und jedesmal ist der Sanitäter Philip Engström im Dienst und muss den grausigen Tatort betreten . Dreimal kommt jede Hilfe zu spät und dreimal kennt Philip die Opfer und muss mit Entsetzen erkennen, dass es etwas mit ihm zu tun... Drei bestialische Morde geschehen in kurzer Zeit und jedesmal ist der Sanitäter Philip Engström im Dienst und muss den grausigen Tatort betreten . Dreimal kommt jede Hilfe zu spät und dreimal kennt Philip die Opfer und muss mit Entsetzen erkennen, dass es etwas mit ihm zu tun hat. Etwas aus seiner Vergangenheit holt ihn ein und er fürchtet um sich und sein Leben. Die Polizei tappt lange im dunkeln und verdächtigen zuerst Philip , doch dann geht alles plötzlich sehr schnell und es gilt den wahren Täter zu stoppen und weitere Opfer zu retten. Gleichzeitig muss die Staatsanwältin Jana Berzelius gegen ihren Willen einen gesuchten Schwerverbrecher ,bei sich verstecken. Er hat brisante Unterlagen aus ihrer Vergangenheit , die er weiterleiten will, wenn sie ihm nicht zur Flucht verhilft. Auch Jana hat eine bewegte Vergangenheit , die sie schützen will. Anfangs muss man sich auf ziemlich viele Personen und Zusammenhänge einlassen und es dauert bis man den Überblick hat. Dann kommen schnelle Wechsel der Schauplätze, was der Geschichte ein rasantes Tempo gibt und eigentlich sehr angenehm ist, weil man so am Ball bleibt. Die Seiten fliegen nur so dahin. Was mir nicht so gefiel, waren die brutalen Szenenbilder ,die ich nicht unbedingt brauche , wenn ich einen Thriller lese. Das auskosten der fürchterlichsten Szenen fand ich etwas übertrieben und abstossend. Spannung ist bei mir zwar angesagt ,aber diese entsetzlichen Beschreibungen über die Tat und deren Hergang weniger. Leider findet man das in jedem Schwedischen Thriller, als ob sie sich gegenseitig an Grausamkeiten übertreffen wollten. Wer das mag, ist mit diesem Thriller gut bedient, mir war es zu viel.