Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Epidemie

Roman

(9)
»Die Fett-Epidemie ist eine tickende Zeitbombe. Schweden muss sich von Grund auf verändern, um eine Katastrophe dieses Ausmaßes bewältigen zu können.« Die ‚Gesundheitspartei‘ hat unter Führung von Johan Svärd die Macht übernommen. Ihr politisches Programm: Das Volk von der Gefahr der Fettsucht zu befreien. Jeder wird nach Gewicht und Fettindikator klassifiziert. So auch Landon, ein junger Forscher, der sich auf die Suche nach seiner Liebe Helena macht. Und dabei ein rasch verändertes Land und eine Spur aus Gewalt vorfindet. Was geschieht mit all den Übergewichtigen – und was steckt hinter jenen ‚Fat Camps‘, die es geben soll?
Portrait
ÅSA ERICSDOTTER, geboren 1981 in Uppsala und aufgewachsen in Schweden, lebt heute mit ihrer Familie an der Ostküste der USA. Sie debütierte mit siebzehn Jahren und hat seitdem eine Reihe von Kurzprosatexten veröffentlicht. Mit Epidemie legt sie ihren ersten Roman vor.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 10.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03880-002-6
Verlag Arctis Verlag
Maße (L/B/H) 221/146/37 mm
Gewicht 607
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47877631
    Good as Gone
    von Amy Gentry
    (45)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 45244362
    Die Gerechte
    von Peter Swanson
    (40)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 45008312
    Die Gästeliste
    von Sanne Averbeck
    (6)
    Buch (Paperback)
    12,00
  • 45161514
    Extinction
    von Kazuaki Takano
    (81)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 47832419
    Gefährliche Ernte
    von Yann Sola
    (46)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45217437
    Tage der Schuld / Kommissar-Erlendur-Krimi Bd.13
    von Arnaldur Indriðason
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 46324363
    Cruelty
    von Scott Bergstrom
    (23)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47820758
    Company Town - Niemand ist mehr sicher
    von Madeline Ashby
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,00
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (204)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45165704
    Ihr einziges Kind / Nola van Heerden & Renke Nordmann Bd.3
    von Barbara Wendelken
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 44515493
    Ein MORDs-Team - Der Fall Marietta King 1 - Die vergessenen Akten (Bände 1-3)
    von Andreas Suchanek
    (71)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 32174290
    Ich. Darf. Nicht. Schlafen.
    von Steve Watson
    (102)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 57900577
    Tränentod: Thriller
    von Catherine Shepherd
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 62294917
    Giftflut
    von Christian v. Ditfurth
    (9)
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 45260389
    Ostfriesentod / Ann Kathrin Klaasen Bd.11
    von Klaus-Peter Wolf
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45228473
    Das Mädchen im Dunkeln
    von Jenny Blackhurst
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 45366269
    Rattenlinien
    von Martin Arndt
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,00
  • 47938112
    Schatten
    von Ursula Poznanski
    (30)
    Buch (Broschur)
    14,99
  • 46997216
    Origin / Robert Langdon Bd.5
    von Dan Brown
    (62)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 43972255
    Flugangst 7A
    von Sebastian Fitzek
    (64)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
9
0
0
0
0

schockierend, ergreifend und dabei richtig gut
von einer Kundin/einem Kunden am 17.06.2017

Meine Meinung: „Epidemie“ ist ein wahrlich grandioses Buch, das Thriller mit Politik und Gesellschaftskritik verknüpft. Die Geschichte ist von Anfang an so spannend, dass ich das Buch nur schlecht aus den Händen legen konnte. Ich wollte immer weiterlesen und erfahren, wie es mit dem größenwahnsinnigen Johan Svärd und seiner Gesundheitspartei weiter... Meine Meinung: „Epidemie“ ist ein wahrlich grandioses Buch, das Thriller mit Politik und Gesellschaftskritik verknüpft. Die Geschichte ist von Anfang an so spannend, dass ich das Buch nur schlecht aus den Händen legen konnte. Ich wollte immer weiterlesen und erfahren, wie es mit dem größenwahnsinnigen Johan Svärd und seiner Gesundheitspartei weiter geht. Innerhalb des Buches gibt es verschiedene Geschichten, die letztendlich am Ende zusammenlaufen. Jede Geschichte eines anderen Charakters zeigt, wie allumfassend die Maßnahmen der Partei sind und wie sie dessen Leben beeinflussen. Für mich eine schlimmer als die andere. Auch der Fädenzieher, Svärd, berichtet in einzelnen Kapiteln, was er plant und warum. Hier bekommt man einen guten Einblick in den Geist eines (harmlos ausgedrückt) sehr verwirrten und vom Weg abgekommenen Mannes! Die eigentliche Geschichte selbst hat mich emotional sehr mitgenommen und mich teilweise regelrecht geflasht. Meine Entrüstung und meine Bestürzung waren so gr0ß, dass ich während des Lesens auf keinen Fall mehr etwas essen konnte. Ich kam mir gleich beobachtet vor. Wie hoch wäre eigentlich mein Fettindikator? Hoch genug, um in ein Fat Camp zu kommen, meinen Job zu verlieren oder Angst vor der Partei zu haben? Da schmeckt doch trotz der hohen Temperaturen kein Eis mehr! ? Aber daran merkt man, wie gut das Buch geschrieben ist, wie eingängig und realistisch! Die Dinge, die sich die Gesundheitspartei ausdenkt, sind schon irre und in meinen Augen völlig übergeschnappt. Das Schreckliche aber an der Sache ist die, dass so viele Menschen diese Maßnahmen mittragen, die ihre Augen, Münder und Ohren vor der Realität verschließen und denken, dass es sie nichts angeht. Ebenso schlimm fand ich beim Lesen die Erkenntnis, wie schnell man Menschen einschüchtern und ihnen Angst einjagen kann, wie leicht es ist, Menschen zu bestechen und sie nur das sehen zu lassen, was sie wollen. Die Parallelen zu Hitler und seinen Schergen zu ziehen, fällt hier nicht schwer. Die Geschichte hinterlässt einen massiv faden Beigeschmack und mehr als einmal hätte ich vor Wut und Fassungslosigkeit weinen können. Das Buch hat das Zeug zum Bestseller! Und als Schullektüre, da das hier gewählte Thema doch für Jugendliche unserer Zeit ebenfalls sehr greifbar ist! Das Ende ist für mich absolut gelungen. Alles andere wäre unrealistisch gewesen und unpassend. Absolut verdiente 5 Stars (5 / 5)!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Ein erschreckendes Szenario
von CharleensTraumbibliothek am 20.03.2017

Meine Meinung: Das Cover hat mich auf Anhieb angesprochen. Es wirkt sehr geheimnisvoll und auch schon ein wenig erschreckend auf mich. Über dem Schriftzug befindet sich eine kleine Sandschicht, weshalb es sich auch richtig gut anfühlt. Der Klappentext hat den Inhalt sehr gut getroffen. In Schweden ist Johan Svärd an die... Meine Meinung: Das Cover hat mich auf Anhieb angesprochen. Es wirkt sehr geheimnisvoll und auch schon ein wenig erschreckend auf mich. Über dem Schriftzug befindet sich eine kleine Sandschicht, weshalb es sich auch richtig gut anfühlt. Der Klappentext hat den Inhalt sehr gut getroffen. In Schweden ist Johan Svärd an die Macht gekommen, der strickt gegen die Fettsucht ist. Deshalb werden die Menschen nicht mehr nach dem ungenauen BMI bemessen, sondern nach Gewicht und Fettindikator. Je höher der Wert ist, umso "schlimmer" werden die Menschen behandelt. Ich möchte nicht zu viel vorweg nehmen, weshalb ich auf den Inhalt nicht weiter eingehen möchte. Wie gesagt, der Klappentext ist sehr gut gewählt. Zu Beginn des Buches bin ich recht schwer reingekommen. Der Schreibstil kam mir ziemlich trocken und nüchtern vor. Aufgrund der vielen verschiedenen Personen, die man begleitet, war es zu Beginn ein wenig verwirrend. Nach und nach hat die Story aber Fahrt aufgenommen. Das Tempo hat sich sehr gesteigert und ich wollte das Buch aufgrund der hohen Spannung und erschreckenden Entwicklung in Schweden nicht aus der Hand legen. Man hat hier viele verschiedene Personen, die man begleitet. Zum einen ist da der Hauptprotagonist Landon, dessen Exfreundin dem Magerwahn verfallen ist. So erhält man auch einen Einblick in den Magerwahn. Wie denken diese Leute und wie können sie abnehmen, obwohl sie bereits dünn sind? Dann trifft Landon noch auf Helena, eine Übergewichtige. So erhält man auch einen Einblick in das Leben dieser. Es ist schlimm zu sehen, wie diese behandelt werden. Man begleitet aber auch den Ministerpräsidenten persönlich, der alles zu verantworten hat. Hier fehlte mir allerdings die Information, warum er das Ziel zu einem fettfreien Schweder verfolgt. Es war erschreckend zu sehen, zu welchen Mitteln er dafür greift. Es gibt noch weitere Charaktere, die ich hier aber nicht extra noch erwähnen möchte. Die Charaktere waren meiner Meinung nach sehr gut ausgearbeitet und authentisch. Wie bereits erwähnt, ist der Spannungsbogen sehr gut. Die ganze Handlung spitzt sich immer weiter zu und zum Schluss kommt das große Finale. Es war erschreckend zu sehen, wie die dickeren Menschen behandelt werden - egal ob Kind oder Erwachsener. Die Story lässt einen auf die deutsche Geschichte zurückblicken und regt auf jeden Fall zum Nachdenken an. Von mir gibt es hier eine klare Leseempfehlung. Fazit Das Buch "Epidemie" hat eine Handlung, welche keine leichte Kost ist. Sie lässt einen in der Geschichte zurückblicken und regt zum Nachdenken an. Die Spannung hat mich das Buch ab der Hälfte nicht mehr aus der Hand legen lassen. Es gibt viele Charaktere, die man begleitet. So erhält man den Einblick in alle Ecken des Programms "Ein fettfreies Schweden". 4/5 Punkte (Sehr gut!) Vielen Dank an die Netzwerkagentur Bookmark und an den Arctis Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Wow!
von Karina Hofmann aus Fürth am 07.03.2017

Mich hat das Buch wegen des Klappentextes sehr angesprochen, als es bei mir ankam war ich erfreut das der Zucker den man auf dem Cover sieht wirklich auch kleinen, rauen Kristallen zu bestehen scheint. Ich mag solche ungewöhnlichen Cover sehr gerne. Ich glaube mich hat eine Geschichte noch nie so... Mich hat das Buch wegen des Klappentextes sehr angesprochen, als es bei mir ankam war ich erfreut das der Zucker den man auf dem Cover sieht wirklich auch kleinen, rauen Kristallen zu bestehen scheint. Ich mag solche ungewöhnlichen Cover sehr gerne. Ich glaube mich hat eine Geschichte noch nie so sehr geschockt wie diese. Das Buch war einfach nervenaufreibend, schockierend und macht dem Leser Angst. Denn wer weiß schon ob es uns nicht wirklich irgendwann so, oder so ähnlich gehen wird. Das Buch wird aus verschiedenen Blickwinkeln geschrieben. Wir haben zum einen Landon, der mir von Anfang an unglaublich sympathisch war. Er hat sich nicht beeinflussen lassen und blieb seinen Prinzipien treu. Ich würde ihn auch als Hauptcharakter bezeichnen, da wir ihm am meisten gefolgt sind. Dann gibt es noch Helena, sie verliert ihren Job, weil sie zu dick ist und später nimmt sie ihre kleine Tochter Molly von der Schule, denn Molly soll sich einer Magenbandoperation stellen, da sie für die Schule ebenfalls zu dick ist. Das will Helena aber nicht zulassen und flüchtet in ein Sommerhaus nach Kavarö um sich dem allem mehr oder weniger zu entziehen. Dort treffen sich auch die Handlungsstränge von Landon und Helena. Gloria hat ebenfalls ihren Job verloren, da sie zu dick ist. Sie macht sich jedoch als Autorin von zu Hause aus selbstständig und verlässt die Wohnung nicht mehr. Bis zu einem Schicksalshaften Abend, an dem sie zu einer Veranstaltung geht um sich zum Thema Arbeit beraten zu lassen. Doch was dort passiert wird sie nie vergessen. Der Schreibstil und der Plot des Buches sind atemberaubend. Ich habe selten ein Buch in der Hand gehabt das mich so schockiert und gleichzeitig gefesselt hat. Es ist wie ein Unfall: erst will man nicht hinschauen und dann kann man nicht mehr wegschauen. Unglaublich wie gut die Autorin mit der Angst des Lesers spielen kann und wie echt alles wirkt an der Geschichte. Als ich mit dem Buch durch war musste ich das ganze erstmal sacken lassen, denn es ist schon verstörend was dort alles passiert. Meiner Meinung nach ist das der beste Debütroman den ich in den letzten Jahren gelesen habe. Ich freue mich schon auf weiteres von dieser Autorin. Die Autorin: Leider habe ich zu ihr im Internet nichts finden können, ich denke aber das dort bald mehr über sie zu finden sein wird. Fazit: Das Buch lässt sich mit einem Wort beschreiben: Wow! Bitte mehr von dieser Autorin!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Epidemie - Åsa Ericsdotter

Epidemie

von Åsa Ericsdotter

(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
+
=
Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe - Arno Strobel

Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe

von Arno Strobel

(19)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

31,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen