EVIL

Roman. Mit e. Vorw. v. Stephen King. Deutsche Erstausgabe

(59)
Jack Ketchums beunruhigender, grenzüberschreitender Horrorthriller gilt unter Experten als eines der großen Meisterwerke des Genres. Die Geschichte eines Jungen, der inmitten einer amerikanischen Vorstadtidylle mit unvorstellbaren Grausamkeiten konfrontiert wird, steigt tief hinab in die Abgründe der menschlichen Psyche. Nachdem der brillant geschriebene Roman viele Jahre unter der Hand als geheimer Klassiker die Runde gemacht hatte, erhält er jetzt nicht zuletzt dank Stephen King, der zu diesem Werk auch eine ausführliche Einleitung verfasst hat, die verdiente Aufmerksamkeit und erscheint nun endlich auch als deutsche Erstausgabe.

Portrait

Jack Ketchum ist das Pseudonym des ehemaligen Schauspielers, Lehrers, Literaturagenten und Holzverkäufers Dallas Mayr. Er gilt heute als einer der absoluten Meister des Horror-Genres. 2011 wurde zum Grand Master der World Horror Convention ernannt. Er erhielt fünfmal den Bram Stoker Award, sowie 2015 den Lifetime Achievement Award der Horror Writers Association.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 05.12.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-67502-5
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/2,5 cm
Gewicht 266 g
Originaltitel The Girl Next Door
Übersetzer Friedrich Mader
Verkaufsrang 11.563
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 26853219
    Verkommen - Bryan Smith
    Verkommen
    von Bryan Smith
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    13,95
  • 37822332
    Lebendig - Jack Ketchum
    Lebendig
    von Jack Ketchum
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 28852562
    Beuterausch - Jack Ketchum, Lucky McKee
    Beuterausch
    von Jack Ketchum
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 51787901
    Die Z Akten - P. G. Connor
    Die Z Akten
    von P. G. Connor
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33791071
    Versteckt - Jack Ketchum
    Versteckt
    von Jack Ketchum
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 40931259
    Die stille Bestie / Detective Robert Hunter Bd.6 - Chris Carter
    Die stille Bestie / Detective Robert Hunter Bd.6
    von Chris Carter
    (65)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 50254891
    Die Engelsmühle - Andreas Gruber
    Die Engelsmühle
    von Andreas Gruber
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 61711638
    Totenfang - Simon Beckett
    Totenfang
    von Simon Beckett
    (74)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45303725
    Sie weiß von dir - Sarah Pinborough
    Sie weiß von dir
    von Sarah Pinborough
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 15155783
    Amokjagd - Jack Ketchum
    Amokjagd
    von Jack Ketchum
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 44243306
    I Am Death. Der Totmacher - Chris Carter
    I Am Death. Der Totmacher
    von Chris Carter
    (117)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 51868684
    Bloody Mary - Nadine Roth
    Bloody Mary
    von Nadine Roth
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 44253005
    Jagdtrip - Jack Ketchum
    Jagdtrip
    von Jack Ketchum
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 32018295
    The Lost - Jack Ketchum
    The Lost
    von Jack Ketchum
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42435778
    London Underground - Oliver Harris
    London Underground
    von Oliver Harris
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 23623137
    Es - Stephen King
    Es
    von Stephen King
    (72)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 15516509
    Blutrot - Jack Ketchum
    Blutrot
    von Jack Ketchum
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 43972255
    Flugangst 7A - Sebastian Fitzek
    Flugangst 7A
    von Sebastian Fitzek
    (149)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 40981153
    The Stand - Das letzte Gefecht - Stephen King
    The Stand - Das letzte Gefecht
    von Stephen King
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    17,99
  • 29864533
    Creekers - Edward Lee
    Creekers
    von Edward Lee
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    13,95

Buchhändler-Empfehlungen

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Dieses Buch ist abgrundtief böse, grausam und unheimlich spannend. Sie werden es nicht aus den Händen legen können! Dieses Buch ist abgrundtief böse, grausam und unheimlich spannend. Sie werden es nicht aus den Händen legen können!

Annika Xanten, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Mitreißender kann man einen Horror-Thriller nicht schreiben. Dieses Buch ist erschreckend und krass und auf der anderen Seite doch unschuldig.. Mitreißender kann man einen Horror-Thriller nicht schreiben. Dieses Buch ist erschreckend und krass und auf der anderen Seite doch unschuldig..

„Gruselfaktor 100“

Marta Magdalena Urban, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Nichts für schwache Nerven. King hat Ketchum absolut richtig eingeschätzt. Es ist unvorstellbar wie ein Autor auf solche Ideen kommen kann- leider sind die Tiefen und Abgründe der menschlichen Psyche grenzenlos, dies hat der Schriftsteller gut ausgenutzt. Sehr plastisch und bildlich beschrieben, lässt sich schnell lesen. Eine gute Ablenkung jedoch mit Ekelgarantie.
Nichts für schwache Nerven. King hat Ketchum absolut richtig eingeschätzt. Es ist unvorstellbar wie ein Autor auf solche Ideen kommen kann- leider sind die Tiefen und Abgründe der menschlichen Psyche grenzenlos, dies hat der Schriftsteller gut ausgenutzt. Sehr plastisch und bildlich beschrieben, lässt sich schnell lesen. Eine gute Ablenkung jedoch mit Ekelgarantie.

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Jack Ketchum liebt es ja bekanntlich, Grenzen zu überschreiten. Diese Umwandlung von absoluter Grausamkeit in niedergeschriebene Sprache ist einzigartig. Nichts für zarte Gemüter! Jack Ketchum liebt es ja bekanntlich, Grenzen zu überschreiten. Diese Umwandlung von absoluter Grausamkeit in niedergeschriebene Sprache ist einzigartig. Nichts für zarte Gemüter!

Isabella Kron, Thalia-Buchhandlung Braunschweig

Super Horrorstreifen, nur für Abgehärtete. Die Verfilmung kommt nicht annähernd an das vom Buch vermittelte Feeling ran. Lässt sich super lesen, schlafen danach ist unmöglich! Super Horrorstreifen, nur für Abgehärtete. Die Verfilmung kommt nicht annähernd an das vom Buch vermittelte Feeling ran. Lässt sich super lesen, schlafen danach ist unmöglich!

Stefan Tinkloh, Thalia-Buchhandlung Münster

Jack Ketchums Debüt! Dieser Roman geht an die Grenzen und ist nichts für schwache Nerven. Sehr intensiv und für alle die sich trauen empfehlenswert! Jack Ketchums Debüt! Dieser Roman geht an die Grenzen und ist nichts für schwache Nerven. Sehr intensiv und für alle die sich trauen empfehlenswert!

Chris Steinberger, Thalia-Buchhandlung Hagen

Basierend auf einer wahren Geschichte, ist dieses ein umso schrecklicheres Zeugnis des Abgrundes der menschlichen Abscheulichkeit. Basierend auf einer wahren Geschichte, ist dieses ein umso schrecklicheres Zeugnis des Abgrundes der menschlichen Abscheulichkeit.

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Kein Buch für schwache Nerven.Man gerät an die Grenzen menschlicher Grausamkeit.Das Lesen hat weh getan und doch konnte ich das Buch noch weglegen. Kein Buch für schwache Nerven.Man gerät an die Grenzen menschlicher Grausamkeit.Das Lesen hat weh getan und doch konnte ich das Buch noch weglegen.

Elke Schröder, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Auf einer wahren Begebenheit beruhender Thriller. Und damit erschreckender als manch ein erfundener Roman. Abgründig und zutiefst verstörend. Auf einer wahren Begebenheit beruhender Thriller. Und damit erschreckender als manch ein erfundener Roman. Abgründig und zutiefst verstörend.

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Eigentlich tut es mir immer noch leid, dieses Buch gelesen zu haben, denn es ist grausam und brutal. Und beruht auf Tatsachen! Eine Lese-Grenzerfahrung, die man kennen sollte. Eigentlich tut es mir immer noch leid, dieses Buch gelesen zu haben, denn es ist grausam und brutal. Und beruht auf Tatsachen! Eine Lese-Grenzerfahrung, die man kennen sollte.

„Mehr als einfach nur EVIL“

Nicole Godknecht, Thalia-Buchhandlung Rudolstadt

Die harmlose und fast freundliche Idylle zu Beginn des Buches wiegt den Leser anfangs noch in Sicherheit. Es sollte nur ein lustiges Spiel werden, doch schnell wird klar, dass weit mehr dahinter steckt. Die Handlung entwickelt sich nicht nur für die junge Meg und für David zum Alptraum, sondern auch für den Leser selbst.
Denn als wäre die Thematik des Kindesmissbrauchs nicht schon eine mehr als schwerverdauliche Kost, stellt Jack Ketchum den Leser gleichzeitig an den Pranger. Der unglaublich gute Schreibstil des Autors ermöglicht es dem Leser tief in die Geschichte einzutauchen, wobei sich die Frage stellt, ob man wirklich mittendrin sein möchte. Schonungslos erklärt Ketchum den Leser zum Voyeur, der nur zusieht, ohne zu helfen.
Ein grausames, aber ebenso beeindruckendes Werk. Allerdings nichts für Menschen mit zu schwachen Nerven, denn diese werden bei diesem Buch, mehr als einmal strapaziert.
Die harmlose und fast freundliche Idylle zu Beginn des Buches wiegt den Leser anfangs noch in Sicherheit. Es sollte nur ein lustiges Spiel werden, doch schnell wird klar, dass weit mehr dahinter steckt. Die Handlung entwickelt sich nicht nur für die junge Meg und für David zum Alptraum, sondern auch für den Leser selbst.
Denn als wäre die Thematik des Kindesmissbrauchs nicht schon eine mehr als schwerverdauliche Kost, stellt Jack Ketchum den Leser gleichzeitig an den Pranger. Der unglaublich gute Schreibstil des Autors ermöglicht es dem Leser tief in die Geschichte einzutauchen, wobei sich die Frage stellt, ob man wirklich mittendrin sein möchte. Schonungslos erklärt Ketchum den Leser zum Voyeur, der nur zusieht, ohne zu helfen.
Ein grausames, aber ebenso beeindruckendes Werk. Allerdings nichts für Menschen mit zu schwachen Nerven, denn diese werden bei diesem Buch, mehr als einmal strapaziert.

„Schockierende amerikanische Prosa.“

Christian Oertel, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Eine ruhige, abgelegene Straße. Ein Dutzend Häuser. Eine Horde verschworener Jungen. Ein Kokon aus Playboyheften, Fantastereien und Rock-´n´-Roll.
David ist zwölf. Er hat sich in Meg, das Mädchen von nebenan, die Kusine seines besten Freundes, verguckt. Um sie zu sehen, verbringt er jede freie Minute bei den Nachbarn. Doch zwischen Meg und Ruth, ihrer Tante, die die Fürsorge Megs trägt, herrscht eine zunehmend brodelnde Spannung. Beleidigungen, Bestrafungen aus nichtigem Anlass, eine Ohrfeige anfangs. Doch immer öfter eskalieren die Situationen. Erniedrigung, Demütigung, Prügel. Die Cousins machen bei den Torturen mit, werden sogar dazu aufgefordert. "Wir haben die Erlaubnis!" Und schließlich führt es in den Keller.

Es beginnt alles ganz harmlos. Fast wie ein klassischer Jugendroman: die großen Ferien, fischen, Steine hüpfen übers Wasser. Doch die Idylle trügt. Wie ein Sommergewitter verdichtet sich die Geschichte ganz allmählich, ein entferntes Grollen erst, dann bedrückend und rabenschwarz. Die Verwunderung weicht dem Schrecken, Zweifel der Verzweiflung, die Hilflosigkeit und Angst der Hoffnungslosigkeit. Es krachen wütend Blitz und Donner zu abscheulichen Grausamkeiten. Schließlich, wenn der Regen die Luft reingewaschen hat, haben wir die traurige Gewissheit: "Sie konnte nur verlieren."

Wie reagiert ein Kind in seiner Machtlosigkeit im Allgemeinen? Es schmollt und schweigt oder wehrt sich. Es läuft auf sein Zimmer und knallt die Türen zu. Es brütet beim Abendessen vor sich hin und sagt kein Wort. Es schreit und plärrt und läuft davon, im Speziellen.
Es ist aber schwer, nackt, an allen Vieren gefesselt und geknebelt im Keller zu hängen und gleichzeitig Stolz zu zeigen.

Nach Ketchums EVIL habe ich wie ein Wahnsinniger meine Wohnung geputzt, nur um nicht von Tränen geschüttelt zu werden, denn dieses Buch geht an die Substanz. Wirklich!
Eine ruhige, abgelegene Straße. Ein Dutzend Häuser. Eine Horde verschworener Jungen. Ein Kokon aus Playboyheften, Fantastereien und Rock-´n´-Roll.
David ist zwölf. Er hat sich in Meg, das Mädchen von nebenan, die Kusine seines besten Freundes, verguckt. Um sie zu sehen, verbringt er jede freie Minute bei den Nachbarn. Doch zwischen Meg und Ruth, ihrer Tante, die die Fürsorge Megs trägt, herrscht eine zunehmend brodelnde Spannung. Beleidigungen, Bestrafungen aus nichtigem Anlass, eine Ohrfeige anfangs. Doch immer öfter eskalieren die Situationen. Erniedrigung, Demütigung, Prügel. Die Cousins machen bei den Torturen mit, werden sogar dazu aufgefordert. "Wir haben die Erlaubnis!" Und schließlich führt es in den Keller.

Es beginnt alles ganz harmlos. Fast wie ein klassischer Jugendroman: die großen Ferien, fischen, Steine hüpfen übers Wasser. Doch die Idylle trügt. Wie ein Sommergewitter verdichtet sich die Geschichte ganz allmählich, ein entferntes Grollen erst, dann bedrückend und rabenschwarz. Die Verwunderung weicht dem Schrecken, Zweifel der Verzweiflung, die Hilflosigkeit und Angst der Hoffnungslosigkeit. Es krachen wütend Blitz und Donner zu abscheulichen Grausamkeiten. Schließlich, wenn der Regen die Luft reingewaschen hat, haben wir die traurige Gewissheit: "Sie konnte nur verlieren."

Wie reagiert ein Kind in seiner Machtlosigkeit im Allgemeinen? Es schmollt und schweigt oder wehrt sich. Es läuft auf sein Zimmer und knallt die Türen zu. Es brütet beim Abendessen vor sich hin und sagt kein Wort. Es schreit und plärrt und läuft davon, im Speziellen.
Es ist aber schwer, nackt, an allen Vieren gefesselt und geknebelt im Keller zu hängen und gleichzeitig Stolz zu zeigen.

Nach Ketchums EVIL habe ich wie ein Wahnsinniger meine Wohnung geputzt, nur um nicht von Tränen geschüttelt zu werden, denn dieses Buch geht an die Substanz. Wirklich!

„Unvorstellbar“

Vivian Cordes, Thalia-Buchhandlung Bremen

Nach dem tödlichen Autounfall ihrer Eltern ziehen die Schwestern Susan und Megan Loughlin zu ihrer Tante Ruth.
Ruth lässt die beiden schnell wissen, dass sie ihr zur Last fallen und beginnt die Mädchen zu demütigen. Besonders Megan wird zum Opfer der immer brutaleren Peinigungen.
Für sie war dieser Umzug der Beginn eines wahren Martyriums.
Hintergrung des Buches ist der Fall von Sylvia Likens, die 1965 von einer Familie in deren Keller zu Tode gefoltert wurde.
In mir hat dieses Buch gleichzeitig Angst, Trauer und Wut ausgelöst. Ich verstehe nicht warum Menschen einfach wegsehen, wenn etwas so Grausames passiert. "Evil" ist ein gutes Beispiel dafür, Verantwortung zu übernehmen und Zivilcourage zu zeigen.

Nach dem tödlichen Autounfall ihrer Eltern ziehen die Schwestern Susan und Megan Loughlin zu ihrer Tante Ruth.
Ruth lässt die beiden schnell wissen, dass sie ihr zur Last fallen und beginnt die Mädchen zu demütigen. Besonders Megan wird zum Opfer der immer brutaleren Peinigungen.
Für sie war dieser Umzug der Beginn eines wahren Martyriums.
Hintergrung des Buches ist der Fall von Sylvia Likens, die 1965 von einer Familie in deren Keller zu Tode gefoltert wurde.
In mir hat dieses Buch gleichzeitig Angst, Trauer und Wut ausgelöst. Ich verstehe nicht warum Menschen einfach wegsehen, wenn etwas so Grausames passiert. "Evil" ist ein gutes Beispiel dafür, Verantwortung zu übernehmen und Zivilcourage zu zeigen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 14255147
    Die Anbetung / Odd Thomas Bd.1
    Die Anbetung / Odd Thomas Bd.1
    von Dean Koontz
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 14255289
    Nacht
    Nacht
    von Richard Laymon
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 15516556
    Die Jagd
    Die Jagd
    von Richard Laymon
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 16306774
    Der Todeskünstler / Smoky Barrett Bd. 2
    Der Todeskünstler / Smoky Barrett Bd. 2
    von Cody Mcfadyen
    (141)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 16338456
    Das Spiel (Gerald's Game)
    Das Spiel (Gerald's Game)
    von Stephen King
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 17288344
    Der Kruzifix-Killer / Detective Robert Hunter Bd.1
    Der Kruzifix-Killer / Detective Robert Hunter Bd.1
    von Chris Carter
    (161)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 18667220
    Das Böse in uns / Smoky Barrett Bd. 3
    Das Böse in uns / Smoky Barrett Bd. 3
    von Cody Mcfadyen
    (96)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 20948397
    Finster
    Finster
    von Richard Laymon
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 21383171
    Tiere
    Tiere
    von Simon Beckett
    (59)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 23623123
    The Green Mile
    The Green Mile
    von Stephen King
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 23623137
    Es
    Es
    von Stephen King
    (72)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 25992198
    Level 26: Dunkle Seele
    Level 26: Dunkle Seele
    von Anthony E. Zuiker
    (71)
    eBook
    7,49
  • 26053211
    Jagdzeit
    Jagdzeit
    von David Osborn
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 28963813
    Ausgelöscht / Smoky Barrett Bd.4
    Ausgelöscht / Smoky Barrett Bd.4
    von Cody Mcfadyen
    (85)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 29861898
    Das Handwerk des Teufels
    Das Handwerk des Teufels
    von Donald Ray Pollock
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,80
  • 31356507
    Irre Seelen
    Irre Seelen
    von Graham Masterton
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    13,95
  • 37412781
    Der Totschläger
    Der Totschläger
    von Chris Carter
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44253060
    Opfer / Spiel-Trilogie Bd.1
    Opfer / Spiel-Trilogie Bd.1
    von Jeff Menapace
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45228388
    Die Blutschule
    Die Blutschule
    von Max Rhode
    (81)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 47877514
    SCAR
    SCAR
    von Jack Ketchum
    (12)
    Buch (Paperback)
    14,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
59 Bewertungen
Übersicht
43
12
3
1
0

Grenzüberschreitend
von NiWa aus Euratsfeld am 01.05.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Mitten in der Vorstadt während eines idyllischen Sommers wird der Junge David mit traumatisierenden Grausamkeiten konfrontiert. Es zerrt ihn in den Keller der menschlichen Psyche hinab, was sein ganzes restliches Leben aus der Bahn werfen wird. ?Evil? ist der wohl bekannteste Splatter-Roman vom famosen Jack Ketchum, der mit seinem... Mitten in der Vorstadt während eines idyllischen Sommers wird der Junge David mit traumatisierenden Grausamkeiten konfrontiert. Es zerrt ihn in den Keller der menschlichen Psyche hinab, was sein ganzes restliches Leben aus der Bahn werfen wird. ?Evil? ist der wohl bekannteste Splatter-Roman vom famosen Jack Ketchum, der mit seinem blutrünstigen, grenzüberschreitenden Hergang im Horror-Genre Geschichte geschrieben hat. Es beginnt als Rückblick auf die Kindheit im Stil eines Coming-of-Age-Romans. David erinnert sich an den verheerenden Sommer in den 1960ern als er das Nachbarsmädchen Meg kennenlernt. Meg ist mit ihrer jüngeren Schwester zu ihrer Tante Ruth gezogen, weil die Eltern bei einem Unfall gestorben sind. Sie haben ein neues Zuhause gefunden und noch ahnt niemand, dass das Grauen für die Mädchen erst beginnt. Sie versucht alles, um es ihrer Tante recht zu machen. Sie packt im Haushalt und im Garten an. Dabei ist sie stets bemüht, ihr neues Umfeld anzunehmen und Freunde zu finden. So bandelt sie etwas mit David an. David hat ein Auge auf Meg geworfen. Er steckt mitten in der Pubertät und merkt, wie sehr er sich für Mädchen begeistern kann. Er ist ein netter Junge, möchte Spaß und einen guten Sommer haben. Ruth ist die unberechenbarste Figur in diesem Roman. Als alleinerziehende Mutter zweier Jungs hat sie nun auch ihre Nichten am Hals. Anfangs agiert sie noch anständig, aber bald merkt man ihr die Überforderung an. Zu Beginn wirkt ?Evil? wie ein harmloser Coming-of-Age-Roman. Der Sommer ist da, die Stimmung ist gut und David freundet sich lose mit Meg an. Trotzdem hängt ein bedrohlicher Schauer über den Ereignissen. Die Luft wird immer dicker, die Atmosphäre ist drückend und gespannt. Man spürt, dass sich ein gewaltiges Gewitter entladen wird. Gewaltig und brutal ist es auf jeden Fall! Ketchum zeigt in blutigen Lettern, dass er kaum Grenzen kennt. Er erniedrigt, foltert, verbrennt, und bleibt damit so nahe an der Realität, dass es ordentlich auf den Magen drückt. Vielleicht wird manchmal übertrieben, eventuell scheint manche Konstellation konstruiert, aber nichts davon hat auf mich wie Fiktion gewirkt. Ich bin der Meinung, Jack Ketchum hat damals mit ?Evil? eine Grenze des Genres überschritten und zeigt, wie blutig-real Splatter sein kann. Denn obwohl das Buch harmlos beginnt, findet es im Blutrausch sein Ende, was man beim Lesen stellenweise kaum aushalten kann. Wer sich ab und zu an Splatter wagt, dem soll unbedingt zu Ketchums bösem Buch geraten sein. Wenn man ohnehin dem Genre nichts abgewinnen kann, gilt, die Finger davon zu lassen.

sprachlos... genialer Autor
von einer Kundin/einem Kunden aus Thalheim am 31.08.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Eine idyllische Kleinstadt, alles scheint wunderbar zu sein... doch der Schein trügt. Ich muss ehrlich sein- dieses Buch hat mir die Sprache verschlagen. Die menschliche Grausamkeit ist grenzenlos. Es ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle und auf jeder Seite ändert sich die Höhe und die Geschwindigkeit- mal hat man Hoffnung, mal... Eine idyllische Kleinstadt, alles scheint wunderbar zu sein... doch der Schein trügt. Ich muss ehrlich sein- dieses Buch hat mir die Sprache verschlagen. Die menschliche Grausamkeit ist grenzenlos. Es ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle und auf jeder Seite ändert sich die Höhe und die Geschwindigkeit- mal hat man Hoffnung, mal ist es einfach nur schrecklich. Jack Ketchum weiß genau, wie man seine Leser in den Bann zieht. Wer eine starke Psyche hat, sollte dieses Buch dringend lesen! Es ist fesselnd und reißt dich auf jeder Seite immer mehr mit.

Ihr glaubt, Ihr wisst was Schmerz ist? Nein, Ihr wisst es nicht! Und ihr wollt es auch nicht wissen...
von J's Book Sight am 06.08.2017

Sylvia Likens wurde am 03. Januar 1949 geboren. Als 16jährige wurden sie und Jenny, ihre jüngere und an Kinderlähmung leidende Schwester, in die Obhut von Gertrude Baniszewski gegeben. Diese, an Depressionen, Asthma und Unterernährung, leidende Frau kanalisierte ihre Wut und ihren Zorn überwiegend auf Sylvia. Unbegründete Ungerechtigkeiten, psychische Gemeinheiten... Sylvia Likens wurde am 03. Januar 1949 geboren. Als 16jährige wurden sie und Jenny, ihre jüngere und an Kinderlähmung leidende Schwester, in die Obhut von Gertrude Baniszewski gegeben. Diese, an Depressionen, Asthma und Unterernährung, leidende Frau kanalisierte ihre Wut und ihren Zorn überwiegend auf Sylvia. Unbegründete Ungerechtigkeiten, psychische Gemeinheiten und erfundene Vorwürfe, Schläge und noch viel härtere Folter waren an der Tagesordnung. Ihren eigenen Kindern, ja sogar Nachbarskindern, erlaubte Gertrude, sich an den Quälereien zu beteiligen. Herzlose Grausamkeiten, die jeden Bezug zur Realität verweigern möchten. (*) Ich frage mich: Wie viel Schmerz, psychisch und physisch, kann ein einzelner Mensch aushalten? Zu welchen unvorstellbaren Grausamkeiten können Menschen fähig sein? Warum tut jemand unschuldigen und wehrlosen Menschen die schlimmsten Dinge an, die man sich nicht mal annähernd vorstellen möchte? Was muss geschehen, dass scheinbar normale Menschen die Grenzen der Moral und Menschlichkeit brechen um sich am Leid anderer zu erfreuen? Immer und immer wieder? Wie zum Teufel kann es möglich sein, nach den Schmerzensschreien leidender, unschuldiger und wehrloser Mitmenschen süchtig zu werden? Viele erdrückende Fragen, die mich lange beschäftigt haben. Bis heute habe ich keine zufriedenstellende Antwort darauf. Bis heute kann ich es nicht nachvollziehen. Und eigentlich will ich es auch gar nicht! EVIL von Jack Ketchum, eine fiktive Geschichte, die jedoch als Basis das (leider) wahre Leiden von Sylvia Likens verarbeitet. Ereignisse, die in ähnlicher Form im Jahre 1965 in den USA tatsächlich stattfanden. Beim Lesen von EVIL, das übrigens in der Ich-Form eines Nachbarjungen verfasst wurde, musste ich oft an diesen wahren Kern denken. Nicht zuletzt das Wissen, dass derartige Misshandlungen reale "Vorbilder" haben, machen die Geschichte von Jack Ketchum so unglaublich schrecklich. Als Leser war und bin ich fassungslos, geschockt und verwirrt. Und sprachlos. Ja sprachlos. Es gibt meiner Ansicht nach kein Wort, das ausdrücken kann, was ich dabei denke und fühle. Kein mir bekanntes Wort wird dem Gerecht, was damals passiert ist... So ungeheuerlich der Inhalt dieses Buches auch ist, ich möchte an dieser Stelle dem Autor Jack Ketchum ein Lob aussprechen. Die Story von EVIL wurde perfekt transportiert. In jeden der Protagonisten (Protagonisten... das Wort schmerzt mich gerade aufgrund der wahren Basis. Besser wäre: Täter und Opfer) konnte man sich hineinversetzen und/oder mitfühlen. Nicht nötig zu erwähnen: man kann derartige Handlungen niemals nachvollziehen oder für gut befinden! Aber man hat das Gefühl zu wissen, warum gewisse Handlungen so stattgefunden haben. Der Aufbau von EVIL wirkt am Anfang etwas lahm, zögerlich, plätschernd oder gar "langweilig", zumindest für mich. Aber das täuscht. Ich habe mich durch diesen Gedanken anfangs selbst in die Irre geführt. Im Nachhinein passte das optimal zum Verlauf: Langsamer Aufbau, Vorgeschichte, Kennenlernen der einzelnen Charaktere und die Verwandlung. Auch das trug ein gutes Stück zur Tragik bei. Man konnte im Vorfeld die Personen "kennen lernen". Die Tragik für mich daran: Ein paar davon mochte ich zunächst! Aber es kam alles anders...


Wird oft zusammen gekauft

EVIL - Jack Ketchum

EVIL

von Jack Ketchum

(59)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Wahnsinn - Jack Ketchum

Wahnsinn

von Jack Ketchum

(19)
Buch (Taschenbuch)
8,95
+
=

für

18,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen