Für alle Tage, die noch kommen

Roman

(39)
Mit ihrem berührenden Debüt-Roman hat die erfolgreiche englische Journalistin und TV-Moderatorin Teresa Driscoll eine zu Herzen gehende Mutter-Tochter-Geschichte vorgelegt. Ihr hoch emotionales Buch verbindet ernste Themen wie Trauer-Bewältigung und Krankheit mit einer bezaubernden Liebes- und Selbstfindungs-Geschichte, in der ein liebevoll gemachtes Erinnerungsbuch mit Rezepten und Lebensweisheiten eine zentrale Rolle spielt.
Wie fühlt es sich an, wenn die Mutter ohne Abschied geht?
Auch 17 Jahre nach deren Tod ist Melissa zutiefst verunsichert. Gerade hat sie den Heiratsantrag ihres Freundes Sam abgelehnt, obwohl sie ihn innig liebt. Da bekommt sie ein Buch zugestellt. Von ihrer Mutter. Ein Buch, das Melissa lehren kann, sich selbst zu vertrauen und den Menschen, die sie liebt.
"Unterhaltung, wie es sie sonst nur noch einer Cecilia Ahern gelingen würde - seit 'P.S. ich liebe Dich' hat es kein so herzzerreißend schönes Debüt mehr gegeben. [...] Zwischen den Buchdeckeln findet man Emotionen pur, und außerdem Erzählkunst in Perfektion. Die britische Autorin schreibt Geschichten, in die man sich einfach verlieben muss." Literaturmarkt.info
Portrait
Teresa Driscoll arbeitete 15 Jahre als Moderatorin für die BBC, außerdem als Journalistin und Kolumnisten für verschiedene Zeitungen. Ihre Kurzgeschichten erschienen in verschiedenen Zeitschriften, unter anderem der "Women's Weekly". "Für alle Tage, die noch kommen" ist ihr Debütroman.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 368, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.08.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783426435601
Verlag Knaur eBook
Verkaufsrang 7.992
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39412324
    Frühstück in Amsterdam
    von Marcus Luft
    (2)
    eBook
    5,99
  • 40002430
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (235)
    eBook
    9,99
  • 32365902
    Im Tal des Fuchses
    von Charlotte Link
    (57)
    eBook
    8,99
  • 42328833
    Alle Tage unseres Lebens
    von Tanya Carpenter
    (2)
    eBook
    4,99
  • 36508361
    Aufgebügelt
    von Susanne Fröhlich
    (22)
    eBook
    9,99
  • 39308805
    Die Lichtung
    von Linus Geschke
    (32)
    eBook
    8,99
  • 40779218
    Die letzte Zeugin
    von Glenn Meade
    eBook
    7,99
  • 38777149
    Tausend strahlende Sonnen
    von Khaled Hosseini
    (19)
    eBook
    9,99
  • 45510339
    Das Messias-Projekt
    von Markus Ridder
    (24)
    eBook
    4,99
  • 31701462
    Mein Herz so weiß
    von Javier Marías
    (5)
    eBook
    9,99
  • 42749222
    Zwanzig Zeilen Liebe
    von Rowan Coleman
    eBook
    8,99
  • 44668036
    Der Vampir, der aus der Kälte kam
    von Kerrelyn Sparks
    (1)
    eBook
    6,99
  • 44239388
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (87)
    eBook
    8,99
  • 44711207
    Das Eisenzimmer
    von Markus Ridder
    (8)
    eBook
    3,99
  • 44625455
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (27)
    eBook
    3,99
  • 38966528
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (270)
    eBook
    9,99
  • 44401724
    Die Holunderschwestern
    von Teresa Simon
    (24)
    eBook
    8,99
  • 44188911
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (90)
    eBook
    8,99
  • 44794788
    Dear Sister 1 - Schattenerwachen
    von Maya Shepherd
    (5)
    eBook
    3,99
  • 44401730
    Schwarze Wut
    von Karin Slaughter
    (12)
    eBook
    15,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Mmh, lecker...“

Chiara Pache, Thalia-Buchhandlung Bremen

Liest sich wie ein tolles Essen, dass man genießt.
Obwohl es um ein ernstes Thema geht. Sind auch Rezepte drinne! :)
Liest sich wie ein tolles Essen, dass man genießt.
Obwohl es um ein ernstes Thema geht. Sind auch Rezepte drinne! :)

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Pirmasens

Diese charismatische Geschichte hat einen ganz besonderen Zauber. Diese charismatische Geschichte hat einen ganz besonderen Zauber.

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Dieser Roman geht ans Herz und rührt zu Tränen. Eine Geschichte über Mutterliebe, gespickt mit Rezepten, die zum Nachmachen einladen. Für Leser von Jojo Moyes und Cecelia Ahern. Dieser Roman geht ans Herz und rührt zu Tränen. Eine Geschichte über Mutterliebe, gespickt mit Rezepten, die zum Nachmachen einladen. Für Leser von Jojo Moyes und Cecelia Ahern.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Trauerbewältigung und rührende Liebesgeschichte in einem! Ganz großes Kopfkino! Trauerbewältigung und rührende Liebesgeschichte in einem! Ganz großes Kopfkino!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein großartiger, angenehm geschriebener Roman über Mutter-Tochter-Beziehung, über viele Emotionen, über Hoffnung und Liebe zum Leben. Traurig und schön zugleich, nicht kitschig. Ein großartiger, angenehm geschriebener Roman über Mutter-Tochter-Beziehung, über viele Emotionen, über Hoffnung und Liebe zum Leben. Traurig und schön zugleich, nicht kitschig.

Franziska Gensler, Thalia-Buchhandlung Fulda

Melissa weiß nicht, wie sie damit umgehen soll, dass sie 17 Jahre nach dem Krebstod ihrer Mutter ein Buch mit Rezepten und Ratschlägen dieser erhält - für Fans von L.N. Spielman! Melissa weiß nicht, wie sie damit umgehen soll, dass sie 17 Jahre nach dem Krebstod ihrer Mutter ein Buch mit Rezepten und Ratschlägen dieser erhält - für Fans von L.N. Spielman!

„Warmherzig und sehr schön“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Manchmal geht das Leben merkwürdige Wege. Vor kurzem konnte ich mich nicht für eines meiner ganz aktuellen Bücher entscheiden. Irgendwie verlockte mich keins so richtig zu diesem Zeitpunkt. Und so bin ich kurz vor Ladenschluss durch meine Abteilung gestreift. Ich wusste schon, dass es etwas aus dem Unterhaltungsgenre sein sollte. Und Manchmal geht das Leben merkwürdige Wege. Vor kurzem konnte ich mich nicht für eines meiner ganz aktuellen Bücher entscheiden. Irgendwie verlockte mich keins so richtig zu diesem Zeitpunkt. Und so bin ich kurz vor Ladenschluss durch meine Abteilung gestreift. Ich wusste schon, dass es etwas aus dem Unterhaltungsgenre sein sollte. Und da entdeckte ich das Buch. Es sah ein wenig anders aus, weniger aufdringlich, weniger farbenfroh, eher zurückhaltend und schlicht, als die anderen Bücher auf dem Tisch. Und irgendwie ging es deshalb fast unter und hat sich auch noch nicht so verkauft, wie erhofft. Ich habe es dann in die Hand genommen und den Klappentext gelesen. Und dabei habe ich erkannt, dass es genau das Buch ist, was mich zu dem Zeitpunkt verlockt hat.

Die Autorin Teresa Driscoll hat ursprünglich Journalismus studiert und hat für verschiedene Zeitungen gearbeitet bevor sie die langjährige Frontfrau für das BBC-Format „Spotlight“ wurde. „Für alle Tage, die noch kommen“ (im Original „Recipes for Melissa“) ist ihr erster Roman. Darin erzählt sie die Geschichte von Eleanor, Max, Melissa und Sam. 2011 hat die 25jährige Melissa einen überraschenden Termin bei einem Anwalt. Dort wird ihr ein Buch ausgehändigt, welches den Titel „Rezepte für Melissa“ trägt. Die Handschrift kennt Melissa gut, denn es ist die Handschrift ihrer vor 17 Jahren an Brustkrebs verstorbenen Mutter Eleanor. Damals als 8jähriges Mädchen wusste Melissa nicht, was vor sich ging. Und anscheinend wusste auch ihr Vater Max nichts von der Existenz des Buches. Und das Buch kommt gerade in einer für Melissa persönlich sehr schwierigen Zeit zu ihr. Ihr Lebensgefährte hat ihr vor Kurzem einen Heiratsantrag gemacht, und obwohl Melissa ihn liebt, hat sie diesen abgelehnt. Um den leichten Bruch in der Beziehung zu kitten, reisen die beiden gemeinsam nach Zypern. Und dort liest Melissa heimlich in dem Buch ihrer Mutter. Dieses Buch birgt ein Geheimnis in sich, von dem Melissa am Anfang noch nichts ahnt. Doch nach der Lektüre des Buches hat sich nicht nur Melissas Leben nachhaltig verändert.

Teresa Dricoll erzählt die Geschichte aus verschiedenen Blickwinkeln und Zeiten. Da ist zum einen die Gegenwart und damit die Geschichte von Melissa und Sam, sowie die Geschichte, was das überraschende Geschenk aus der Vergangenheit in Melissa bewirkt. Dann ist da natürlich die Geschichte von Eleanor. Aber es ist weniger die Geschichte der Krankheit Krebs, sondern wie sie und ihr Mann damit umgehen und wie sie versucht das Gespräch zwischen Mutter und Tochter/Frau zu Frau vorweg zu nehmen, da sie weiß, dass sie ihre Tochter nie als Frau erleben wird. Und dann ist da noch die Geschichte von Max in der Gegenwart. Max hat sich das erste Mal seit Eleanors Tod wieder verliebt. Allerdings weiß er nicht, wie er mit dieser Situation umgehen soll.

Wie geht man damit um, wenn man erfährt, dass man Krebs im Endstadium hat und seine achtjährige Tochter nicht mehr aufwachsen sehen kann? Teresa Dricoll hat keinen Erfahrungsbericht geschrieben, sondern einen schönen warmherzigen Unterhaltungsroman, der aber trotzdem zum Nachdenken anregt. Mich hat dieses Buch sehr berührt. Es ist ein schöner Roman, der sehr deutlich aufzeigt, wie schwer es ist mit dem Tod eines geliebten Menschen umzugehen. Vielfach werden Gefühle einfach vergraben. Aber dann kommt plötzlich ein Auslöser und alles ist wieder da und muss doch noch verarbeitet werden. Ich fand die Idee der Autorin und ihrer Hauptperson Eleanor sehr schön, so ein Erinnerungsalbum mit Bildern, Rezepten und Gedanken für ihre Tochter zu schreiben. Vielleicht ist das sogar grundsätzlich eine schöne Idee für Mütter als Geschenk für ihre Töchter. Und diese Rezepte, die Eleanor als wichtige Erinnerungen für ihre Tochter empfand, befinden sich natürlich auch in diesem Buch. Und sie hören sich ganz einfach und tatsächlich sehr lecker an. Einzig die Geschichte von Max hat für mich persönlich nicht in den Roman hineingepasst, bzw. sie war einfach nicht notwendig und hat mich ein wenig von der Haupthandlung abgelenkt.

Ein schönes Buch für die Leserinnen, die das Buch „Morgen kommt ein neuer Himmel“ von Lori Nelson Spielman sehr geliebt haben.

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Ein tolle Idee, die leider nicht nach meinen Erwartungen umgesetzt wurde. Somit war der Roman zwar vom Stil gut geschrieben, aber an manchen Stellen sehr langatmig. Ein tolle Idee, die leider nicht nach meinen Erwartungen umgesetzt wurde. Somit war der Roman zwar vom Stil gut geschrieben, aber an manchen Stellen sehr langatmig.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Landau

Ein berührendes Buch über eine Mutter-Tochter-Beziehung, die über den Tod hinaus Bestand hat. Das Buch vermittelt genau die richtige Menge an Gefühl und Melancholie! Sehr schön! Ein berührendes Buch über eine Mutter-Tochter-Beziehung, die über den Tod hinaus Bestand hat. Das Buch vermittelt genau die richtige Menge an Gefühl und Melancholie! Sehr schön!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38966528
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (270)
    eBook
    9,99
  • 40108230
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    (116)
    eBook
    9,99
  • 40779120
    Fünf Tage, die uns bleiben
    von Julie Lawson Timmer
    (12)
    eBook
    8,49
  • 41115054
    Liebe mit zwei Unbekannten
    von Antoine Laurain
    (65)
    eBook
    10,99
  • 40407042
    Das Meer in deinem Namen
    von Patricia Koelle
    (56)
    eBook
    2,99
  • 39315785
    Einfach unvergesslich
    von Rowan Coleman
    (49)
    eBook
    8,99
  • 28988129
    Alle Zeit
    von Kathrin Gerlof
    (4)
    eBook
    7,99
  • 41556489
    Alleine war gestern
    von Beatrice Meier
    (37)
    eBook
    9,99
  • 41843380
    Lebe!
    von Laura Maaskant
    eBook
    8,49
  • 42746543
    Das Schönste kommt zum Schluss
    von Monica Mcinerney
    eBook
    8,99
  • 43675553
    Solange ihr mein Lied hört
    von Helena Zumsande
    eBook
    8,99
  • 40931254
    Das Jahr des Rehs
    von Ursula Kollritsch
    (26)
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
39 Bewertungen
Übersicht
12
16
11
0
0

" Rezepte für Melissa"
von einer Kundin/einem Kunden aus Recklinghausen am 02.09.2016

-= Mein Eindruck =- Eleanor ist mit ihrem Leben , so wie es ist , sehr glücklich. Sie hat einen wunderbaren Mann und eine bezaubernde Tochter von 8 Jahren. Im Job läuft es bei ihr und Max bestens . Ihre Familie scheint vom... -= Mein Eindruck =- Eleanor ist mit ihrem Leben , so wie es ist , sehr glücklich. Sie hat einen wunderbaren Mann und eine bezaubernde Tochter von 8 Jahren. Im Job läuft es bei ihr und Max bestens . Ihre Familie scheint vom Glück geküsst zu sein . Alles ist genau so schön , wie Eleanor und ihr Mann Max es sich für ihr Leben erträumt haben . Ihre Liebe ist durch die Geburt von Melissa nochmals gekrönt und besiegelt worden . Das einzige was jetzt noch fehlt , ist ein Geschwisterkind für Melissa . Leider hat es noch nicht geklappt . Max und Eleanor sind jung , sie machen sich keine Sorgen deswegen. Sie haben schließlich noch “alle Zeit der Welt” zum Kinder kriegen und setzen sich nicht unter Zeitdruck . Es ist alles fast perfekt , bis zu dem Tag, an dem Melissa durch Zufall den Knoten in ihrer Achsel entdeckt. “Was tut man als liebende Frau und Mutter in so einer Situation? Was ? ? ? Die Liebsten verrückt machen , weil ein tiefliegender Knoten in der Achsel eingezogen ist ? Deinem Mann sofort davon erzählen , ..... damit nicht nur Du nicht mehr schlafen kannst” ? Den Kopf so voll , mit all diesen Horrorgeschichten vom Brustkrebs und co . Die leise Hoffnung auf ein plötzliches Erwachen , ohne diese blöden unerwünschten Knoten , die Dein Leben fest in der Hand haben und regieren" . Kein Albtraum, kein Aufwachen. Die Realität heißt Brustkrebs, im 4.Stadium . Äußerst selten dieser aggressive Krankheitsverlauf , normalerweise ...... Das Erkennen der unausweichlichen Situation ...... Die Verzweiflung über den viel zu frühen , ungeplanten Abschied vom Leben und ihrer Familie lässt Eleanor nicht los . Melissa soll auf keinem Fall erfahren, dass ihre Mutter krank ist . Sie soll /darf weiterhin eine fast ungetrübte Kindheit genießen , bis ...... Um Max macht sie sich zwar Sorgen , aber er wird es schaffen , das Leben ohne sie . Der Gedanke daran , dass Melissa ohne Mutter aufwachsen musss , macht Eleanor sehr traurig . Wer redet dann mit ihrer Tochter , so von Frau zu Frau ? Wer berät sie in all den Fragen, die nur die eigene Mutter beantworten kann ? Wer steht ihr zur Seite in den langen Momenten der Selbstfindungsphase ? So kommt sie auf die tolle Idee , die Zeit die ihr noch bleibt zu nutzen , um ein Buch mit Rezepten zum Kochen/Backen und zum Leben , für Melissa zu schreiben . Ein Buch , von dem selbst Max nichts ahnt . Ein wundbarer Ratgeber voll mit Geschichten , Bildern Rezepten und Anekdoten , aus den wenigen gemeinsamen aber wunderschönen Jahren . Zu ihrem 25. Geburtstag erhält Melissa eine Einladung von einem Notar , der ihr einen Briefumschlag im Namen ihrer verstorbenen Mutter überreicht . Der Inhalt : “Elanores Rezepte für Melissa” Für Melissa beginnt eine Reise in ihre Vergangenheit , die ihr den richtigen Weg für ihr Leben zeigt. -= Fazit =- Was für ein schönes , intensives Leseerlebniss ! Der Roman hat mich fast vollkommen zufrieden nach der letzen gelesenen Seite , das Buch zuschlagen lassen . Damit habe ich ehrlich gesagt nicht gerechnet . Die Autorin Teresa Driscoll hat mit ihrem Debüt “Für alle Tage, die noch kommen “ einen zu Herzen gehenden , sehr berührenden und emotionalen Roman geschrieben. Trotz aller Traurigkeit über den Verlust von Eleanor als Mutter und Geliebte Frau, ist die ganze Zeit der Lebensmut , die Freude und die Dankbarkeit für das Gehabte, zu spüren . Die Zuversicht und Hoffnung, sowie Eleanor's positive Ausstrahlung , lassen die Krankheit in den Hintergrund rücken und begleiten den Leser durch das gesamte Buch . So wie sie ihrer Tochter durch ihr selbstgegeschriebenes kleines Buch , mit ihren Rezepten und Geschichten im Leben beisteht, “zu ihr spricht” und sie begleitet , so hat Eleanor mir geholfen , mit der Trauer um ihren Verlust abzuschließen und mich dem Leben von Max und Melissa in der schönen Geschichte zuzuwenden . Eine wunderbar ausbalancierte , leicht und flüssig zu lesende Geschichte . Ein Schreibstil der mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und mit den sehr fein skizzierten und authentisch wirkenden Protagonisten mitfühlen lassen hat . Ein auf und ab der Gefühle , freigelegte pure Emotionen . Freude und Trauer waren für mich noch nie näher, als in dieser schönen und ergreifenden Geschichte . Diese tolle Mischung aus Drama , Familiengeschichte, Ratgeber für viele Lebenslagen und Momente , gepaart mit den schönen Rezepten zum nachkochen und Backen hat mich restlos begeistert . Die Autorin Teresa Driscoll, werde ich mir auf jeden Fall merken und bin gespannt auf weitere Bücher aus ihrer gekonnt geführten Feder . Ein Roman der mich als Mutter einer Erwachsenen Tochter froh und zufrieden macht , dass wir alle diese Tage und Jahre zusammen erleben und verbringen durften , bis jetzt . Für mich ist dieser atmosphärisch dichte Roman , ein weiteres wunderbares Highlight für mein Lese Jahr 2016 Meine persönliche Leseempfehlung für alle Mütter und Töchter

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Rezeptbuch für Melissas Leben
von claudi-1963 aus Schwaben am 19.09.2016

17 Jahre nach dem Tod ihrer Mutter an Brustkrebs, ist in Melissas Leben immer noch nicht alles in Ordnung. Ihr Freund Sam macht ihr einen Heiratsantrag und trotzdem sie ihn über alles liebt, lehnt sie diesen ab. Die Ereignisse des frühen Todes ihrer Mutter hat sie zu sehr verunsichert... 17 Jahre nach dem Tod ihrer Mutter an Brustkrebs, ist in Melissas Leben immer noch nicht alles in Ordnung. Ihr Freund Sam macht ihr einen Heiratsantrag und trotzdem sie ihn über alles liebt, lehnt sie diesen ab. Die Ereignisse des frühen Todes ihrer Mutter hat sie zu sehr verunsichert und dann bekommt Melissa auch noch Nachricht von einem Anwalt. Im Namen ihrer Mutter übergibt er ihr ein Buch das sie bewusst erst zu ihrem 25 Geburtstag erhalten sollte. In diesem Buch hat ihre Mutter Eleonore ihre letzten Tage und all die Erinnerungen aufgeschrieben, die sie Melissa mitteilen wollte. Doch dieses Buch das unter anderem Rezepte, Bilder und auch Geschichten enthält, lässt Melissa wieder emotional in die Vergangenheit reisen. Sie möchte es vor ihrem Freund Sam erst mal verbergen, da sie von diesem Buch aber sehr aufgewühlt wird lässt es sich nicht allzu lange geheim halten. Doch dieses Buch soll sie noch an die Grenzen ihrer Kräfte bringen und sie wird sich danach irgendwann entscheiden müssen wie ihr Leben weiter geht. Meine Meinung: Teresa Driscoll hat hier einen sehr emotionalen Debütroman geschrieben. Die Geschichte ist zwar frei erfunden, jedoch hat die Autorin selbst ihre Mutter sehr jung an Krebs verloren, dadurch konnte sie viel von ihrer Vergangenheit verarbeiten. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, auch wenn es mitunter einem sehr zusetzt, vor allem die Tagebucheinträge. Sehr schön sind auch die Rezepte der Mutter, die man durchaus nach kochen und backen kann. Ein Roman mit Tiefgang über Krankheit und Sterben, der einen nicht unberührt lässt. Dieser Roman lässt einen nachdenken wie schnell oft das Leben zu Ende gehen kann und wie man sich am besten von seinem Kind verabschiedet. Was hinterlasse ich mal wenn ich von dieser Erde gehen werde, das wird sich mancher Leser fragen, nach dem er diesen Roman gelesen hat. Danke das ich dieses Buch bei jellybooks kostenlos aussuchen konnte und von mir bekommt es 4 von 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein gelungener Debütroman - ACHTUNG: teilweise Taschentuchalarm!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.08.2016

Das orange Buchcover spricht mich leider überhaupt nicht an. Das türkis-goldene hingegen finde ich wunderschön! Das orange springt zwar mehr ins Auge aber es passt finde ich nicht zur Geschichte – da ist das türkis-goldene finde ich viel besser! Der Roman beginnt mit einem sehr berührenden Einstieg der einem bereits... Das orange Buchcover spricht mich leider überhaupt nicht an. Das türkis-goldene hingegen finde ich wunderschön! Das orange springt zwar mehr ins Auge aber es passt finde ich nicht zur Geschichte – da ist das türkis-goldene finde ich viel besser! Der Roman beginnt mit einem sehr berührenden Einstieg der einem bereits auf den ersten Seiten die Tränen in die Augen treibt. Also ACHTUNG, es herrscht hier stellenweise Taschentuchalarm – am besten man (oder auch Frau :-)) richtet sich sicherheitshalber eine Taschentuchbox oder zumindest ein paar einzelnen Taschentücher. Die Personen, allen voran Mutter und Tochter, sind sehr gut ausgearbeitet. Durch die lockere Erzählweise und den guten und flüssigen Schreibstil kann man sich gut in beide hineinversetzten. Ich schwankte die ganze Zeit wer der beiden Figuren mir mehr gefällt – ich kann es bis zum Schluss nicht sagen, beide sind sehr sympathisch und durch die Erzählart der Autorin fühlt man unweigerlich mit beiden mit. Die Rezepte immer wieder zwischendurch fand ich super! Musste mir ein paar gleich rauschreiben, bei den anderen hole ich es auf jeden Fall noch nach :-) Einiges davon schreit regelrecht danach auch mal in der eigenen Küche versucht zu werden – das hört sich alles sehr, sehr lecker an – da läuft einem während des Lesens das Wasser im Mund zusammen. Nur um im nächsten Moment wieder Tränen in den Augen zu haben wenn man die Erinnerungen und Erzählungen erlebt die damit verbunden sind – durch das Buch gerät man in sehr starke Gefühlsschwankungen, von einer Seite zur anderen können sich alle Emotionen komplette ändern. Einzig die Kapitel aus Sicht von Max finde ich sind dem Leseerlebnis etwas abträglich. Ich verstehe schon dass der Vater auch eine Rolle in dem Buch spielen soll aber irgendwie haben mich diese Teile immer wieder aus der Erzählung herausgerissen und mein Lesefluss wurde dadurch gestört – deswegen auch ein Stern Abzug. Fazit: Diese sehr berührende und emotionsgeladene Mutter-Tochter-Geschichte sollte man auf keinen Fall verpassen wenn man gerne Bücher von Cecilia Ahern, Jojo Moyes oder Nicholas Sparks liest. Die Autorin Teresa Driscoll sollte man außerdem auf jeden Fall unter Beobachtung stellen und auf weitere so gefühlvolle Bücher hoffen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Für alle Tage, die noch kommen

Für alle Tage, die noch kommen

von Teresa Driscoll

(39)
eBook
9,99
+
=
Der Wind der Erinnerung

Der Wind der Erinnerung

von Kimberley Wilkins

(29)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen