Farbenblind

(19)
Trevor Noah kam 1984 im Township Soweto als Sohn einer Xhosa und eines Schweizers zur Welt. Zu einer Zeit, da das südafrikanische Apartheidsregime „gemischtrassige“ Beziehungen weiterhin unter Strafe stellte. Als Kind, das es nicht geben durfte, erlebte er Armut und systematischen Rassismus, aber auch die mutige Auflehnung seiner "farbenblinden" Eltern, die einfallsreich versuchten, Trennungen zwischen Ethnien und Geschlechtern zu überwinden. Heute ist er ein international gefeierter Comedian, der die legendäre "The Daily Show" in den USA leitet und weltweit – ob Sydney, Dubai, Toronto, San Francisco oder Berlin – in ausverkauften Sälen auftritt.
In "Farbenblind" erzählt Trevor Noah ebenso feinsinnig wie komisch in achtzehn Geschichten von seinem Aufwachsen in Südafrika, das den ganzen Aberwitz der Apartheid bündelt: warum ihn seine Mutter aus einem fahrenden Minibus warf, um Gottes Willen zu erfüllen, welche Musik er für einen tanzenden Hitler aufzulegen pflegte, um sein erstes Geld zu verdienen, und wie ihn eine Überwachungskamera, die nicht einmal zwischen Schwarz und Weiß unterscheiden konnte, vor dem Gefängnis bewahrte.
Rezension
»Er kokettiert mit dem Leser. Witzig? Ja. Eine Lachnummer? Nein«
Portrait
Trevor Noah, geboren 1984 in Johannisburg, ist als Fernseh- und Radiomoderator, Comedian und Schauspieler tätig. 2011 zog er in die Vereinigten Staaten, im selben Jahr erschien die mehrfach preisgekrönte Netflix-Dokumentation You Laugh, But It's True über seinen Werdegang als Künstler bis zu seinem ersten Soloprogramm. 2015 wurde er als "Personality of the Year" bei den MTV Africa Music Awards ausgezeichnet und übernahm die Präsentation der einflussreichen US-amerikanischen Satiresendung The Daily Show. Noah, der sieben Sprachen spricht, darunter Deutsch, lebt in New York.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 336, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641206437
Verlag Karl Blessing Verlag
Verkaufsrang 12.089
eBook
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 55726466
    Hungrig, ungeliebt und misshandelt
    von Friedrich Dreier
    eBook
    23,99
  • 47704295
    Born a Crime
    von Trevor Noah
    eBook
    13,99
  • 46111948
    Geschichte eines neuen Namens / Neapolitanische Saga Bd.2
    von Elena Ferrante
    (83)
    eBook
    21,99
  • 48308056
    Retour
    von Alexander Oetker
    (27)
    eBook
    9,99
  • 47954376
    Selfies / Carl Mørck - Sonderdezernat Q Bd.7
    von Jussi Adler-Olsen
    (41)
    eBook
    19,99
  • 45310406
    Frühstück mit Elefanten
    von Gesa Neitzel
    (14)
    eBook
    12,99
  • 45208289
    Das Lied der Störche
    von Ulrike Renk
    (37)
    eBook
    9,99
  • 40194768
    Colour Bar
    von Susan Williams
    eBook
    9,49
  • 54893251
    Die den Sturm ernten
    von Michael Lüders
    (9)
    eBook
    11,99
  • 48778949
    Miss Kiss und die Sache mit dem Küssenmüssen
    von Eva Hierteis
    eBook
    9,99
  • 48779064
    Du erinnerst mich an morgen
    von Katie Marsh
    (17)
    eBook
    9,99
  • 48779020
    Und jetzt lass uns tanzen
    von Karine Lambert
    (50)
    eBook
    13,99
  • 42398190
    Die Lebenden reparieren
    von Maylis de Kerangal
    eBook
    9,99
  • 48039702
    Als wir unbesiegbar waren
    von Alice Adams
    (58)
    eBook
    14,99
  • 48782121
    Das Buch der Spiegel
    von E.O. Chirovici
    (173)
    eBook
    15,99
  • 39272213
    Und morgen du / Kommissar Fabian Risk Bd.1
    von Stefan Ahnhem
    (76)
    eBook
    8,99
  • 45328117
    Seelenraub
    von Michael Kibler
    eBook
    9,99
  • 48779907
    Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands
    von Salvatore Basile
    (31)
    eBook
    15,99
  • 48778971
    Die Stunde der Schuld
    von Nora Roberts
    (13)
    eBook
    15,99
  • 62036899
    Gegen Vorurteile
    von Sebastian Wiese
    eBook
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Südafrikanische Geschichte im Zeitraffer“

Florian Rudewig, Thalia-Buchhandlung Kassel

Trevor Noah ist ein großartiger Erzähler. Das merkt man seinen Bühnenprogrammen genauso an wie der hier vorliegenden Autobiographie. Er schildert eindringlich und doch ohne Pathos seine Kindheit und Jugend als Kind eines Schweizers und einer Südafrikanerin in seiner Heimat.Dabei gelingt es ihm, dem Leser einen klaren Blick auf das Leben Trevor Noah ist ein großartiger Erzähler. Das merkt man seinen Bühnenprogrammen genauso an wie der hier vorliegenden Autobiographie. Er schildert eindringlich und doch ohne Pathos seine Kindheit und Jugend als Kind eines Schweizers und einer Südafrikanerin in seiner Heimat.Dabei gelingt es ihm, dem Leser einen klaren Blick auf das Leben der Bevölkerung vor und nach dem Ende der Apartheit werfen zu lassen.
Außerdem gelingt ihm das Kunststück, eine tiefe und stellenweise schwere Geschichte leicht zu erzählen, dabei den Leser durch Mitgefühl, Lachen, Trauer und Zorn zu führen, ohne dabei je moralisierend oder rührselig zu werden. Ein ganz starkes Buch!

„Absolut beeindruckend!“

Joachim Riegel, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Der Autor ist heute ein gefeierter Comedy-Entertainer in den USA. Geboren wurde er als Sohn eines Afrikaners und einer Europäerin und ist in Südafrika aufgewachsen. Er schildert seine Sichtweise der brisanten politischen Lage der 80er und 90er Jahre sowie seine Rolle; er ist für die Afrikaner kein Schwarzer wie er für Europa kein Weißer Der Autor ist heute ein gefeierter Comedy-Entertainer in den USA. Geboren wurde er als Sohn eines Afrikaners und einer Europäerin und ist in Südafrika aufgewachsen. Er schildert seine Sichtweise der brisanten politischen Lage der 80er und 90er Jahre sowie seine Rolle; er ist für die Afrikaner kein Schwarzer wie er für Europa kein Weißer ist. Sehr wortwitzig und ebenso nachhaltig beeindruckend ist diese Autobiografie ein echtes Meisterwerk!

Dieses Buch ist eine Liebeserklärung von einem außergewöhnlichen Sohn an seine ebenfalls außergewöhnliche Mutter. Mehr wird nicht verraten. Lesen Sie unbedingt selbst dieses Buch! Dieses Buch ist eine Liebeserklärung von einem außergewöhnlichen Sohn an seine ebenfalls außergewöhnliche Mutter. Mehr wird nicht verraten. Lesen Sie unbedingt selbst dieses Buch!

Ulrike Kaiser, Thalia-Buchhandlung Mülheim Rhein-Ruhr-Zentrum

Geboren in den Townships von Soweto und erzogen von einer "farbenblinden" Mutter,die sich weigert den Rassismus zu akzeptieren, schildert Noah sein Aufwachsen im Apartheidsregime. Geboren in den Townships von Soweto und erzogen von einer "farbenblinden" Mutter,die sich weigert den Rassismus zu akzeptieren, schildert Noah sein Aufwachsen im Apartheidsregime.

Jacqueline Elfner, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Eine Biografie, die man nicht mehr aus den Händen legt! Eine Biografie, die man nicht mehr aus den Händen legt!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Dresden

Lassen Sie sich von Trevor Noah einen viel zu selten gehörten Blickwinkel auf das Leben in der Apartheid geben- voller (Freuden-)Tränen, Ernst und Hoffnung, also die ganze Palette! Lassen Sie sich von Trevor Noah einen viel zu selten gehörten Blickwinkel auf das Leben in der Apartheid geben- voller (Freuden-)Tränen, Ernst und Hoffnung, also die ganze Palette!

Juliana Grassel, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Trevor erzählt von seiner Kindheit und Jugend in einem zerrissenen Land. Seinen Humor und Charme verliert er aber nie und so bin ich durch die Seiten dieser Biografie geflogen! Trevor erzählt von seiner Kindheit und Jugend in einem zerrissenen Land. Seinen Humor und Charme verliert er aber nie und so bin ich durch die Seiten dieser Biografie geflogen!

Verena Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Nuernberg

Eine großartige Biographie über ein Leben zwischen schwarz und weiß. Über Apartheid, Familie, starke Frauen und das Aufwachsen in Südafrika. Traurig und lustig und toll! Eine großartige Biographie über ein Leben zwischen schwarz und weiß. Über Apartheid, Familie, starke Frauen und das Aufwachsen in Südafrika. Traurig und lustig und toll!

„Einblicke..“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Zu einer Zeit, als das Apartheidsregime in Südafrika gemischte Beziehungen strikt verbot und unter Strafe stellte, wird 1984 Trevor Noah als Sohn eines Schweizers und einer Xhosa geboren. Mutig sind seine Eltern, die sich auflehnen und ihn unter den aberwitzigsten Bedingungen vorurteilsfrei erziehen und aufwachsen lassen. Das Ergebnis Zu einer Zeit, als das Apartheidsregime in Südafrika gemischte Beziehungen strikt verbot und unter Strafe stellte, wird 1984 Trevor Noah als Sohn eines Schweizers und einer Xhosa geboren. Mutig sind seine Eltern, die sich auflehnen und ihn unter den aberwitzigsten Bedingungen vorurteilsfrei erziehen und aufwachsen lassen. Das Ergebnis ist unter anderem sein Erfolg als Comedian , der die Bandbreite des ganzen Irrsinn aufzeigt. Ein toller Erzähler, mit dem Blick für das Detail ist Trevor Noah außerdem - es erwartet den Leser ein echtes Lesevergnügen, von dem Kind, was es eigentlich nicht geben durfte !

„ein Kind, das eigentlich nicht existieren durfte“

I. Roos, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Trevors Mutter ist Xhosa, sein Vater ist Schweizer, während der Apartheid durften sie gar keine Beziehung haben, folglich durften sie auch keine Kinder bekommen. Trotzdem gibt es Trevor und seine Existenz war von Beginn an, so wie der englische Originaltitel (Born a Crime) schon sagt, eine Straftat. Wenn seine Mutter mit ihm spazieren Trevors Mutter ist Xhosa, sein Vater ist Schweizer, während der Apartheid durften sie gar keine Beziehung haben, folglich durften sie auch keine Kinder bekommen. Trotzdem gibt es Trevor und seine Existenz war von Beginn an, so wie der englische Originaltitel (Born a Crime) schon sagt, eine Straftat. Wenn seine Mutter mit ihm spazieren gehen wollte, musste sie immer eine hellhäutigere Landsmännin engagieren, die ihn an die Hand nahm, während sie zwei Meter hinterher ging. Aber seine Mutter ist eine starke Persönlichkeit und hat ihm gelehrt, dass Sprache und Aussprache das Mittel ist, um den Alltagsrassismus zu entkommen.

Diese Biografie liest sich unglaublich spannend und dann auch wieder sehr humorvoll, denn an skurrilen Situation hat Trevor Noah genug erlebt. Dank vieler Umstände ist es ihm gelungen eine TV-Karriere zu starten aber bis heute engagiert er sich gegen Rassismus in Südafrika. Was er erzählt, lässt mich als Leser nicht kalt und ich kann dieses Buch jeden ans Herz legen, der sich für dieses Thema interessiert.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Mit einer Art Galgenhumor erzählt Trevor Noah davon, wie er als Kind die Apartheid noch erlebt hat. Es scheint unfassbar, dass jene Kindheit noch keine 30 Jahre her ist, Mit einer Art Galgenhumor erzählt Trevor Noah davon, wie er als Kind die Apartheid noch erlebt hat. Es scheint unfassbar, dass jene Kindheit noch keine 30 Jahre her ist,

„Roman trifft Tatsachenbericht.“

Marie Wertenbruch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein autobiographischer Roman eines jungen Mannes, der zu Zeiten der Apartheid in Südafrika aufwächst.
Liebevolle Erinnerungen an die eigene Kindheit kombiniert mit harten Fakten über die Umstände in seinem Heimatland. Lesenswert!
Ein autobiographischer Roman eines jungen Mannes, der zu Zeiten der Apartheid in Südafrika aufwächst.
Liebevolle Erinnerungen an die eigene Kindheit kombiniert mit harten Fakten über die Umstände in seinem Heimatland. Lesenswert!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2961051
    Schande
    von J. M. Coetzee
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 33051777
    Little Bee
    von Chris Cleave
    (12)
    eBook
    8,99
  • 41087437
    Wo war ich noch mal?
    von John Cleese
    eBook
    18,99
  • 43753658
    Die Mitte der Welt (Filmausgabe)
    von Andreas Steinhöfel
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44364248
    Zwischen mir und der Welt
    von Ta-Nehisi Coates
    eBook
    11,99
  • 47067893
    Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen
    von Margot Lee Shetterly
    (18)
    eBook
    3,99
  • 47871933
    Gott, hilf dem Kind
    von Toni Morrison
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 57611820
    The Hate U Give
    von Angie Thomas
    (56)
    eBook
    13,99
  • 72650608
    Wie man es vermasselt
    von George Watsky
    eBook
    18,99
  • 79291953
    Underground Railroad
    von Colson Whitehead
    (106)
    eBook
    17,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
13
5
1
0
0

hervorragend gelungenes Buch, das schonungslos, detailreich und emotional die Vorgänge begreiflich macht
von einer Kundin/einem Kunden am 25.09.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Allein das Cover hat schon eine enorme Aussagekraft, denn der Hinter-, wie auch Vordergrund geben die Zerrissenheit, die im Buch geschildert wird, gekonnt wider. Die intensiven Farben und der verschmitzte Blick des Autors tragen das Übrige dazu bei. Besser hätte das Cover nicht gestaltet werden können. Am Schreibstil erkennt... Allein das Cover hat schon eine enorme Aussagekraft, denn der Hinter-, wie auch Vordergrund geben die Zerrissenheit, die im Buch geschildert wird, gekonnt wider. Die intensiven Farben und der verschmitzte Blick des Autors tragen das Übrige dazu bei. Besser hätte das Cover nicht gestaltet werden können. Am Schreibstil erkennt man die oben genannte verschmitzte Art des Autors, denn er versteht es, die Dinge beim Namen zu nennen und obwohl es ein ernstes, sehr trauriges Thema ist, weiß er doch, die Situationen emotional aufwühlend und dennoch mit oftmals verschmitztem, charmantem Humor zu erzählen. Hier bedient er sich meiner Meinung nach der Übertreibung, die in manchen Büchern vielleicht als unrealistisch genannt wird, aber, in "Farbenblind" passt das einfach zum Stil, denn so werden die Szenarien noch eindringlicher erlebt und eine gewisse künstlerische Freiheit trägt hier zum besseren Verstehen mit gutem Humor bei. Die Schreibweise macht es einem leicht, das Gelesene zu begreifen und sich intensiv mit der Thematik auseinanderzusetzen. Die beschriebenen Charaktere sind trotz der oben genannten Übertreibungen authentisch dargestellt und man kann sich in die Reaktionen und Beweggründe sehr gut hineinversetzen. Es ist hochinteressant und sehr aufschlussreich, die detailreichen Vorgänge und Beweggründe schonungslos und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, von einem Menschen geschildert zu bekommen, der unmittelbar betroffen ist und die Dinge aus einem anderen Blickwinkel als oft üblich, zu erfahren. Den unterschiedlichen Kapiteln werden jeweils kurze Einleitungen vorangestellt, die den Leser auf das Folgende vorbereiten und dazu führen, dass man sich noch intensiver damit befassen kann und alles verständlicher wird. Hier habe ich neue Perspektiven und viel Interessantes erfahren und das mit einer Leichtigkeit, die der lockeren und unverblümten Schreibe des Autors geschuldet ist. Es wird gezeigt, dass man bei Problemen und Schwierigkeiten nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern diese als Herausforderungen des Lebens ansehen soll. Mein Fazit: hervorragend gelungenes Buch, das schonungslos, detailreich und emotional die Vorgänge begreiflich macht

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Südafrika
von einer Kundin/einem Kunden am 16.05.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Nach den Videos auf YouTube war ich sofort begeistert von Trevor Noah. Aber kann der ein Buch auch schreiben? Oh ja, das kann er! Mit genauso viel Humor, Herz und scharfem Verstand! Sein Spiel mit Klischees und Vorurteilen lädt zum Lachen und Nachdenken gleichzeitig ein. Man taucht ein in... Nach den Videos auf YouTube war ich sofort begeistert von Trevor Noah. Aber kann der ein Buch auch schreiben? Oh ja, das kann er! Mit genauso viel Humor, Herz und scharfem Verstand! Sein Spiel mit Klischees und Vorurteilen lädt zum Lachen und Nachdenken gleichzeitig ein. Man taucht ein in die Welt des stumpfsinnigen Apartheidsystems und wird sich darüber wundern, dass es noch absurder war als man sowieso schon geglaubt hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
BORN A CRIME. STORIES FROM A SOUTH AFRICAN CHILDHOOD - Kindheitserinnerungen zwischen Tragik und Komik
von j.h. aus Berlin am 23.03.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Eigentlich ist schon seine Existenz ein Verbrechen, denn ganz bewusst verstießen die Eltern von Trevor Noah (*1984) gegen den seit 1927 in Südafrika gültigen Immorality Act, der den außerehelichen Verkehr zwischen Europäern und Eingeborenen unter Strafe stellte. So kam der Sohn einer Schwarzen vom Volksstamm der Xhosa und eines... Eigentlich ist schon seine Existenz ein Verbrechen, denn ganz bewusst verstießen die Eltern von Trevor Noah (*1984) gegen den seit 1927 in Südafrika gültigen Immorality Act, der den außerehelichen Verkehr zwischen Europäern und Eingeborenen unter Strafe stellte. So kam der Sohn einer Schwarzen vom Volksstamm der Xhosa und eines Schweizers als Farbiger in Johannesburg nahezu illegal auf die Welt. Während der Apartheid-Zeit bis 1990 war das Leben für die alleinerziehende Mutter, die sich nur konspirativ mit dem Vater ihres Kindes treffen konnte, nicht einfach. Auch nach dem Einzug der Demokratie war nicht alles plötzlich unkompliziert, denn so richtig zugehörig war der farbige Trevor eben weder bei den Weißen noch bei den Schwarzen: "Das geniale an der Apartheid war, dass sie Menschen, die die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung stellten, dazu brachte, aufeinander loszugehen. Aparthass, im Prinzip. Man unterteilt die Bevölkerung in verschiedene Gruppen und sorgt dafür, dass sie einander hassen, dann kann man sie leicht lenken. Während der Apartheid war die Zahl der schwarzen Südafrikaner weit höher als die der weißen, das Verhältnis lag bei fast fünf zu eins, doch wir waren in verschiedene Stämme mit unterschiedlichen Sprachen geteilt." (S. 11) Mit einer Art Galgenhumor erzählt Trevor Noah davon, wie er als Kind die Apartheid noch erlebt hat. Es scheint unfassbar, dass jene Kindheit noch keine 30 Jahre her ist. Der Leser schwankt mitunter zwischen Erschütterung und einem befreienden Lachen, denn auch in den ausweglosesten Situationen (beispielsweise wegen scheinbarem Autodiebstahl in Untersuchungshaft) findet der Autor komische Aspekte. Die Geschichten aus seiner Kindheit/Jugend hat Trevor Noah in 18 Kapitel gegliedert, die zeitlich nicht direkt chronologisch sind und von kürzeren Erinnerungs-Inserts unterbrochen werden. Gewidmet hat er das Buch seiner Mutter, der spürbar seine ganze Liebe und Hochachtung gehört - trotz Trevors kritischer Sicht auf ihre zu große Liebe zur katholischen Kirche. Bemerkenswert offen legt Trevor Noah auch Zeugnis über mancherlei Verfehlungen seiner Jugend ab, beispielsweise kommerzielles Raubkopieren und Hehlerei ohne jedes Unrechtsbewusstsein. Und eben diese Offenheit macht die Biographie des mittlerweile zum Star avancierten zu einem ebenso sympathischen wie nachdenkenswerten Leseerlebnis. Der BLESSING-Verlag veröffentlicht die sehr gute deutsche Übersetzung von Heike Schlatterer unter dem Titel FARBENBLIND mit dem von der Originalausgabe übernommenen Covermotiv.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Farbenblind - Trevor Noah

Farbenblind

von Trevor Noah

(19)
eBook
15,99
+
=
Der Tod so kalt - Luca D'Andrea

Der Tod so kalt

von Luca D'Andrea

(41)
eBook
11,99
+
=

für

27,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen