Flughunde

Ausgezeichnet mit dem Uwe-Johnson-Preis 1997. Roman

(1)

Flughunde sind fledermausähnliche Flattertiere mit hundeartigem Kopf. Für Hermann Karnau sind sie von Kindheit an Sinnbild einer Welt, die vor dem Zugriff fremder Stimmen geschützt ist. Die Stimme ist der Fetisch des Akustikers Karnau, der 1940 den Plan faßt, systematisch das Phänomen der menschlichen Stimme zu erkunden.

Die eine Erzählstimme gehört Hermann Karnau, dessen Namen der Autor einem Wachmann im Berliner Bunker unter der Reichskanzlei entliehen hat. Die andere gehört der achtjährigen Helga, einer Tochter des Propagandaministers. Immer wieder kommt es zu Begegnungen der beiden, zuletzt im April 1945, als Karnau in Berlin ist, um die Führerstimme aufzuzeichnen.

Ein Zeitsprung führt in den Sommer 1992. Hermann Karnau, der nach dem Krieg untertauchen konnte, findet in seinem Plattenarchiv die Stimmen, die Gespräche von Helga und Helgas Geschwistern während ihrer letzten Tage und Nächte wieder. Auch den Kindern hat er die Stimmen – bis zum letzten Atemzug – abgelauscht.

»Der Roman Flughunde macht das Dritte Reich als Medien-Phänomen, als eine Erscheinungsform der akustischen Propaganda und Massensuggestion, zu seinem Thema, personifiziert in der sinistren Gestalt eines Akustikers … Karnau, das Horch-Ungeheuer, ist der fürchterlichste Roman-Unhold, seit Patrick Süskind in seinem Roman Das Parfum das Geruchsmonster Grénouille erfand, das die Menschen experimentell umbrachte, um ihnen die Gerüche zu rauben.« Sigrid Löffler

Portrait
Marcel Beyer, geboren am 23. November 1965 in Tailfingen/Württemberg, wuchs in Kiel und Neuss auf. Er studierte von 1987 bis 1991 Germanistik, Anglistik und Literaturwissenschaft an der Universität Siegen; 1992 Magister artium mit einer Arbeit über Friederike Mayröcker. Ab 1989 gab er an der Universität Siegen gemeinsam mit Karl Riha die Reihe Vergessene Autoren der Moderne heraus. Von 1990 bis 1993 arbeitete er als Lektor an der Literaturzeitschrift Konzepte mit; von 1992 bis 1998 veröffentlichte er in der Musikzeitschrift Spex. 1996 und 1998 war er Writer in residence am University College London und an der University of Warwick in Coventry. Bis 1996 lebte Marcel Beyer in Köln, seitdem ist er in Dresden ansässig.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 300
Erscheinungsdatum 28.10.1996
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-39126-6
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 17,7/10,9/2,2 cm
Gewicht 184 g
Auflage 11. Auflage
Buch (Taschenbuch)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Putins Briefkasten
    von Marcel Beyer
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Fegefeuer
    von Sofi Oksanen
    (37)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Mein Vater war ein Mann an Land und im Wasser ein Walfisch
    von Michelle Steinbeck
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • Der Schwarm
    von Frank Schatzing
    (213)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • Das Marmorbild
    von Joseph Eichendorff
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    2,40
  • Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (76)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Graphit
    von Marcel Beyer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,95
  • Spione
    von Marcel Beyer
    Buch (Taschenbuch)
    11,95
  • Treibsand
    von Henning Mankell
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • Ich verfluche den Fluss der Zeit
    von Per Petterson
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • Das geraubte Leben des Waisen Jun Do
    von Adam Johnson
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Nachtzug nach Lissabon
    von Pascal Mercier
    (65)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Tanz in die Freiheit
    von Susanne Betz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Die Glasglocke
    von Sylvia Plath
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • Die Biene und der Kurt
    von Robert Seethaler
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Vor dem Fest
    von Sasa Stanisic
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Franz Kafka - Gesammelte Werke (Iris®-LEINEN mit goldener Schmuckprägung)
    von Franz Kafka
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,95
  • Der Alchimist
    von Paulo Coelho
    (68)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Mord im Gurkenbeet / Flavia de Luce Bd.1
    von Alan Bradley
    (75)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Das letzte Land
    von Svenja Leiber
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00

Wird oft zusammen gekauft

Flughunde

Flughunde

von Marcel Beyer
Buch (Taschenbuch)
12,00
+
=
Kaltenburg

Kaltenburg

von Marcel Beyer
(1)
Buch (Taschenbuch)
12,00
+
=

für

24,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Pseudowissenschaft und Kindheit im Dritten Reich“

Philipp Röstel, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Abwechselnd aus der Sicht des Tontechnikers Hermann Karnau und der Tochter von Joseph Goebbels, Helga, erzählt ist dieser Roman in einer beeindruckenden Sprache vom Leben während des Dritten Reichs. Gerade gegen Ende des Romans wird die Gewalt und die Angst der Schlussphase des 2. Weltkrieges perfekt eingefangen. Obwohl rein fiktiv ist "Flughunde" ein unglaublich realistisches, fesselndes, nachdenklich stimmendes Werk.

Fazit: Bewegend und erschreckend. Eine Pflichtlektüre.
Abwechselnd aus der Sicht des Tontechnikers Hermann Karnau und der Tochter von Joseph Goebbels, Helga, erzählt ist dieser Roman in einer beeindruckenden Sprache vom Leben während des Dritten Reichs. Gerade gegen Ende des Romans wird die Gewalt und die Angst der Schlussphase des 2. Weltkrieges perfekt eingefangen. Obwohl rein fiktiv ist "Flughunde" ein unglaublich realistisches, fesselndes, nachdenklich stimmendes Werk.

Fazit: Bewegend und erschreckend. Eine Pflichtlektüre.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0