Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Glück ist nichts für schwache Nerven

Roman

(5)
Theresia Graw erzählt mit Herz und Augenzwinkern von der Suche nach der großen Liebe, dem Vater und dem, was man Glück nennt

Valentina ist zornig. Ihre Scheidung ist drei Tage und siebeneinhalb Stunden alt, ihre neue Kollegin hatte den kürzeren Rock an und hat ihre Beförderung eingesackt, und anstatt ihr beizustehen, ist ihre beste Freundin in den Flitterwochen auf Mauritius, und ihre Hippiemutter kämpft in Brasilien gegen die Abholzung des Urwalds. Doch dann fällt Valentina durch Zufall ein Hinweis auf ihren unbekannten Vater in die Hände. Als sich ihr die Chance bietet, sich inkognito in seinen Haushalt einzuschleichen, ergreift sie diese – und erfährt, dass das Glück manchmal seltsame Wege geht und Venedig immer eine Reise wert ist …

Portrait
Theresia Graw, geboren 1964, studierte Germanistik und Kommunikationswissenschaften. Als Journalistin war sie für verschiedene Radiosender tätig und arbeitet heute als Nachrichtenredakteurin beim Bayerischen Rundfunk in München. Außerdem hat sie mehrere Kinderbücher veröffentlicht. Bei Blanvalet sind von ihr bereits die Romane »Das Liebesleben der Suppenschildkröte«, »Glück ist nichts für schwache Nerven« und »Wenn das Leben Loopings dreht« erschienen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.02.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783641145378
Verlag Blanvalet
Dateigröße 766 KB
Verkaufsrang 35.728
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45069788
    Lügennest - Linwood Barclay
    Lügennest
    von Linwood Barclay
    eBook
    9,99
  • 44401965
    Fünf am Meer - Emma Sternberg
    Fünf am Meer
    von Emma Sternberg
    (52)
    eBook
    8,99
  • 62292460
    Mit Hanna nach Havanna - Theresia Graw
    Mit Hanna nach Havanna
    von Theresia Graw
    (16)
    eBook
    8,99
  • 36921039
    Das Rosie-Projekt / Rosie Bd. 1 - Graeme Simsion
    Das Rosie-Projekt / Rosie Bd. 1
    von Graeme Simsion
    (207)
    eBook
    9,99
  • 38222479
    Das Liebesleben der Suppenschildkröte - Theresia Graw
    Das Liebesleben der Suppenschildkröte
    von Theresia Graw
    (5)
    eBook
    8,99
  • 44401370
    Als unsere Herzen fliegen lernten - Iona Grey
    Als unsere Herzen fliegen lernten
    von Iona Grey
    (21)
    eBook
    8,99
  • 40942202
    Nonna Lucia macht Urlaub - Andrea Russo
    Nonna Lucia macht Urlaub
    von Andrea Russo
    eBook
    9,99
  • 36845235
    Tausche Schwiegermutter gegen Goldfisch - Sabine Zett
    Tausche Schwiegermutter gegen Goldfisch
    von Sabine Zett
    (6)
    eBook
    7,99
  • 44400156
    Im Grunde ist alles ganz einfach - Dora Heldt
    Im Grunde ist alles ganz einfach
    von Dora Heldt
    (8)
    eBook
    7,99
  • 41198556
    Ach du Liebesglück - Kristina Steffan
    Ach du Liebesglück
    von Kristina Steffan
    eBook
    8,99
  • 45394949
    Wenn das Leben Loopings dreht - Theresia Graw
    Wenn das Leben Loopings dreht
    von Theresia Graw
    eBook
    8,99
  • 35427631
    Friesenherz - Janna Hagedorn
    Friesenherz
    von Janna Hagedorn
    eBook
    7,99
  • 39640303
    Immer wenn es Sterne regnet - Susanna Ernst
    Immer wenn es Sterne regnet
    von Susanna Ernst
    (9)
    eBook
    9,99
  • 41198781
    Sei mein Frosch - Julia Bähr
    Sei mein Frosch
    von Julia Bähr
    eBook
    7,99
  • 43350384
    Auf die andere Art - Phoebe Ann Miller
    Auf die andere Art
    von Phoebe Ann Miller
    (7)
    eBook
    4,99
  • 42746077
    Erbe und Schicksal / Clifton-Saga Bd.3 - Jeffrey Archer
    Erbe und Schicksal / Clifton-Saga Bd.3
    von Jeffrey Archer
    (26)
    eBook
    9,99
  • 44401468
    Ich knittere nicht, ich lache nur - Thomas Letocha
    Ich knittere nicht, ich lache nur
    von Thomas Letocha
    eBook
    7,99
  • 44790780
    Der Duft von Eisblumen - Veronika May
    Der Duft von Eisblumen
    von Veronika May
    (9)
    eBook
    8,99
  • 39364556
    Die vergessene Kammer - Catherine Fisher
    Die vergessene Kammer
    von Catherine Fisher
    eBook
    8,99
  • 45328105
    Ihr seid natürlich eingeladen - Andrea Sawatzki
    Ihr seid natürlich eingeladen
    von Andrea Sawatzki
    (8)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Wunderbare Unterhaltung garantiert
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 25.07.2016
Bewertet: Klappenbroschur

Wenn es dicke kommt, dann so richtig. Valentina, seit 3 Tagen von ihrem Mann Holger geschieden, hat gerade den ihr in Aussicht gestellten Job an die neue Kollegin verloren. Niemand ist da, bei dem sie sich mal so richtig ausheulen kann. Eine Freundin tourt auf Hochzeitsreise, eine andere ist gerade Mutter... Wenn es dicke kommt, dann so richtig. Valentina, seit 3 Tagen von ihrem Mann Holger geschieden, hat gerade den ihr in Aussicht gestellten Job an die neue Kollegin verloren. Niemand ist da, bei dem sie sich mal so richtig ausheulen kann. Eine Freundin tourt auf Hochzeitsreise, eine andere ist gerade Mutter geworden und ihre Mutter schwirrt als Umweltaktivistin lieber in der Weltgeschichte, derzeit in Brasilien, herum. Zu allem Unglück bekommt sie auch noch einen Tinnitus, der sie für 3 Wochen aus dem Verkehr zieht. Als ihre Mutter aus Brasilien anruft und sie bittet, nach ein paar Unterlagen in ihrer Wohnung zu gucken, fällt ihr eine Pralinenschachtel in die Hände. Darin befinden sich ein Zeitungsausschnitt und ein Abschiedsbrief. Der Brief ist von ihrem Vater an ihre Mutter. Es ist das erste Mal, dass Valentina überhaupt etwas von ihrem Vater erfährt, ihre Mutter war in dieser Hinsicht nicht sehr kommunikativ. Nun weiß sie, wer er ist oder war. Ein angesehener Architekt, der zudem gar nicht so weit weg wohnt, wie sie nach einer Googlesuche erfährt. Der Arzt, den sie wegen dem Tinnitus aufgesucht hatte, verordnete ihr viel Ruhe und die gedachte sie in Italien zu verbringen. Sachen ab ins Auto und schon sollte es los gehen. Aber vorher wollte sie sich noch einen kleinen Blick auf das Anwesen ihres vermeintlichen Vaters gönnen. Ein Vorsatz mit Konsequenzen... Als sie da vor dem Anwesen steht, wird sie versehentlich für die Pflegerin für Herrn Enzinger, ihren Vater, gehalten und ins Haus gebeten. Dort tut sie so, als wäre sie diese wirklich. Als es jedoch ernst wird, versucht sie zu flüchten. Auf dem Weg zu ihrem Auto trifft sie auf die echte Pflegerin, Eva aus Polen, und sie kann sie überzeugen, für 3 Wochen die Rollen zu tauschen. Sie will in der Zeit ihren Vater kennenlernen und Eva soll sich 3 Wochen München ansehen und solange in Valentinas Wohnung unterkommen. Nach einigem Hin und Her stimmt Eva zu. Valentina verbringt viel Zeit mit ihrem Vater und nötigt ihn auch mal zu Unternehmungen, die ihm nicht so zusagen, aber da muss er durch. Immer wieder will sie ihm mitteilen, wer sie ist, aber irgendwas ist immer. Der einzige Wermutstropfen ist Felix, in den sie sich verliebt hat, den Gärtner. Leider entpuppt er sich als Sohn der Familie und damit schwinden alle ihre Hoffnungen. Seit Valentina in den Enzinger Haushalt gekommen ist, verändert sich einiges. Enzinger, ihr Vater, ist ein grummeliger und nicht sehr gesprächiger Mann. Seit einem Unfall vor 10 Jahren arbeitete er nicht mehr als Architekt. Er ist in seinen Bewegungen stark eingeschränkt und seit 3 Monaten an den Rollstuhl gefesselt. Das macht ihn wütend und ablehnend. Valentina versucht, ihn aus dem Schneckenhaus herauszuholen und fährt mit ihm durch die Gegend, ob er will oder nicht. Die beiden kommen sich näher, aber Valentina hat einfach keine Gelegenheit ihm zu sagen, wer sie ist. Der Roman der Autorin Theresia Graw ließ mich, einmal hineingeschnuppert, nicht mehr los. Obwohl ich schon recht bald eine Ahnung hatte, wie das Ende aussehen wird, hat es Spaß gemacht, Valentina und alle ihre Anstrengungen mit zu erleben und zu verfolgen. Auf der Suche nach Liebe, Glück und einem Vater begibt man sich gemeinsam mit Valentina auch auf eine Reise nach Venedig. Valentina ist die Sympathieträgerin des Buches, obwohl auch fast alle anderen Protagonisten in diese Kategorie einzuordnen sind. Sie ist ehrlich, hilfsbereit und man wünschte sich, sie als Freundin zu haben. Ihr gelingt es mühelos, andere für sich einzunehmen. Leider gibt es in dem Haushalt aber auch eine Person, die ihr nicht wohlgesonnen ist und ihr schaden will. Was Valentina noch anfangs wie ein Unglücksrabe aussehen lässt, ändert sich zusehens. Sie fühlt sich wohl, leidet aber unter der Lüge, unter der sie sich ins Haus geschlichen hat und ihrem eigentlichen Ansinnen, das sie ihrem Vater gegenüber noch nicht loswerden konnte. Man muss aber Valentina gern haben, man kann gar nicht anders. Ich habe sie in mein Herz geschlossen, habe mit ihr gemeinsam bei der Psychologin gesessen, habe mit ihr gelebt, geliebt, gehofft und gelitten. Sehr humorvoll erzählt die Autorin die Geschichte von Valentina und das in der Ich-Form aus der Sicht von Valentina. So ist der Leser aktuell bei allem dabei, kennt ihre Gedanken, Sorgen und Ängste. Ich habe Valentina auf ihrer Suche nach dem Vater und dem Glück sehr gern begleitet und empfehle das Buch sehr gern weiter.

Unverhofft kommt oft
von Mia Bruckmann am 29.06.2016
Bewertet: Klappenbroschur

Aufbau und Schreibstil: Das Buch besteht aus 41 Kapiteln, die chronologisch aufeinander folgen und einem Nachwort. Insgesamt sind 338 Seiten zu lesen. Der Schreibstil ist einfach, locker und sehr gut verständlich. Es gibt keine Sprünge. Die Handlung ist logisch aufgebaut. Der Inhalt des Romans ist höchst amüsant, erheiternd und... Aufbau und Schreibstil: Das Buch besteht aus 41 Kapiteln, die chronologisch aufeinander folgen und einem Nachwort. Insgesamt sind 338 Seiten zu lesen. Der Schreibstil ist einfach, locker und sehr gut verständlich. Es gibt keine Sprünge. Die Handlung ist logisch aufgebaut. Der Inhalt des Romans ist höchst amüsant, erheiternd und belustigend. Die Konversation der Protagonisten ist humorvoll, originell und vergnüglich. Die Handlung des Buches wirkte auf mich erfrischend, belebend und aufmunternd. „Glück ist nichts für schwache Nerven“ lässt sich „in einem Rutsch“ durchlesen. Für die Unterhaltung im Urlaub oder zuhause nach einem langen Tag wird garantiert gesorgt. Meine Meinung: Bei „Glück ist nichts für schwache Nerven“ fiel mir beim Lesen spontan der Satz ein: „Unverhofft kommt oft!“. Mit Begeisterung las ich Seite für Seite und freute mich mit Valentina über die Zufälle des Lebens. Auch der Spruch:“ Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her“ ist mehr als Zutreffend. Das Buch ist ein wundervoller Zeitvertreib, das dank seiner höchst humorvollen Handlung zum Träumen einlädt. Fazit: Das moderne Märchen hat mich so manche Stunde begeistert. Der Wandel von der „Pech Marie“ zur „Gold Marie“ wird wundervoll beschrieben. Meine Identifikation mit Valentina vollzog sich problemlos und machte Spaß. Das Buch ist für Romantiker ein Genuss. Das Schönste ist natürlich das Happy End! Dieses brachte mir Zufriedenheit. Ein Wohlbehagen breitete sich aus, als ich die letzten Zeilen gelesen hatte. Ende gut, alles gut! Wunderbar! Aus diesem Grunde gebe ich diesem gelungenen Werk 5 von 5 möglichen Sternen!

Unterhaltung garantiert!
von Büchersüchtig am 20.07.2015
Bewertet: Klappenbroschur

INHALT: Das Glück ist nicht auf Valentinas Seite, denn kaum hat sie ihre Scheidung überstanden, bekommt ihre Kollegin die erhoffte Beförderung und dann plagt sie auch noch ein Tinnitus, weshalb sie krank geschrieben wird. Eigentlich hat die Münchnerin schon ihre Koffer gepackt, um in Italien ein paar erholsame Tage zu... INHALT: Das Glück ist nicht auf Valentinas Seite, denn kaum hat sie ihre Scheidung überstanden, bekommt ihre Kollegin die erhoffte Beförderung und dann plagt sie auch noch ein Tinnitus, weshalb sie krank geschrieben wird. Eigentlich hat die Münchnerin schon ihre Koffer gepackt, um in Italien ein paar erholsame Tage zu verbringen, als sie durch einen Zufall erfährt, wer ihr Vater sein könnte. Denn dieses Geheimnis hat ihre Mutter, ihres Zeichens Weltverbesserin und Althippie, bisher für sich behalten. Neugierig macht sich Valentina auf den Weg, um einen Blick auf den ehemaligen Star-Architekten zu werfen, als sie eine Chance erhält, sich als Pflegerin inkognito in den Haushalt einzuschleichen. Und damit nimmt das Schicksal seinen Lauf, denn die Personalreferentin hat von Altenpflege keine Ahnung und ihr Erzeuger entpuppt sich als Ekel... MEINE MEINUNG IN KURZFASSUNG: Kauf-/Lesegrund: Der Roman mit dem süßen Cover passt hervorragend zur blanvalet-Challenge. Reihe: Nein, Einzelbuch Handlungsdauer: Die Story beginnt im April und dauert ungefähr 3 Monate. Handlungsschauplätze: Die Handlung führt uns von München an den Starnberger See und sogar nach Venedig und wartet mit malerischen Orts- und Schauplatzbeschreibungen auf. Hauptperson: Valentina Meyer ist 36 Jahre jung, frisch geschieden und von Beruf Personalreferentin. Die Münchnerin ist vaterlos und mit einer häufig abwesenden Hippie-Mutter aufgewachsen, die derzeit in Brasilien gegen die Abholzung des Regenwaldes kämpft. Als ihre Mutter eine Passkopie benötigt, findet Valentina in ihrer Wohnung einen Hinweis auf ihren Vater, eine Koryphäe unter den Architekten, den ihre Mutter anscheinend bei einer Demonstration kennen und lieben gelernt hat. Valentina, wegen eines Tinnitus krank geschrieben, ist neugierig und möchte einen Blick auf ihren vermutlichen Erzeuger werfen, der am Starnberger See wohnt. Und wie es der Zufall will, sucht seine Familie eine Altenpflegerin, die sich um den Architekten Werner Enzinger, der im Rollstuhl sitzt, kümmern soll... Valentina ist eine sympathische Hauptperson mit einigen Macken, Ecken & Kanten, die mit allen Mitteln ihren Vater näher kennenlernen möchte... Nebenfiguren: Die mitwirkenden Nebencharaktere wie Valentinas Mutter Doris (die sie vielen Jahrzehnten demonstriert, sich gegen Umweltsünden einsetzt und Valentina als Kind ihrer WG überlassen hat), Familie Berger und Eva (die richtige Pflegerin, mit der Valentina ihren Platz getauscht hat und die immer mit Ratschlägen aufwartet) wurden als interessante Personen gestaltet, die sich gut in die Handlung einfügen. Romanidee: Nette Grundidee, die mit einer gelungenen Umsetzung punktet. Erzählperspektive: Ich-Erzählerin Valentina schildert die turbulenten Geschehnisse aus ihrer Sicht und lässt uns an dem ganzen Chaos und ihrem Gefühls-Wirrwarr teilhaben. Handlung: "Glück ist nichts für schwache Nerven" birgt eine unterhaltsame Geschichte vollgepackt mit allerlei Wirrungen, Turbulenzen und Stolpersteinen. Auch wenn sich der Ausgang erahnen lässt, tut das dem Lesevergnügen keinen Abbruch und man fliegt fast durch die 448 Seiten. Schreibstil & Co: Abgerundet wird dieser Roman durch die locker-leichte Schreibweise, unterhaltsame Dialoge und schöne Landschaftsbeschreibungen. FAZIT: "Glücks ist nichts für schwache Nerven" von Theresia Graw verspricht im Hinblick auf die abwechslungsreiche Story, die liebenswerte Hauptperson Valentina und den flüssigen Schreibstil kurzweilige Unterhaltung. Da mir für die volle Punktzahl das "gewisse Etwas" fehlt, erhält der Roman von Theresia Graw wundervolle 4 STERNE vergebe.


Wird oft zusammen gekauft

Glück ist nichts für schwache Nerven - Theresia Graw

Glück ist nichts für schwache Nerven

von Theresia Graw

(5)
eBook
8,99
+
=
Glück ist, wenn man trotzdem liebt - Petra Hülsmann

Glück ist, wenn man trotzdem liebt

von Petra Hülsmann

(103)
eBook
3,99
bisher 8,99
+
=

für

12,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen