Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Frozen

Tod im Eis

(2)
Während einer Forschungsexpedition in die Antarktis verschwindet Henrys Vater, der international anerkannte Anthropologe Donald Wilkins, auf mysteriöse Weise. Kurzentschlossen macht sich Henry gemeinsam mit dem Rettungsteam auf die Suche nach ihm.
Schon bald stoßen sie auf Hinweise, die vermuten lassen, dass Dr. Wilkins im ewigen Eis eine phänomenale Entdeckung gemacht hat: Inmitten eines bisher völlig unbekannten Gebirgsmassivs liegt eine gigantische Ruinenstadt, die Millionen Jahre alt sein muss, älter als die Menschheit.
Auch der Großindustrielle Wayne Spyker ist dem Geheimnis auf der Spur. Doch keiner der Beteiligten ahnt, dass tief unter dem Eis etwas schläft.
Etwas Uraltes, Böses. Und nun ist es erwacht ...
Portrait
Jens Schumacher, geb. 1974 in Mainz, arbeitet seit Mitte der Neunzigerjahre als freier Autor für Jugend- und Erwachsenenstoffe. Seine Romane und Erzählungen sind in den unterschiedlichsten Genres angesiedelt, er hat Krimis, Gruselgeschichten, Kindersachbücher und Jugendserien geschrieben, die in diverse Sprachen übersetzt werden. Der Autor lebt in Mainz sowie einem kleinen Ort tief in der Pfalz.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 364
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 09.10.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7855-7471-3
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 210/148/35 mm
Gewicht 364
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
7,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41007624
    Schwimm schneller als der Tod
    von Rachel Ward
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 35297293
    Deep
    von Jens Schumacher
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 40150058
    Carlsen Clips: Auf dich abgesehen
    von Daniel Höra
    Buch (Taschenbuch)
    4,99
  • 44290783
    These Broken Stars. Lilac und Tarver
    von Meagan Spooner
    (86)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 32859604
    Schatten des Dschungels
    von Hans-Peter Ziemek
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (143)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 41914791
    Falsch gespielt
    von Anne Spitzner
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 42436030
    Nacht ohne Sterne
    von Gesa Schwartz
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 41008464
    Dreckstück
    von Clémentine Beauvais
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    11,99
  • 3023731
    Rolltreppe abwärts
    von Hans-Georg Noack
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    6,99
  • 14577600
    Feuer im Blut
    von Boris Koch
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 42467286
    Das Licht von Aurora Bd.1
    von Anna Jarzab
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95
  • 40950398
    Finstermoos – Aller Frevel Anfang
    von Janet Clark
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 30653783
    Rauklands Sohn / Raukland Trilogie Bd. 1
    von Jordis Lank
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 30640916
    Stadt aus Trug und Schatten
    von Mechthild Gläser
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95
  • 46324042
    Percy Jackson - Auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane (Percy Jackson )
    von Rick Riordan
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99
  • 869540
    Ein Trümmersommer
    von Klaus Kordon
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    6,95
  • 15517413
    Hüter der Erinnerung
    von Lois Lowry
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 44195643
    Laurin
    von Heike Hohlbein
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95
  • 14259971
    Lakota Moon
    von Antje Babendererde
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Spannung und Mystery im ewigen Eis
von einer Kundin/einem Kunden aus Kirkel am 21.11.2012

Henrys Vater Donald Wilkins ist Anthropologe und verfolgt in der Antarktis die Spur einer uralten Zivilisation. Henry und ein paar Kollegen seines Vaters wollen ihm eigentlich nur einen Besuch abstatten und ein paar dringend notwendige Gerätschaften liefern – doch in der Basisstation angekommen, erfahren sie vom Verschwinden des Forschungsteams... Henrys Vater Donald Wilkins ist Anthropologe und verfolgt in der Antarktis die Spur einer uralten Zivilisation. Henry und ein paar Kollegen seines Vaters wollen ihm eigentlich nur einen Besuch abstatten und ein paar dringend notwendige Gerätschaften liefern – doch in der Basisstation angekommen, erfahren sie vom Verschwinden des Forschungsteams von Henrys Vater. Die Gruppe macht sich, mit Unterstützung weiterer Forscher aus der Basisstation auf die beschwerliche Suche im ewigen Eis. Was sie jedoch finden, ist beeindruckend und noch viel mehr… beängstigend. Eine uralte Ruinenstadt, völlig unbekannter Bauweise, versteckt in einem Gebirgszug, den bis dahin auch noch niemand kannte. Dies könnte eine der größten Entdeckungen der Menschheit sein – oder auch ihr Untergang, wie Henry und die anderen bald erfahren müssen. Das Buch entführt einen gleich zu Beginn in den Dschungel von Neuguinea, wo ein sehr militärisch anmutendes Team einen Eingeborenen-Stamm überfällt und ein Artefakt raubt. Danach beginnt die Handlung um den 16jährigen Henry, der sich auf die Reise in die Antarktis und schließlich auf die Suche nach seinem Vater begibt. Dieser Teil des Buches gibt dem Leser eine Fülle an Informationen über den eisigen Kontinent, dessen Bewohner, Wetterphänomene und darüber, wie man dort überleben kann. Außerdem wird die Reise genutzt, die Charaktere auszubauen – was sehr gut gelingt, denn hier gibt das Verhalten innerhalb einer Gruppe und in einer Extremsituation dem Leser viele Möglichkeiten, sich über die einzelnen Personen klar zu werden. So gut wie alle Charaktere (des Such-Teams, wohlgemerkt) sind sympathisch bzw. jeder hat einen Teil in seiner Persönlichkeit, in dem man sich als Leser durchaus wiederfinden kann. Das führte bei mir dazu, dass ich immer am Hoffen war, das am Ende keiner von ihnen um Leben kommt. – denn darum geht es im letzten Drittel des Buches. Erstaunlichen Entdeckungen folgen mysteriöse und grauenhafte Vorfälle. Das Tempo ist rasant und spätestens hier lässt einen das Buch nicht mehr los. Frozen ist ein Thriller für Jugendliche – jedoch meines Erachtens ebenso für Erwachsene spannend. Es ist ein sehr ernstes Buch ohne Lovestory oder witzige Begebenheiten – und doch keineswegs depressiv, sondern eher auf Spannung, Action und viel Hintergrundinformation ausgelegt. Für meinen Geschmack ist das eine optimale Mischung. Die Stimmung passt einfach zu der eisigen Umgebung, in der die Geschichte spielt. Hier hat man keine Zeit, sich fallen zu lassen und zu heulen – es muss eben weiter gehen. Na ja und so ganz ohne Liebe geht es natürlich auch nicht zu, denn immerhin leistet Henry Übermenschliches, solange es nur einen winzigen Hoffnungsschimmer gibt, seinen Vater retten zu können. Fazit: Ein spannender, abenteuerlicher Fantasy-Thriller für jung und alt (und alles dazwischen) – bestens geeignet für winterliche Leseabende in gut geheizten Zimmern .

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr guter Thriller
von Manja Teichner am 26.12.2012

Kurzbeschreibung: Während einer Forschungsexpedition in die Antarktis verschwindet Henrys Vater, der international anerkannte Anthropologe Donald Wilkins, auf mysteriöse Weise. Kurzentschlossen macht sich Henry gemeinsam mit dem Rettungsteam auf die Suche nach ihm. Schon bald stoßen sie auf Hinweise, die vermuten lassen, dass Dr. Wilkins im ewigen Eis eine phänomenale Entdeckung... Kurzbeschreibung: Während einer Forschungsexpedition in die Antarktis verschwindet Henrys Vater, der international anerkannte Anthropologe Donald Wilkins, auf mysteriöse Weise. Kurzentschlossen macht sich Henry gemeinsam mit dem Rettungsteam auf die Suche nach ihm. Schon bald stoßen sie auf Hinweise, die vermuten lassen, dass Dr. Wilkins im ewigen Eis eine phänomenale Entdeckung gemacht hat: Inmitten eines bisher völlig unbekannten Gebirgsmassivs liegt eine gigantische Ruinenstadt, die Millionen Jahre alt sein muss, älter als die Menschheit. Auch der Großindustrielle Wayne Spyker ist dem Geheimnis auf der Spur. Doch keiner der Beteiligten ahnt, dass tief unter dem Eis etwas schläft. Etwas Uraltes, Böses. Und nun ist es erwacht ... (Quelle: Loewe-Verlag) Meine Meinung: Henrys Vater, der berühmte Forscher Donald Wilkins, ist immer auf Reisen, aktuell in der Antarktis. Um seinen Vater zu überraschen bricht Henry mit Kollegen seines Vater zu ihm auf. Es beginnt eine beschwerliche Reise für die Crew. Bereits bei der Landung erwartet die Truppe eine Neuigkeit, die alles ändert. Henrys Vater und seine Leute sind in der weiten Antarktis verschwunden. Henry und seine Begleiter machen sich auf um ihn zu finden. Ihr einziger Anhaltspunkt ist das Tagebuch, wo von einer seltsamen Kreatur geschrieben wird. Eine Kreatur, die gefährlicher und totbringender ist als es sich Henry und die anderen vorstellen können. Kann Henry seinen Vater wiederfinden? Und was ist das für eine Kreatur, die da beschrieben wird? „Frozen: Tod im Eis“ ist ein Thriller aus der Feder von Jens Schumacher. In seinem Buch bringt der Autor dem Leser die Gegebenheiten der Antarktis näher, hat er doch viel Wissen darüber geschickt in die Handlung mit eingebracht. Die Charaktere im Buch sind alle sehr unterschiedlich und interessant gestaltet. Henry ist 16 Jahre alt und möchte seinen Vater überraschen. Doch in der Antarktis erfährt er, dass er und seine Leute verschwunden sind. Diese Neuigkeit trifft ihn hart und er möchte ihn unbedingt wiederfinden. Mir war Henry sympathisch. Auch die Nebencharaktere werden genauer vorgestellt. Man erfährt als Leser viel über sie, kann sich so selbst ein Bild von ihnen machen. Sie sind alle recht vielseitig gezeichnet. Der Schreibstil des Autors ist recht einfach und flüssig. Die Handlung beginnt ein wenig schleppend aber sobald Henry und seine Begleiter in der Antarktis angekommen sind nimmt die Handlung Fahrt auf und die Spannung steigt kontinuierlich an. Es passiert reichlich unerwartetes und es werden immer wieder Fragen aufgeworfen. Das Ende des Buches beantwortet einen Großteil der Fragen. Einige jedoch bleiben offen und werden hoffentlich in der angekündigten Fortsetzung beantwortet. Fazit: „Frozen: Tod im Eis“ von Jens Schumacher ist ein toller Thriller. Zu Beginn ist es vielleicht ein wenig schleppend aber danach kommt Spannung auf. Wer gerne in fremde Welten abtaucht und Thriller mag ist mit diesem Buch gut beraten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Frozen

Frozen

von Jens Schumacher

(2)
Buch (Taschenbuch)
7,95
+
=
Da waren's nur noch zwei

Da waren's nur noch zwei

von Mel Wallis de Vries

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
10,00
+
=

für

17,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen