Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Fahrenheit 451

Science Fiction Roman. Mit e. Vorw. v. Brian W. Aldiss. Übers. v. Fritz Güttinger

Heyne-Bücher Science-Fiction & Fantasy 8204

(31)
451 Fahrenheit oder 232 Celcius - die Temperatur, bei der Papier verbrennt. Guy Montag ist Feuerwehrmann. Es ist seine Aufgabe, Bücher zu beschlagnahmen und zu verbrennen. Denn Bücher sind die Quelle allen Unglücks. Ray Bradburys Klassiker in vollständig überarbeiteter Neuausgabe. Mit einem Vorwort von Brian W. Aldiss.



"Von allen Höllen des Konformismus, die in der Science Fiction vorkommen, ist keine mit soviel Können beschrieben wie in diesem Roman." Kingsley Amis




Rezension
"Von allen Höllen des Konformismus, die in der Science Fiction vorkommen, ist keine mit soviel Können beschrieben wie in diesem Roman." (Kingsley Amis)
Portrait
Ray Bradbury wurde 1920 in Waukegan, Illinois geboren. 1934 zog seine Familie nach Los Angeles, und schon bald entdeckte er seine Leidenschaft für das Schreiben. Mit den Erzählungsbänden "Die Mars-Chroniken" (1950) und "Der illustrierte Mann" (1951), vor allem aber mit "Fahrenheit 451" (1953) wurde er weit über die Grenzen der Science-Fiction hinaus bekannt. In den folgenden Jahren schrieb er neben weiteren Erzählungen zahlreiche Kriminalromane, Essays und Drehbücher. Bradbury gilt heute als einer der bedeutendsten Vertreter der amerikanischen Gegenwartsliteratur. Er starb am 5. Juni 2012 in Los Angeles.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 186
Erscheinungsdatum 01.03.2000
Serie Heyne-Bücher Science-Fiction & Fantasy 8204
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-16412-3
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 181/116/17 mm
Gewicht 156
Auflage 13. Auflage
Verkaufsrang 16.612
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2941181
    Fahrenheit 451
    von Ray Bradbury
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 1778730
    1984
    von George Orwell
    (66)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 33791091
    Planetenwanderer
    von George R. R. Martin
    (14)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 37822548
    Die linke Hand der Dunkelheit
    von Ursula K. LeGuin
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 37821709
    Nexus
    von Ramez Naam
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2951641
    Der ewige Krieg
    von Joe Haldeman
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 2842717
    Clockwork Orange
    von Anthony Burgess
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 4180372
    Die letzte Generation
    von Arthur C. Clarke
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 41655714
    Das Ende der Ewigkeit
    von Isaac Asimov
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 30571366
    Leviathan erwacht
    von James S. A. Corey
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 35147158
    Abaddons Tor
    von James Corey
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 61453538
    Schatten und Tod / Wedora Bd.2
    von Markus Heitz
    (2)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 44253095
    Die drei Sonnen Bd.1
    von Cixin Liu
    (38)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45230391
    Staub und Blut / Wedora Bd.1
    von Markus Heitz
    (31)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 30578871
    Metro 2033
    von Dmitry Glukhovsky
    (51)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40981182
    Cibola brennt
    von James Corey
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 62244032
    Die Außerirdischen
    von Doron Rabinovici
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 45244823
    Babylons Asche
    von James Corey
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 47877823
    Enigma
    von Alastair Reynolds
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 47722858
    Die verlorenen Sterne: Der Verräter
    von Jack Campbell
    Buch (Taschenbuch)
    10,00

Weitere Bände von Heyne-Bücher Science-Fiction & Fantasy

  • Band 8204

    2976050
    Fahrenheit 451
    von Ray Bradbury
    (31)
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 8206

    2951641
    Der ewige Krieg
    von Joe Haldeman
    (12)
    8,95
  • Band 8222

    4180372
    Die letzte Generation
    von Arthur C. Clarke
    (1)
    9,99
  • Band 8224

    4593198
    Die Gateway-Trilogie
    von Frederik Pohl
    11,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Nur Fiktion?“

Pascal Endres, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Es gibt keine Bücher mehr. Nun ein paar wurden versteckt um diese zu vernichten hat man die Feuerwehr beauftrag sie zu verbrennen.
Warum das ganze?
Bücher stiften Unruhe, sie verunsichern, sie regen zum Denken an.
Deswegen hat die Gesellschaft beschlossen nicht mehr zu lesen. Stattdessen lassen sich die Menschen von seichten Fernsehprogrammen
Es gibt keine Bücher mehr. Nun ein paar wurden versteckt um diese zu vernichten hat man die Feuerwehr beauftrag sie zu verbrennen.
Warum das ganze?
Bücher stiften Unruhe, sie verunsichern, sie regen zum Denken an.
Deswegen hat die Gesellschaft beschlossen nicht mehr zu lesen. Stattdessen lassen sich die Menschen von seichten Fernsehprogrammen den ganzen Tag bedudeln. Nur nicht denken. Nur keine ernsthaften Gespräche führen. Immer schön oberflächlich bleiben.

Ihnen kommt das bekannt vor? Sie ziehen doch nicht etwa Parallelen zu unseren heutigen Fernsehprogrammen.
Nur Fiktion? Entscheiden Sie selbst.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein Klassiker der Dystopie der auch heute noch zu glänzen weiss. Ohne überzogene Dramatik aber dafür mit viel Hintersinn entwirft Bradbury ein düsteres Bild der Zukunft. Ein Klassiker der Dystopie der auch heute noch zu glänzen weiss. Ohne überzogene Dramatik aber dafür mit viel Hintersinn entwirft Bradbury ein düsteres Bild der Zukunft.

Elke Schröder, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Klassiker der SF-Literatur und eine erwachsene Dystopie, die die Wirkung von Literatur zum Thema hat. Wunderbar geschrieben, poetisch und auch die Verfilmung ist toll. Klassiker der SF-Literatur und eine erwachsene Dystopie, die die Wirkung von Literatur zum Thema hat. Wunderbar geschrieben, poetisch und auch die Verfilmung ist toll.

Angelika Lanaras, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Dieses Buch ist ein Klassiker, das man gelesen haben muss, um seinen Horizont zu erweitern. Spannend und und Denkanstöße gebend! Dieses Buch ist ein Klassiker, das man gelesen haben muss, um seinen Horizont zu erweitern. Spannend und und Denkanstöße gebend!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Unglaublich toller, sehr nachdenklich stimmender Klassiker. Ähnlich beeindruckend wie Huxley oder Orwell. Unglaublich toller, sehr nachdenklich stimmender Klassiker. Ähnlich beeindruckend wie Huxley oder Orwell.

„Fahrenheit 451“

Martin Strack, Thalia-Buchhandlung Ottersberg

In der Zukunft haben Buchhändler keinen sicheres Standbein mehr. Das Lesen und gar der Besitz von Büchern sind verboten und werden streng bestraft, und über die Einhaltung des Verbots wacht unermüdlich die Feuerwehr. Gnadenlos verbrennen sie jedes Buch, jede Bibliothek, denn Bücher sind gefährlich für die soziale Ordnung.
Doch Guy
In der Zukunft haben Buchhändler keinen sicheres Standbein mehr. Das Lesen und gar der Besitz von Büchern sind verboten und werden streng bestraft, und über die Einhaltung des Verbots wacht unermüdlich die Feuerwehr. Gnadenlos verbrennen sie jedes Buch, jede Bibliothek, denn Bücher sind gefährlich für die soziale Ordnung.
Doch Guy Montag, vormals linientreuer Feuerwehrmann, beginnt , aus der stumpfsinnigen Glückseligkeit der Massenmedien erwacht, nach dem „Warum“ zu fragen.
Warum sind Bücher verboten?
Warum legt die Feuerwehr Brände, statt sie zu verhindern?
Warum wird nie vom Krieg berichtet, der das Land bedroht?

Dieses Buch erzählt eine faszinierende Geschichte, die, obwohl bereits über 50 Jahre alt, heute noch erschreckend real ist, sogar mehr noch als damals.
Es führt vor Augen, wie einfach die Bevölkerung mit Hilfe von Massenmedien, die immer weniger tatsächlichen Inhalt vermitteln, dumm und unmündig gehalten werden kann.
Es ist gleichzeitig eine Erinnerung was in der Vergangenheit geschehen ist , sowie eine Warnung was geschehen könnte wenn ihr uns zu sehr von Massenmedien berieseln lassen ohne selbst zu denken.
Durch diesen Realitätsbezug wird dem Leser auf bedrückende Weise klar, dass wir zum Teil schon in dieser Vision der Zukunft angekommen sind, was das Lesen umso faszinierender gestaltet.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 909358
    The Perks of Being a Wallflower
    von Stephen Chbosky
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 1778730
    1984
    von George Orwell
    (66)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 2842717
    Clockwork Orange
    von Anthony Burgess
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2916029
    Die Mars-Chroniken
    von Ray Bradbury
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 2958875
    Farm der Tiere
    von George Orwell
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,00
  • 2996958
    Im Land der letzten Dinge
    von Paul Auster
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 3009465
    Rückkehr von den Sternen
    von Stanislaw Lem
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 6395170
    Krieg der Welten
    von H. G. Wells
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 15164283
    Die Straße
    von Cormac McCarthy
    (37)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 33791092
    Todesmarsch
    von Stephen King
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37356816
    Das Lavendelzimmer
    von Nina George
    (76)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 37619534
    Blade Runner
    von Philip K. Dick
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 38721101
    Schöne Neue Welt
    von Aldous Huxley
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39234683
    Honig
    von Ian McEwan
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    13,00
  • 42541520
    Der Circle
    von Dave Eggers
    (92)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45931816
    Der Report der Magd
    von Margaret Atwood
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 61249645
    American War
    von Omar El Akkad
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 63890796
    Die Seiten der Welt
    von Kai Meyer
    Buch (Taschenbuch)
    10,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
25
3
1
2
0

Die Bewahrung des geschriebenen Wortes
von Thomas Zörner aus Lentia am 14.08.2008

"Fahrenheit 451" von Ray Bradbury ist ein Klassiker und gleichzeitig sein sicher bekanntestes Buch. Der Bekanntheitsgrad seines Romans ging so weit, dass fast sein sämtliches anderes Schaffenswerk ignoriert wurde und er sogar wünschte "Fahrenheit 451" nie geschrieben zu haben. Dies wäre aber einer immenser Verlust für die Literatur gewesen. Der... "Fahrenheit 451" von Ray Bradbury ist ein Klassiker und gleichzeitig sein sicher bekanntestes Buch. Der Bekanntheitsgrad seines Romans ging so weit, dass fast sein sämtliches anderes Schaffenswerk ignoriert wurde und er sogar wünschte "Fahrenheit 451" nie geschrieben zu haben. Dies wäre aber einer immenser Verlust für die Literatur gewesen. Der Roman spielt in einer nicht all zu fernen Zukunft, in der Bücher als Grundstein allen Übels auserkoren wurden. Die Regierung baute die Feuerwehr nun so um, dass sie anstatt Feuer zu löschen, welche legten um Bücher zu verbrennen. Nicht selten werden dabei auch deren Besitzer und dessen Haus vernichtet. Guy Montag ist Feuerwehrmann und verheiratet. Glücklich ist er jedoch nicht, doch wirklich bewusst wird ihm dies erst als der die junge Clarisse trifft, die ihn zum Nachdenken bringt. Kurz darauf ist sie tot, überfahren. Montags selbstständiges Denken angregt durch die seltsame Begnung, veranlasst ihn schließlich ein Buch zu stehlen und zu den anderen die er vorher schon ansammelte zu legen. Gelesen hat er noch keins davon. Als er es schließlich tut, gerät er ins Visier seiner ehemaligen Freunde und Kollegen. Bradbury schafft in "Fahrenheit 451" eine Zukunftsvision in der selbstständiges Denken den Tod bedeuten kann. Die Menschen werden von Musik und vor allem Fernsehen regelrecht niedergeschrieen. TV beschränkt sich nicht mehr nur noch auf einen kleinen Bildschirm, sondern spielt sich auf den gesamten Wänden ab. Montags Frau Mildred ist der Bradburys Zukunftsmensch in Reinkultur. Sie bezeichnet die Fernsehfamilien als "Die Verwandtschaft" und schläft nur mit einem Musikknopf im Ohr ein, dass aber auch sie im tiefsten unglücklich ist, zeigt sich gleich in einer der ersten Szenen, in der sie mehr oder minder unwissentlich Selbstmord begehen will. Jeder Literaturfreund sollte "Fahrenheit 451" gelesen haben, denn Ray Bradbury erzählt nicht nur eine spannende und faszinierende Geschichte, sondern bedient sich auch einer hervorragenden Sprache.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Ein Klassiker...
von Sebastian Becker aus Langelsheim am 02.02.2009

...in optisch neuem Gewand. Viele Dinge hatte ich hierüber gehört und dachte mir eines Tages, mir das Buch zuzulegen. Ich ging mit hohen Erwartungen an die Sache ran und wurde nicht enttäuscht. Eine wunderbare Dystopie (zumindest wunderbar beschrieben). Eine Welt ohne Bücher, bzw. eine Welt, in der Bücher geächtet... ...in optisch neuem Gewand. Viele Dinge hatte ich hierüber gehört und dachte mir eines Tages, mir das Buch zuzulegen. Ich ging mit hohen Erwartungen an die Sache ran und wurde nicht enttäuscht. Eine wunderbare Dystopie (zumindest wunderbar beschrieben). Eine Welt ohne Bücher, bzw. eine Welt, in der Bücher geächtet werden und die elektronisch-mediale Berieselung überwältigend ist. Der Protagonist Guy Montag macht eine Wendung durch, die uns als LESER so eindeutig erscheint, die aber nicht minder spannend ist. Das Ende ist ein wenig ruppig, aber Dystopien sind auch kein Märchenland. Ein sehr schönes Buch mit interessanter Thematik...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Der Mann mit den Streichhölzern
von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2013

Es war eine Lust, Feuer zu legen. Guy Montag ist Feuerwehrmann. Doch die Wache rückt nicht mehr aus um Häuser vor den Flammen zu retten, sie bringt selbst die vernichtende Glut, denn die Männer beschützen die Menschheit vor etwas viel gefährlicherem. Vor Büchern. Und davor selbst zu denken. Montag verrichtet seine... Es war eine Lust, Feuer zu legen. Guy Montag ist Feuerwehrmann. Doch die Wache rückt nicht mehr aus um Häuser vor den Flammen zu retten, sie bringt selbst die vernichtende Glut, denn die Männer beschützen die Menschheit vor etwas viel gefährlicherem. Vor Büchern. Und davor selbst zu denken. Montag verrichtet seine Arbeit gewissenhaft. Nacht für Nacht. Bis er auf ein besonderes Mädchen trifft. Clarisse. Die Sechzehnjährige ist anders. Unschuldig, klug, wissbegierig. Sie fragt nicht nur nach dem Wie, sondern auch nach dem Warum. Das Mädchen begleitet Montag ab dem ersten Treffen auf dem Nachhauseweg von dessen Arbeit. Nacht für Nacht. Sie lässt ihn zum Mond aufblicken. Sie weckt eine brennende Sehnsucht. Nach dem geschriebenen Wort. Nach den verbotenen Büchern. Die Originalausgabe des Werkes erschien 1953. Umso erstaunlicher wie erschreckender sind die Parallelen mit der heutigen Zeit. Ray Brandbury lässt die Menschen mit Stöpsel in den Ohren herumlaufen, ständig beschallt mit Musik. In den Fernsehräumen werden die Bilder auf die Wände projiziert und zeigen sinnbefreite Sendungen und Shows. Lärm. Werbung. Eine Überreizung der Sinne. Am Schlimmsten ist aber die Gleichgültigkeit der Bevölkerung. Es war nicht die Regierung, welche damit begann die Literatur zu verbieten, es waren die Menschen selbst, die einfach aufhörten zu lesen, hinzusehen, sich zu kümmern. Als Beispiel dieser Abstumpfung dient Mildred, Montag´s Ehefrau. Sie sieht die fiktiven Figuren auf den Fernsehbildschirmen, welche den treffenden Namen „die Verwandtschaft“ tragen, mehr als ihre Familie, als die reale Person ihres Ehepartners. Mildred spielt die Glückliche, ist aber in Wahrheit innerlich leer. Ihren Gegenpart nimmt die neugierige Clarisse ein. Deren kurzer, aber ebenso intensiver Auftritt, das erstarrte Blickfeld des Hauptprotagonisten öffnet. Der einprägsamste und vielleicht auch vielschichtigste Charakter, ist aber Hauptmann Beatty. Montag´s Vorgesetzter bei der Feuerwehr. Es ist der heimliche Höhepunkt der Geschichte, als dieser zur Waffe in Form von berühmten Zitaten der Literatur greift, um Montag vor der Verderbtheit der Bücher zu überzeugen. Ein großartiger Roman, der eine intelligente Geschichte erzählt. Eine Liebeserklärung an die Kraft die in Büchern steckt. Es schmerzt, wenn man erlebt wie verzweifelt Montag versucht sich Wort für Wort einzuprägen, bevor die loderten Flammen die Seiten für immer verschlingen. Vorallem auch wegen der lebendigen Bildsprache des Autor´s, so werden aus Flammenwerfern, speiende Schlagen und aus verkohltem Papier, schwarze Schmetterlinge, die sich in Nichts auflösen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Fahrenheit 451 - Ray Bradbury

Fahrenheit 451

von Ray Bradbury

(31)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=
Schöne Neue Welt - Aldous Huxley

Schöne Neue Welt

von Aldous Huxley

(21)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen