Thalia.de

Entwicklung der Persönlichkeit

Psychotherapie aus der Sicht eines Therapeuten. Mit e. Vorw. v. Reinhard Tausch

(1)
Auf die Frage, wozu dieses "Akzeptieren", der zentrale Punkt der klientenzentrierten Therapie, gut sei, gibt Rogers eine präzise Auskunft: "Wenn ich mich so, wie ich bin, akzeptiere, dann ändere ich mich. Aus dem Man-Selbst-Sein ergeben sich echte Beziehungen. Wirkliche Beziehungen ändern sich eher, als daß sie statisch bleiben."
"In meinen Beziehungen zu Menschen habe ich herausgefunden, daß es auf lange Sicht nicht hilft, so zu tun, als wäre ich jemand, der ich nicht bin. - Ich habe es als höchst lohnend empfunden, einen anderen Menschen akzeptieren zu können." "In meinen Beziehungen zu Menschen habe ich herausgefunden, daß es auf lange Sicht nicht hilft, so zu tun, als wäre ich jemand, der ich nicht bin. - Ich habe es als höchst lohnend empfunden, einen anderen Menschen akzeptieren zu können."
Rezension
"Eine für den Psychologen wie für den interessierten Laien lohnende Einführung in die von Rogers entwickelte Gesprächspsychotherapie. Die Darstellung enthält die Grundgedanken, auf denen die Gesprächspsychotherapie aufbaut, eine Zusammenfassung der empirisch gesicherten Ergebnisse über die Veränderungen in Erleben und Verhalten, welche durch die Therapie möglich werden, Überlegungen zu den wiss enschaftstheoretischen und anthropologischen Implikationen des Ansatzes und Anwendung auf einzelne Lebensbereiche. Durch die Unmittelbarkeit, mit der Rogers den Leser anspricht, könnte das Buch über die Vermittlung von Kenntnissen hinaus vielen auch eine persönliche Hilfe sein." (Wissenschaftlicher Literaturanzeiger)
Portrait
Carl R. Rogers (1902-1987), war Schüler des Freud-Schülers Otto Rank; ab 1940 Professorfür Psychologie, zunächst in Chicago, zuletzt in La Jolla in Kalifornien. Um 1940 begründetet Rogers die klientenzentrierte Psychotherapie (in Deutschland auch als "Gesprächspsychotherapie" bekannt), die seither weltweite Verbreitung fand.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 409
Erscheinungsdatum 08.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-94367-2
Reihe Konzepte der Humanwissenschaften
Verlag Klett Cotta
Maße (L/B/H) 213/136/38 mm
Gewicht 606
Originaltitel On Becoming a Person
Abbildungen 3 Abbildungen
Auflage 20. Auflage
Verkaufsrang 49.442
Buch (Taschenbuch)
29,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Sehr hilfreich
von einer Kundin/einem Kunden aus Karben am 26.12.2014

Sehr spannend zu lesen, in den Buch sind diverse Aufsätze Rogers zusammengefasst, es gibt einen guten Einblick in die Haltung, seine Erfahrungen und Anwendungsbeispiele. In einigen Aufsätzen beschreibt er sehr detailliert die Entwicklung, die veränderten Sichtweisen und Haltungen der Klienten und auch der Therapeuten im Laufe der... Sehr spannend zu lesen, in den Buch sind diverse Aufsätze Rogers zusammengefasst, es gibt einen guten Einblick in die Haltung, seine Erfahrungen und Anwendungsbeispiele. In einigen Aufsätzen beschreibt er sehr detailliert die Entwicklung, die veränderten Sichtweisen und Haltungen der Klienten und auch der Therapeuten im Laufe der Therapie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0