Friesenhuus. Ostfrieslandkrimi

(7)
Alles, was in Ostfriesland Rang und Namen hat, befindet sich im Hotel Friesenhuus in Leer, denn der bekannte Schmuck-Unternehmer Habbo Hohboom feiert seinen Fünfundsechzigsten. Doch während der Feier verschwindet sein Sohn Peter spurlos, und schon bald wird die Befürchtung zur Gewissheit: Der Juniorchef wurde entführt.
Die junge Krimi-Schriftstellerin Janneke Hoogestraat, die gerade im Friesenhuus einen Werbejob angenommen hat, ist vor Ort und voll in ihrem Element – ganz ungefragt ermittelt sie kräftig mit. Schnell wird klar, die Familie und das Unternehmen Hohboom sind geprägt von Streit und Machenschaften. Und so weigert sich der Schmuck-Millionär, das Lösegeld zu zahlen, denn er glaubt, sein Sohn habe die Entführung nur inszeniert. Die Katastrophe nimmt ihren Lauf...
Portrait
Ele Wolff lebt in Ostfriesland. Auch wenn sie keine waschechte Ostfriesin ist (in Frankfurt/Main geboren) betrachtet sie sich doch als Gesinnungsostfriesin und gibt sich ganz ihren kriminellen Energien hin. Ele Wolff: „In Ostfriesland, hinter den Deichen, im Watt und auf den Inseln geschehen manche unheimlichen Dinge, von denen niemand etwas weiß. Deshalb liebe und schreibe ich Krimis und andere Geschichten. Ich kann meine Gedanken ausleben, die man im wahren Leben nicht so leicht findet oder die unangebracht sind. Ich kann unliebsame Ehemänner oder Chefs entsorgen, reich durch Erbschaft werden oder einfach in einen anderen Erdteil flüchten.“
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 220
Erscheinungsdatum 21.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95573-494-7
Verlag Klarant
Maße (L/B/H) 19,8/13,1/2 cm
Gewicht 210 g
Auflage 1
Verkaufsrang 46.508
Buch (Taschenbuch)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Tod am Deich. Ostfrieslandkrimi
    von Ulrike Busch
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • Friesenbraut. Ostfrieslandkrimi
    von Sina Jorritsma
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Der Commissaire kocht
    von Julie Masson
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Selfies / Sonderdezernat Q Bd. 7
    von Jussi Adler-Olsen
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • Weil sie böse sind. Ostfrieslandkrimi
    von Edna Schuchardt
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • Ostfriesenblut / Ann Kathrin Klaasen Bd.2
    von Klaus-Peter Wolf
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Tod an der Leine / Kommissar Völxen Bd.2
    von Susanne Mischke
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Der Advocatus von Emden
    von Werner Hilko Janssen
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • Sand im Schuh
    von Micha Krämer
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,95
  • Mord in Ditzum. Ostfrieslandkrimi
    von Susanne Ptak
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • Küstennächte
    von Gaby Kaden
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Ostfriesentod / Ann Kathrin Klaasen Bd.11
    von Klaus-Peter Wolf
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Friesenwut / Tanja Itzenga & Ulfert Ulferts Bd. 2
    von Hardy Pundt
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • Bedenke, was du tust / Inspector Lynley Bd.19
    von Elizabeth George
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • Friesenflirt. Ostfrieslandkrimi
    von Sina Jorritsma
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • Grünkohl, Mord und Pinkel
    von Heike Gellert, Gitta Edelmann, Manfred C. Schmidt, Sabine Prilop, Barbara Saladin
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • Wer mordet schon am Wattenmeer?
    von Regine Kölpin
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Ostfriesenfalle / Ann Kathrin Klaasen Bd.5
    von Klaus-Peter Wolf
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Mord in Leer / Dr. Josefine Brenner Bd.3
    von Susanne Ptak
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • OstseeClan
    von Dieter Bührig
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00

Wird oft zusammen gekauft

Friesenhuus. Ostfrieslandkrimi

Friesenhuus. Ostfrieslandkrimi

von Wolff Ele
(7)
Buch (Taschenbuch)
11,99
+
=
Mord in Wiesmoor / Dr. Josefine Brenner Bd.2

Mord in Wiesmoor / Dr. Josefine Brenner Bd.2

von Susanne Ptak
(8)
Buch (Taschenbuch)
11,99
+
=

für

23,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Action auf dem platten Land
von Claudia Schütz am 09.07.2017

Wer einen typischen Ostfrieslandkrimi sucht, der kommt um die Serie mit der Zufalls-Hobbyermittlerin Janneke Hoogestraat, nicht drum herum. Ich habe mich sehr gut und kurzweilig unterhalten gefühlt. Gleich die ersten Sätze haben mich hellhörig werden lassen, denn wenn ich solche Wörter wie verklebte Fensterrahmen lesen, dazu noch mit dicker... Wer einen typischen Ostfrieslandkrimi sucht, der kommt um die Serie mit der Zufalls-Hobbyermittlerin Janneke Hoogestraat, nicht drum herum. Ich habe mich sehr gut und kurzweilig unterhalten gefühlt. Gleich die ersten Sätze haben mich hellhörig werden lassen, denn wenn ich solche Wörter wie verklebte Fensterrahmen lesen, dazu noch mit dicker Isolierfolie versehen um Geräusche zu verschlucken, na da läuft doch mein Kopfkino sofort auf Hochtouren. Der ruppige Charme der Bewohner und das Gefühl auf dem "platten Land" zu leben, wurde mir als Leserin hier sehr gut vermittelt. Der Aufbau der Geschichte lässt nicht lange auf sich warten, Entführung, Erpressung und Mord, alles auf 187 Seiten spannend vereint und verpackt. Es werden keine detaillierten Brutalitäten geschildert, denn das hat dieser Krimi nicht nötig, die Spannung baut sich durch die Fantasie des Lesers auf, denn dafür wird hier viel Platz geboten, vor allem in den Kapiteln aus der Sicht des Entführten. Neben all diesen schlimmen Sachen gibt es auch ein kleines bisschen Liebe, denn Janneke lernt den Ermittler Renke de Buhr kennen und ich hoffe, die Beiden werden sich nicht aus den Augen verlieren, nachdem der Fall mit einer überraschenden Auflösung endete. Janneke Hoogestraat ist eine taffe Frau, Anfang 30, die nach ihrer Scheidung von Bayern-Bertie bei ihrem liebevoll-chaotischen Onkel Hinrich eingezogen ist. Neben exklusiven Handtaschen liebt Janneke teure High Heels und ganz nebenbei schreibt sie unter einem männlichen Pseudonym Krimis. Ach, ich mochte sie sofort, denn Janneke ist liebenswert und nie um einen guten Spruch verlegen. Fazit Wer einen Krimi mit Lokalkolorit, einem spannenden Kriminalfall, einer coolen Hobbyermittlerin und dem spröden Charme der Ostfriesen sucht, der sollte sich getrost diesem Krimi, bzw. dieser Serie, widmen.

Familienzwist - toller softer Krimi
von Thoras Bücherecke am 27.10.2016

Inhalt/Klappentext: Alles, was in Ostfriesland Rang und Namen hat, befindet sich im Hotel Friesenhuus in Leer, denn der bekannte Schmuck-Unternehmer Habbo Hohboom feiert seinen Fünfundsechzigsten. Doch während der Feier verschwindet sein Sohn Peter spurlos, und schon bald wird die Befürchtung zur Gewissheit: Der Juniorchef wurde entführt. Die junge Krimi-Schriftstellerin Janneke... Inhalt/Klappentext: Alles, was in Ostfriesland Rang und Namen hat, befindet sich im Hotel Friesenhuus in Leer, denn der bekannte Schmuck-Unternehmer Habbo Hohboom feiert seinen Fünfundsechzigsten. Doch während der Feier verschwindet sein Sohn Peter spurlos, und schon bald wird die Befürchtung zur Gewissheit: Der Juniorchef wurde entführt. Die junge Krimi-Schriftstellerin Janneke Hoogestraat, die gerade im Friesenhuus einen Werbejob angenommen hat, ist vor Ort und voll in ihrem Element – ganz ungefragt ermittelt sie kräftig mit. Schnell wird klar, die Familie und das Unternehmen Hohboom sind geprägt von Streit und Machenschaften. Und so weigert sich der Schmuck-Millionär, das Lösegeld zu zahlen, denn er glaubt, sein Sohn habe die Entführung nur inszeniert. Die Katastrophe nimmt ihren Lauf... Meine Meinung: Sehr schöner Krimi. Mir hat dieser Kriminalfall sehr gut gefallen. Er ist nicht sehr blutig und fordert dennoch den Leser. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er konnte mich sofort fesseln und ich musste das Buch einfach in einem Rutsch durchlesen. Die Protagonisten sind sehr detailiert geschrieben und haben alle ihren sehr eigenen Charakter. Ganz besonders hat mir Janneke gefallen. Sie ist richtig bodenständig mit einem kleinen Schuhtick *g*. Auch die restlichen Protagonisten sind sehr rollenbezogen geschrieben. Der Spannungsaufbau finde ich sehr gut. Der Roman ist sehr verzwickt und die Autorin schafft es den Leser immer wieder zu verwirren. Der Schluss fand ich sehr gut gelöst. Er ist sehr soft und klärt doch alle bisher noch offenen Fragen.

Ein Krimi der etwas ruhigeren Art
von nirak am 25.10.2016

Peter Hohboom wurde bei der Geburtstagsfeier seines Vaters entführt. Sein Vater, Habbo Hohboom, ist ein bekannter und erfolgreicher Schmuck-Unternehmer. Trotzdem weigert sich der alte Herr, das Lösegeld zu zahlen. Schlimmer noch, er verdächtigt seinen eigenen Sohn die Entführung nur inszeniert zu haben, um selbst an Geld zu kommen. Die... Peter Hohboom wurde bei der Geburtstagsfeier seines Vaters entführt. Sein Vater, Habbo Hohboom, ist ein bekannter und erfolgreicher Schmuck-Unternehmer. Trotzdem weigert sich der alte Herr, das Lösegeld zu zahlen. Schlimmer noch, er verdächtigt seinen eigenen Sohn die Entführung nur inszeniert zu haben, um selbst an Geld zu kommen. Die Feier fand im Hotel Frieshuus in Leer statt, hier arbeitet zur selben Zeit Janneke Hoogestraat. Sie hat hier einen kurzfristigen Job angenommen. Da sie selbst Krimis schreibt, ist sie natürlich neugierig darauf zu erfahren, was hier geschehen ist und warum. Sie stellt eigene Ermittlungen an und nimmt dabei Kontakt vor allem zu dem Ermittler Renke de Buhr auf. Ele Wolff erzählt von einer Entführung in höchsten Kreisen, aber auch von Macht und Geldgier. Schnell wird klar, es geht nicht einfach nur um die Entführung des Sohnes, sondern, auch um die Art und Weise wie die Familie lebt und miteinander umgeht. Dies hat sie klasse in Szene gesetzt. Gut gefallen hat mir hier, dass man den eigentlichen Kriminalfall mal nicht aus Sicht der Polizei sieht, sondern aus der Sicht von eigentlich unbeteiligten Personen. Janneke hat ja eigentlich nichts damit zu tun und ist nur durch Zufall vor Ort, aber so kann der Leser miterleben, wie die Polizeiarbeit auf Außenstehende wirkt. Janneke selbst stellt so ihre eigenen Überlegungen an. Sie hat mir als Charakter gut gefallen. Sie wirkt dabei wie eine Frau die weiß, was sie will. Schmunzeln musste ich nur immer wieder über ihren Schuhtick. Highheels auf dem Deich sind eben nicht so einfach. Ihre Beziehung oder vielmehr ihr Kennenlernen mit dem Ermittler Renke de Buhr ist wunderbar in die Handlung eingebunden. „Friesenhuus“ ist vielleicht nicht der spannendste Krimi, aber er ist gut aufgebaut und erzählt ruhig von der Entführung und wie diese auf die beteiligten Protagonisten wirkte. Außerdem kann man hier wunderbar mit rätseln, wer Peter entführt hat. Es hat Spaß gemacht, mit diesen beiden das Rätsel um die Entführung und einiges andere zu lösen. Die Lösung findet sich wirklich erst zum Schluss. Mir hat dieser Krimi gut gefallen, er war gut durchdacht und dabei angenehm zu lesen. Auch das Ostfriesenflair kam hier nicht zu kurz.