Thalia.de

Fast perfekte Heldinnen

Roman

(38)

Nach wilden Studienjahren, durchtanzten Nächten und unzähligen Flirts sind die Freundinnen Mathilde, Alice, Lucie und Éva vierzig und erwachsen geworden. Gerade haben sie bei Lavendelduft und kühlem Rosé herrliche gemeinsame Sommerferien in der Provence verbracht. Kaum in Paris, holt der Alltag sie jedoch schnell ein. Mathilde und Max sind zurück in ihrer Beziehungshölle. Alices Liebesleben liegt seit der Trennung von Adrien brach, sie startet als Chefköchin in einem Sternerestaurant durch. Éva trifft, als Vincent wieder einmal auf Geschäftsreise ist, auf den verführerischen Jacques. Allein die wohlhabende Lucie mit dem großen Herzen und ihrer gut sortierten Familie scheint auf einer ruhigen Welle zu reiten. Vorerst jedenfalls ...

Rezension
"Ungeschönt, authentisch und mit einer Prise schwarzem Humor gewürzt erzählt - was will man mehr?", Freundin, 25.01.2017
Portrait

Adèle Bréau ist Journalistin, erstellt Psycho-Tests für die Frauenpresse, hat die Website Terrafemina.com mitgegründet und unterhält einen Blog, auf dem sich Frauen untereinander austauschen (adeledebrief.wordpress.com).

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 13.01.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61325-3
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 185/124/25 mm
Gewicht 257
Originaltitel La Cour des grandes
Verkaufsrang 30.644
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45303723
    Die Netten schlafen allein
    von Steffen Weinert
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47722995
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 45119284
    Rendezvous im Café de Flore
    von Caroline Bernard
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 46875400
    Bailey - Ein Freund fürs Leben
    von W. Bruce Cameron
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47871154
    Die Liebeserklärung
    von Jean-Philippe Blondel
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 45008481
    Mitten ins Herz
    von L. H. Cosway
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 47601980
    Für immer in deinem Herzen
    von Viola Shipman
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47662142
    Er muss ja nicht alles wissen
    von Anna Bell
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35146147
    Töchter des Nordlichts
    von Christine Kabus
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 47870574
    Ab morgen wird alles anders
    von Anna Gavalda
    (41)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 45119968
    Ein Sommer im Rosenhaus
    von Nele Jacobsen
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47092799
    Warten auf Bojangles
    von Olivier Bourdeaut
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 47878142
    Und jetzt lass uns tanzen
    von Karine Lambert
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 6399432
    35 kilos d'espoir
    von Anna Gavalda
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    3,60
  • 5689172
    Oscar et la dame rose
    von Eric Emmanuel Schmitt
    Schulbuch (Taschenbuch)
    4,00
  • 47929506
    Die Zeit der Ruhelosen
    von Karine Tuil
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 14576619
    Un secret
    von Philippe Grimbert
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    5,00
  • 13716102
    Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück
    von François Lelord
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47693392
    Herz auf Eis
    von Isabelle Autissier
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 6102372
    Oskar und die Dame in Rosa
    von Eric Emmanuel Schmitt
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    7,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Für die angenehmen Überraschungen im Leben“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Mathilde, Alice, Lucie und Éva leben in Paris und sind Freundinnen – immer für einander da –. Inzwischen sind sie um die 40 Jahre jung (!) und 'das Leben hat sie' oder sollte ich besser sagen 'sie haben ihr Leben im Griff'. Pubertierende Kinder, Beziehungsschwierigkeiten, Stress im Job machen ihnen das Leben schwer; doch es wären Mathilde, Alice, Lucie und Éva leben in Paris und sind Freundinnen – immer für einander da –. Inzwischen sind sie um die 40 Jahre jung (!) und 'das Leben hat sie' oder sollte ich besser sagen 'sie haben ihr Leben im Griff'. Pubertierende Kinder, Beziehungsschwierigkeiten, Stress im Job machen ihnen das Leben schwer; doch es wären nicht die vier, die auch diese Probleme lösen.
Ein schöner heiterer melancholischer Roman aus Frankreich, für die Frau um die 40. Wer verheiratet ist oder in einer Beziehung lebt und Kinder hat, kann sich den Alltag der Frauen in Paris gut vorstellen.
Abwechselnd lassen die Vier die Leserin an ihrem Leben mit allen Hochs und Tiefs und allen Gefühlen teilhaben. Dabei wird man kurzerhand zur fünften Freundin.
Für jedes Problem finden sie eine Lösung – welche? Lesen Sie selbst!
Eine unterhaltsame, romantische und turbulente Geschichte, die nur das Leben spielen kann – fast perfekt eben!
Im zweiten Band „Männer von fast perfekten Heldinnen“ kommen die Männer zu Wort. Eine tolle Ergänzung!

„Der Spagat vieler Frauen“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Das ich dieses Buch gelesen habe, ist reiner Zufall! Ich habe es vom Verlag als Vorabexemplar erhalten. Ich habe es angeguckt und gedacht „Na ja, vielleicht lese ich es irgendwann einmal“. Dann habe ich es zur Seite gepackt, aber in meiner persönlichen Leseliste mit grün als „Vielleicht“ markiert. Und nun hatte ich plötzlich nichts Das ich dieses Buch gelesen habe, ist reiner Zufall! Ich habe es vom Verlag als Vorabexemplar erhalten. Ich habe es angeguckt und gedacht „Na ja, vielleicht lese ich es irgendwann einmal“. Dann habe ich es zur Seite gepackt, aber in meiner persönlichen Leseliste mit grün als „Vielleicht“ markiert. Und nun hatte ich plötzlich nichts Aktuelles auf der Leseliste, was blau und damit als „Unbedingt lesen“ markiert war. Alles sollte erst im Februar erscheinen. So kam ich dann auf Adéle Bréaus Buch zurück. Und was soll ich sagen? Ich war begeistert und musste mit Entsetzen feststellen, dass zur gleichen Zeit auch gleich der 2. Band „Männer von fast perfekten Heldinnen“ erschienen ist. Den werde ich nun wohl auch noch lesen müssen!

Französische Frauen werden uns ja häufig als Ideal hingestellt. Französische Frauen sind chic, haben Charme, sind perfekte Liebhaberinnen, liebevolle Mütter, gute Köchinnen, perfekt im Beruf und dennoch nie gestresst. Stimmt das? Adèle Bréau räumt zum Glück mit diesem Idealbild ein wenig auf. Denn ihre vier Protagonistinnen sind eben nur fast perfekte Heldinnen:

- Mathilde ist Managerin in einem Kosmetikkonzern, wo sie immer mehr leisten muss als die Männer. Und dass sie Mutter ist, sollte sie tunlichst verschweigen, denn sonst ist es mit ihrer Karriere zu Ende. Sie ist mit Max verheiratet und hat zwei Söhne von 4 und 2 Jahren. Und obwohl Max gerade arbeitslos ist, ist er ihr keine wirkliche Hilfe.
- Alice ist eine wunderbare Köchin in einem In-Restaurant. Sie ist geschieden und lebt mit ihrer 15jährigen Tochter zusammen. Und obwohl sie beruflich erfolgreich ist, mangelt es ihr immer noch an genügend Selbstvertrauen.
- Lucie kommt dem Ideal der französischen Frau, wie sie uns vorgegaukelt wird, am nächsten. Sie ist mit dem erfolgreichen, wohlhabenden, aber altmodischen Christophe verheiratet und hat 3 Töchter, die ihr Kindermädchen versorgt. Sie sieht wirklich immer großartig aus und bleibt für ihren Mann eine erotische und geheimnisvolle Frau. Dazu leitet sie auch noch erfolgreich eine kleine Kinderboutique. Doch ist ihr Leben wirklich glücklich?
- Éva ist die einzige, die am Anfang des Buches noch keinen Nachwuchs hat. Dabei ist es der größte Wunsch von ihr und ihrem Mann Vincent. Am Ende bekommt sie ihr Wunschkind. Aber wie sie dazu kommt, ist eine besondere Geschichte.

Als ich die Inhaltsangabe gelesen habe, dachte ich, dass das Buch sich nicht nur mit der Gegenwart dieser vier Frauen und ihrer Ehepartner beschäftigt, sondern auch die wilde Zeit des Kennenlernens umfasst. Doch das war verkehrt gedacht. Dies Buch spielt rein in der Gegenwart der vier Frauen, die so eine Art Freundschaft verbindet wie Carrie, Charlotte, Miranda und Samantha in Sex and the City. Die Frauen treffen sich und helfen sich über ihre Probleme gegenseitig hinweg. Sie sind füreinander da, wenn es Schwierigkeiten und Katastrophen gibt. Und die gibt es in dieser Geschichte zuhauf. Es sind vier tolle Frauen, die jede ihr Päckchen zu tragen haben. Es sind berufstätige Frauen, die eben nicht so perfekt sind, wie es das Ideal will. Es gibt Ärger im Job, die Beziehungen sind schwierig und die Kinder benötigen immer gerade dann Zeit, wenn es überhaupt nicht passt. Ich habe diese vier Frauen schnell sehr leibgewonnen. Auch wenn ich keine Mutter bin, konnte ich diese Geschichten nachvollziehen. Und ich finde, es sind ganz normale Heldinnen unserer Zeit, mit denen man sich wunderbar als Frau identifizieren kann. Ich freue mich schon auf den zweiten Band und bin gespannt, wie die Männer dort wegkommen.

Herrliche Frauenlektüre, die viel Spaß macht. Ich könnte mir die Geschichte wunderbar als Film oder Serie vorstellen. Und ich freue mich, dass es gleich schon eine Fortsetzung gibt.

Elisa Behle, Thalia-Buchhandlung Leuna

Die Freundschaft wie aus Sex and the City, die Ehen wie bei Mutter und Vater, die Erlebnisse wie in einer schlechten Komödie und die Romantik wie aus einem Rosamunde-Pilcher-Roman Die Freundschaft wie aus Sex and the City, die Ehen wie bei Mutter und Vater, die Erlebnisse wie in einer schlechten Komödie und die Romantik wie aus einem Rosamunde-Pilcher-Roman

Dr. Andreas Schmidt, Thalia-Buchhandlung Gießen

Frauenroman über 4 Freundinnen in Paris Ende 30. Was ist aus den Träumen und Lebensentwürfen der Jugendzeit geblieben? Wie besteht man einen schwierigen Alltag? Frauenroman über 4 Freundinnen in Paris Ende 30. Was ist aus den Träumen und Lebensentwürfen der Jugendzeit geblieben? Wie besteht man einen schwierigen Alltag?

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 46066295
    Geheimzutat Liebe / Taste of Love Bd. 1
    von Poppy J. Anderson
    (62)
    Buch (Paperback)
    12,90
  • 40401202
    Das Meer in deinem Namen
    von Patricia Koelle
    (55)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33790556
    Summer and the City / Carries Leben vor Sex and the City Bd. 2
    von Candace Bushnell
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 30570919
    The Carrie Diaries / Carries Leben vor Sex and the City Bd. 1
    von Candace Bushnell
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 43967000
    Wann, wenn nicht morgen
    von Anette Beckmann
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 47601980
    Für immer in deinem Herzen
    von Viola Shipman
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
38 Bewertungen
Übersicht
22
10
6
0
0

Einfach klasse!
von Kathi am 05.03.2017

Von kathikika Ein unterhaltsames, lustiges Buch von dem man unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht. Die Pariser Freundinnen Mathilde, Alice, Lucie und Éva treffen sich regelmäßig und tauschen sich über ihre Probleme aus. Sie sprechen über (fast) alles, auch wenn das ihren Männern manchmal sauer aufstößt. Jede der vier... Von kathikika Ein unterhaltsames, lustiges Buch von dem man unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht. Die Pariser Freundinnen Mathilde, Alice, Lucie und Éva treffen sich regelmäßig und tauschen sich über ihre Probleme aus. Sie sprechen über (fast) alles, auch wenn das ihren Männern manchmal sauer aufstößt. Jede der vier Freundinnen hat ihre eigene Geschichte und ihr eigenes Problem mit ihrem Mann. Durch diesen Wechsel wird es einem nicht langweilig und man fliegt richtig durch die Kapitel. Mathilde hat zwei kleine Söhne und versucht diese mit ihrer Karriere unter einen Hut zu bringen. Ihr Mann Max ist nämlich arbeitslos und bekommt nichts so richtig auf die Reihe, auch nicht, sich um die beiden Jungen zu kümmern. Alice hingegen hat sich nach dessen Seitensprung von ihrem Mann Adriene getrrennt. Deshalb lebt sie alleine mit ihrer Tochter Laura zusammen. Sie ist Köchin in einem der angesagtesten Restaurants in Paris. Lucie hat ihre eigene kleine Boutique und ist mit ihren Mann und den drei gemeinsamen Kindern sehr glücklich. Éva hingegen versucht verzweifelt schwanger zu werden und setzt damit ihre Ehe auf's Spiel. Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen. Es zeigt den Alltag von vier Frauen und hält sich nicht alleine mit den schönen Seiten des Lebens auf. Es zeigt, dass Lieben zerbrechen und neue enstehen können, sowie dass der Alltag oftmals nicht so leicht erscheint, wie Bücher und Filme uns glauben lassen wollen. Das Buch ist sehr einfühlsam und humorvoll geschrieben. Am Ende war ich sehr traurig, dass es schon vorbei ist, da ich mich in den Figuren wiedergefunden habe. Ich konnte mich sehr gut in die Frauen hineinversetzen und ihre Gefühle nachempfinden. Alles in allem kann ich das Buch als unterhatlsamen Liebesroman nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Witzig und HUmorvoll
von einer Kundin/einem Kunden am 14.02.2017

Das Cover hat mich sofort angesprochen! Wobei ich es als Ebook gelesen habe. Der Schreibstil ist leicht und alles ist gut verständlich, die Protagonistinnen werden charmant beschrieben und jede Frau wird sich in einer von Ihnen wiederfinden können. Es handelt von verschiedenen Freundinnen, die ihr Leben ganz unterschiedlich gegangen... Das Cover hat mich sofort angesprochen! Wobei ich es als Ebook gelesen habe. Der Schreibstil ist leicht und alles ist gut verständlich, die Protagonistinnen werden charmant beschrieben und jede Frau wird sich in einer von Ihnen wiederfinden können. Es handelt von verschiedenen Freundinnen, die ihr Leben ganz unterschiedlich gegangen sind und verschiedene Beweggründe dafür haben, die man aber alle sehr gut versehen und nachvollziehen kann. Witzig sind vorallem die typischen Frauengespräche über Männer, die wohl jede Frau schon erlebt hat. Insgesamt gebe ich vier Sterne, da mich das Buch nicht zu 100% überzeugen konnte und ich es als nette Lektüre für nebenher ansehe, nicht aber als Packender Roman, den man von vorne bis hinten an einem Stück durchlesen möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Liebeswirren in Paris...
von einer Kundin/einem Kunden aus Kröslin am 03.02.2017

... von vier engen Freundinnen, die in diesem Roman recht locker und frei beschrieben werden. Das Cover ist bedauerlicherweise etwas nichtssagend und hätte mich nicht zum Kauf animiert. Die LP hingegen hat mich völlig überzeugt, umso mehr freute ich mich auf das Buch... und wurde in meiner... ... von vier engen Freundinnen, die in diesem Roman recht locker und frei beschrieben werden. Das Cover ist bedauerlicherweise etwas nichtssagend und hätte mich nicht zum Kauf animiert. Die LP hingegen hat mich völlig überzeugt, umso mehr freute ich mich auf das Buch... und wurde in meiner Einschätzung bestätigt. Zu Beginn werden alle Protagonisten vorgestellt und es wird schon hier deutlich, daß es zu allerlei Irrungen und Wirrungen kommen wird. Mathilde hat zwei kleine Söhne und versucht diese mit ihrer Karriere unter einen Hut zu bringen. Ihr Mann Max, arbeitslos und unmotiviert, schafft es weder, sich um die beiden Jungen noch den Haushalt zu kümmern. Alice hingegen hat sich von ihrem Mann nach dessen Seitensprung getrennt. Nun lebt sie mit ihrer Tochter Laura zusammen. Als Köchin (und Neu-Single) in einem der angesagtesten Restaurants in Paris eröffnen sich ihr ganz neue Perspektiven. Lucie hat ihre eigene kleine Boutique und ist mit ihrem Mann und drei Kindern sehr glücklich- wenn nur ihre Eifersucht nicht wäre. Eva versucht mit allen Mitteln schwanger zu werden und setzt damit ihre Ehe auf's Spiel. In angenehm kurzen Absätzen werden Mathilde, Lucie, Eva und Alice zum Leben erweckt, man nimmt Anteil an ihrem Leben und kann durchaus Parallelen finden, da alle Freundinnen verschiedenen Charakters sind. Ihr Lebensweg ist ebenso unterschiedlich und die Autorin versteht es excellent, mit ihrem klaren, einfachen Schreibstil das Interesse an der Fortsetzung ihrer Geschichte zu wecken. Für alle Lebenslagen kann ich dieses Buch uneingeschränkt empfehlen- man wird sich stets in der einen oder anderen Figur wiederfinden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Emotionen auf Französisch
von Hortensia13 am 27.01.2017

Die Freundinnen Mathilde, Alice, Lucie und Éva stehen kurz vor ihren Vierziger und leben in Paris. Im Alltag und ihrem Leben versuchen sie ihren Weg zu finden. So muss sich Mathilde damit auseinandersetzen, dass ihre Ehe zu Max zur Beziehungshölle entwickelt hatte. Alices Liebesleben liegt seit der Trennung von... Die Freundinnen Mathilde, Alice, Lucie und Éva stehen kurz vor ihren Vierziger und leben in Paris. Im Alltag und ihrem Leben versuchen sie ihren Weg zu finden. So muss sich Mathilde damit auseinandersetzen, dass ihre Ehe zu Max zur Beziehungshölle entwickelt hatte. Alices Liebesleben liegt seit der Trennung von ihrem Ehemann Adrien brach, sie startet als Chefköchin in einem Sternerestaurant durch. Éva, getrieben durch ihre ungewollte Kinderlosigkeit, trifft, als Vincent wieder einmal auf Geschäftsreise ist, auf den verführerischen Jacques. Und die wohlhabende Lucie muss feststellen, dass eine perfekte Familie nicht alles ist. Alle vier versuchen sich in den grossen Emotionen und Tücken im Lebensabschnitt rund um die Vierziger zurecht zu finden. Die Autorin schrieb mit dem Buch eine intensiven Einblick in jedes einzelne Leben der Freundinnen und transportiert dabei das französische Flair. Schöne Lektüre für Zwischendurch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Alltag
von einer Kundin/einem Kunden aus Radeburg am 19.01.2017

Vier Frauen, alle Ende dreißig, meistern ihr Leben zwischen Arbeit und Familie in Paris. Alltag eben, so könnte man denken - aber nein - hier wird nicht nur beschrieben und berichtet, sondern es wird auch das Innere nach außen gekehrt. Man erfährt so gut wie alles aus dem Seelenleben... Vier Frauen, alle Ende dreißig, meistern ihr Leben zwischen Arbeit und Familie in Paris. Alltag eben, so könnte man denken - aber nein - hier wird nicht nur beschrieben und berichtet, sondern es wird auch das Innere nach außen gekehrt. Man erfährt so gut wie alles aus dem Seelenleben der vier Freundinnen Mathilde, Eva, Alice und Lucie. Dabei wird jede Persönlichkeit mit ihren Ecken und Kanten gezeichnet, man kann als Leserin die Sympathien immer wieder umverteilen. Die Sprache ist einfach, schnell zu lesen und unterhaltsam. Durch den Aufbau, bei dem sich alle Hauptpersonen abwechseln, aus ihrer Sicht zu schreiben, kam bei mir sogar ein wenig Spannung auf. Ich wollte schon unbedingt wissen, wie es mit einer Person weitergeht, die jetzt nicht gerade dran war. Durch die Beschreibung der unterschiedlichen Schicksale wurde es nie langweilig. Es ist ein Buch, welches sich für einen gemütlichen Leseabend am Kamin genauso eignet, wie für die Lektüre am Strand.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Selbst ist die Frau
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 16.01.2017

Der Roman "Fast perfekte Heldinnen" spielt in Paris. Im Mittelpunkt der Handlung stehen vier Enddreißigerinnen, die schon seit der Schulzeit eng befreundet sind und mittlerweile alle verheiratet, bzw. frisch getrennt sind. Alle Vier stehen mitten im Berufsleben und jede hat so ihre Probleme zu bewältigen, mit der Arbeit, dem... Der Roman "Fast perfekte Heldinnen" spielt in Paris. Im Mittelpunkt der Handlung stehen vier Enddreißigerinnen, die schon seit der Schulzeit eng befreundet sind und mittlerweile alle verheiratet, bzw. frisch getrennt sind. Alle Vier stehen mitten im Berufsleben und jede hat so ihre Probleme zu bewältigen, mit der Arbeit, dem Partner und/oder den Kindern. Dabei hat jede der Protagonistinnen etwas an sich, was sie sympathisch macht. Keine ist zu 100 Prozent perfekt und so kann man sich beim Lesen gut in sie hineinversetzen und leidet mit. Auch den kleinen "Ausflug" nach Paris (wenn auch nur im Kopf) fand ich interessant. Ich habe das Buch jedenfalls recht schnell "verschlungen". Zu einer gewissen Spannung trägt auch bei, dass die Perspektiven aus denen erzählt wird, immer wieder wechseln. Und so erfährt man nicht immer sofort, wie ein bestimmtes Erlebnis, das eine der Frauen hatte, ausgegangen ist. Zur guten Lesbarkeit trug auch der Sprachstil bei, der nicht allzu anspruchsvoll ist, sodass sich der Roman auch gut vor dem Einschlafen oder im Zug lesen lässt. Anscheinend erscheint zeitgleich mit diesem Band zudem ein weiteres Buch der Autorin, das Teile dieser Geschichte und wohl auch eine Art Fortsetzung aus der Sicht der beteiligten Männer erzählt. Das stelle ich mir ganz interessant vor und zudem hat mich das Ende des vorliegenden Romans doch recht neugierig darauf, wie es weitergeht, zurückgelassen, sodass ich mir "Männer von fast perfekten Heldinnen" nun auch bestellt habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
4 verschiedene Frauen, verbunden durch eine tolle Freundschaft
von einer Kundin/einem Kunden am 15.01.2017

Zum Inhalt: Die Frauen Mathilde, Alice, Lucie und Éva verbindet eine tolle Freundschaft, auch wenn ihre Leben sehr unterschiedlich sind. Alle sind um die 40 und geplagt mit ihren eigenen Sorgen. Scheidung, unerfüllter Kinderwunsch, ewige Jugend, Karriere und der Spagat zwischen Familie und Beruf sind die Hauptthemen die sie plagen. Zum... Zum Inhalt: Die Frauen Mathilde, Alice, Lucie und Éva verbindet eine tolle Freundschaft, auch wenn ihre Leben sehr unterschiedlich sind. Alle sind um die 40 und geplagt mit ihren eigenen Sorgen. Scheidung, unerfüllter Kinderwunsch, ewige Jugend, Karriere und der Spagat zwischen Familie und Beruf sind die Hauptthemen die sie plagen. Zum Inhalt: Ich war mir erst nicht sicher, ob das Buch etwas für mich ist. Titel, Klappentext und Cover haben mich auf der einen Seite mein Interesse geweckt, konnten aber doch nicht so ganz meine Zweifel ausräumen. Die Leseprobe hat mich dann nach dem Buch greifen lassen. Ich mag Sex and the City sehr gerne und die Vergleiche mit dem Buch haben mich vor dem Lesen stutzig gemacht, aber hinterher kann ich sagen, dass der Vergleich berechtigt ist. Der Schreibstil ist flüssig und einfach zu lesen. Lediglich die vielen Personen (bei 4 Freundinnen + Männern + Kinder + Affären + neue Partner) könnten einen amAnfangzur Verzweiflung treiben. Hierzu wurde jedoch die perfekte Lösung gefunden. Zu Beginn des Buches befindet sich eine Übersicht der Personen, mit einer kleinen Erklärung zu jedem Namen. Diese Übersicht ist gold wert und zu Beginn habe ich sie sehr oft in Anspruch genommen. Ich habe einige Seiten gebraucht, um richtig in der Geschichte anzukommen. Das lag daran, dass die ganzen Personen und Familien erst einmal in einen Zusammenhang gebracht werden mussten, um sie richtig kennenlernen zu können. Aber als diese Hürde genommen war, hat mich das Buch überzeugt und am liebsten würde ich direkt zu einer Fortsetzung greifen. Mein Fazit: Man sollte den Personen etwas Zeit zu geben sie kennenzulernen, es lohnt sich!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kurzweiliger Frauenroman
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwalmtal am 13.01.2017

Fast perfekte Heldinnen von Adèle Bréau. Erschienen im Ullstein eBooks Verlag am 13. Januar 2017 Die Freundinnen Mathilde, Alice, Lucie und Éva sind Freundinnen wie sie im Buche stehen. Sie wissen mehr über einander als ihre Männer und besprechen die kleinen und großen Katastrophen des Lebens und der Liebe gerne... Fast perfekte Heldinnen von Adèle Bréau. Erschienen im Ullstein eBooks Verlag am 13. Januar 2017 Die Freundinnen Mathilde, Alice, Lucie und Éva sind Freundinnen wie sie im Buche stehen. Sie wissen mehr über einander als ihre Männer und besprechen die kleinen und großen Katastrophen des Lebens und der Liebe gerne in trauter Runde bei leckerem Essen und schönem Wein. Dabei ist hinter der erfolgreichen Fassade dieser Powerfrauen viel Leid und Selbstzweifel. Schon im Urlaub hatten sich Mathilde und Max, ihr Mann, oft lautstark gestritten und jetzt, zurück im Hecktischen Leben von Paris, wo Mathilde eine Karriere anstrebt und zwischen der Rolle als Mutter und dem Problem, dass Frauen in der Arbeitswelt nicht für voll genommen werden weil sie doch immer alles stehen und liegen lassen um bei ihren Kindern zu sein einen Spagat versucht, der ihr Leben auf den Kopf stellen wird. Der Roman ist wirklich flüssig und heiter geschrieben. Obwohl die Heldinnen sich nur über ihr Aussehen und die Männer die sie haben oder bekommen könnten definieren, hat mir diese Geschichte Spaß gemacht. Einfach weil jede dieser Frauen recht überspitzt gezeichnet wurde und doch eigentlich viele Alltagssituationen meistern. Außerdem sind diese Französinnen nicht als die Überwesen die sie in manchen Frauenzeitschriften dargestellt werden: Übermutter, Karrierefrau und sexy Liebhaberin die jederzeit verfügbar für ihren Mann ist. Eigentlich versuchen die 4 Freundinnen genau das zu sein, scheitern aber staendig am Leben, welches trotz aller Bemühungen nicht perfekt ist. Dabei hat die Autorin es geschafft, die Leben dieser Damen so zu setzen, dass wir Normalsterblichen entschuldigt sind wenn uns das Kleingeld fehlt und wir dadurch nicht gar so perfekt sein koennen. Es ist lustig zu lesen, wie Mathilde selbst merkt, dass sie sexistisch denkt, aber nicht bemerkt, dass sie und ihre Freundinnen in der Welt der Cosmopolitan und Heidi Klum leben. Ich bin furchtbar gespannt wie der Folgeroman in der Welt der Männer werden wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Macht Lust auf mehr!
von einer Kundin/einem Kunden aus Geldern am 13.01.2017

Ein sehr entspannendes, kurzweiliges Buch, perfekt zum Abschalten. Vier seit Jahren unzertrennliche Freundinnen sind "plötzlich" 40 und versuchen ihren schwierigen Alltag zu meistern. Viele Träume von früher sind zerplatzt. Mathilde kämpft mit der schwierigen Beziehung zu ihrem arbeitslosen Mann, dazu ist sie Mutter zweier Söhne und arbeitet. Alice leidet sehr... Ein sehr entspannendes, kurzweiliges Buch, perfekt zum Abschalten. Vier seit Jahren unzertrennliche Freundinnen sind "plötzlich" 40 und versuchen ihren schwierigen Alltag zu meistern. Viele Träume von früher sind zerplatzt. Mathilde kämpft mit der schwierigen Beziehung zu ihrem arbeitslosen Mann, dazu ist sie Mutter zweier Söhne und arbeitet. Alice leidet sehr unter der Trennung von ihrem Mann, sie arbeitet als Chefköchin und erzieht nebenbei ihre Tochter im Teenageralter. Lucie`s Leben wirkt perfekt, aber auch sie hat ihre Probleme. Und schließlich Eva, deren größter Wunsch schwanger zu werden sich nicht erfüllt. Das Buch beginnt mit dem letzten Tag des gemeinsamen Urlaubs der Freundinnen und ihren Familien. Die Atmosphäre scheint noch sehr entspannt und harmonisch. Dieses ändert sich aber schnell mit der Abreise und der Rückkehr in den Alltag. Ab diesem Moment kann man sich sofort mit den 4 Frauen identifizieren. Der Alltag der Familien ist absolut realistisch beschrieben. Man liest jeweils über eine der Frauen, so lernt man auch alle der Heldinnen sehr gut kennen. Die gelegentlichen Zusammentreffen aller sind sehr amüsant, sehr typisch Frauen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und wirklich entspannend zu lesen. Die vier Hauptpersonen alle sehr sympathisch, starke Frauen, die dafür kämpfen aus ihrem Alltagstrott wieder ein glückliches Leben zu machen. Um ihre lange Freundschaft und ihren Zusammenhalt könnte man sie schon beneiden. Durch einige Zeitsprünge bleibt die Spannung immer erhalten. Oft erfährt man erst später, welche überrraschende Wendung gerade wieder im Leben einer der Damen passiert ist. Das hält die Neugierde aufrecht. Das Cover gefällt mir farblich sehr gut, daher hätte ich dieses Buch sicher auch in die Hand genommen. Ich kann es nur empfehlen und werde den zweiten Teil, der aus der Sicht der Männer handelt sicherlich auch lesen. Zumal die Männer in diesem Band etwas schlecht wegkommen. Sind sie wirklich so schlimm? Ich bin gespannt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
schöner Frauenroman
von girasolita am 11.01.2017

Fast perfekte Heldinnen dreht sich um die vier Freundinnen Mathilde, Alice, Lucie und Éva, die schon ewig miteinander befreundet sind. Ein Kleeblatt, das fest zusammenhält, auch wenn sie alle doch sehr unterschiedlich sind. In kurzen Kapitel wird im Wechsel aus dem Leben der vier erzählt - Kinder, Karriere, Liebe, Chaos... Fast perfekte Heldinnen dreht sich um die vier Freundinnen Mathilde, Alice, Lucie und Éva, die schon ewig miteinander befreundet sind. Ein Kleeblatt, das fest zusammenhält, auch wenn sie alle doch sehr unterschiedlich sind. In kurzen Kapitel wird im Wechsel aus dem Leben der vier erzählt - Kinder, Karriere, Liebe, Chaos und Frust. Die vier werden zwar schon etwas überspitzt dargestellt, aber ich fand die Story ganz witzig mittendrin, auch vom Schreibstil her prima als nette Nebenher-Lektüre runterzulesen, schön unterhaltsam. Es gibt noch eine Fortsetzung - Männer von fast perfekten Heldinnen - aus der Sicht der Männer der vier Mädels erzählt, ich bin gespannt, ob es genauso unterhaltsam weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterhaltsam!
von Oma57 am 11.01.2017

Mathilde, Alice, Lucie und Eva leben mit ihren Männern und Kindern in Paris und sind seit Jahren die allerbesten Freundinnen. Die Geschichte war okay und unterhaltsam zum Lesen. Die einzelnen Freundinnen, deren Beweggründe, ihre Sorgen und die damit verbundenen Gefühle sind gut nachzuvollziehen und lustig verpackt, die Autorin bringt uns... Mathilde, Alice, Lucie und Eva leben mit ihren Männern und Kindern in Paris und sind seit Jahren die allerbesten Freundinnen. Die Geschichte war okay und unterhaltsam zum Lesen. Die einzelnen Freundinnen, deren Beweggründe, ihre Sorgen und die damit verbundenen Gefühle sind gut nachzuvollziehen und lustig verpackt, die Autorin bringt uns die verschiedensten Situationen, egal ob lustig oder traurig mit viel Charme nahe, und man kann sich dadurch leicht jede dieser Frauen in ihrer Gefühlsweltgut verstehen. Leider sind sehr viele Rechtschreibfehler in diesem Buch, die das Lesen doch sehr beschwerlich machen. Die Geschichte an sich ist aber sehr unterhaltsam als lektüre für zwischendurch, nicht sehr anspruchsvoll und locker geschrieben. Für eine nette, kleine Urlaubslektüre kann man dieses Buch auf alle Fälle empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Frauenfreundschaft in Paris!
von Igela am 11.01.2017

In Paris leben die vier Freundinnen Lucie, Alice, Eva und Mathilde mit ihren Familien. Die Frauen arbeiten in unterschiedlichen Berufen, haben kleine , schon grössere oder keine Kinder und sie verbindet vor allem eines : eine tief verwurzelte Freundschaft. Ob nun Alice, die von ihrem Mann getrennt... In Paris leben die vier Freundinnen Lucie, Alice, Eva und Mathilde mit ihren Familien. Die Frauen arbeiten in unterschiedlichen Berufen, haben kleine , schon grössere oder keine Kinder und sie verbindet vor allem eines : eine tief verwurzelte Freundschaft. Ob nun Alice, die von ihrem Mann getrennt ist oder Eva, die trotz grossem Kinderwunsch nicht schwanger wird , Hilfe und Zuspruch brauchen. Die vier Frauen sind füreinander da, bedingungslos und solidarisch. Als es in Ehe von Mathilde und ihrem Mann zu kriseln beginnt, versucht sie erst alleine mit den ehelichen Problemen klar zu kommen....ist doch Alice wieder frisch verliebt, Eva mit der Familienplanung beschäftigt und Lucie mit ihrem Kleiderladen für Kinderkleider . Doch auch diese Hürde muss Mathilde nicht alleine bewältigen, die Freundinnen stehen ihr zur Seite. Frauenfreundschaft- ein Thema, das so breit gefächert ist wie es unterschiedliche Frauen gibt. Und genau das hat die Autorin gekonnt eingefangen. Jede der vier Frauen ist völlig verschieden und lebt in ganz unterschiedlichen Verhältnissen als die Freundin. Und so ist die Beziehung zwischen Eva und Alice anders als die zwischen Alice und Mathilde oder Lucie. Authentisch wie im realen Leben! Ebenfalls sehr authentisch ist der Spagat zwischen Karriere und Kinder, die die Frauen zu meistern versuchen. Zwar sind sie privilegiert , stammen aus der Pariser Oberschicht ,und haben das nötige Kleingeld um sich Kindermädchen und Reinigungspersonal zu leisten. Die Gefühle, den Kindern oder dem Job nicht gerecht zu werden bleiben jedoch bestehen. Themen wie Arbeitslosigkeit , Beziehung in der Alltagsroutine und Muttersein werden ebenfalls thematisiert und haben mich nachdenklich werden lassen. Die Erzählsstränge wechseln sich ab, mal ist die eine Freundin im Mittelpunkt, mal die andere. Zwar hat Mathilde und ihr Leben den meisten Platz abgekriegt , doch durch die verschiedenen Erzählperspektiven ist die Geschichte sehr abwechslungreich und hat mir unterhaltsames Lesevergnügen bereitet. Hervorheben möchte ich die sehr gute Uebersetzung und die nicht vorhandenen Schreibfehler! Etwas, das ich in letzter Zeit leider selten in einem Buch antreffe. Zu Beginn des Buches ist ein Personenverzeichnis mit den wichtigsten Details zu den Personen aufgeführt. Dies hat mich erst ein wenig enttäuscht, hatte ich doch das Gefühl, es verrät zu viel von der Geschichte. Doch ehrlich gesagt, war ich danach doch ab und zu froh ,schnell nachlesen zu können wer denn nun genau wer ist. Ab Mitte Buch hat sich das dann auch erübrigt, da mir die Personen vertraut waren. Die Charakterisierung der Figuren ist meiner Meinung nach sehr gelungen. Ob die etwas oberflächliche und reiche Lucie, Alice, die im anstrengenden Beruf als Köchin ihren Mann steht oder Eva, die tief in ihrer Traurigkeit versinkt.Sie alle waren liebevoll und hervorragend gezeichnet. Meine Lieblingsfigur war jedoch eindeutig Mathilde. Ihr habe ich ihre Rolle nicht nur abgenommen, sie und ihr Leben wurden von der Autorin fantastisch beschrieben! Am Ende des Buches dürfen wir noch eine Leseprobe des Gegenstücks "Männer von fast perfekten Heldinnen " lesen. Auf dieses Buch bin ich gespannt und ich werde es mir besorgen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vive la France
von Hagazussa aus dem Harzvorland am 08.01.2017

Der Titel „Fast Perfekte Heldinnen“ hat mich sehr neugierig gemacht. Es wird auf der Rückseite des Buches der Eindruck vermittelt, ein Pendant von „Sex in the city“ in den Händen zu halten. Dem ist in meinen Augen aber nicht ganz so und das ist nicht abwertend gemeint, weder in... Der Titel „Fast Perfekte Heldinnen“ hat mich sehr neugierig gemacht. Es wird auf der Rückseite des Buches der Eindruck vermittelt, ein Pendant von „Sex in the city“ in den Händen zu halten. Dem ist in meinen Augen aber nicht ganz so und das ist nicht abwertend gemeint, weder in die eine noch die andere Richtung. Vier Frauen in den Vierzigern, befreundet in Paris. Jede mit ihrem Leben vollauf beschäftigt. Sicherlich geht es auch hier um Liebe und Betrug, aber und vor allen Dingen darum, wie eine moderne Frau von heute Familie und Beruf unter einen Hut kriegt und trotzdem sich nicht selbst aufgibt. „Fast perfekte Heldinnen“ – Sind wir das nicht alle ein bisschen? Das Buch vermittelt sehr schön das französische Flair. Es ist so quirlig und typisch la France. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
eine sehr unterhaltsame Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Belm am 05.01.2017

" Fast perfekte Freundinnen " von Adele Breau ist ein gutes Buch , um vom Alltag abzuschalten. Es wird der Alltag von vier Freundinnen erzählt. Mathilde , die zwei Jungen hat , selbst ehrgeizige Mitarbeiterin in einem Kosmetikkonzern ist und es langsam satt hat allein für ihre... " Fast perfekte Freundinnen " von Adele Breau ist ein gutes Buch , um vom Alltag abzuschalten. Es wird der Alltag von vier Freundinnen erzählt. Mathilde , die zwei Jungen hat , selbst ehrgeizige Mitarbeiterin in einem Kosmetikkonzern ist und es langsam satt hat allein für ihre Kinder und den Haushalt verantwortlich zu sein, obwohl ihr Mann arbeitslos ist. Alice, Mutter einer fünfzehnjährigen Tochter und Köchin in einem Sternelokal, die ihre Liebe fast übersieht, um ihren Mann wieder zu bekommen, Lucie, die gerade ihr drittes Töchterchen bekommen hat, eine Kinderboutique führt und ihre Eifersucht nicht unter Kontrolle bekommt und last, but not least Eve, die seit Jahren vergeblich schwanger werden möchte. Sorgen , Nöte, Gedanken und Gefühle dieser vier Freundinnen werden dem Leser auf sehr unterhaltsame Weise präsentiert. ich habe das Buch in kurzer Zeit verschlungen und mich dabei gut unterhalten gefühlt.Die Figuren waren toll beschrieben, sehr unterschiedlich und facettenreich . Ich hoffe, dass diese Reihe noch weitergeht, die Ansichten der Männer dieser perfekten Heldinnen sind ja schon in einem Buch zusammengefasst, was zur gleichen Zeit erscheint wie dieses Buch, mich würde aber interessieren , wie es mit den vier Frauen und ihrem Leben weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein sehr unterhaltsamer Roman
von Marita Robker-Rahe aus Belm am 05.01.2017

" Fast perfekte Freundinnen " von Adele Breau ist ein gutes Buch , um vom Alltag abzuschalten. Es wird der Alltag von vier Freundinnen erzählt. Mathilde , die zwei Jungen hat , selbst ehrgeizige Mitarbeiterin in einem Kosmetikkonzern ist und es langsam satt hat allein für ihre... " Fast perfekte Freundinnen " von Adele Breau ist ein gutes Buch , um vom Alltag abzuschalten. Es wird der Alltag von vier Freundinnen erzählt. Mathilde , die zwei Jungen hat , selbst ehrgeizige Mitarbeiterin in einem Kosmetikkonzern ist und es langsam satt hat allein für ihre Kinder und den Haushalt verantwortlich zu sein, obwohl ihr Mann arbeitslos ist. Alice, Mutter einer fünfzehnjährigen Tochter und Köchin in einem Sternelokal, die ihre Liebe fast übersieht, um ihren Mann wieder zu bekommen, Lucie, die gerade ihr drittes Töchterchen bekommen hat, eine Kinderboutique führt und ihre Eifersucht nicht unter Kontrolle bekommt und last, but not least Eve, die seit Jahren vergeblich schwanger werden möchte. Sorgen , Nöte, Gedanken und Gefühle dieser vier Freundinnen werden dem Leser auf sehr unterhaltsame Weise präsentiert. ich habe das Buch in kurzer Zeit verschlungen und mich dabei gut unterhalten gefühlt.Die Figuren waren toll beschrieben, sehr unterschiedlich und facettenreich . Ich hoffe, dass diese Reihe noch weitergeht, die Ansichten der Männer dieser perfekten Heldinnen sind ja schon in einem Buch zusammengefasst, was zur gleichen Zeit erscheint wie dieses Buch, mich würde aber interessieren , wie es mit den vier Frauen und ihrem Leben weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden aus Lahr am 02.01.2017

Dieser Roman hat mir sehr gut gefallen. Er liest sich schnell und flüssig und ich hatte ihn in wenigen Tagen gelesen. Das Buch ist in keinster Weise langatmig, einfach eine nette Unterhaltung für zwischendurch. Es handelt von vier Freundinnen,... Dieser Roman hat mir sehr gut gefallen. Er liest sich schnell und flüssig und ich hatte ihn in wenigen Tagen gelesen. Das Buch ist in keinster Weise langatmig, einfach eine nette Unterhaltung für zwischendurch. Es handelt von vier Freundinnen, alle vierzig Jahre alt, die ihren Alltag mal gut- mal weniger gut, meistern müssen. Bei jeder passiert familiär gerade Entscheidendes. Kinder, Eheprobleme, neuer Partner, Liebeskummer, alles ist dabei. Auf eines ist dabei immer Verlass- die Freundinnen halten zusammen. Es wird schon deutlich, dass der Roman in Frankreich spielt. Da ist es einfach ganz normal, dass Frau arbeitet ( Vollzeit !) und nebenbei noch Kinder und Haushalt auf die Reihe bekommt. Das ist in unserem Land alles nach wie vor noch etwas schwieriger. Aber auch bei den vier Freundinnen hat man den Eindruck, dass es für alle Beteiligten gut wäre, wenn nicht alles immer so perfekt ablaufen müsste und manchmal wirkt es auch etwas unrealistisch. Ich hatte den Eindruck der Tag hat bei den Mädels 48 Stunden, denn 10 Stunden auf Arbeit, Kinder morgens und abends versorgen, sich mittags zum Lunch treffen, abends mit den Freundinnen Essen gehen, zwischendurch wird das Kind krank, hat der Ehemann auch eine Funktion ? Das kann so alles meine ich auch in Frankreich mit der besten Kinderbetreuung nicht funktionieren. Deshalb war ich fast versucht nur 4 Stene zu vergeben, aber da mich das Buch über die Weihnachtstage wirklich sehr gut unterhalten hat gibt es trotzdem 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderbare unterhaltsame Geschichte
von zauberblume am 30.12.2016

"Fast perfekte Heldinnen" von der Autorin Adéle Bréau ist der Debütroman einer neuen Erfolgsserie aus Frankreich. Eine Geschichte, wie das Leben sie spielen kann. Sex and the City wird erwachsen! Wir befinden uns in der Stadt der Liebe, in Paris.... "Fast perfekte Heldinnen" von der Autorin Adéle Bréau ist der Debütroman einer neuen Erfolgsserie aus Frankreich. Eine Geschichte, wie das Leben sie spielen kann. Sex and the City wird erwachsen! Wir befinden uns in der Stadt der Liebe, in Paris. Und hier lernen wir die vier Freundinnen Mathilde, Alice, Lucie und Eva kennen. Die vier sind seit Jahren unzertrennlich - und plötzlich vierzig. Jede hat einen Partner an ihrer Seite und mit den großen und kleinen Problemen des Ehealltags und der Kindererziehung zu kämpfen. Aber die vier Frauen stemmen ihren Alltag und suchen und finden ihr ganz persönliches Glück. Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort begeistert. Ich habe die Geschichte live miterlebt. Vier unterschiedliche Frauen, die mit Alltagsproblemen kämpfen, die wir alle kennen. Und bei einigen ist der Alltagstrott eingekehrt und man vergisst zu leben. Sie funktionieren einfach noch. Doch das soll sich ändern, auch wenn es nicht immer einfach ist. Es gibt so viele Situationen in der Geschichte, die einem bekannt vorkommen. Die Hetzerei in den Kindergarten, die kranken Kinder, es ist wirklich nicht leicht immter alles unter einen Hut zu bekommen. Die Freundschaft der Frauen finde ich klasse, sie unterstützen sich, sprechen sich Mut zu und sind immer ehrlich zueinander. Ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch für vergnügliche Lesestunden. Ich freue mich schon riesig auf die Fortsetzung der Geschichte, denn es hat sich ja vieles ereignet und ich bin schon neugieirg wie es weitergeht. Das Cover gefällt mir auch sehr gut. Gerne vergebe ich für diese unterhaltsame Geschichte 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Beste Freundinnen für immer
von gaby2707 am 30.12.2016

Mathilde, Alice, Lucie und Eva leben mit ihren Männern und Kindern in Paris und sind seit Jahren die allerbesten Freundinnen. Alle um die Vierzig schleicht sich in den Beziehungen der Frust oder der noch immer nicht erfüllte Kinderwunsch ein. Gerade haben sie alle zusammen einen wunderschönen Sommer bei gutem... Mathilde, Alice, Lucie und Eva leben mit ihren Männern und Kindern in Paris und sind seit Jahren die allerbesten Freundinnen. Alle um die Vierzig schleicht sich in den Beziehungen der Frust oder der noch immer nicht erfüllte Kinderwunsch ein. Gerade haben sie alle zusammen einen wunderschönen Sommer bei gutem Essen und Wein in der Provence verbracht, als sich in der ein oder anderen Beziehung die ersten Risse zu einem großen Spalt ausweiten. Mathilde und Max streiten sich mehr als zuvor; Alice, die von ihrem Adrien getrennt lebt, lebt in ihrem Beruf als Köchin auf; Eva, die schon so lange auf Nachwuchs hofft, Vincent aber immer wieder auf Geschäftsreise ist, trifft auf Jacques und verbringt mit ihm traumhafte Stunden. Nur Lucie scheint mit ihrem Leben und den drei Lindern restlos zufrieden zu sein. Die Autorin schafft es brillant, mich sofort in die Geschichte hineinzuziehen. Ich fühle mich wohl zwischen den Freundinnen und kann mich sehr gut in sie hineinversetzen. Anders als bei uns, geht in Frankreich fast jede Frau Vollzeit arbeiten und muss sich daher zwischen Arbeit, Haushalt, Kindern, Ehemann und ihren eigenen Bedürfnissen zerreißen. Die verschiedenen Probleme der Freundinnen, aber auch ihre Zusammengehörigkeit kommen sehr gut rüber. Durch den kurzweiligen, leicht zu lesenden Schreibstil bin ich nur so durch die Seiten geflogen. Es wird nie langatmig oder langweilig, weil immer bei einer der Damen irgendetwas passiert. Auch die Dialoge, die sie führen, haben mich gut unterhalten und hier und da sogar zum Nachdenken angeregt. Besonders gut haben mir auch die sich einprägenden Beschreibungen der Stadt der Liebe an der Seine gefallen. Sie machen Lust, diese phantastische Stadt mal wieder zu besuchen. Eine wunderbar unterhaltende Geschichte, die bei mir Lust auch auf das Buch der Männer und ihre Sicht macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mal was anderes!
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 28.12.2016

Die Geschichte spielt in Patris und handelt von 4 Freundinnen, die sich schon seit vielen Jahren kennen. Früher als sie noch zusammen zur Schule gegangen sind war kein Tag wie der Andere. Sie waren immer zusammen und haben vieles erlebt, was heute gute und auch manche schlechte Erinnerungen unterlassen... Die Geschichte spielt in Patris und handelt von 4 Freundinnen, die sich schon seit vielen Jahren kennen. Früher als sie noch zusammen zur Schule gegangen sind war kein Tag wie der Andere. Sie waren immer zusammen und haben vieles erlebt, was heute gute und auch manche schlechte Erinnerungen unterlassen hat. Jetzt sind sie alle Erwachsen und haben beschlossen mal alle Urlaub an der Provence zu machen. Sie genossen es dem Alltagsstress mal für ein paar Wochen zu entkommen und fühlen sich wieder in die alten Tage zurückversetzt. Doch als sie wieder zu Hause in Paris gekommen waren, hatten sich die Probleme und der Stress nicht in Luft aufgelöst. Jeder hatte verschiedene Angelegenheiten, die ihm zu schaffen machten. Kinder, Job und Beziehung sind nun mal nicht leicht und erfordern viel Aufmerksamkeit. Das Buch ist sehr unterhaltsam und man kann ein paar der Probleme auch in seinem eigenen Leben entdecken und fühlt sich mit den Figuren dadurch verbundener, auch wenn man noch nicht 40 ist :) Für die Leute die solche Alltagsgeschichten mögen, ist es sehr zu empfehlen. Es gab viele schöne Momente in der Geschichte und alles war dabei.....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch mit Potenzial
von einer Kundin/einem Kunden aus Dortmund am 14.02.2017

Der Schreibstil in diesem Buch gefiel mir sehr gut es einfach und flüssig zu lesen und hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Das Cover ist für meinen Geschmack etwas zu undurchsichtig aber keinen falls langweilig. Eigentlich gibt es bereits jede Menge Informationen her aber dennoch... Der Schreibstil in diesem Buch gefiel mir sehr gut es einfach und flüssig zu lesen und hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Das Cover ist für meinen Geschmack etwas zu undurchsichtig aber keinen falls langweilig. Eigentlich gibt es bereits jede Menge Informationen her aber dennoch ist noch nicht ganz klar worauf es wirklich ankommt. Die vier Hauptprotagonistinnen sind mir alle sehr schnell ans Herz gewachsen sie sind unglaublich sympathisch und machen im laufe der Geschichte eine große Entwicklung durch. Anfangs fielen mir die Zeitsprünge noch etwas schwer und ich musste immer mal wieder schauen wo ich eigentlich gerade bin Aber je mehr ich gelesen habe umso leichter fiel es mir diesen zu folgen. Besonders gefallen hat mir die Echtheit der einzelnen Protagonisten es sind unterschiedliche Menschen aber könnte einfach aus dem Leben gerissen sein, wie es heutzutage auch vorkommt. Deshalb gibt es für jeden irgendeine Protagonistin mit denen er sich identifizieren kann. Alles in allem ein gutes Buch welches locker und leicht gewesen ist und mit Freude beim lesen bereitet hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Fast perfekte Heldinnen

Fast perfekte Heldinnen

von Adèle Bréau

(38)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Mysterium

Mysterium

von Federico Axat

(14)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
+
=

für

31,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen