Fuchskind / Gesine Cordes Bd.2

Kriminalroman

Gesine Cordes 2

(60)
Alte und neue Schuld

An einem Herbsttag hört Friedhofsgärtnerin Gesine Cordes hinter einem Grab plötzlich Babygeschrei. Sie gerät in Panik, denn sie fühlt sich an den Tag erinnert, an dem ihr Sohn zehn Jahre zuvor durch Giftpflanzen ums Leben kam. Doch der Säugling, den sie auf dem Friedhof entdeckt, ist unversehrt. Von den Eltern aber weit und breit keine Spur. Als wäre das nicht genug, wird auch noch eine Frauenleiche gefunden. Und Gesines Exmann steht plötzlich vor ihr. Hat er etwas mit der Toten zu tun? Gesine kommt der Wahrheit näher, als ihr lieb ist ...
Portrait
Annette Wieners, geboren in Paderborn, hat für ARD, ZDF und WDR als Drehbuchautorin gearbeitet. Sie lebt als Autorin und Journalistin in Köln. Fuchskind ist der zweite Teil ihrer erfolgreichen Krimiserie mit Friedhofsgärtnerin Gesine Cordes.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 17.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61251-5
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 18,5/12,3/2,7 cm
Gewicht 272 g
Verkaufsrang 16.075
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Wildeule
    von Annette Wieners
    (71)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Vergessen wirst du nie / Hammarby Bd.5
    von Carin Gerhardsen
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • I Am Death. Der Totmacher
    von Chris Carter
    (117)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Ich vermisse dich
    von Harlan Coben
    (45)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Und morgen du / Kommissar Fabian Risk Bd.1
    von Stefan Ahnhem
    (76)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Ich schweige für dich
    von Harlan Coben
    (32)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Bretonische Flut / Kommissar Dupin Bd.5
    von Jean-Luc Bannalec
    (25)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Lügenmauer. Irland-Krimi
    von Barbara Bierach
    (91)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Totengebet / Joachim Vernau Bd.5
    von Elisabeth Herrmann
    (23)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Night Falls. Du kannst dich nicht verstecken
    von Jenny Milchman
    (125)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Eisenberg
    von Andreas Föhr
    (25)
    Buch (Klappenbroschur)
    14,99
  • Totenleuchten / Lappland-Krimi Bd.1
    von Klara Nordin
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Denn mir entkommst du nicht / Schneidmann & Käfer Bd.4
    von Christine Drews
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Der Freund der Toten
    von Jess Kidd
    (120)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Da waren's nur noch zwei
    von Mel Wallis de Vries
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • Das Ufer
    von Richard Laymon
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Never Say Anything
    von Michael Lüders
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • Der Jungfrauenmacher / Helen Henning & Knut Jansen Bd.1
    von Derek Meister
    (13)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Leichenspiele / Max Broll Krimi Bd.3
    von Bernhard Aichner
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Weinende Wasser
    von Karin Brynard
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Fuchskind / Gesine Cordes Bd.2

Fuchskind / Gesine Cordes Bd.2

von Annette Wieners
(60)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Kaninchenherz / Gesine Cordes Bd.1

Kaninchenherz / Gesine Cordes Bd.1

von Annette Wieners
(63)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Gesine Cordes

  • Band 1

    40931381
    Kaninchenherz / Gesine Cordes Bd.1
    von Annette Wieners
    (63)
    Buch
    9,99
  • Band 2

    44243134
    Fuchskind / Gesine Cordes Bd.2
    von Annette Wieners
    (60)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Petra Worm, Thalia-Buchhandlung Kleve

Auch der 2. Fall mit G. Cordes sorgt für spannende Unterhaltung: ein Baby und eine tote Frau (die Mutter?) werden auf dem Friedhof gefunden. Giftpflanzenkunde wieder eingeschlossen Auch der 2. Fall mit G. Cordes sorgt für spannende Unterhaltung: ein Baby und eine tote Frau (die Mutter?) werden auf dem Friedhof gefunden. Giftpflanzenkunde wieder eingeschlossen

Nadine Lührmann, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Zweiter Teil der Serie um die ehemalige Polizistin und mittlerweile Friedhofsgärtnerin Gesine Cordes. Wieder einmal superspannend und geschickt konstruiert! Zweiter Teil der Serie um die ehemalige Polizistin und mittlerweile Friedhofsgärtnerin Gesine Cordes. Wieder einmal superspannend und geschickt konstruiert!

„"Verzweifelte Seelen"“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

In Annette Wieners neuen Buch geht es um eine Kindesaussetzung. Gesine Cordes, die Friedhofsgärtnerin, findet eines nebligen morgens im November auf dem Friedhof ein Baby. Wie sich dann herausstellt, bleibt es nicht dabei. Denn in der Nähe wird der Leichnam einer jungen Frau gefunden. Handelt es sich hierbei um die Mutter? Gesine erkennt schnell, dass sie in ihren alten Beruf zurückkehren muss, um den Täter zu finden. Eigentlich ist sie dazu mental noch nicht bereit, hat sich doch den Tod ihres eigenen Sohnes noch nicht verarbeiten können. Ausgerechnet ihr Exmann holt sie in den Kreis der Ermittler zurück. Der Leser spürt Gesine's großen unbewältigten Konflikt, der sie an ihre psychischen Grenzen führt. Dann werden weitere Frauen ermordet. Der Wettlauf mit der Zeit hat begonnen. Viele Situationen erstaunen den Leser immer wieder und versetzen ihn in Angst und Schrecken.
Ein rasanter raffinierter Krimi, der tiefe Einblicke in die menschliche Psyche gewährt.
In Annette Wieners neuen Buch geht es um eine Kindesaussetzung. Gesine Cordes, die Friedhofsgärtnerin, findet eines nebligen morgens im November auf dem Friedhof ein Baby. Wie sich dann herausstellt, bleibt es nicht dabei. Denn in der Nähe wird der Leichnam einer jungen Frau gefunden. Handelt es sich hierbei um die Mutter? Gesine erkennt schnell, dass sie in ihren alten Beruf zurückkehren muss, um den Täter zu finden. Eigentlich ist sie dazu mental noch nicht bereit, hat sich doch den Tod ihres eigenen Sohnes noch nicht verarbeiten können. Ausgerechnet ihr Exmann holt sie in den Kreis der Ermittler zurück. Der Leser spürt Gesine's großen unbewältigten Konflikt, der sie an ihre psychischen Grenzen führt. Dann werden weitere Frauen ermordet. Der Wettlauf mit der Zeit hat begonnen. Viele Situationen erstaunen den Leser immer wieder und versetzen ihn in Angst und Schrecken.
Ein rasanter raffinierter Krimi, der tiefe Einblicke in die menschliche Psyche gewährt.

„Fuchskind“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein neuer, spannender Fall für die sympathische Friedhofsgärtnerin Gesine Cordes.
In vielen Rückblicken werden Verbindungen zum ersten Band hergestellt und man trifft sehr viele bekannte Gesichter aus dem letzten Buch wieder.
Diesmal geht es um Menschenhandel, Findelkinder, Prostitution und der Ex-Mann von Gesine spielt eine große Rolle.

Ich wünsche spannende Unterhaltung!!!!
Ein neuer, spannender Fall für die sympathische Friedhofsgärtnerin Gesine Cordes.
In vielen Rückblicken werden Verbindungen zum ersten Band hergestellt und man trifft sehr viele bekannte Gesichter aus dem letzten Buch wieder.
Diesmal geht es um Menschenhandel, Findelkinder, Prostitution und der Ex-Mann von Gesine spielt eine große Rolle.

Ich wünsche spannende Unterhaltung!!!!

„Tragik“

Elke Meißner, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Die Autorin weiß um die Bedeutung des ersten Satzes - auch dieser Krimi zog mich wieder sofort in seinen Bann. Wir begleiten als Leser Gesine Cordes auf den nächsten Schritten nach dem Verlust ihrer Schwester. Zurückgezogen lebend versucht sie Ruhe zu finden.
Doch sie findet an einem nebeligen Novembermorgen ein Baby, nimmt sich dessen an und wird wenige Minuten später mit einem weiteren Verbrechen konfrontiert....
Die Autorin weiß um die Bedeutung des ersten Satzes - auch dieser Krimi zog mich wieder sofort in seinen Bann. Wir begleiten als Leser Gesine Cordes auf den nächsten Schritten nach dem Verlust ihrer Schwester. Zurückgezogen lebend versucht sie Ruhe zu finden.
Doch sie findet an einem nebeligen Novembermorgen ein Baby, nimmt sich dessen an und wird wenige Minuten später mit einem weiteren Verbrechen konfrontiert....

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 3038686
    Flieh wenn du kannst
    Flieh wenn du kannst
    von Joy Fielding
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 16332687
    Tiefe Wunden / Oliver von Bodenstein Bd.3
    Tiefe Wunden / Oliver von Bodenstein Bd.3
    von Nele Neuhaus
    (62)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 16334567
    Mordsfreunde / Oliver von Bodenstein Bd.2
    Mordsfreunde / Oliver von Bodenstein Bd.2
    von Nele Neuhaus
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 16334607
    Eine unbeliebte Frau / Oliver von Bodenstein Bd.1
    Eine unbeliebte Frau / Oliver von Bodenstein Bd.1
    von Nele Neuhaus
    (77)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 40779213
    Tod nach Schulschluss / Schneidmann & Käfer Bd.3
    Tod nach Schulschluss / Schneidmann & Käfer Bd.3
    von Christine Drews
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 40931381
    Kaninchenherz / Gesine Cordes Bd.1
    Kaninchenherz / Gesine Cordes Bd.1
    von Annette Wieners
    (63)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40952601
    Die Falle
    Die Falle
    von Melanie Raabe
    (123)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 41924165
    Und morgen du / Kommissar Fabian Risk Bd.1
    Und morgen du / Kommissar Fabian Risk Bd.1
    von Stefan Ahnhem
    (76)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43972112
    Eisenberg
    Eisenberg
    von Andreas Föhr
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44153005
    Denn mir entkommst du nicht / Schneidmann & Käfer Bd.4
    Denn mir entkommst du nicht / Schneidmann & Käfer Bd.4
    von Christine Drews
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44252815
    Die Schwester
    Die Schwester
    von Joy Fielding
    (41)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45244141
    Der Schneegänger
    Der Schneegänger
    von Elisabeth Herrmann
    (32)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47722885
    Der Näher
    Der Näher
    von Rainer Löffler
    (81)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 47929463
    Wildeule
    Wildeule
    von Annette Wieners
    (71)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 61452562
    Kerkerkind
    Kerkerkind
    von Katja Bohnet
    (10)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 62388021
    Die Mühle
    Die Mühle
    von Elisabeth Herrmann
    (56)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 87483790
    Die Wahrheit
    Die Wahrheit
    von Melanie Raabe
    (186)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
60 Bewertungen
Übersicht
29
19
12
0
0

Findelkind auf dem Friedhof
von einer Kundin/einem Kunden aus Aarau am 18.06.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der Kriminalroman „Fuchskind“ von Annette Wieners ist der zweite Teil der Krimiserie um die ehemalige Polizistin und jetzige Friedhofsgärtnerin Gesine Cordes. Die Lektüre des ersten Buches „Kaninchenherz“ ist keine Voraussetzung für das Verständnis von „Fuchskind“. Eines frühen Morgens, als es auf dem Friedhof noch keine Besucher oder Mitarbeiter hat,... Der Kriminalroman „Fuchskind“ von Annette Wieners ist der zweite Teil der Krimiserie um die ehemalige Polizistin und jetzige Friedhofsgärtnerin Gesine Cordes. Die Lektüre des ersten Buches „Kaninchenherz“ ist keine Voraussetzung für das Verständnis von „Fuchskind“. Eines frühen Morgens, als es auf dem Friedhof noch keine Besucher oder Mitarbeiter hat, nimmt Gesine Cordes unerklärliche Geräusche und einen unbekannten Gast war. Nach einiger Zeit findet sie einen kleinen, erst einige Wochen alten Jungen, der versteckt unter Büschen auf dem Friedhof zurückgelassen wurde. Am selben Tag wird bei der Bushaltestelle nahe des Friedhofs eine nackte Frauenleiche gefunden. Zusammen mit Marina Olbert von der Mordkommission setzt Gesine alles daran herauszufinden, ob und inwiefern die beiden Fälle miteinander in Verbindung stehen und wer der Täter ist. Die Sprache ist einfach gehalten und der Schreibstil sehr flüssig, sodass unterschiedliche Leser der Handlung mühelos folgen können. Die relativen kurzen Kapitel werden gelegentlich durch eine Seite aus Gesines Notizbuch über Giftpflanzen unterbrochen. Durch diese Einschübe unterscheidet sich der Roman von anderen Büchern. Die Notizen zu den Pflanzen inklusive der Zeichnungen geben der Geschichte etwas Spezielles und sind darüber hinaus sehr lehrreich. Die Handlung ist nachvollziehbar jedoch nicht gross vorausschaubar, was einen guten Krimi ausmacht. Auch die Figuren sind treffend beschrieben, der Leser kann sich problemlos mit ihnen identifizieren. Sie sind weder überspitzt gezeichnet noch klischeehaft zusammengestellt und konstruiert. Insbesondere die Tatsache, dass der Fokus nicht nur auf Gesine Cordes liegt, sondern auch Marina Olbert einen grossen Anteil am Verlauf der Geschichte hat, kommt gut an. Es ist bei weitem nicht so, dass die Lösung des Falles nur durch Gesine möglich war. Hier wird Hand in Hand gearbeitet und von verschiedenen Seiten her ermittelt. Obwohl es sich um einen Kriminalroman handelt, gibt es durchaus berührende Szenen im Buch. Zwischenmenschliche Beziehungen werden genauso thematisiert wird der Kriminalfall selbst. Die Beziehungen sind dabei vielschichtig und auch Kinder spielen eine bedeutende Rolle. Gerade die mit grosser Sorgfalt portraitierte Beziehung Gesines zu ihren Nichten ist eine sehr tiefgehende und liebevolle und wird ebenso beschrieben. Annette Wieners schafft es mit „Fuchskind“ einerseits einen spannenden Krimi zu erzählen, der sich von anderen abhebt und andererseits dem Leser einen kurzweiligen Nachmittag zu bereiten.

Spannend, mysteriös, verwirrend
von Caren Lückel aus Bad Berleburg am 27.09.2016

Inhalt: Die ehemalige Ermittlerin Gesine Cordes findet an ihrem jetzigen Arbeitsplatz, dem Friedhof, ein ausgesetztes Baby. Zeitgleich wird vor dem Friedhof eine Frauenleiche gefunden, außerdem wurde der Pförtner lebensgefährlich verletzt. Wider Willen wird Gesine in die Ermittlungen hineingezogen. Als auch noch ihr Exmann, ein Polizist, auftaucht, wird die Sache kompliziert... Inhalt: Die ehemalige Ermittlerin Gesine Cordes findet an ihrem jetzigen Arbeitsplatz, dem Friedhof, ein ausgesetztes Baby. Zeitgleich wird vor dem Friedhof eine Frauenleiche gefunden, außerdem wurde der Pförtner lebensgefährlich verletzt. Wider Willen wird Gesine in die Ermittlungen hineingezogen. Als auch noch ihr Exmann, ein Polizist, auftaucht, wird die Sache kompliziert und außerdem sehr gefährlich. Meine Meinung: Fuchskind ist der zweite Band um Gesine Cordes. Den ersten Band (Kaninchenherz) kenne ich nicht, hatte aber nicht den Eindruck, etwas verpasst zu haben. Es gibt kurze Rückblenden zum Vorgängerbuch, in denen man erfährt, dass Gesines Sohn an einer Pflanzenvergiftung gestorben ist. Daran ist ihre Ehe zerbrochen und deswegen hat sie ihren Beruf aufgegeben. In ihrem Job als Friedhofsgärtnerin geht sie auf und versucht krampfhaft, die Trauer um ihren Sohn und ihr "altes Leben" zu bewältigen. Zwischen den Kapiteln werden immer wieder giftige Pflanzen beschrieben. Das ist zwar interessant, hat aber mit der Handlung nichts zu tun. Die Protagonisten sind sehr authentisch beschrieben. Gesines schwieriger Charakter, mit dem sie sich oft selbst im Wege steht, wird sehr gut dargestellt. Auch die anderen Personen haben mich überzeugt. Leider fehlt dem Buch etwas die Spannung. Der Anfang ist spannend, auch in den letzten Kapiteln nimmt die Handlung nochmal Fahrt auf. Dazwischen hatte ich das Gefühl, dass es nur so dahinplätschert und die Ermittlungen sich im Kreis drehen. Schade, man hätte vielleicht aus diesen brisanten Themen (Menschenhandel, Prostitution und illegale Einwanderung) mehr Spannung erzeugen koönnen. Der Schreibstil von Annette Wieners gefällt mir gut. Sie schreibt locker und flüssig, zwischendurch bin ich aber über manch merkwürdige Formulierung und unvständliche Sätze gestolpert. Gestört hat mich außerdem, dass viele Dinge, die passieren unglaubwürdig und unlogisch sind. Für mein Empfinden wurden auch nicht alle aufgeworfenen Fragen beantwortet. Fazit: Ein außergewöhnlicher, gut zu lesender Krimi, der mich leider nicht überzeugt hat.

Ein neuer Fall für Gesine Cordes
von gaby2707 aus München am 27.09.2016

Es ist Herbst und die Blätter fallen von den Bäumen auf die Wege des Friedhofes, auf dem Friedhofsgärtnerin Gesine Cordes arbeitet. Nachdem ihr schon ein Fuchs auf einem der Wege begegnet ist, findet sie unter einem Rhododendron eine blaue Babyschale mit einem kleinen Jungen. Erinnerungen an ihren eigenen toten... Es ist Herbst und die Blätter fallen von den Bäumen auf die Wege des Friedhofes, auf dem Friedhofsgärtnerin Gesine Cordes arbeitet. Nachdem ihr schon ein Fuchs auf einem der Wege begegnet ist, findet sie unter einem Rhododendron eine blaue Babyschale mit einem kleinen Jungen. Erinnerungen an ihren eigenen toten Sohn werden wach. Draußen, vor dem Friedhof, an der Bushaltestelle wird eine nackte tote Frau gefunden. Ist das die Mutter des Kindes? Als ehemalige Kommissarin ist es für Gesine keine Frage, dass sie beginnt, nach den Eltern des Kindes zu forschen. Ich bin mir nicht sicher, ob das Kommissarin Marina Olbrich, die in dem Mordfall der toten Frau ermittelt, gefällt... 2 Erzählstränge, die sich immer wieder überschneiden: Zum einen wird der Fortgang der Geschichte aus Sicht von Gesine Cordes erzählt. Zum anderen bin ich bei den Ermittlungen von Martina Olbrich dabei, die bis nach Georgien führen. Spannend ab der ersten Seite, mit einigen Wendungen und vielem Unvorhersehbarem hat das Lesen und mit ermitteln richtig Spaß gemacht. Doch auf den/die richtigen Täter bin ich erst sehr spät gekommen. Immer haben mir kleine Puzzleteilchen gefehlt. Ich mag die vielschichtigen Charaktäre mit ihren großen und kleinen Schwächen, Fehlern aber auch Stärken. Gerade Gesine Cordes ist eine Frau, die man gerne mal unterschätzt. Ich habe diese vom Schicksal stark gebeutelte Frau gleich in mein Herz geschlossen, obwohl ich mit ihrem Handeln nicht immer einverstanden war bzw. es nicht immer verstanden habe. Die Geschichte selbst hat ein sehr realistisches Thema und ist gut nachvollziehbar aufbereitet. Kinderhandel im Ausland, Prostitution, der Tod eines Kindes, 2 Halbwaisen, ein illegal geführter Verein mit illegal eingereisten Personen, und natürlich Mord – alles hat hier seinen Platz gefunden und wurde sehr gut in die Geschichte integriert. Aber auch eine beendete Liebe und eine vielleicht bald neu beginnende haben ihren Platz. Vielleicht sollte man, um schon an die Personen herangeführt zu werden, doch als erstes den ersten Band um Gesine Cordes lesen: Kaninchenherz. Und genau das werde ich jetzt nachholen. Ich habe sogar noch etwas gelernt: Zwischen den einzelnen Kapiteln werden heimische Giftpflanzen skizziert, vorgestellt und erklärt, die im voran gegangenen Kapitel erwähnt wurden: Falscher Amaryllis, Herbstzeitlose, Mistel, Christuspalme. Das lockert das ganze etwas auf und hat mir sehr gut gefallen. Wer eine interessante Geschichte mit charakteristisch starken, manchmal außergewöhnlichen Personen mag, die auch noch spannend und leicht zu lesen ist, der ist hier genau richtig.