Gegen den Hass

Carolin Emcke, eine der wichtigsten Intellektuellen der Gegenwart, äußert sich in ihrem engagierten Essay ›Gegen den Hass‹ zu den großen Themen unserer Zeit: Rassismus, Fanatismus, Demokratiefeindlichkeit. In der zunehmend polarisierten, fragmentierten Öffentlichkeit dominiert vor allem jenes Denken, das Zweifel nur an den Positionen der anderen, aber nicht an den eigenen zulässt. Diesem dogmatischen Denken, das keine Schattierungen berücksichtigt, setzt Carolin Emcke ein Lob des Vielstimmigen, des »Unreinen« entgegen — weil so die Freiheit des Individuellen und auch Abweichenden zu schützen ist. Allein mit dem Mut, dem Hass zu widersprechen, und der Lust, die Pluralität auszuhalten und zu verhandeln, lässt sich Demokratie verwirklichen. Nur so können wir den religiösen und nationalistischen Fanatikern erfolgreich begegnen, weil Differenzierung und Genauigkeit das sind, was sie am meisten ablehnen.
Für alle, die überzeugende Argumente und Denkanstöße suchen, um eine humanistische Haltung und eine offene Gesellschaft zu verteidigen.

Rezension
nicht nur präzise, sondern auch mit großer sprachlicher Eleganz
Portrait
Carolin Emcke, geboren 1967, studierte Philosophie in London, Frankfurt/Main und Harvard. Sie promovierte über den Begriff »kollektiver Identitäten«.Von 1998 bis 2013 bereiste Carolin Emcke weltweit Krisenregionen und berichtete darüber. 2003/2004 war sie als Visiting Lecturer für Politische Theorie an der Yale University.Sie ist freie Publizistin und engagiert sich immer wieder mit künstlerischen Projekten und Interventionen, u.a. die Thementage »Krieg erzählen« am Haus der Kulturen der Welt. Seit über zehn Jahren organisiert und moderiert Carolin Emcke die monatliche Diskussionsreihe »Streitraum« an der Schaubühne Berlin. Für ihr Schaffen wurde sie mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Theodor-Wolff-Preis, dem Otto-Brenner-Preis für kritischen Journalismus, dem Lessing-Preis des Freistaates Sachsen und dem Merck-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. 2016 erhält sie den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Bei S. Fischer erschienen >Von den Kriegen. Briefe an Freunde<, >Stumme Gewalt. Nachdenken über die RAF<, >Wie wir begehren< und >Weil es sagbar ist: Über Zeugenschaft und Gerechtigkeit<. Im Oktober 2016 erscheint ihr neues Buch >Gegen den Hass<.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 240, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783104902258
Verlag Fischer E-Books
Verkaufsrang 18.318
eBook
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45375927
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (95)
    eBook
    18,99
  • 44401950
    Das Seelenleben der Tiere
    von Peter Wohlleben
    (19)
    eBook
    15,99
  • 44072752
    Fruchtfliegendompteur
    von Christian Pokerbeats Huber
    eBook
    8,99
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (131)
    eBook
    9,99
  • 46384441
    Fremdes Land Amerika
    von Ingo Zamperoni
    eBook
    16,99
  • 40099662
    Kalter Kuss
    von Sandra Brown
    (9)
    eBook
    8,99
  • 39265159
    Denk mal! 2015
    von Carolin Emcke
    eBook
    7,99
  • 45336019
    Widerfahrnis
    von Bodo Kirchhoff
    (20)
    eBook
    14,99
  • 42449007
    Menschen im August
    von Sergej Lebedew
    eBook
    19,99
  • 45310396
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (229)
    eBook
    14,99
  • 35532127
    Erzählzeit und erzählte Zeit in James Joyces "Ulysses"
    von Anna Lindner
    eBook
    8,99
  • 44564554
    Und was hat das mit mir zu tun?
    von Sacha Batthyany
    eBook
    9,99
  • 33597448
    Der Menschen Hörigkeit
    von William Somerset Maugham
    eBook
    13,99
  • 45348532
    Der Cardio-Coach
    von Günther Höhfeld
    eBook
    20,99
  • 45303560
    Die neuen Deutschen
    von Marina Münkler
    (2)
    eBook
    9,99
  • 45395205
    "Solange wir leben, müssen wir uns entscheiden."
    von Manfred Lütz
    eBook
    13,99
  • 44114204
    Todesmärchen / Maarten S. Sneijder Bd.3
    von Andreas Gruber
    (70)
    eBook
    8,99
  • 41087419
    Das geheime Leben der Bäume
    von Peter Wohlleben
    (25)
    eBook
    15,99
  • 45331708
    Was das Leben sich erlaubt
    von Olaf Köhne
    eBook
    15,99
  • 46672225
    Illegale Kriege
    von Daniele Ganser
    (12)
    eBook
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Eindringlich und unverblümt!“

Ina Staude, Thalia-Buchhandlung Nienburg

"Manchmal frage ich mich, wie sie das können, so zu hassen. Wie sie sich so sicher sein können." (Karolin Emcke)

Dieser Frage geht die Preisträgerin des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels nach. Und sie sucht Ursachen für den allgegenwärtigen Fremdenhass, spürt Ängste auf und sucht nach Lösungen.
Diese Buch geht unter die
"Manchmal frage ich mich, wie sie das können, so zu hassen. Wie sie sich so sicher sein können." (Karolin Emcke)

Dieser Frage geht die Preisträgerin des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels nach. Und sie sucht Ursachen für den allgegenwärtigen Fremdenhass, spürt Ängste auf und sucht nach Lösungen.
Diese Buch geht unter die Haut und setzt da an, wo Veränderungen stattfinden können: bei uns selbst.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Carolin Emcke möchte verstehen, wie Denken so vergiftet werden kann, dass Hass entsteht. Denn Hass wird "gemacht". Dieses Buch ist ein kluges Plädoyer für die Menschlichkeit! Carolin Emcke möchte verstehen, wie Denken so vergiftet werden kann, dass Hass entsteht. Denn Hass wird "gemacht". Dieses Buch ist ein kluges Plädoyer für die Menschlichkeit!

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Gegen den Hass

Gegen den Hass

von Carolin Emcke

eBook
19,99
+
=
Weil es sagbar ist

Weil es sagbar ist

von Carolin Emcke

eBook
9,99
+
=

für

29,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen