Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Geheimprojekt Flugscheibe

Kriminalroman

Nikolas Brandenburg 3

(3)

Im Februar 1945 taucht ein unbekanntes Flugobjekt mit deutschem Hoheitszeichen am Himmel auf. Mühelos besiegt es den neuesten deutschen Jagdbomber im Vergleichsflug. Ist Hitler etwa im Besitz einer Wunderwaffe? Panisch alarmiert ein Widerständler seine Verbündeten.
In Düsseldorf ahnt Nikolas Brandenburg davon nichts. Er denkt pausenlos an die Tochter seines toten Freundes. Lebt sie wirklich noch, wie sein Erzfeind Luger behauptete? Nikolas macht sich auf den Weg zu Luger in die Wewelsburg, die Ordensburg der SS.

Portrait
Sebastian Thiel, Jahrgang 1983, lebt in Tönisvorst am Niederrhein. Durch seine Arbeit als IT-Manager an Nachtschichten gewöhnt, schreibt er auch heute noch am liebsten nachts. Als Basis seiner Romane dienen historische Ereignisse und Personen, die er zu fantasievollen Geschichten verwebt. Seit mehreren Jahren ist Sebastian Thiel freiberuflicher Autor und widmet sich komplett dem Schreiben.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 278
Altersempfehlung ab 16
Erscheinungsdatum 01.07.2015
Serie Nikolas Brandenburg 3
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8392-1799-3
Reihe Zeitgeschichtliche Kriminalromane im GMEINER-Verlag
Verlag Gmeiner Verlag
Maße (L/B/H) 198/120/25 mm
Gewicht 287
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42432783
    Führerbefehl
    von Uwe Klausner
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 42432785
    Fallers Held
    von Sobo Swobodnik
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 33857759
    Operation Villa Hügel
    von Mike Steinhausen
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 46997216
    Origin / Robert Langdon Bd.5
    von Dan Brown
    (63)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 30631678
    Wunderwaffe
    von Sebastian Thiel
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 18766306
    Odessa-Komplott
    von Uwe Klausner
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 42432735
    Sherlocks Geist
    von Wolfgang Kemmer
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 43128333
    Oceanbay - Höllentrip Türkei
    von Monika Baitsch
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 32166220
    Eichmann-Syndikat
    von Uwe Klausner
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 32166237
    Trallafitti
    von Sonja Ullrich
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 41016215
    Sei ganz still
    von Sebastian Thiel
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 35421947
    Der kalte Engel
    von Horst Otto Oskar Bosetzky
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 42432754
    Blutwechsel
    von Jörg S. Gustmann
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    15,99
  • 13877765
    Die Berlin-Trilogie
    von Philip Kerr
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 42871147
    Final Shutdown
    von Fred Kruse
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 37915408
    Mord in Metropolis
    von Robert Baur
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 42515783
    Fadenkreuz
    von Eva Rossmann
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 21466907
    Berlin Fidschitown
    von Detlef B. Blettenberg
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 47513001
    Der Grieche
    von Kurt Jahn-Nottebohm
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 33857763
    Versteckerles
    von Harald Pflug
    Buch (Taschenbuch)
    11,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Tipp!
von Mundolibris aus Frankfurt am Main am 09.08.2015

Geheimprojekt Flugscheibe ist der dritte Band einer Trilogie. Auch ohne Kenntnis der vorherigen beiden Bücher ist die Story leicht und flüssig zu lesen und zu verstehen. Ich kenne bereits den zweiten Band der Trilogie und so waren mir einige Figuren schon bekannt. Wie schon im vorherigen Band ist es Sebastian... Geheimprojekt Flugscheibe ist der dritte Band einer Trilogie. Auch ohne Kenntnis der vorherigen beiden Bücher ist die Story leicht und flüssig zu lesen und zu verstehen. Ich kenne bereits den zweiten Band der Trilogie und so waren mir einige Figuren schon bekannt. Wie schon im vorherigen Band ist es Sebastian Thiel sehr gut gelungen die düstere Stimmung der damaligen Zeit zu skizzieren. Besonders die Angst und besondere Vorsicht die der Widerstand walten lassen musste, erscheint so als wenn dies eine damals wirklich beteiligter beschreiben würde. Die Figuren sind durch weg sehr glaubhaft und besonders die Dialoge erscheinen sehr authentisch. Der Schreibstil Sebastian Thiels ist so, dass man schnell in eine Art Kopfkino verfällt und die Worte wie in einem Kinofilm Form annehmen. Es gefällt mir auch sehr gut, dass es dem Autor gelungen ist eine Story zu erschaffen ohne weder die eine noch die andere Seite zu bewerten, so dass sich der Leser gut ein eigenes Bild machen kann. Gut gelungen! Die Angst der Bevölkerung vor Verrat und/ oder den Luftangriffen der Alliierten scheint greifbar und man bekommt eine ungefähre Vorstellung wie sich die Menschen im deutschen Reich zu Kriegsende gefühlt haben müssen. Das Buch ist kein Krimi im klassischen Sinne, sondern ich würde es eher als einen Spionagethriller ansehen. Für mich ist klar, dass ich mir nun noch den ersten Band der Reihe kaufen und lesen muss. Gerne würde ich noch weitere Bücher aus dieser Zeit von Sebastian Thiel lesen, denn ihm liegt dieses Thema bzw diese Zeit ganz besonders. Glasklare und hochverdiente 5 von 5 Sternen sowie eine Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Fesselnd und gut recherchiert
von mabuerele am 08.08.2015

„...Der Krieg verschlang alles Gute und die Hoffnung. Übrig blieb nur ein kalter Hauch, der die Seelen der Menschen umfing..." Nikolas Brandenburg, ehemaliger Kriminalkommissar, lebt illegal mit seinem Vater in der Nähe von Düsseldorf. Wir befinden uns im Februar 1945. Nach seinem Einsatz im Uranprojekt (Anmerkung: Teil II der Trilogie)... „...Der Krieg verschlang alles Gute und die Hoffnung. Übrig blieb nur ein kalter Hauch, der die Seelen der Menschen umfing..." Nikolas Brandenburg, ehemaliger Kriminalkommissar, lebt illegal mit seinem Vater in der Nähe von Düsseldorf. Wir befinden uns im Februar 1945. Nach seinem Einsatz im Uranprojekt (Anmerkung: Teil II der Trilogie) müssen seine Verletzungen heilen. Plötzlich erscheint Dr. Allan Bricks. Er ist illegal in Deutschland und amerikanischer Geheimagent. Er hat für Nikolas eine neue Aufgabe. Auch der dritte Teil der Buchreihe zeichnet sich durch eine fesselnde Handlung und historische Genauigkeit aus. Die Protagonisten sind gut charakterisiert. Brandenburg kennt nur ein Ziel. Er möchte Marie, die kleine Tochter seines toten Freundes Erik, finden und aus den Händen von SS-Mann Luger befreien. Dr. Allan Bricks versteht es ausgezeichnet, Menschen für seine Zwecke zu manipulieren. Er wirkt überheblich und berechnend. Zwischen Brandenburg und ihm besteht eine Art Hassliebe. Das liegt auch an verschiedenen Frauengeschichten. Während seines Einsatzes trifft Brandenburg auf alte Bekannte. Rohn ist der Mann fürs Grobe. Doch gerade auf ihn kann sich Brandenburg in jeder Situation verlassen. Es ist schwierig zu formulieren, aber auf seine Art bringt er in manche Situationen eine gewisse Leichtigkeit. Auch Claire, eine französische Widerstandskämpferin, stößt zu ihnen. Hinter dem Bild einer begehrenswerten Frau versteckt sich eine eiskalte agierende Partisanin. Trotzdem kann sie nicht verleugnen, dass sie manchmal ganz Frau ist. Das Buch lässt sich zügig lesen und hat mich schnell in seinen Bann gezogen. Auf der Suche nach einer möglichen Geheimwaffe reise ich mit Brandenburg und Bricks nach Düsseldorf, auf die Wewelsburg und nach Oranienburg. Die Ohnmacht der Gefangenen im KZ, die Dekadenz der alten Eliten, die versuchen, zu retten, was zu retten ist, Gefangenenzüge ins Nirgendwo und Luftangriffe der Alliierten sind nur einige der Themen. Der Schreibstil des Buches ist dem Thema angemessen. Während mir nur ein kurzer Blick in das Innenleben von Dr. Bricks vergönnt ist, wird Brandenburgs Psyche tief ausgelotet. Seine Gedanken über sein tun und Handeln machen den Roman zu einem Antikriegsbuch. Obiges Zitat fasst den Kerngedanken kurz und präzise zusammen. Besonders die Emotionen der Protagonisten werden sehr gut wiedergegeben. Hass, Gleichgültigkeit, Arroganz, Menschenverachtung sind nur einige davon. Die Auseinandersetzungen von Bricks und Brandenburg gehören zu den Höhepunkten des Buches. Sie wollen nicht miteinander und können nicht ohne einander. Für Bricks heiligt der Zweck die Mittel. Passende Worte, Metapher und Handlungsabläufe findet der Autor, um die Lage in Deutschland in den letzten Kriegsmonaten zu beschreiben. Der Kampf gegen Hunger und die Ängste im Luftschutzkeller kommen sehr authentisch rüber. Das Cover passt zum Inhalt. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es zeugt von akribischer Recherche des Autors, wird spannend und abwechslungsreich erzählt und zeigt, dass Krieg eine Spirale von Hass erzeugt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Rezension zu "Geheimprojekt Flugscheibe"
von Zsadista am 12.08.2015

Februar 1945. Als ein Mann mit seinem Sohn auf dem Acker nach übersehenen Rüben sucht sieht er etwas Unglaubliches. Eine Messerschmitt ME 262 wird von einer Flugscheibe verfolgt und überholt. So etwas hat der Mann noch nie gesehen. Dies gibt er an den Widerständler weiter. Sollte dies sich etwa... Februar 1945. Als ein Mann mit seinem Sohn auf dem Acker nach übersehenen Rüben sucht sieht er etwas Unglaubliches. Eine Messerschmitt ME 262 wird von einer Flugscheibe verfolgt und überholt. So etwas hat der Mann noch nie gesehen. Dies gibt er an den Widerständler weiter. Sollte dies sich etwa als eine neue Wunderwaffe Hitlers heraus stellen? Nikolas Brandenburg hält sich immer noch in Düsseldorf versteckt. Es lässt ihm keine Ruhe, dass er nicht weiß, wo die Tochter seines toten Freundes noch lebt. Und ob Luger nicht doch weiß, wo sie sich befindet. So verbündet sich Nikolas mit dem Widerstand und macht sich auf die Suche nach Luger. Die Reise führt die Truppe auf dem Weg zur Wewelsburg in Gefahren, die sich keiner vorstellen kann. Immer der Gefahr im Rücken, dass ihr Vorhaben aufgedeckt wird setzten sie ihren Weg unbeirrbar fort. Wird es Nikolas gelingen Luger und somit Marie zu finden? „Geheimprojekt Flugscheibe“ ist der dritte Band einer Trilogie um den Ex-Kriminalbeamten Nikolas Brandenburg. Die Geschichte spielt zur Zeit des Zweiten Weltkrieges. Die Hintergründe des Buches kamen mir sehr realistisch und sehr gut recherchiert vor. Ich finde es immer sehr gelungen, wenn ich Namen oder Orte nicht kenne und diese google, dann auch entsprechend etwas dazu finde. In historischen Büchern mag ich es nicht so sehr, wenn zu viel dazu gesponnen wird. So habe ich zum Beispiel den Namen Karl Maria Wiligut, gesucht und nachgelesen. So auch diverse andere Orte, Namen, Begebenheiten und wurde immer fündig. Die beschriebenen Szenen und die Gefühle in den verschiedenen Begebenheiten kamen sehr gut und verständlich an. Allerdings war ich am Ende des Buches doch etwas irritiert. Ich las das Buch unter zwei bestimmten Punkten. Zum einen der Punkt „Geheimprojekt Flugscheibe“, zum anderen „Kriminalroman“. Zu beiden Punkten fehlte mir etwas. Am Ende stellte ich dann fest, dass das Buch kein klassischer „Kriminalroman“ in dem Sinne ist. Man könnte ihn besser als „Spionageroman“ deklarieren, denn richtige Krimianteile habe ich keine gefunden. „Spionageroman“ hätte sehr gut gepasst. Zum anderen kann man nicht erkennen, dass es sich um eine Trilogie handelt. Dazu, dass man davon den dritten Teil kauft. Im Anhang sind zwar auch die anderen Bände zu finden, aber auch da ist nicht zu erkennen, dass die Teile zusammen gehören. Allerdings kann man den dritten Band auch recht gut lesen, ohne die Vorgänger zu kennen. Es gibt soweit nur ein paar Punkte, die einem nicht gleich klar sind. Der andere Punkt in der Sache ist, dass diese „Flugscheiben“ im Prolog erwähnt werden und dann erst wieder ab Seite 205 und etwa 230 in Spiel kommen. Aber auch nur mehr nebenbei erwähnt. Für meine Vorstellung von Titel zu Inhalt ging das etwas am Thema vorbei. Es ist zwar klar, dass diese geheime Macht am Ende auf die Flugscheiben umzulegen ist, aber weder Pläne, noch Forschung, noch sonst etwas deutet in der Geschichte näher auf die „Flugscheiben“ hin. Das hat mich dann doch etwas enttäuscht. Da ich gerade auf diese Umsetzung in der Geschichte gespannt war. Daher dann auch meine Wertung von 3 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Geheimprojekt Flugscheibe - Sebastian Thiel

Geheimprojekt Flugscheibe

von Sebastian Thiel

(3)
Buch (Taschenbuch)
10,99
+
=
Uranprojekt - Sebastian Thiel

Uranprojekt

von Sebastian Thiel

(3)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

20,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen