Flucht aus Lager 14

Die Geschichte des Shin Dong-hyuk, der im nordkoreanischen Gulag geboren wurde und entkam - Ein SPIEGEL-Buch

(13)
Ein erschütternder Bericht aus der Hölle Nordkorea
Das diktatorisch regierte Nordkorea ist fast völlig isoliert, aggressiv und bettelarm. Und es hält rund 150.000 seiner Bürger in Lagern gefangen, die vergleichbar sind mit NS-Konzentrationslagern oder dem Gulag. Da die Lager seit Jahrzehnten existieren, gibt es inzwischen Tausende, die dort aufgewachsen sind. Einer von ihnen ist Shin Dong-hyuk.
Blaine Harden erzählt die Geschichte des 1982 im sogenannten Lager 14 geborenen Shin, der bis zu seiner Flucht nie etwas anderes kennengelernt hatte als die grausame und primitive Lagerwelt. Menschlichkeit, Vertrauen, Wärme, Zuneigung und jegliche Errungenschaften der Zivilisation waren ihm unbekannt, Hunger, Misstrauen und brutale Züchtigungen hingegen Alltag. Shins Zeugenbericht gibt einen tiefen Einblick in die unmenschlichen Lebensverhältnisse, die in dieser Lagerhölle herrschen, und schildert das berührende Schicksal eines jungen Mannes, dem wie durch ein Wunder die Flucht in die Freiheit gelang.
Rezension
»Ein erschütterndes Buch.«
Portrait
Blaine Harden, geboren 1952, ist Autor des »Economist«. Zuvor war er Korrespondent der »Washington Post« in Asien, Osteuropa und Afrika und arbeitete eine Zeitlang für die »New York Times«. Er veröffentlichte bereits zwei Bücher, darunter eines über Afrika.
Shin Dong-hyuk, geboren 1982 im Lager 14, lebt heute in Seoul.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 256, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.09.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783641090777
Verlag DVA
Originaltitel Escape from Camp 14. One Man's Remarkable Odyssey from North Korea to Freedom in the West
Verkaufsrang 51.007
eBook
9,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Buchhändler-Empfehlungen

„Flucht aus Lager 14“

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Der Journalist erzählt die Geschichte des jungen Mannes Shins, der in einem nordkoreanischen Arbeitslager zur Welt kam und von Beginn an nichts als Gewalt, Härte und Grausamkeit kennenlernte. Den Berichten von Blaine Harden zufolge ist das Lager 14 nur eines von vielen Lagern in Nordkorea, in dem die dort lebenden Menschen harte Arbeit Der Journalist erzählt die Geschichte des jungen Mannes Shins, der in einem nordkoreanischen Arbeitslager zur Welt kam und von Beginn an nichts als Gewalt, Härte und Grausamkeit kennenlernte. Den Berichten von Blaine Harden zufolge ist das Lager 14 nur eines von vielen Lagern in Nordkorea, in dem die dort lebenden Menschen harte Arbeit zu verrichten haben und täglich gegenseitigem Verrat und dem Tod ins Auge sehen. Lager 14 ist das härteste unter ihnen und Shin gelang das schier Unglaubliche: Die Flucht. Wie er es schließlich bis zu seiner Begegnung mit dem Journalisten raus aus Nordkorea in ein neues Leben geschafft hat, ist ein sehr beeindruckender und nachdenklich stimmender Bericht.

Absolut lesenswert und ein wichtiges Thema.

Daniel Thiele, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

In diesem Werk wird deutlich, was Leben in einer Diktatur bedeutet. Ein seltener Einblick in den Alltag vieler unterdrückter Menschen eines kommunistischen Regimes. In diesem Werk wird deutlich, was Leben in einer Diktatur bedeutet. Ein seltener Einblick in den Alltag vieler unterdrückter Menschen eines kommunistischen Regimes.

Elke Schröder, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Einblick in ein menschenverachtendes Regime durch die Flucht eines jungen Mannes aus den Arbeitslagern. Einblick in ein menschenverachtendes Regime durch die Flucht eines jungen Mannes aus den Arbeitslagern.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 30205936
    Unbroken (deutsch)
    von Laura Hillenbrand
    eBook
    9,99
  • 37621857
    Kim und Struppi
    von Christian Eisert
    (10)
    eBook
    8,99
  • 39364536
    Nordkorea
    von Rüdiger Frank
    eBook
    11,99
  • 41541229
    Der CIA-Folterreport
    von Wolfgang Nešković
    eBook
    4,99
  • 41553572
    Das Guantanamo-Tagebuch
    von Mohamedou Ould Slahi
    eBook
    15,99
  • 42722854
    Schwarze Magnolie
    von David John
    (7)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
5
8
0
0
0

Die Hölle auf Erden
von Michael Bronn aus Magdeburg am 01.05.2013

Ein schockierender Bericht über Nordkoreas brutale Lagerhölle und die Bestie Mensch. Das Regime sperrt hunderttausend Menschen in seine Lager und zwingt sie zur Zwangsarbeit. Im Lager 14 hat niemand ein Recht auf ein menschenwürdiges Leben und Freiheit. Dieses Buch beschreibt das Leben eines jungen Häftlings, der schon in Gefangenschaft... Ein schockierender Bericht über Nordkoreas brutale Lagerhölle und die Bestie Mensch. Das Regime sperrt hunderttausend Menschen in seine Lager und zwingt sie zur Zwangsarbeit. Im Lager 14 hat niemand ein Recht auf ein menschenwürdiges Leben und Freiheit. Dieses Buch beschreibt das Leben eines jungen Häftlings, der schon in Gefangenschaft geboren und nie Menschlichkeit lernen konnte. Es schildert das Leben in den Lagern, das so grausam ist, wie das Leben in den Konzentrationslagern der Nazis oder in den sowjetischen Gulags. Doch Shin Dong-hyuk gelang die Flucht – und er überlebte, um diese unglaubliche Geschichte der Welt erzählen zu können. Ein Buch, welches aufklärend und aufrüttelnd zugleich ist – spannend, packend und grausam!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Gänsehaut
von einer Kundin/einem Kunden am 22.09.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Shins Geschichte geht wirklich unter die Haut. Als einziger in einem nordkoreanischen Konzentrationslager geborene Mensch schaffte er das Unmögliche - die Flucht. Der amerikanische Journalist Blaine Harden hielt Shins Schicksal erstmal in einem Zeitungsartikel 2008 für die Öffentlichkeit fest. Aus der überragenden Rezeption, aus der auch eine Dokumentation entsprungen... Shins Geschichte geht wirklich unter die Haut. Als einziger in einem nordkoreanischen Konzentrationslager geborene Mensch schaffte er das Unmögliche - die Flucht. Der amerikanische Journalist Blaine Harden hielt Shins Schicksal erstmal in einem Zeitungsartikel 2008 für die Öffentlichkeit fest. Aus der überragenden Rezeption, aus der auch eine Dokumentation entsprungen ist, wurde dann auch das vorliegende Werk "Flucht aus Lager 14". Harden erzählt hierbei nicht nur von Shin, sondern bietet auch viele interessante Informationen zu Nordkorea. Ein wichtiges Buch zu einem aktuellen Thema!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Fast Unglaublich
von einer Kundin/einem Kunden aus bern am 29.12.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Geschichte geht unter die Haut! Viele graust es schon nur, wen ich davon erzähle. Die Geschichte ist jedoch wahr! Ein absolutes Muss wenn man gerne erfahren möchte was sich in Nordkorea ereignet und wen man sich für Lebensgeschichten ausserhalb Europas und die Entwicklungshilfe interessiert. Unfassbar.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?