Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Erklärt Pereira

Eine Zeugenaussage. Mit e. Nachbemerk. d. Autors zur zehnten Aufl. d. italien. Ausg.

(4)
Lissabon im Sommer 1938 unter faschistischer Diktatur. Im Nachbarland Spanien tobt der Bürgerkrieg, das Deutsche Reich rüstet auf. In diesem Sommer verändert sich das Leben des unpolitischen, zurückgezogen lebenden Kulturredakteurs Pereira mit dem Augenblick, als er dem jungen Widerstandskämpfer Monteiro Rossi begegnet. In ihm erkennt Pereira das Abbild der eigenen verschütteten Ideale. Er läßt sich aus seiner Lethargie herausreißen und ist bereit zu handeln.
Rezension
"Mit 'Erklärt Pereira' hat der italienische Schriftsteller und Literaturprofessor Antonio Tabucchi einen seiner schönsten Romane geschrieben, gleichermaßen leichtfüßig wie tief bewegend."
City 08.02.2008
Portrait
Antonio Tabucchi, geb. am 23. September 1943 in Vecchiano bei Pisa, lebte in Genua und Vecchiano. Er promovierte an der Universität Pisa in moderner Literatur. Er war Ordinarius für portugiesische Sprache und Literatur an der Universität Genua, Leiter des italienischen Kulturinstituts in Lissabon und lehrte an der Universität Siena. Er war Herausgeber der italienienischen Ausgabe der Werke von Fernando Pessoa. Ausgezeichnet mit den wichtigsten italienischen Literaturpreisen, gilt er als einer der interessantesten und bedeutendsten Schriftsteller der jüngeren Generation. Antonio Tabucchi verstarb im März 2012 68-jährig in Lissabon.
Karin Fleischanderl, geboren 1960 in Steyr/Oberösterreich, studierte Übersetzen am Dolmetschinstitut Wien. Seit 1983 kommt sie der Tätigkeit als freiberufliche Übersetzerin und Publizistin nach. Außerdem ist sie Mitbegründerin der Leondinger Akademie für Literatur. Für ihre Arbeiten erhielt sie zahlreiche Preise und Auszeichnungen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 212
Erscheinungsdatum 01.10.1997
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-12424-9
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 190/121/15 mm
Gewicht 192
Originaltitel Sostiene Pereira
Auflage 20. Auflage
Verkaufsrang 52.500
Buch (Taschenbuch)
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33710341
    Die Zeit altert schnell
    von Antonio Tabucchi
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • 45255261
    Das bessere Leben
    von Ulrich Peltzer
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 42436517
    Gehen, ging, gegangen
    von Jenny Erpenbeck
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 42221899
    Für Isabel
    von Antonio Tabucchi
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 2976747
    Mein Mann, der Kommunist
    von Philip Roth
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 2918472
    Roman eines Schicksallosen
    von Imre Kertész
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 15633743
    Die letzten drei Tage des Fernando Pessoa
    von Antonio Tabucchi
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 42473409
    Sophia oder Der Anfang aller Geschichten
    von Rafik Schami
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • 6639558
    Extrem laut und unglaublich nah
    von Jonathan Safran Foer
    (59)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 45510632
    Walden
    von Henry David Thoreau
    Buch (gebundene Ausgabe)
    5,95
  • 42541867
    Der wiedergefundene Freund
    von Fred Uhlman
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 42457840
    Die Stunde zwischen Frau und Gitarre
    von Clemens J. Setz
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,95
  • 42362925
    Vonne Endlichkait
    von Günter Grass
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 2945456
    Der schwarze Engel
    von Antonio Tabucchi
    Buch (Taschenbuch)
    8,50
  • 33790052
    Ein Samstag unter Freunden
    von Andrea Camilleri
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95
  • 21276397
    Pinnegars Garten
    von Reginald Arkell
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 39978405
    Der Zug der Waisen
    von Christina Baker Kline
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47878126
    Gehen, ging, gegangen
    von Jenny Erpenbeck
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 30571401
    Eva schläft
    von Francesca Melandri
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42541515
    Baba Dunjas letzte Liebe
    von Alina Bronsky
    (51)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,00

Buchhändler-Empfehlungen

Ulrike Kaiser, Thalia-Buchhandlung Mülheim Rhein-Ruhr-Zentrum

Kann man sich aus der Politik heraushalten? Ist es möglich, einfach keine Stellung zu beziehen? Der Titelheld versucht es und scheitert gnadenlos. Kann man sich aus der Politik heraushalten? Ist es möglich, einfach keine Stellung zu beziehen? Der Titelheld versucht es und scheitert gnadenlos.

Klaus Neumann, Thalia-Buchhandlung Solingen

Beklemmend und spannend! Meisterliche Literatur vom Italienischen Portugalkenner Tabucchi! Wärmstens zu empfehlen! Beklemmend und spannend! Meisterliche Literatur vom Italienischen Portugalkenner Tabucchi! Wärmstens zu empfehlen!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 6109230
    Das Paradies ist anderswo
    von Mario Vargas Llosa
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 11431563
    Nachtzug nach Lissabon
    von Pascal Mercier
    (66)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 31933102
    Dora Bruder
    von Patrick Modiano
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 47878126
    Gehen, ging, gegangen
    von Jenny Erpenbeck
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 30583939
    Der Baron auf den Bäumen
    von Italo Calvino
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 4535035
    Der General in seinem Labyrinth
    von Gabriel Garcia Marquez
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 26324936
    Deutschstunde von Siegfried Lenz.
    von Siegfried Lenz
    Schulbuch (Taschenbuch)
    7,90
  • 13713088
    Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares
    von Fernando Pessoa
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 14588785
    April in Paris
    von Michael Wallner
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    8,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Ein mutiges, bewegendes Buch ! Einfach toll !!!
von Veronika Letschert aus Osnabrück am 29.09.2009

Pereira, ein Mitfünfziger, ist die Hauptfigur dieses Romans, der im heissen Sommer 1938 in Lissabon in einer totalen Lebenskrise steckt. Durch Salazars Diktatur steht er unter Zensur, was ihn als Inhaber der Kulturseite einer bedeutenden Zeitung äusserst einschränkt, der Tod seiner Frau ist ebenfalls nicht überwunden und er ist einsam.... Pereira, ein Mitfünfziger, ist die Hauptfigur dieses Romans, der im heissen Sommer 1938 in Lissabon in einer totalen Lebenskrise steckt. Durch Salazars Diktatur steht er unter Zensur, was ihn als Inhaber der Kulturseite einer bedeutenden Zeitung äusserst einschränkt, der Tod seiner Frau ist ebenfalls nicht überwunden und er ist einsam. In dieser Situation, in der alles stagniert, es für Pereira kein Vor und kein Zurück, keinen rechten Sinn gibt, lernt er einen jungen Mann Rossi kennen, der im Untergrund politisch sehr aktiv gegen das Regime tätig ist. Da er ihn sympatisch findet, eigentlich gleich in sein Herz schliesst, besorgt er ihm eine Arbeit bei seiner Zeitung, da Rossi dringend Geld benötigt. Angestossen durch diese Begegnung beginnt Pereira sein Leben neu zu überdenken und seine Wandlung beginnt: ganz zart, ganz leise, aber mit allen dazu gehörenden Konsequenzen und einem überraschenden Ende. Jeder, der diesen Roman in die Hand nimmt, wird Pereira liebgewinnen. Es gelingt dem Autor in so warmherziger, schlauer Art zu zeigen, dass es immer einen Weg gibt, jeder Mensch über seine Grenzen hinauswachsen und seinem Leben Richtung geben kann. Denn jeder von uns hat einen Pereira in sich mit allen Stärken und Schwächen. Lesen sie den Roman, er wird Sie glücklich machen !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Macht Mut
von Polar aus Aachen am 26.07.2007
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kann man sich der Politik entziehen, unter einer Diktatur zumal? Ja. Es gibt genug Nischen, in denen man es sich bequem machen kann. Wie ein gewisser Pereira in Lissabon. Man muß die Augen nicht unbedingt verschließen, man darf nur den Mund nicht öffnen und schon wehen die politischen Zustände... Kann man sich der Politik entziehen, unter einer Diktatur zumal? Ja. Es gibt genug Nischen, in denen man es sich bequem machen kann. Wie ein gewisser Pereira in Lissabon. Man muß die Augen nicht unbedingt verschließen, man darf nur den Mund nicht öffnen und schon wehen die politischen Zustände über einen hinweg. Trotzdem läßt er sich um seine Beschaulichkeit bringen, als Monteiro Rossi und seine Freundin Marta in sein Leben treten. Ein Leben, daß unter der eigenen Vergangenheit wie begraben da liegt. Daß Tabucchi seinen Helden daraus erwachen läßt, liegt in seinem Glauben daran, daß es nur eines Anstoßes braucht, um einen inneren Umsturz zu erzielen. Zur richtigen Zeit, von den richtigen Personen und man bewegt sich doch. Einher geht diese Veränderung in Pereira mit dem Gefühl, daß das Leben zu ihm zurückkehrt. Die Angst, wie der Mut, wie die Zweifel, unter Umständen sogar den Tod. Doch ein Leben, ohne all das, was einen Menschen ausmacht, erzählt uns Tabucchi in seinem klugen Roman, ist kein Leben, das sich zu leben lohnt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Erklärt Pereira

Erklärt Pereira

von Antonio Tabucchi

(4)
Buch (Taschenbuch)
9,90
+
=
Lissabonner Requiem

Lissabonner Requiem

von Antonio Tabucchi

Buch (Taschenbuch)
9,90
+
=

für

19,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen