Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Fast ein bisschen Frühling

Roman

(6)
Die deutsche Antwort auf Bonnie und Clyde: Zwei arbeitslose Burschen wollen 1933 aus Nazideutschland fliehen, überfallen eine Bank, um sich das Reisegeld zu beschaffen, und stranden auf ihrer ziellosen Flucht schließlich in Basel. Dort nämlich verliebt sich einer von ihnen in Dorly Schupp, eine Schallplattenverkäuferin. Tag für Tag kauft er bei ihr Tango-Platten, bis das Geld aufgebraucht ist und der nächste Banküberfall ansteht. Alex Capus, der Erfolgsautor aus der Schweiz, hat aus einem authentischen Fall einen kleinen Kriminaltango gemacht, der sich so leicht, so frisch und so anrührend liest, dass man sich sofort auf der Seite dieses romantischen Desperado-Pärchens wiederfindet.
Portrait
Alex Capus, geboren 1961 in französischen Normandie, studierte Geschichte, Philosophie und Ethnologie in Basel und arbeitete während und nach seinem Studium als Journalist und Redakteur bei verschiedenen Tageszeitungen und bei der Schweizer Depeschenagentur.
Im Jahr 1994 veröffentlichte Alex Capus seinen ersten Erzählband ("Diese verfluchte Schwerkraft"), dem seitdem zahlreiche weitere Bücher mit Kurzgeschichten, historischen Reportagen und Romanen folgten.
Capus verbindet sorgfältig recherchierte Fakten mit fiktiven Erzählebenen, in denen er die persönlichen Schicksale seiner Protagonisten einfühlsam beschreibt. Seine Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt; für seine schriftstellerische Arbeit erhielt er zahlreiche Preise. Daneben hat Capus auch als kongenialer Übersetzer von Romanen des US-amerikanischen Autors John Fante gewirkt.
Alex Capus lebt als freier Schriftsteller mit seiner Familie in Olten/Schweiz.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.02.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783446239654
Verlag Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Verkaufsrang 47.782
eBook
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 25998256
    Léon und Louise
    von Alex Capus
    (151)
    eBook
    9,99
  • 45588562
    Das Leben ist gut
    von Alex Capus
    eBook
    15,99
  • 18150116
    Himmelsstürmer
    von Alex Capus
    eBook
    8,99
  • 38846586
    Dark Star Safari
    von Paul Theroux
    eBook
    21,79
  • 43596953
    Reisen im Licht der Sterne
    von Alex Capus
    eBook
    9,99
  • 45529332
    La strana quadratura dei sogni
    von Alex Capus
    eBook
    5,49
  • 33074506
    Grand Cru
    von Martin Walker
    eBook
    9,99
  • 25419160
    Die Herrenausstatterin
    von Mariana Leky
    (28)
    eBook
    7,99
  • 36268398
    Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer
    von Alex Capus
    (52)
    eBook
    9,99
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (20)
    eBook
    6,99
  • 44315550
    Die Shannara-Chroniken - Das Schwert der Elfen. Teil 2
    von Terry Brooks
    eBook
    3,99
  • 40904808
    Die Sterntaler-Verschwörung
    von Jan Seghers
    eBook
    9,99
  • 30418284
    Die Insel der tausend Quellen
    von Sarah Lark
    (16)
    eBook
    8,99
  • 47577321
    Das Labyrinth der Lichter
    von Carlos Ruiz Zafón
    (71)
    eBook
    9,99
  • 57822673
    Blutzeuge
    von Tess Gerritsen
    (28)
    eBook
    15,99
  • 44242602
    Die Geschichte der Baltimores
    von Joël Dicker
    (59)
    eBook
    9,99
  • 47824079
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (119)
    eBook
    8,99
  • 45441034
    The Riviera Express (A Miss Dimont Mystery, Book 1)
    von Tp Fielden
    eBook
    5,99
  • 40942310
    1815 - Blutfrieden / Henriette Bd.2
    von Sabine Ebert
    (5)
    eBook
    10,99
  • 87299445
    Libellenschwestern
    von Lisa Wingate
    (28)
    eBook
    17,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Sehnsucht nach dem Frühling - doch der Winter ist hart...“

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss

Kurt Sandweg und Waldemar Velte, Wuppertaler, angehende Bankräuber und Mörder, kehren 1933 Nazideutschland den Rücken. Ziel: Indien. Tatsächlich landen sie in Basel, hören Tangoplatten und gehen viel spazieren. Mit Dorly Schupp,Plattenverkäuferin, und deren Freundin, Marie Stifter, tatsächlich die Großmutter mütterlicherseits von Alex Kurt Sandweg und Waldemar Velte, Wuppertaler, angehende Bankräuber und Mörder, kehren 1933 Nazideutschland den Rücken. Ziel: Indien. Tatsächlich landen sie in Basel, hören Tangoplatten und gehen viel spazieren. Mit Dorly Schupp,Plattenverkäuferin, und deren Freundin, Marie Stifter, tatsächlich die Großmutter mütterlicherseits von Alex Capus...

Wie so oft, nimmt Capus einen authentischen Stoff, recherchiert akribisch und benutzt die Erzählungen seiner Verwandschaft, um das Ganze zu einer ebenso abstrusen wie warmherzigen Gangsterklamotte zu formen.

Sehnsucht nach dem Glück wird hier leise und melancholisch dargestellt, wobei die Motivation des Tötens nicht wirklich beleuchtet wird. Das hat mich etwas irritiert. Daher einen Stern Abzug.

Es ist ein früher Capus (2002) und es sei mir bei all meiner Bewunderung für diesen großartigen Erzähler erlaubt zu sagen: ein noch etwas unreifer. Nichtsdestoweniger zeigt sich in 'Fast ein bisschen Frühling' schon das große Talent und der eigenwillige Erzähl- und Sprachduktus dieses begnadeten Romanciers (ganz im Sinne der alten Schule!).

Liebe Grüße nach Olten an dieser Stelle!

„Eine wunderbare Erzählung“

Karlotta Quraishi, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Eine wahre Geschichte über zwei Bankräuber auf der Flucht Richtung Indien. Doch die Freundschaft zur Plattenverkäuferin Dorly zieht sie immer wieder nach Basel. Eine wunderbare Erzählung die durch eine charmante freundliche Sprache überzeugt. Es ist die liebevolle zurückhaltende Art der Beschreibung die den Zauber dieses Buchs ausmachen. Eine wahre Geschichte über zwei Bankräuber auf der Flucht Richtung Indien. Doch die Freundschaft zur Plattenverkäuferin Dorly zieht sie immer wieder nach Basel. Eine wunderbare Erzählung die durch eine charmante freundliche Sprache überzeugt. Es ist die liebevolle zurückhaltende Art der Beschreibung die den Zauber dieses Buchs ausmachen. Seither freue ich mich auf jedes neue Buch von Alex Capus.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Wunderbare Liebes-/Krimi-Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Solothurn am 01.09.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Geschichte von Kurt Sandweg und Waldemar Velte ist atemberaubend. Zwei beste Freunde die während der Welt-Wirtschaftskrise den Anfängen der NS-Zeit in Deutschland entfliehen wollen und um zu überleben sich gezwungen sehen Verbrechen zu begehen.... In Basel flammt dann eine kurze Liebesgeschichte auf. Kurz, weil die Verbrechen eine Eigendynamik gewinnen, welche... Die Geschichte von Kurt Sandweg und Waldemar Velte ist atemberaubend. Zwei beste Freunde die während der Welt-Wirtschaftskrise den Anfängen der NS-Zeit in Deutschland entfliehen wollen und um zu überleben sich gezwungen sehen Verbrechen zu begehen.... In Basel flammt dann eine kurze Liebesgeschichte auf. Kurz, weil die Verbrechen eine Eigendynamik gewinnen, welche sie ins Verderbern führt.... Sensationell recherchiert und erzählt von Alex Capus. I love it!

Basel, 2. Weltkrieg, Globusfräulein und Platten
von ML aus Basel am 01.11.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein herrliches Buch, mit einer wunderbaren Liebesgeschichte die auf wahren Begebenheiten beruhen soll. Basel während des zweiten Weltkriegs, die Kriegswehen beginnen erst. Die zwei Flüchtlinge brauchen Geld, rauben eine Bank aus, und besuchen (um Musik zu hören) immer wieder die Plattenabteilung des Globus. Hier lernt der eine der beiden seine... Ein herrliches Buch, mit einer wunderbaren Liebesgeschichte die auf wahren Begebenheiten beruhen soll. Basel während des zweiten Weltkriegs, die Kriegswehen beginnen erst. Die zwei Flüchtlinge brauchen Geld, rauben eine Bank aus, und besuchen (um Musik zu hören) immer wieder die Plattenabteilung des Globus. Hier lernt der eine der beiden seine grosse Liebe kennen... Das tragische Ende ist so fein, so schön geschildert. Herrlich! Ein Buch für stille Leser und Liebhaber der leisen Töne die Action mögen, aber vor allem genissen möchten.

... sanft, tragisches Märchen
von Mirjam Berle aus Hagen am 14.07.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„Fast ein bisschen Frühling“ erzählt die Geschichte zweier junger Männer auf der Flucht vor Nazi-Deutschland, die für das nötige Reisebudget eine Bank überfallen. Der Überfall fordert ein Todesopfer und sie machen sich Hals über Kopf von Wuppertal auf in Richtung Süden. Eigentlich wollen sie nach Indien, bleiben aber in... „Fast ein bisschen Frühling“ erzählt die Geschichte zweier junger Männer auf der Flucht vor Nazi-Deutschland, die für das nötige Reisebudget eine Bank überfallen. Der Überfall fordert ein Todesopfer und sie machen sich Hals über Kopf von Wuppertal auf in Richtung Süden. Eigentlich wollen sie nach Indien, bleiben aber in Basel hängen – aus Liebe zu einer Schallplattenverkäuferin! Diese wahre Geschichte scheint wie ein Märchen. Als ich sie vor einigen Jahren las, ließ ich mich gerne von ihr verzaubern. Sie ist so wunderbar leicht komponiert, dass man die Tragik der Geschichte beinah vergisst, die sich unter dem Schleier der Zuversicht versteckt, der sich sanft über sie legt... Dies ist ein liebevoll erzähltes Kleinod – lassen Sie sich davon verzaubern!


Wird oft zusammen gekauft

Fast ein bisschen Frühling - Alex Capus

Fast ein bisschen Frühling

von Alex Capus

(6)
eBook
8,49
+
=
Mein Nachbar Urs - Alex Capus

Mein Nachbar Urs

von Alex Capus

(10)
eBook
8,99
+
=

für

17,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen