Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Dreizehn Tage

Thriller

(18)
Seattle. Fünfundzwanzig Jahre sind vergangen, seit drei Jungen gekidnappt und in die Wälder nahe dem Hoh River verschleppt wurden. Einer von ihnen kam nie zurück.
Ein Vierteljahrhundert später steht ­Detective Alice Madison, seit kurzem erst bei der Mordkommission, vor einer viel zu großen ­Herausforderung: Der beliebte ­Anwalt James Sinclair, seine Frau und seine beiden Jungen wurden in ihren Schlafzimmern grausam ermordet. Eingeritzt in den Türrahmen findet die Polizei die makaber verschnörkelten Worte »13 Tage«. Dies ist die Zeit, die Madison bleibt, um zu beweisen, dass beide Verbrechen zusammenhängen - und schließlich zu erkennen, dass sie alles vergessen muss, was sie gelernt hat. Denn dort, wo einst das Leben eines Kindes endete und ein anderes bald enden soll, verschwimmen die Grenzen zwischen Freund und Feind …
Rezension
Kriminalrat Achim Hoffmann, Thalia-Buchhändler und Krimi-Expert:
"Detective Alice Madison, seit Kurzem bei der Mordkommission Seattle und ihr Kollege DS Kevin Brown ermitteln im Fall eines 4-fachen Mordes. Alle Hinweise deuten auf einen Verdächtigen eines früheren Mehrfachmordes hin, der damals allerdings nicht überführt werden konnte. Um den Fall aufzuklären, muss Madison Allianzen eingehen, die weit über die normale Polizeiarbeit hinausgehen. Ein grandioses und intelligentes Krimidebüt!"
Portrait
Valentina Giambanco wurde in Italien geboren, lebt jedoch seit langem in London, wo sie in der Filmbranche arbeitet. In Seattle, dem Schauplatz ihres Romans, ist ein großer Teil ihrer Familie zu Hause. "13 Tage" ist ihr erster Thriller, dem bald weitere folgen werden – rund um Alice Madison und ihre schillernden Sidekicks.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 576
Erscheinungsdatum 03.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51399-6
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 211/125/45 mm
Gewicht 675
Originaltitel The Gift of Darkness
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43756038
    Und draußen stirbt ein Vogel
    von Sabine Thiesler
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44127730
    Dreizehn Tage / Kommissarin Alice Madison Bd.1
    von V. M. Giambanco
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45230332
    Jemand wird sterben / Kommissarin Alice Madison Bd.2
    von V. M. Giambanco
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 44336579
    Orphan X
    von Gregg Hurwitz
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 44253340
    Schlag auf Schlag / Myron Bolitar Bd.2
    von Harlan Coben
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44253474
    Der fünfte Tag (Inspector Rykel 1)
    von Jake Woodhouse
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44925380
    Die Stille vor dem Tod / Smoky Barrett Bd.5
    von Cody McFadyen
    (86)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,90
  • 44253060
    Opfer / Spiel-Trilogie Bd.1
    von Jeff Menapace
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37437583
    Die Wahrheit und andere Lügen
    von Sascha Arango
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 33752203
    Paganinis Fluch / Kommissar Linna Bd.2
    von Lars Kepler
    (40)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44127622
    Der Fänger / Julia Durant Bd.16
    von Daniel Holbe
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45244984
    Finderlohn
    von Stephen King
    (20)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 40402034
    Zerrissen
    von Juan Gómez-Jurado
    (49)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 43966610
    Die Nacht in dir / Lukas Salfeld und Sina Rastegar Bd.2
    von Christa Bernuth
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    16,90
  • 40952585
    Am Anfang war die Schuld
    von Jane Shemilt
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 33718617
    Und nachts die Angst / Reeve LeClaire Bd.1
    von Carla Norton
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 45244564
    Gangsterland
    von Tod Goldberg
    (1)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 35146882
    Das dreizehnte Opfer / Ash Henderson Bd.1
    von Stuart MacBride
    (9)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 37822520
    Die letzte Spur
    von Charlotte Link
    (23)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • 37905910
    Der Judaskuss / Dan Sommerdahl Bd.2
    von Anna Grue
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Spannender Auftakt zur Serie um die Ermittlerin Alice Madison - Ein Krimi mit Suchtpotential. Spannender Auftakt zur Serie um die Ermittlerin Alice Madison - Ein Krimi mit Suchtpotential.

Anne Heinz, Thalia-Buchhandlung Leuna

Spannend und überraschend, aber die Sprünge zwischen den Zeitformen irritieren. Spannend und überraschend, aber die Sprünge zwischen den Zeitformen irritieren.

Katrin Höffler, Thalia-Buchhandlung Günthersdorf

Blutig, aber intelligent gemacht. Ãœberraschend bis zum Schluss. Blutig, aber intelligent gemacht. Ãœberraschend bis zum Schluss.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35058769
    Abgeschnitten
    von Michael Tsokos
    (80)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40402034
    Zerrissen
    von Juan Gómez-Jurado
    (49)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 39188317
    Die Springflut / Olivia Rönning & Tom Stilton Bd.1
    von Rolf Börjlind
    (46)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44239847
    Hades
    von Candice Fox
    (61)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 24604803
    Die Tote ohne Namen
    von Patricia Cornwell
    (7)
    eBook
    7,99
  • 32134942
    Dexter
    von Jeff Lindsay
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 40974463
    Engelskalt / Kommissar Munch Bd.1
    von Samuel Bjørk
    (110)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 44066599
    Tränen aus Blut / Post Mortem Bd.1
    von Mark Roderick
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
7
10
0
0
1

Die Wahrheit erschließt sich nicht sofort
von mellie aus Mühlheim am Main am 14.03.2014

Zunächst möchte ich voraus schicken, dass die Autorin die Geschichte nicht rein chronologisch aufbaut, sondern der Leser im Laufe des Buches immer mehr über die Vergangenheit der einzelnen Hauptakteure erfährt. Der Ausgangspunkt des Thrillers ist eine Entführung von drei befreundeten Jungen. Zwei der Entführungsopfer kamen frei, der Dritte ist (vermutlich)... Zunächst möchte ich voraus schicken, dass die Autorin die Geschichte nicht rein chronologisch aufbaut, sondern der Leser im Laufe des Buches immer mehr über die Vergangenheit der einzelnen Hauptakteure erfährt. Der Ausgangspunkt des Thrillers ist eine Entführung von drei befreundeten Jungen. Zwei der Entführungsopfer kamen frei, der Dritte ist (vermutlich) verstorben. Seine Leiche wurde nie gefunden. Die Hintergründe der Entführung wurden von der Polizei nie aufgedeckt. Von den Tätern fehlt jede Spur. Nun Jahre später werden in der Weihnachtszeit die Leichen einer Familie gefunden (Eltern und zwei Kindern), die grausam ermordert wurden. Die Verbindung mit dem Entführungsdrama wird gefunden und auch ein potentieller Verdächtiger. Im Laufe der Erzählung stellt der Leser immer wieder fest, dass hier kein Schwarz-Weiß-Szenario beschrieben wird, dass das Label "die Bösen" nicht passt. Gewalttäter können "gute" Gründe für ihre Tat haben; forensische Beweise sind nicht unangreifbar und das offensichtliche Motiv ist nicht unbedingt der Hintergrund für das Verbrechen. Die Guten gehen manchmal einen Pakt mit dem Teufel ein, um Menschen zu retten. Ist man als Leser bereit das schwarz-weiß-Denkmuster zu verlassen, durchlebt man einen spannenden Thriller mit einer Hauptakteurin (Alice Madison), die diesen Weg vorausgeht. Sympatisch ist vor allem anderen, dass ihre Selbstzweifel gut beschrieben werden. Bei ihr steht nicht die Angst im Vordergrund eine Karriere an die Wand zu fahren, sondern dass sie wo möglich hinter dem Falschen her ist und am Ende alle Opfer umsonst waren. Über die Geschichte selbst möchte ich nicht viel mehr verraten, denn Spannung muss sein. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Spannend bis zum Schluss
von FlipFlopLady007 aus Hannover am 30.09.2015

Detective Alice Madison ist erst seit Kurzem bei der Mordkommission. Als ein beliebter Anwalt, seine Frau und seine zwei Söhne auf sehr grausame Art und Weise ermordet werden, steht sie vor einem Rätsel. Der Anwalt hatte keine Feinde und es fehlt an Verdächtigen. Außerdem hat der Mörder die Inschrift:... Detective Alice Madison ist erst seit Kurzem bei der Mordkommission. Als ein beliebter Anwalt, seine Frau und seine zwei Söhne auf sehr grausame Art und Weise ermordet werden, steht sie vor einem Rätsel. Der Anwalt hatte keine Feinde und es fehlt an Verdächtigen. Außerdem hat der Mörder die Inschrift: 13 Tage an einen Holzbalken in der Nähe der Opfer eingeschnitzt. Für Alice und ihre Kollegen beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit in der es auch darum geht Grenzen zu überschreiten, um möglicherweise weitere Opfer zu retten. Inhalt: Der Inhalt des Buches hat mir sehr gut gefallen. Ich finde es handelt sich bei diesem Buch um einen sehr spannenden Thriller. Die Handlung hat mich förmlich gefesselt und war spannend bis zur letzten Seite. Was mir darüber hinaus sehr gut gefallen hat, ist, dass die Handlung unvorhersehbar ist. Ich hatte zwar Zwischendurch eine Vermutung, wie es weiter gehen würde, allerdings wurden diese Vermutungen meistens nicht bestätigt. Es gab einige unvorhergesehene Wendungen, die mir gut gefallen haben. Aufbau und Schreibstil: Das Buch unterteilt sich in viele kurze Kapitel. Diese Einteilung hat mir, wie immer, gut gefallen, da der Leser so die Chance hat das Buch an beinahe jeder Stelle zu unterbrechen ohne, dass er beim Weiterlesen zurückblättern muss. Der Schreibstil der Autorin hat mir ebenfalls gut gefallen. Das Buch liest sich gut und flüssig und hat mich sehr gefesselt. Die Autorin versteht ihr Handwerk und schafft es immer wieder den Leser auf eine falsche Fährte zu locken bzw. diesen an das Buch zu fesseln. Charaktere: Eine Sache, die dieses Buch ausmacht, sind die Charaktere. Ich finde, dieses Buch hat sehr interessante Charaktere. Hierbei meine ich nicht nur die Ermittler, sondern auch die Opfer und die Verdächtigen. Die Protagonistin Alice Madison war mir sympathisch, sie ist allerdings keine einfache Persönlichkeit. Sie hat genug Probleme und ist nicht immer glücklich in ihrem Leben, was sie aus meiner Sicht interessant macht. Cover und Klappentext: Das Cover des Buches gefällt mir gut. Ich finde, dass die Farben Rot, Schwarz und Weiß sehr gut zu einem Thriller passen und die darin beschriebene Grausamkeit direkt verdeutlichen. Ich fand das Cover auf den ersten Blick ansprechend. Erst dadurch bin ich auf das Buch aufmerksam geworden. Der Klappentext gefällt mir ebenfalls gut. Er hat mein Interesse geweckt und auch nachdem ich das Buch nun gelesen habe, finde ich, dass er weder zu viel verrät noch falsche Erwartungen vermittelt. Ich finde, er fasst das Geschehen gut zusammen und lässt genug Spielraum für eigene Interpretationen und Vermutungen. Fazit: Insgesamt ist dieses Buch in meinen Augen sehr gelungen. Ich finde die Story sehr spannend und unvorhersehbar. Auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Was ich an diesem Buch besonders finde, sind die Charaktere. Alles in allem ist das Buch also absolut empfehlenswert. Ich kann es nur jedem ans Herz legen, der gerne gute Thriller liest.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Falsche Spuren
von P. rogue aus München am 27.02.2015

Was hat ein 25 Jahre zurückliegender Entführungsfall dreier Jungen mit dem Mord an einem Anwalt zu tun? Wer bringt auf brutalste Weise einen Mann, eine Frau, zwei Kinder um und kreiert Tötungsmaschinen, welche Menschen aufschlitzen? Und welche Bedeutung haben die an die Tatortwand geritzten Worte: 13 Tage? Ist es der... Was hat ein 25 Jahre zurückliegender Entführungsfall dreier Jungen mit dem Mord an einem Anwalt zu tun? Wer bringt auf brutalste Weise einen Mann, eine Frau, zwei Kinder um und kreiert Tötungsmaschinen, welche Menschen aufschlitzen? Und welche Bedeutung haben die an die Tatortwand geritzten Worte: 13 Tage? Ist es der Mann, den die Polizei Seattle schon seit Jahren jagt? Und wenn ja, wieso ändert er sein Vorgehen? Detective Alice Madison ist erst seit fünf Wochen bei der Mordkommission, als sie mit ihrem Partner Sergeant Brown in diesen Fall gerät. Brown ist ein erfahrener, alter Hase, der auf unauffällige Weise seine neue Partnerin im Auge behält und sie ihre eigenen Schlüsse ziehen lässt. Die ersten Spuren sind bald gefunden und deuten alle auf einen Mann namens John Cameron, den die Polizei Seattle zu gern in ihre Finger bekommen würde, da er für mehrere Morde verantwortlich zu sein scheint - wenn man es ihm nur beweisen könnte. Alle, die etwas wissen könnten, halten lieber die Klappe - oder sterben. Und dann ist da auch noch Nathan Quinn, Partner des ermordeten Anwalts und überraschenderweise auch der Anwalt und Freund des mutmaßlichen Mörders. Welches Spiel wird hier gespielt? Brown, Madison und der Rest der Mordermittlung wird tiefer und tiefer in ein absolut bösartiges und krankes Spiel eines kranken Geistes gezogen, der ihnen immer einen Schritt voraus zu sein scheint. Als Brown bei einer Schießerei schwer verletzt wird, bleibt Alice Madison nichts anderes mehr übrig, als sich auf einen Deal mit dem Teufel selbst einzulassen. Es gibt bestimmt einiges, das man diesem Buch vorwerfen kann. Vielleicht tatsächlich, dass zwischendurch immer mal wieder die Zeitform gewechselt wird. Obwohl es meiner Meinung nach nur zur Spannung beiträgt. Oder dass zwischen verschiedenen Zeiten gesprungen wird. Obwohl auch das nur zum Verständnis oder der Spannung zuträglich ist. Oder dass die mörderischen Geister so absolut überlegen sind. Oder oder oder. Tja. Ich sehe das zwar auch, aber ich kann das alles beiseitewischen. Denn dieses Buch hat mich auf weit über 500 Seiten nicht eine Minute lang gelangweilt, und das ist ein Fakt, den nicht viele Bücher, auch weitaus dünnere, hinbekommen. Ich war von Anfang an völlig drin, konnte mich mit (fast) allen Protagonisten gut identifizieren, fand die Dialoge absolut gelungen und den Fall höchstspannend. Man kann auch über den Mord oder den Mörder, über das Motiv geteilter Meinung sein: Ich fand's prima. Der Schreibstil war mitreißend, das Buch hat mich hervorragend unterhalten und ich möchte definitiv wieder dabei sein, wenn es einen nächsten Band um Madison und die ganze Truppe der hier eingeführten Protagonisten geht. Fazit: Ein Thrillerdebüt, das mich begeistert hat. Das erste Buch von V.M. Giambanco, aber definitiv nicht mein letztes von ihr.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Dreizehn Tage

Dreizehn Tage

von V. M. Giambanco

(18)
Buch (Paperback)
14,99
+
=
AchtNacht

AchtNacht

von Sebastian Fitzek

(103)
Buch (Paperback)
12,99
+
=

für

27,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen