Gedenke mein

Kriminalroman

(51)
Cold Cases - Verbrechen schlafen nicht
Gina Angelucci, die Partnerin des Münchner Kommissars Dühnfort, arbeitet in der Abteilung für Cold Cases in München: Sie löst Mordfälle, die seit Jahren nicht geklärt werden konnten. Auf die Bitte einer Mutter nimmt sie die Ermittlungen zu einem tragischen Fall wieder auf. Vor zehn Jahren verschwand die kleine Marie. Ihre Leiche wurde nie gefunden. Der Vater von Marie hat Selbstmord begangen. Hat er seiner Tochter etwas angetan? Gina ahnt, dass ihre Kollegen damals die falschen Fragen stellten. Warum sollte der Vater das Mädchen töten? Oder ist Marie noch am Leben? Gina folgt einer Spur, die zu unendlichem Leid führt …
Rezension
"Inge Löhnig zeichnet realitätsnah, wie schnell sich der Volkszorn gegen einen möglichen Täter auf- und entladen kann.", krimi-couch.de, Sabine Bongenberg, 15.07.2016
Portrait
Inge Löhnig studierte an der renommierten Münchner Akademie U5 Grafik-Design. Nach einer Karriere als Art-Directorin in verschiedenen Werbeagenturen machte sie sich mit einem Designstudio selbstständig. Heute lebt sie als Autorin mit ihrer Familie und einem betagten Kater in der Nähe von München.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 400, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.01.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783843712187
Verlag Ullstein eBooks
Verkaufsrang 1.274
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43549816
    Der Schlafmacher
    von Michael Robotham
    (29)
    eBook
    8,99
  • 47929465
    Sieh nichts Böses / Kommissar Dühnfort Bd.8
    von Inge Löhnig
    (94)
    eBook
    8,99
  • 33180876
    Verflucht seist du
    von Inge Löhnig
    (27)
    eBook
    8,99
  • 24268666
    Der Sünde Sold / Kommissar Dühnfort Bd.1
    von Inge Löhnig
    (17)
    eBook
    8,99
  • 44431983
    Die Fotografin - Psychothriller
    von B.C. Schiller
    (26)
    eBook
    3,99
  • 44140355
    Ostfriesenschwur / Ostfriesenwut Bd.10
    von Klaus-Peter Wolf
    (26)
    eBook
    9,99
  • 44300586
    Die Schneelöwin
    von Camilla Läckberg
    (62)
    eBook
    8,99
  • 24268647
    In weißer Stille / Kommissar Dühnfort Bd.2
    von Inge Löhnig
    (58)
    eBook
    8,99
  • 42885541
    Das Geheimlabor
    von Tess Gerritsen
    (6)
    eBook
    9,99
  • 41089999
    Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (72)
    eBook
    9,99
  • 43860847
    Und draußen stirbt ein Vogel
    von Sabine Thiesler
    (13)
    eBook
    8,99
  • 35379358
    Deiner Seele Grab
    von Inge Löhnig
    eBook
    8,99
  • 44108851
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (45)
    eBook
    9,99
  • 42449039
    Mit Liebe gewürzt
    von Mary Kay Andrews
    (31)
    eBook
    9,99
  • 43248604
    Die Rückkehr des Sandmanns - Psychothriller
    von Markus Ridder
    (7)
    eBook
    4,99
  • 29132159
    Paganinis Fluch / Joona Linna Bd.2
    von Lars Kepler
    (40)
    eBook
    8,49
  • 45395021
    Preisgeld - Myron Bolitar ermittelt
    von Harlan Coben
    eBook
    8,99
  • 45310396
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (229)
    eBook
    14,99
  • 43254120
    Dunkeltraum
    von Christine Drews
    eBook
    5,99
  • 39308761
    Mörderkind
    von Inge Löhnig
    (49)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Leben in Ungewissheit“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Es ist bereits der 8. Band dieser Reihe um den Kommissar Konstantin Dühnfort oder der erste aus einer neuen Serie. Je nach Standpunkt. Auf jeden Fall, ist dies eine gute Möglichkeit, die spannende Serie zu verfolgen oder neu einzusteigen.

In „Gedenke mein“ liegt der Fokus auf Gina Angelucci. Sie ist die Verlobte des Kommissars,
Es ist bereits der 8. Band dieser Reihe um den Kommissar Konstantin Dühnfort oder der erste aus einer neuen Serie. Je nach Standpunkt. Auf jeden Fall, ist dies eine gute Möglichkeit, die spannende Serie zu verfolgen oder neu einzusteigen.

In „Gedenke mein“ liegt der Fokus auf Gina Angelucci. Sie ist die Verlobte des Kommissars, schwanger und bearbeitet bei der Kripo München die sog. 'Cold Cases'; eben die Mordfälle, die auch nach jahrelanger intensiver Ermittlung nie gelöst wurden.
Aufgrund von positven Schlagzeilen auf Gina aufmerksam geworden, meldet sich Petra Weber in der Dienststelle, mit der Bitte, die Suche ihrer seit 10 Jahren verschwunden Tochter Marie wieder aufzunehmen.
Im Februar 2005 kamen ihr getrenntlebender Ehemann Christian sowie die gemeinsame Tochter nicht mehr von einem Wochenendausflug zurück. Christians Leiche wird kurze Zeit später in einer Hütte am See gefunden. Allein ein Abschiedsbrief von Christian gibt Hinweise, dass Petra Marie niemals wiedersehen wird. Die damals zuständige Polizeidienststelle Rosenheim ging davon aus, dass Christian erst Marie und dann sich getötet habe.
Obwohl von Marie bis heute jede Spur fehlt, glaubt Petra nicht, dass Christian das Mädchen getötet hat. Daher bitte sie Gina um Hilfe.
Nach anfänglichem Zögern gibt Gina nach und nimmt gemeinsam mit ihrem Kollegen den alten Fall wieder auf. Doch je mehr die beiden sich mit der damaligen Tat beschäftigen, je mehr Zweifel kommen ihnen, dass es sich im Jahre 2005 um einen Suizid handelte. Nach und nach wird klar, dass Fehler in der Aufklärung des Falls gemacht wurden. Gina ahnt, dass weitere Ermittlungen sehr schmerzhaft sein werden.
Wird es Gina und Holger gelingen, diesen alten Fall aufzuklären? Was ist mit Marie geschehen: Hat Christian seine Tochter getötet oder konnte sie fliehen und lebt sogar noch?

Das werde ich an dieser Stelle auf gar keinen Fall verraten. Verraten kann ich aber, dass es sich um einen gut durchdachten, schlüssigen und raffinierten Krimi handelt. Die Spannung nimmt bis zur letzten Zeile zu. Es gibt einige Verdächtige. Der Krimileser wird - wie es sich für einen fesselnden Krimi gehört - an der Nase herumgeführt. Ungeahnte Wendungen, neue Erkenntnisse, ständiges Misstrauen und ein erschreckendes Finale machen diesen Krimi so lesenswert.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 24268649
    Schneewittchen muss sterben / Oliver von Bodenstein Bd.4
    von Nele Neuhaus
    (174)
    eBook
    9,99
  • 33180876
    Verflucht seist du
    von Inge Löhnig
    (27)
    eBook
    8,99
  • 35379358
    Deiner Seele Grab
    von Inge Löhnig
    eBook
    8,99
  • 39308761
    Mörderkind
    von Inge Löhnig
    (49)
    eBook
    8,99
  • 39364800
    Sag, dass du mich liebst
    von Joy Fielding
    (14)
    eBook
    8,99
  • 41089939
    Die Falle
    von Melanie Raabe
    (119)
    eBook
    8,99
  • 42449016
    Die Flut
    von Arno Strobel
    (21)
    eBook
    9,99
  • 42741903
    Der Eismann
    von Silja Ukena
    (15)
    eBook
    15,99
  • 43860847
    Und draußen stirbt ein Vogel
    von Sabine Thiesler
    (13)
    eBook
    8,99
  • 44140295
    Grausame Nacht
    von Linda Castillo
    (13)
    eBook
    9,99
  • 44140355
    Ostfriesenschwur / Ostfriesenwut Bd.10
    von Klaus-Peter Wolf
    (26)
    eBook
    9,99
  • 44300586
    Die Schneelöwin
    von Camilla Läckberg
    (62)
    eBook
    8,99
  • 44401886
    Fremdes Leben
    von Petra Hammesfahr
    (7)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
51 Bewertungen
Übersicht
43
8
0
0
0

Wieder mal Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Wedel am 09.02.2016

Wie die vorangegangenen Krimis dieser Reihe ist auch dieser wieder fesselnd. Es wird wieder sorgfältig ermittelt und man muss wirklich fast bis zum Ende des Buches auf die Auflösung warten. Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Gedenke mein
von Herbert Mangl aus Wien am 25.04.2016

Gina Angelucci hat gerade einen Fall bravourös erledigt und denkt nun ernsthaft darüber nach, ob sie ihrem Chef nun endlich ihre Schwangerschaft beichten soll. Doch dann schneit eine vollkommen verzweifelte Frau in ihr Büro und bittet um Hilfe. Ihr Mann hat vor zehn Jahren ihre gemeinsame Tochter mit in... Gina Angelucci hat gerade einen Fall bravourös erledigt und denkt nun ernsthaft darüber nach, ob sie ihrem Chef nun endlich ihre Schwangerschaft beichten soll. Doch dann schneit eine vollkommen verzweifelte Frau in ihr Büro und bittet um Hilfe. Ihr Mann hat vor zehn Jahren ihre gemeinsame Tochter mit in den Tod gerissen, doch Petra Weber glaubt nicht daran, was die Polzei ihr seinerzeit weismachen wollte. Sie und ihr Mann standen vor der Scheidung, doch sie weiß, dass Christian niemals ihrer gemeinsamen Tochter was angetan hätte. Auch ist nur die Leiche ihres Mannes gefunden worden, niemals die ihres Kindes. Petra hat nie die Suche aufgegeben und nun ist sie bei Gina gelandet. Diese ist zwar nicht zuständigt, aber – möglicherweise bedingt durch ihre Schwangerschaft – fühlt sie sich berührt von der übergroßen Verweiflung der Frau und beginnt zu ermitteln. Anfangs eher verhalten und mit etlichem Widerstand, später schon sehr vehement, gräbt sie in der Vergangenheit und bringt Unglaubliches zutage und deckt auch Schlampereien in den alten Ermittlungen auf. Inge Löhnig lässt sich nicht in die Karten schauen und so ist man gezwungen, bei der Stange zu bleiben, weil sie zu keiner Zeit vorhersehbar ist. Es ist auch sehr sympathisch, dass sie keine Supercops beschreibt, die alles können, alles wissen, alles vorausahnen und jede Extremsituation spielend meistern. Sie zeigt normale Menschen, mit denen man sich halbwegs identifizieren kann, zumindest mit einigen. Was ich bis jetzt von ihr gelesen habe, hat mir sehr gut gefallen und ich hoffe auf mehr.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Inge Löhnig – Gedenke mein
von Diana E aus Moers am 03.03.2016

Inge Löhnig – Gedenke mein Verlag: List ein Verlag der Ullstein Buchverlag GmbH Taschenbuch Gerade hat Kriminalhauptkomissarin Gina Angelucci einen 28-Jahre alten Mordfall aufgeklärt, als auch schon kurze Zeit später Petra Weber sie um Hilfe bittet. Petras Tochter wird seit über zehn Jahren vermisst und sie ist sich sicher, dass ihr Mann... Inge Löhnig – Gedenke mein Verlag: List ein Verlag der Ullstein Buchverlag GmbH Taschenbuch Gerade hat Kriminalhauptkomissarin Gina Angelucci einen 28-Jahre alten Mordfall aufgeklärt, als auch schon kurze Zeit später Petra Weber sie um Hilfe bittet. Petras Tochter wird seit über zehn Jahren vermisst und sie ist sich sicher, dass ihr Mann Chris damals ihre Tochter Marie in eine fremde Familie gegeben hat, bevor er sich selbst tötete. Die damaligen Ermittlungen der Polizei beschränkten sich auf das Notwendigste, denn Christian Weber hatte einen Abschiedsbrief hinterlassen, wo er den Mord an Marie gestand. Ein Racheakt? Um sich an seiner Frau und der gescheiterten Ehe zu rächen? Gina will einen letzten Versuch starten und die Leiche des Mädchens finden, doch schon bald wird klar, dass die damaligen Ermittlungen mehr Fragen als Antworten auf warfen. Die schwangere Gina Angelucci und ihr Partner Holger Morell von der Abteilung „Cold Cases“ ermitteln und mit jeder neuen Erkenntnis ihrer Spuren kommen sie der grausamen und brutalen Wahrheit immer näher. Der Schreibstil des Roman ist flüssig, locker, teilweise humorvoll, durchgehend spannend, temporeich, aber auch bedrückend und fesselnd geschrieben und hat mich von Anfang an gefangen genommen. Die Handlung ist spannend, vielseitig, überraschend, traurig, emotional und gut durchdacht. Ich konnte mich gut in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen. Dieses Buch hat mich in die komplette Palette der Emotionen entführt von Freude über Trauer, Wut, Fassungslosigkeit, Traurigkeit und Resignation bis Frendschaft und Liebe war alles vorhanden. Der Spannungsbogen wurde im gesamten Buch aufrecht erhalten, eine temporeiche Erzählung führte dazu, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt der verschiedenen Hauptcharaktere rein versetzen, die gut ausgearbeitet erschienen. Hauptkommissarin Gina Angelucci war mir von Anfang an sympathisch, die schwanger und mit Tino Dühnfort verlobt ist, sich aber trotzdem ihren Freiraum für die Arbeit nimmt. Eine starke Persönlichkeit, die sich das Schicksal der kleinen Marie zu Herzen nimmt. Dabei ist bodenständig und ihre kleine „Macken“ machen sie noch sympathischer. Tino Dühnfort spielt auch hier eine Rolle, zwar mehr im Hintergrund und selbst mit einem Fall beschäftigt, überzeugt er durch seine Rolle und Stärke. Petra Weber, die Mutter der kleinen Marie, war mir durchweg unsympathisch. Natürlich kann man sie verstehen, sie ist seit Jahren auf der Suche nach ihrer Tochter, verlassen von dem Freundeskreis, nicht ernst genommen von der Polizei und psychisch am Ende, jedoch wirkt sie auch hysterisch und lässt sich zu „Dummheiten“ verleiten. Aber ihr Charakter ist sehr glaubwürdig, man leidet mit ihr mit. Auch die weiteren Charaktere waren mir je nach Rollenverteilung sympathisch/ unsympathisch, gut ausgearbeitet und haben die Geschichte gut abgerundet. Alle Charaktere sind detailreich beschrieben, glaubhaft dargestellt und es machte mir beim Lesen Spaß, mit ihnen Zeit in ihrer Welt zu verbringen. Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ. Die Handlung war abwechslungsreich, spannend, emotional und überraschend. Der intellektuelle Schlagabtausch zwischen den Charakteren ist spannend, humorvoll und einfallsreich. Dieses Buch hat mich berührt, war mitreißend, manchmal entmutigend und trotzdem hab ich es gern gelesen. Die Perspektivwechsel machten das Buch spannend und schon nach kurzer Zeit konnte ich mich in die Geschichte fallen lassen. Inge Löhnig verbindet am Ende des Buches alle Handlungsstränge und lässt keine weiteren Fragen offen. „Gedenke mein“ ist ein weiterer Fall mit Tino Dühnfort, auch wenn hier Gina Angelucci mehr im Vordergrund gerückt wird. Ein Krimi, der die Langeweile vertreibt und ein paar schöne, aber auch traurige, spannende, emotionale Lesestunden garantiert. Das Cover ist ansprechend, idyllisch und aufwendig gestaltet. Der See spielt eine zentrale Rolle in dem Buch, der Rabe auf dem Baum jedoch nicht. Die rote Schrift ist ein Blickfang. Das Cover und auch der Titel stehen im Einklang mit dem Buch. Fazit: Spannend. Emotional. Menschliche Abgründe tun sich hier auf. Clever. Packend. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Gedenke mein - Inge Löhnig

Gedenke mein

von Inge Löhnig

(51)
eBook
8,99
+
=
Nun ruhet sanft - Inge Löhnig

Nun ruhet sanft

von Inge Löhnig

(41)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen