Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Für immer und Emil

Roman

(6)
Ein Mann fürs Lieben!
Leonie ist eine Powerfrau: Sie liebt ihren Job und hat Erfolg. Dann wird ihr vorgeworfen, die Geschäftsidee der charmanten Brüder Emil und Benjamin geklaut zu haben. Und zwei Stunden später hat sie Freizeit pur – eine Horrorvorstellung für Leonie. Sie muss unbedingt denjenigen finden, der ihr das eingebrockt hat. Der Einzige, der ihr helfen kann: Emil. Doch der hat sich aufs Land verkrochen. Und plötzlich steht Leonie offline zwischen Erdbeerfeldern und Kuhfladen und spürt: Ihr Herz klopft für Emil.
Brüllend komisch und mit dem perfekten Gespür für die Hürden des weiblichen Alltags.
Portrait
Nikola Hotel wurde 1978 als jüngste von zwei Töchtern in Bonn geboren. In ihrer Jugend streifte sie durch den Wald, staute Bäche und eroberte Dachsbauten. Bereits als Schülerin begann Nikola Hotel, erste Kurzgeschichten zu schreiben. Heute lebt sie als freie Autorin mit ihrem Mann und drei Söhnen in Hennef.Im Aufbau Taschenbuch liegen bisher ihre Romane „Jetzt oder Nils“ und „Für immer und Emil“ vor.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.07.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783841210746
Verlag Aufbau digital
Verkaufsrang 23.800
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Man hat ja seinen Stolz
    von Corinna Vossius
    eBook
    9,99
  • Der Verstand ist ein durchtriebener Schuft
    von Guido Eckert
    eBook
    9,99
  • Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (154)
    eBook
    9,99
  • Zum Teufel mit dir und der Liebe
    von Jennifer Wellen
    (3)
    eBook
    4,99
  • Verlassene Väter
    von Gloria Murphy
    eBook
    4,99
  • Totenfang
    von Simon Beckett
    (76)
    eBook
    9,99
  • Jetzt oder Nils
    von Nikola Hotel
    (2)
    eBook
    6,99
  • Mord ahoi!
    von Frida Mey
    eBook
    6,99
  • Ein Gärtner macht noch keinen Sommer
    von Lena Klassen
    eBook
    3,99
  • Der Anruf kam nach Mitternacht
    von Tess Gerritsen
    (16)
    eBook
    3,99
    bisher 9,99
  • Seasons of Love - Der Roman
    von Petra Röder
    (10)
    eBook
    8,99
  • Jetzt oder Nils & Für immer und Emil
    von Nikola Hotel
    eBook
    7,99
  • Miststück
    von Ida Frenzel
    eBook
    3,99
  • Glücklich wie ein Däne
    von Malene Rydahl
    eBook
    11,99
  • See der Träume
    von Kim Edwards
    eBook
    7,99
  • Icecream & Kisses
    von Skylar Grayson
    (4)
    eBook
    4,99
  • Lügenfalle
    von Linwood Barclay
    (2)
    eBook
    9,99
  • Steirerblut
    von Claudia Rossbacher
    (18)
    eBook
    8,99
  • Reise in die Nacht
    von Gianrico Carofiglio
    (10)
    eBook
    8,99
  • Der Jungfrauenmacher
    von Derek Meister
    eBook
    8,99

Wird oft zusammen gekauft

Für immer und Emil

Für immer und Emil

von Nikola Hotel
eBook
6,99
+
=
High Heels im Hühnerstall

High Heels im Hühnerstall

von Sarah Heumann
eBook
6,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

schön
von Cora Lein aus Berlin am 31.12.2016
Bewertet: Taschenbuch

Inhalt: Wenn es der pseudo-veganerin und Powerfrau Leonie eine zahme, fleischessende Landfrau wird, dann kann es nur an den leckeren Erdbeeren und Emil liegen … Schreibstil: Wie immer verzauberte mich der Stil von Nikola Hotel. Ich sah die Charaktere bildhaft und umgehend vor meinem inneren Auge und machte mich teilweise über ihre... Inhalt: Wenn es der pseudo-veganerin und Powerfrau Leonie eine zahme, fleischessende Landfrau wird, dann kann es nur an den leckeren Erdbeeren und Emil liegen … Schreibstil: Wie immer verzauberte mich der Stil von Nikola Hotel. Ich sah die Charaktere bildhaft und umgehend vor meinem inneren Auge und machte mich teilweise über ihre Art lustig. Die Geschichte nimmt schnell an Fahrt auf und es ist klar, wie sich die Geschichte entwickelt. Dennoch ist das „wie“ sehr überraschend, witzig und einzigartig. Der Ausdruck ist immer passend, höflich und typisch Nikola Hotel. Charaktere: Leonie war zu Beginn der Geschichte doch sehr merkwürdig. Ihre Art mit Druck umzugehen und sich dermaßen an andere anzupassen war mir absolut fremd. Als sich herausstellte warum sie dies tat, hatte ich Mitleid mit ihr und gönnte ihr die Lebensveränderung von Herzen. Besonders witzig war ihre innere Zerrissenheit, die ich beim Lesen immer wieder spürte, aber wirklich belächelte. Ihre wahre Persönlichkeit kam zum Ende der Geschichte hervorragend zur Geltung und machte Leonie zu einer wirklichen Powerfrau. Emil, ein surfer-Typ zum anbeißen, nur schade, dass er surfen nicht mag da war ich wohl nicht die einzige, die diese Entwicklung schade fand – aber genau dieser Fauxpas, dass wir Menschen in Schubladen stecken ist so genial! Wir achten heutzutage gar nicht mehr auf Persönlichkeit und Menschlichkeit, wir lassen uns durch virtuelle Profile auf sozialen Medien ablenken, stellen uns falsch oder richtig dar und das zwischenmenschliche geht verloren. Wer mag sowas?! Daher ist Emil nicht nur eine Romanfigur, sondern im gewissen Maße auch ein Vorzeigetyp, der diesem Wahn des öffentlichen Medienhypes via Facebook widerspricht. Einfach nur gelungen dargestellt und nachahmungswürdig! Ben, Emils Bruder, welcher unter einer Form des Autismus leidet, passt ebenfalls hervorragend in diese Geschichte. Er ist, wie alle anderen auch, so wie er ist. Er macht das was er für richtig hält und lebt gut damit. Er ist ehrlich, direkt und war mein heimlicher Liebling. Seine Taten wirken auf eine Art befremdlich, auf eine Andere absolut nachvollziehbar – nur würden wir (als gesellschaftsfähig erzogene Erwachsene) nie so reagieren. Die Geschichte zeigt, dass Autisten gar nicht „auffällig“ sind, sondern die Gesellschaft verkorkst! Cover: Mit dem Cover kann ich leider gar nichts anfangen und ich wäre im Buchladen an dieser wirklich lesenswerten Geschichte vorbeigegangen. Fazit: Ein absolutes must read für jeden! Eine tolle Geschichte über Gesellschaft, die Reise zum ICH und die Liebe.

Absolute Wohlfühl-Unterhaltung
von gaby2707 aus München am 06.09.2016
Bewertet: Taschenbuch

Leonie Schiller, Mitte 20 liebt ihre Arbeit bei Cosmic Internet, einer Agentur, die jungen Start-Up-Unternehmern finanziell unter die Arme greift. Heute wartet sie auf zwei Jungunternehmer, Emil und Benjamin Rau, die übers Internet mit ihrer Firma SubSox Socken im Jahres-Abonnement vertreiben. Die Verhandlungen laufen leider nicht so, wie es... Leonie Schiller, Mitte 20 liebt ihre Arbeit bei Cosmic Internet, einer Agentur, die jungen Start-Up-Unternehmern finanziell unter die Arme greift. Heute wartet sie auf zwei Jungunternehmer, Emil und Benjamin Rau, die übers Internet mit ihrer Firma SubSox Socken im Jahres-Abonnement vertreiben. Die Verhandlungen laufen leider nicht so, wie es Leonie sich vorgestellt hat. Als anschließend die Daten der jungen Firma von ihrem Rechner aus geklaut werden, steht sie erst einmal vor den Trümmern ihrer noch so jungen Karriere als Powerfrau Leonie 2.0. Aber sie gibt nicht auf und will die Lage mit den Brüdern Rau klären. Dazu reist sie in den kleinen Ort Weißnich in der Eifel? Nach ?Jetzt oder Nils? ist dieses Buch das zweite der Autorin, das ich gelesen habe und auch diesmal bin ich restlos begeistert. Die kleinen To-do-Listen, die Leonie schreibt, lockern den humorvollen Schreibstil noch mehr auf. Die Geschichte lässt sich locker und flüssig lesen. Ich habe beim Lesen schon lange nicht mehr so viel und so herzhaft gelacht. Die Protagonisten mit ihrem ganz eigenen Charme, allen voran Leonie, die ich gleich ins Herz geschlossen habe. Auch ihre russische Putzfrau Olga, die beim putzen die Sockelleisten vergisst und sehr weise Ratschläge gibt und Tante Ellen, die liebenswerte Tante von Emil und Benjamin, die als Anti-Aging-Managerin die Damen des Dorfes verschönert, was auch Leonie von ihr lernen soll, mag ich sehr. Sogar Leonies Mutter, Investmentbankerin,eine absolute Karrierefrau, die außer ihrer Arbeit nichts kennt, und meint, Leonie müsse ihr absolut nacheifern, hat ihre netten Seiten gezeigt. Ganz klar, dass sich in den wenigen Tagen, die Leonie auf dem Land weilt, bei der Erdbeerernte hilft und sich wahrhaftig traut, mal in den Tag zu träumen, eine kleine Liebesgeschichte mit Emil anbahnt. Das Landleben in der Eifel hat mich gleich gefangen genommen. Beim Lesen spüre ich die Ruhe, die dieses Leben ausstrahlt, auch wenn es mal hektisch werden sollte. Den Geruch der Erdbeeren auf dem Feld habe ich jetzt noch in der Nase und das tuckern des Porsche-Traktors höre ich jetzt noch. Emils zerschundenes Gesicht nach Leonies Gesichtsbehandlung steht mir immer noch vor Augen. Ging mir auf den ersten Seiten Leonies Kollege Marc mit seinen englischen Sprüchen etwas auf die Nerven, begann anschließend absolutes Lesevergnügen. Und das hielt sich bis zum Schluss. Und bis dahin hatte ich ein wie eingemeißeltes Grinsen im Gesicht, dass ich immer wieder hervorzaubern kann, wenn ich an manche Begebenheiten in dieser Geschichte denke.

Humorige und beflügelnde Literatur
von Jennifer aus Stadtroda am 01.09.2016
Bewertet: Taschenbuch

INHALT Leonie Stiller ist 26 und eine Powerfrau. Beruflich macht ihr so leicht keiner etwas vor und sie ist auf dem besten Weg Karriere bei der Firma Cosmic Internet zu machen. Dumm nur, wenn man als Scout für eCommerce-Unternehmen unverschuldet des Ideenklaus bezichtigt wird. Infolge wird Leonie von ihrer Firma... INHALT Leonie Stiller ist 26 und eine Powerfrau. Beruflich macht ihr so leicht keiner etwas vor und sie ist auf dem besten Weg Karriere bei der Firma Cosmic Internet zu machen. Dumm nur, wenn man als Scout für eCommerce-Unternehmen unverschuldet des Ideenklaus bezichtigt wird. Infolge wird Leonie von ihrer Firma freigestellt und versucht auf eigene Faust den Klägern, Brüderpaar Rau, ihre Unschuld zu beweisen. Auch wenn sie dafür von der Großstadt in die ländliche Einöde nach Weißnich reisen muss... MEINUNG Nikola Hotels heiterer Roman "Für immer und Emil" hat mich von Anfang bis Ende vollkommen mitgerissen und vor allem über alle Maßen gut unterhalten. Die sympathische Protagonistin Leonie ist eine fleißige Arbeitsbiene mit Karriereambitionen und drohendem Burn-out. Sie lebt für ihren Beruf, ganz wie es ihre Mutter tut. Doch damit ist von einen auf den anderen Tag Schluss, was mit allerlei Veränderungen einhergeht. Mehr als einmal stellt sich dabei die Frage, was sie für ein Leben von nun an führen möchte. Und da kommen Emil Rau und dessen Bruder Benjamin ins Spiel. Sie haben eine verquere sowie erfolgsversprechende eCommerce-Idee, nämlich ein jährliches über Internet vertriebenes Socken-Abo. Während Benjamin als Autist den Zahlen- und Computerkram erledigt, ist Emil der Macher und Verkäufer. Doch ein Verkauf an Leonies kommt nicht zustande und Leonie steckt arg in der Bredouille. Leonie, die als Ich-Erzählerin innerhalb der Geschichte agiert, dreht ihr Leben nach dem Diebstahlvorwurf mal eben um 180 Grad. Sie hilft Emil bei der Erdbeerernte in Weißnich und entdeckt dabei das echte Leben jenseits von Konkurrenzdruck und Absatzzahlen. Und wie der Titel bereits impliziert, bleibt eine Liebelei zwischen Leonie und Emil auch nicht aus. Besonders die gegenseitigen Neckereien machen beim Lesen Laune, doch nicht nur die. Denn Emils Tante Ellen, die selbst ernannte Anti-Aging-Managerin mit Hang zum Indianer-Make-up (denn viel hilft viel) und Leonies lebensweise Putzfrau Olga verleihen der Geschichte durch ihre Eigenwilligkeit und charmanten Ratschläge ordentlich Pfeffer. Nikola Hotels Geschichte ist einfach ein Meisterwerk des Humors. Ihre Situationskomik und ihr Wortwitz sind unübertroffen. Ich habe mehr als einmal beim Lesen herzhaft gelacht. Ihre Charaktere sind auch zu komisch und dabei immer sehr authentisch. Auch der Gegensatz von Stadt- und Landleben wurde gut herausgearbeitet. Durch Hotels flüssigen und angenehm leichten Sprachstil bin ich förmlich durch die Geschichte geschwebt. FAZIT Ein überzeugender kurzweiliger Roman mit Lachflashgarantie. Zudem ruft er dazu auf, seine Träume zu leben. Muss man gelesen haben.