Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Frühes Versprechen

Roman

(1)
Ein Wunderkind sollte er werden und die Welt ihm zu Füßen liegen. ›Frühes Versprechen‹ enthüllt das fabelhaft bunte Leben von Romain Gary als Sohn einer ebenso despotischen wie liebevollen Mutter. In Wilna geboren, kommt er als 14jähriger nach Nizza und Paris, er wird Pilot, französischer Konsul und der einzige Autor, der zweimal den Prix Goncourt erhielt. Von diesem einzigartigen Fall, in dem mütterliches Wunschdenken von der Wirklichkeit noch übertroffen wurde, erzählt Romain Gary selbstironisch und mit unendlicher Liebe für die verrückteste, anstrengendste, ungewöhnlichste Mutter der Welt.
Portrait
Romain Gary (1914-1982), geboren im litauischen Vilnius als Roman Kacew und als Vierzehnjähriger mit seiner Mutter an die Cote d'Azur emigriert, war Botschafter in Los Angeles, Flieger, Romanautor. Er veröffentlichte unter vier verschiedenen Pseudonymen, schrieb auf französisch und englisch und verbarg seine Identität so gekonnt, daß er als einziger Schriftsteller zweimal den wichtigsten französischen Literaturpreis, den Prix Goncourt, bekam (einmal als Romain Gary, einmal als Emile Ajar). Er war verheiratet mit der Filmschauspielerin Jean Seberg (Außer Atem), die durch ihren Selbstmord zum Mythos geworden ist. Auch Gary wählte den Freitod.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 01.08.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-18453-8
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/125/32 mm
Gewicht 456
Originaltitel La Promesse de l' aube
Abbildungen schwarzweisse Fotos
Auflage 2
Verkaufsrang 78.913
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 5 - 7 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 21383014
    Das Gewitter
    von Romain Gary
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 42457980
    Ein Leben mehr
    von Jocelyne Saucier
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 44185438
    Ohne Furcht und Tadel
    von Evelyn Waugh
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,00
  • 2925211
    Der Mann aus Mesopotamien
    von Amin Maalouf
    Buch (Taschenbuch)
    9,00
  • 44283812
    Der Hut des Präsidenten
    von Antoine Laurain
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 5775852
    Die Bienenhüterin
    von Sue Monk Kidd
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 45354871
    Hana
    von Elvira Dones
    Buch (Paperback)
    19,00
  • 35370485
    Samstags ist Badetag
    von Karin Hermanns
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • 18617147
    Im Land der Feuerblume
    von Carla Federico
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 16334201
    Das Verlangen nach Liebe
    von Hanns-Josef Ortheil
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 41110458
    So ein schöner Tag
    von Ulrike Strätling
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 18939846
    Werkausgabe / Werkausgabe, Band VIII
    von Jean Genet
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,95
  • 18607489
    Frau im Schatten
    von Dorinde van Oort
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 42162370
    Das Mädchen mit den blauen Augen
    von Michel Bussi
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37619377
    Die Unsterblichkeit
    von Milan Kundera
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 15415304
    Darum
    von Daniel Glattauer
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 18772113
    Muntere Geschichten für müde Menschen
    von Martha Gellhorn
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 37821834
    Der Distelfink
    von Donna Tartt
    (56)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 47693392
    Herz auf Eis
    von Isabelle Autissier
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 43961879
    Die juristische Unschärfe einer Ehe
    von Olga Grjasnowa
    Buch (Taschenbuch)
    9,90

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein ungewöhnlicher Roman über eine intensive Mutter-Sohn-Beziehung“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Romain Gary, der einzige Autor, der es durch eine List geschafft hat, zweimal den renommierten Prix Goncourt zu gewinnen, hat mit diesem Roman ein Denkmal für seine Mutter geschaffen. Er beschreibt in diesem sehr autobiografisch gefärbten Roman sein Leben beginnend mit seiner Kindheit in Wilna und endet mit dem Tod seiner Mutter bzw. Romain Gary, der einzige Autor, der es durch eine List geschafft hat, zweimal den renommierten Prix Goncourt zu gewinnen, hat mit diesem Roman ein Denkmal für seine Mutter geschaffen. Er beschreibt in diesem sehr autobiografisch gefärbten Roman sein Leben beginnend mit seiner Kindheit in Wilna und endet mit dem Tod seiner Mutter bzw. dem Ende des zweiten Weltkrieges. Seine Mutter war bis zu seiner Geburt eine Schauspielerin in Russland. Da dies nach seiner Geburt nicht mehr möglich war, hat sie immer neue Möglichkeiten aufgetan, die kleine Familie zu versorgen. Schon sehr früh hat sie ihren ganzen Ehrgeiz in ihren Sohn gesteckt. Er sollte mal etwas ganz besonderes werden. Nach ihrer Vorstellung würde er ein hochdekorierter Offizier und hinterher Botschafter seines Landes werden. Dieses Land war allerdings in ihrer Vorstellung nicht Russland sondern Frankreich. Und damit sich dieser Wunsch erfüllt, hat sie alles dafür gegeben, damit ihr Sohn eine entsprechende Ausbildung erhält. Seinen Vater hat Romain nie kennengelernt.

Romain Gary beschreibt dieses Leben mit viel Humor und Ironie. Er versteht es mit seiner Wortgewalt den Leser zu fesseln. Seine Mutter ist eine Frau, die ihren Weg zu gehen weiß. Sie manipuliert sowohl ihre Mitmenschen als auch ihren Sohn, aber irgendwie kann man ihr einfach nicht böse sein. Das Buch ist in die wichtigen Lebensabschnitte von Romain und seiner Mutter unterteilt: Die Kindheit erst in Wilna, später in Warschau, die Jugend in Nizza, seine Zeit als Student der Jurisprudenz in Paris und seine Zeit beim Militär. Zwischendurch schweift er gerne mal ab und ergeht sich in philosophischen Betrachtungen. Mir hat dieses ungewöhnliche Buch sehr gut gefallen, wobei es mir besonders die Kapitel über die Kindheit und Jugend angetan haben. Seine Versuche als Autor Fuß zu fassen und seine Zeit beim Militär im zweiten Weltkrieg waren dann zu weitschweifig erzählt, aber interessant war es trotzdem. Wenn Sie gerne die Hommage an eine faszinierende Frau und Übermutter lesen möchten, deren Wünsche an ihren Sohn sich doch tatsächlich erfüllt haben, dann lesen sie dieses wunderbare selbstironische Buch. Sie werden viel Spaß an seinem Wortwitz und an seiner ungewöhnlichen Lebensgeschichte haben. Für uns Leser ist es ein großer Genuss, das dieses Buch nach 1961 2008 noch einmal wieder neu veröffentlicht wurde.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Wird oft zusammen gekauft

Frühes Versprechen

Frühes Versprechen

von Romain Gary

(1)
Buch (Taschenbuch)
12,99
+
=
Zwölf Leben

Zwölf Leben

von Ayana Mathis

(17)
Buch (Taschenbuch)
9,90
+
=

für

22,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen