Fliehkräfte

(ungekürzte Lesung)

(23)
Hartmut Hainbach müsste glücklich sein: Als Professor für Philosophie ist er hoch geschätzt, seine Frau Maria liebt ihm nach 20 Jahren immer noch. Und doch fühlt sich sein Leben schal und einsam an. Maria sieht er nur noch an den Wochenenden, die gemeinsame Tochter ist auf Distanz gegangen und auch die akademische Welt hat ihren Reiz verloren. Als ihm überraschend ein neuer Job angeboten wird, muss er sich Fragen stellen, die er jahrelang verdrängt hat. Er begibt sich auf eine Reise, die ihn bis nach Lissabon führt und zugleich in die Vergangenheit, ganz nah an die Abgründe seines Lebens und hin zu einer anderen, ehrlicheren Form der Liebe.
Ein poetischer, tiefgehender Roman - einfühlsam gelesen von Burghart Klaußner.
Portrait
Burghart Klaußner, geboren 1949 in Berlin, absolvierte seine Schauspielausbildung am Max-Reinhardt- Seminar in Berlin. Es folgten Engagements an verschiedenen Bühnen. Er war in zahlreichen Fernseh- und Kinofilmen zu sehen, so u. a. Good Bye, Lenin!, Die fetten Jahre sind vorbei und Requiem. 2005 wurde er mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. 2006 erhielt er den Goldenen Leoparden in Locarno als bester männlicher Darsteller in Der Mann von der Botschaft.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Burghart Klaussner
Altersempfehlung ab 16
Erscheinungsdatum 15.11.2012
Sprache Deutsch
EAN 4056198011935
Verlag Der Audio Verlag
Spieldauer 800 Minuten
Format & Qualität MP3, 799 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
20,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Grenzgang
    von Stephan Thome
    Hörbuch-Download (MP3)
    29,80
  • The Chemist - Die Spezialistin (Ungekürzte Lesung)
    von Stephenie Meyer
    Hörbuch-Download (MP3)
    23,95
  • Minus 18 Grad / Kommissar Fabian Risk Bd.3
    von Stefan Ahnhem
    (133)
    Hörbuch-Download (MP3)
    14,95
  • Die Herren der Grünen Insel
    von Kiera Brennan
    Hörbuch-Download (MP3)
    39,95
  • Eisige Wahrheit - Ein Urlaubskrimi mit Pia Korittki
    von Eva Almstädt
    Hörbuch-Download (MP3)
    1,99
  • Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    Hörbuch-Download (MP3)
    6,99
  • Die Zitronenschwestern
    von Valentina Cebeni
    Hörbuch-Download (MP3)
    22,95
  • Ohne ein einziges Wort
    von Rosie Walsh
    (155)
    Hörbuch-Download (MP3)
    6,95
  • QualityLand
    von Marc-Uwe Kling
    (166)
    Hörbuch-Download (MP3)
    11,99
    bisher 14,95
  • Nathalie Ames ermittelt - Tee? Kaffee? Mord!, Folge 1: Der doppelte Monet (Ungekürzt)
    von Ellen Barksdale
    Hörbuch-Download (MP3)
    1,99
  • Wenn's einfach wär, würd's jeder machen (Gekürzt)
    von Petra Hülsmann
    Hörbuch-Download (MP3)
    11,99
  • Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    Hörbuch-Download (MP3)
    6,95
  • Zwischen dir und mir das Meer (Gekürzte Lesung)
    von Katharina Herzog
    Hörbuch-Download (MP3)
    9,95
  • Das Feld
    von Robert Seethaler
    Hörbuch-Download (MP3)
    13,99
  • Die Ermordung des Commendatore Band I
    von Haruki Murakami
    Hörbuch-Download (MP3)
    16,79
    bisher 20,95
  • Sturmzeit
    von Charlotte Link
    (15)
    Hörbuch-Download (MP3)
    7,95
  • Der Schwarm
    von Frank Schätzing
    Hörbuch-Download (MP3)
    14,39
    bisher 17,95
  • Die Ermordung des Commendatore Band II
    von Haruki Murakami
    Hörbuch-Download (MP3)
    20,95
  • Die Gabe des Himmels
    von Daniel Wolf
    Hörbuch-Download (MP3)
    10,95
  • Küstenschrei (Ungekürzt)
    von Heike Meckelmann
    Hörbuch-Download (MP3)
    4,99

Wird oft zusammen gekauft

Fliehkräfte

Fliehkräfte

von Stephan Thome
Hörbuch-Download (MP3)
20,99
+
=
Die Tyrannei des Schmetterlings

Die Tyrannei des Schmetterlings

von Frank Schätzing
Hörbuch-Download (MP3)
18,95
+
=

für

39,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Was vom Leben bleibt...“

Erika Föst, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Ein Mann mit Ende fünfzig gibt seine Professur an der Universität und damit auch die bisher vorhandenen Sicherheiten seines Lebens auf. Erst auf der Reise über Frankreich und Spanien nach Lissabon zu seiner Tochter kommt er dem was er von seinem Leben noch erwartet etwas näher. Ein Buch das anregt einen Blick auf sein eigenes Leben zu werfen. Ein Mann mit Ende fünfzig gibt seine Professur an der Universität und damit auch die bisher vorhandenen Sicherheiten seines Lebens auf. Erst auf der Reise über Frankreich und Spanien nach Lissabon zu seiner Tochter kommt er dem was er von seinem Leben noch erwartet etwas näher. Ein Buch das anregt einen Blick auf sein eigenes Leben zu werfen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Die Geschichte einer Ehe, vom Mann erzählt der dachte das er glücklich ist und feststellt er ist's nicht. Man selbst ist beim lesen allerdings sehr beglückt. Die Geschichte einer Ehe, vom Mann erzählt der dachte das er glücklich ist und feststellt er ist's nicht. Man selbst ist beim lesen allerdings sehr beglückt.

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Was passiert, wenn ein Paar nach vielen Jahren plötzlich eine Fernbeziehung führt? Thome beschreibt es aus der Sicht des Mannes. Gelungener Roman. Was passiert, wenn ein Paar nach vielen Jahren plötzlich eine Fernbeziehung führt? Thome beschreibt es aus der Sicht des Mannes. Gelungener Roman.

„Hätte noch mehr Sterne verdient“

Paul Deppen, Thalia-Buchhandlung Münster

Stephan Thome schreibt in einer Sprache, die mich in den Roman hineingezogen hat. Er kann es einfach. Man liest und merkt kaum, wie man von Seite zu Seite getragen wird und die Zeit vergisst. Es fließt. Die Geschichte wird von reiferen Lesern sicherlich besser verstanden als von jungen Menschen. Aber wieder ein Roman für alle, die auch schon mal auf ihr Leben zurückblicken und sich manchmal fragen, ob denn noch viel Aufregendes kommen kann. Ich empfehle den Roman auch nach Jahren immer noch gerne. Stephan Thome schreibt in einer Sprache, die mich in den Roman hineingezogen hat. Er kann es einfach. Man liest und merkt kaum, wie man von Seite zu Seite getragen wird und die Zeit vergisst. Es fließt. Die Geschichte wird von reiferen Lesern sicherlich besser verstanden als von jungen Menschen. Aber wieder ein Roman für alle, die auch schon mal auf ihr Leben zurückblicken und sich manchmal fragen, ob denn noch viel Aufregendes kommen kann. Ich empfehle den Roman auch nach Jahren immer noch gerne.

„Sprachvergnügen“

Susanne Schach, Thalia-Buchhandlung Worms

Der in die Jahre gekommen Bonner Philosophieprofessor Hartmut Hainbach gerät durch ein plötzliches Stellenangebot aus Berlin ins Straucheln. Zwar könnte er durch einen Neuanfang in einem Verlag endlich seiner Frau wieder nahe sein, aber will er die Universität und ihren Reformzirkus hinter sich lassen, wo es ihm doch einst so viel bedeutet hat. Die Wochenendbeziehung (seine portugiesische Frau Maria wollte sich endlich ihren Lebenstraum am Theater zu arbeiten erfüllen) hat seine Ehe an den Rand des Machbaren gebracht. In vielen Rückblicken erfährt man sein und Marias Leben. Um sich zu finden, macht er sich schließlich auf eine Reise von Bonn über Paris nach Spanien und schließlich bis nach Portugal, wo sich die Sache mit seiner Frau wohl entscheiden wird (wie erfahren wir nicht). Ein Roman des Zauderns und Zögerns, des Hin und Her, des Betruges und des Scheins. Über all dem gelebten Leben kann man seinen roten Faden schon mal verlieren. Besonders sprachlich herausragend. Der in die Jahre gekommen Bonner Philosophieprofessor Hartmut Hainbach gerät durch ein plötzliches Stellenangebot aus Berlin ins Straucheln. Zwar könnte er durch einen Neuanfang in einem Verlag endlich seiner Frau wieder nahe sein, aber will er die Universität und ihren Reformzirkus hinter sich lassen, wo es ihm doch einst so viel bedeutet hat. Die Wochenendbeziehung (seine portugiesische Frau Maria wollte sich endlich ihren Lebenstraum am Theater zu arbeiten erfüllen) hat seine Ehe an den Rand des Machbaren gebracht. In vielen Rückblicken erfährt man sein und Marias Leben. Um sich zu finden, macht er sich schließlich auf eine Reise von Bonn über Paris nach Spanien und schließlich bis nach Portugal, wo sich die Sache mit seiner Frau wohl entscheiden wird (wie erfahren wir nicht). Ein Roman des Zauderns und Zögerns, des Hin und Her, des Betruges und des Scheins. Über all dem gelebten Leben kann man seinen roten Faden schon mal verlieren. Besonders sprachlich herausragend.

„Stimmige und vorstellbare Geschichte“

Heidi Wosnitza, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Hartmut Hainbach, Ende fünfzig, Professor für Philosophie ist glücklich verheiratet und hat eine Tochter. Trotzdem zweifelt er, ob das Leben, das er führt, so richtig ist und so bleiben soll für den Rest seines Lebens. Seine Frau ist aus beruflichen Gründen unter der Woche in Berlin, will er weiter eine Wochenendbeziehung? Die Bedingungen und das Klima an seiner Uni verändern sich, kann er das für sich akzeptieren? Und auch das Verhältnis zu seiner Tochter ist nicht so, wie er es sich wünscht. Da wird ihm ein Angebot zu einem Berufswechsel gemacht, wird er es annehmen? Um Klarheit zu bekommen, macht er spontan eine Reise über Frankreich und Spanien nach Lissabon, zum Teil an Plätze aus der Vergangenheit. Die Zweifel von Hartmut , die er hat, das Abwägen, ob etwas Neues besser wird, das hat der Autor in eine atemberaubende Geschichte verpackt.Super!
Hartmut Hainbach, Ende fünfzig, Professor für Philosophie ist glücklich verheiratet und hat eine Tochter. Trotzdem zweifelt er, ob das Leben, das er führt, so richtig ist und so bleiben soll für den Rest seines Lebens. Seine Frau ist aus beruflichen Gründen unter der Woche in Berlin, will er weiter eine Wochenendbeziehung? Die Bedingungen und das Klima an seiner Uni verändern sich, kann er das für sich akzeptieren? Und auch das Verhältnis zu seiner Tochter ist nicht so, wie er es sich wünscht. Da wird ihm ein Angebot zu einem Berufswechsel gemacht, wird er es annehmen? Um Klarheit zu bekommen, macht er spontan eine Reise über Frankreich und Spanien nach Lissabon, zum Teil an Plätze aus der Vergangenheit. Die Zweifel von Hartmut , die er hat, das Abwägen, ob etwas Neues besser wird, das hat der Autor in eine atemberaubende Geschichte verpackt.Super!

„......und noch ein Lieblingsbuch!!“

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Die Sammlung meiner Lieblingsbücher im Herbst 2012 wird immer umfangreicher. Und manche Bücher könnten gerne noch ein paar Seiten mehr haben - eben wie dieses hier:
Hartmut Hainbach hat sich sein Leben so geträumt, wie es jetzt ist: er ist Philosophie-Professor in Bonn, verheiratet mit seiner Traumfrau und sie haben eine Tochter, die schon eigene Wege geht. Das Leben läuft in geordneten Bahnen - aber leider ist das nicht die ganze Wahrheit. Der Lehrbetrieb nervt, die Studenten noch mehr - und die ewigen Reformen "hängen ihm zum Halse heraus". Da bekommt er das Angebot eines Freundes als Lektor in einen neu gegründeten Verlag zu wechseln. Verlockend, denn die Stelle wäre in Berlin und damit wäre ja auch das Problem der Fernehe aus der Welt. Wie stabil ist diese Ehe eigentlich noch ? Existiert sie vielleicht nur noch wegen der jetzigen Distanz ? Und die Tochter ? Warum ist sie eigentlich so orientierungslos? Langsam aber sicher zerbröckelt die Fassade und die "Fliehkräfte" der Veränderung nehmen uns mit auf die Reise in die Vergangenheit, auf die Suche nach dem Sinn des Lebens in langen Gesprächen mit den anderen Gestalten dieses Buches. Meisterhaft erzählt hat es mich bis zum Schluß in den Bann gezogen und es hätten gerne ein paar Seiten mehr sein dürfen !! Unbedingt lesen!!!!
Die Sammlung meiner Lieblingsbücher im Herbst 2012 wird immer umfangreicher. Und manche Bücher könnten gerne noch ein paar Seiten mehr haben - eben wie dieses hier:
Hartmut Hainbach hat sich sein Leben so geträumt, wie es jetzt ist: er ist Philosophie-Professor in Bonn, verheiratet mit seiner Traumfrau und sie haben eine Tochter, die schon eigene Wege geht. Das Leben läuft in geordneten Bahnen - aber leider ist das nicht die ganze Wahrheit. Der Lehrbetrieb nervt, die Studenten noch mehr - und die ewigen Reformen "hängen ihm zum Halse heraus". Da bekommt er das Angebot eines Freundes als Lektor in einen neu gegründeten Verlag zu wechseln. Verlockend, denn die Stelle wäre in Berlin und damit wäre ja auch das Problem der Fernehe aus der Welt. Wie stabil ist diese Ehe eigentlich noch ? Existiert sie vielleicht nur noch wegen der jetzigen Distanz ? Und die Tochter ? Warum ist sie eigentlich so orientierungslos? Langsam aber sicher zerbröckelt die Fassade und die "Fliehkräfte" der Veränderung nehmen uns mit auf die Reise in die Vergangenheit, auf die Suche nach dem Sinn des Lebens in langen Gesprächen mit den anderen Gestalten dieses Buches. Meisterhaft erzählt hat es mich bis zum Schluß in den Bann gezogen und es hätten gerne ein paar Seiten mehr sein dürfen !! Unbedingt lesen!!!!

„Deutscher Buchpreis 2012 ?“

Claudia Tross, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Stephan Thome ist mein Favorit für den Deutschen Buchpreis 2012! Am 8. Oktober wird der Sieger bekannt gegeben. "Fliehkräfte" empfinde ich als enorm reifes Werk eines doch noch jungen Autors. Beim Lesen spürt man die Zentrifugalkraft, die Hainbachs Leben auseinanderbrechen lässt und seine Fassungslosigkeit und Ratlosigkeit, wie er damit umgehen soll. In Rückblicken erfährt man mehr über seine gelebten Jahrzehnte und ich habe mich etwas an Julian Barnes erinnert gefühlt, dass der Held nach der Reflexion sich eingestehen muss, die Vergangenheit war wohl doch geschönt. Stephan Thome ist mein Favorit für den Deutschen Buchpreis 2012! Am 8. Oktober wird der Sieger bekannt gegeben. "Fliehkräfte" empfinde ich als enorm reifes Werk eines doch noch jungen Autors. Beim Lesen spürt man die Zentrifugalkraft, die Hainbachs Leben auseinanderbrechen lässt und seine Fassungslosigkeit und Ratlosigkeit, wie er damit umgehen soll. In Rückblicken erfährt man mehr über seine gelebten Jahrzehnte und ich habe mich etwas an Julian Barnes erinnert gefühlt, dass der Held nach der Reflexion sich eingestehen muss, die Vergangenheit war wohl doch geschönt.

„Für Ihren eReader!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Professor Hartmut Hainbach hat mit Ende fünfzig alles erreicht und doch gerät er ins Wanken oder gerade deswegen. Weiterleben wie bisher wäre eine Möglichkeit. Ist es aber nicht. Erst eine Autofahrt von Bonn nach Frankreich und Spanien bis Lissabon bringt ihm etwas Klarheit. Ein sprachlich fein geschliffener Roman mit einem großen Erinnerungsbogen. Wunderbar erzählt! Professor Hartmut Hainbach hat mit Ende fünfzig alles erreicht und doch gerät er ins Wanken oder gerade deswegen. Weiterleben wie bisher wäre eine Möglichkeit. Ist es aber nicht. Erst eine Autofahrt von Bonn nach Frankreich und Spanien bis Lissabon bringt ihm etwas Klarheit. Ein sprachlich fein geschliffener Roman mit einem großen Erinnerungsbogen. Wunderbar erzählt!

„Und noch einmal leben“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Hartmut Hainbach hat mehr erreicht, als andere Mitmenschen. Er hat eine Professur für Philosophie, eine Frau, die er nach zwanzig Jahren immer noch liebt, eine Tochter. Aber da gibt es diese Umbrüche in seinem Leben. Den Reformen an der Uni möchte er nicht mehr wirklich folgen, seine Frau sieht er aus beruflichen Gründen nur am Wochenende und seine Tochter ist im irgendwie fremd.
Hainbach erhält das verlockende Angebot zu einem Berufswechsel, er ist inzwischen Ende fünfzig und dann ist plötzlich nichts mehr wie es war. Er beginnt Entscheidungen zu überdenken, stellt infrage und begibt sich immer mehr auf den Weg zu sich selbst. Großartig!!!
Hartmut Hainbach hat mehr erreicht, als andere Mitmenschen. Er hat eine Professur für Philosophie, eine Frau, die er nach zwanzig Jahren immer noch liebt, eine Tochter. Aber da gibt es diese Umbrüche in seinem Leben. Den Reformen an der Uni möchte er nicht mehr wirklich folgen, seine Frau sieht er aus beruflichen Gründen nur am Wochenende und seine Tochter ist im irgendwie fremd.
Hainbach erhält das verlockende Angebot zu einem Berufswechsel, er ist inzwischen Ende fünfzig und dann ist plötzlich nichts mehr wie es war. Er beginnt Entscheidungen zu überdenken, stellt infrage und begibt sich immer mehr auf den Weg zu sich selbst. Großartig!!!

„Quo vadis?“

Tanja Kuhner, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ein Mann Ende Fünfzig, unentschlossen und nicht sehr glücklich: die sichere Professur oder das unsichere Verlagsleben, seine Ehe mutiert zur Fernbeziehung, auch die Tochter scheint ihm fern zu sein.
Wir folgen seinen Gedankengängen, Abschweifungen in Vergangenes, bis der Knoten schließlich platzt. Erleichtert macht sich der Leser schließlich mit Professor Hainbach auf den Weg...
Auch im zweiten Roman diese Autors ist eine grosse Könnerschaft zu spüren.
Ein Mann Ende Fünfzig, unentschlossen und nicht sehr glücklich: die sichere Professur oder das unsichere Verlagsleben, seine Ehe mutiert zur Fernbeziehung, auch die Tochter scheint ihm fern zu sein.
Wir folgen seinen Gedankengängen, Abschweifungen in Vergangenes, bis der Knoten schließlich platzt. Erleichtert macht sich der Leser schließlich mit Professor Hainbach auf den Weg...
Auch im zweiten Roman diese Autors ist eine grosse Könnerschaft zu spüren.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Gegenspiel
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Acht Berge
    (42)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Sieh mich an
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Weit über das Land
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Der Liebhaber meines Mannes
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Die Liebe in groben Zügen
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • Kindeswohl
    (70)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Karlmann
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Der menschliche Makel
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Diese alte Sehnsucht
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Ein Monat auf dem Land
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Die Glücklichen
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Und damit fing es an
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • In einem anderen Leben
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Alles über Sally
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Grenzgang
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
17
6
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Der Autor versteht es uns für seine beiden Charaktere zu interessieren.Ein Ehepaar mit nun erwachsener Tochter das nun vor der Entscheidung steht einen Neuanfang zu wagen.

Höchste Bewertung seit 3 Jahren
von Carlotta aus Rhein/Main am 21.07.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auf dieses Buch bin ich bei "lesezeit", Sonntags 10:15h bei 3Sat aufmerksam geworden. Von den Buch besprechenden Personen halte ich sehr viel und deren Bewertung war ich sehr spannend. Ich finde es wurde sogar unterbewertet. Thome hat eine fantastische Bandbreite sprachlich, wie auch seine Sicht und Kenntnisse die Welt... Auf dieses Buch bin ich bei "lesezeit", Sonntags 10:15h bei 3Sat aufmerksam geworden. Von den Buch besprechenden Personen halte ich sehr viel und deren Bewertung war ich sehr spannend. Ich finde es wurde sogar unterbewertet. Thome hat eine fantastische Bandbreite sprachlich, wie auch seine Sicht und Kenntnisse die Welt zu sehen und zu beschreiben. Zudem werden Emotionen, sachliche Aussagen und Darstellungen sehr intelligent zum Ausdruck gebracht. Besonders versteht er es den Leser in die Hauptperson zu projizieren UND für die Nebendarsteller ein hohe Empathie und wiederum Identifizierung zu erwirken. >Sehr ergreifend, realistisch, Freude erweckend und sympathisch, eben fantastisch<

großes Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hartmut Hainbach, Professor für Philosophie könnte sich eigentlich entspannt zurücklehnen und glücklich und zufrieden auf sein Leben schauen. Sein Berufsziel ( Universtitätslaufbahn) hat er erfolgreich verwirklicht . Privat ist er nach 20 Ehejahren immer noch in seine Frau verliebt. Glücklich ist er dennoch nicht. Mit seiner Frau führt er... Hartmut Hainbach, Professor für Philosophie könnte sich eigentlich entspannt zurücklehnen und glücklich und zufrieden auf sein Leben schauen. Sein Berufsziel ( Universtitätslaufbahn) hat er erfolgreich verwirklicht . Privat ist er nach 20 Ehejahren immer noch in seine Frau verliebt. Glücklich ist er dennoch nicht. Mit seiner Frau führt er eine Wochenendbeziehung, seit sie aus dem gemeinsamen Haus aus und nach Berlin gezogen ist. Weder kann er sich dazu aufraffen, ihr nach Berlin zu folgen, noch gelingt es ihm, seine Lebensumstände wieder in für ihn genehme Bahnen zu lenken. Als er von einem Freund ein Angebot für einen Berufswechsel bekommt, gerät sein Leben völlig in Schieflage. Zuviele Dinge gehen ihm durch den Kopf und Entscheidungen sind unumgänglich. Großes Lesevergnügen