Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Granny, ein Mord und ich

Kriminalroman

Granny 1

(5)
Einbrecher! Dieser Gedanke lähmt die 34-jährige Journalistin Sabrina, als sie aufwacht und eine Fremde in ihrem Schlafzimmer sitzen sieht. Als diese dann auch noch behauptet, ihre Ur-Ur-Großmutter zu sein, ist sie sicher, über Nacht den Verstand verloren zu haben. Dabei will ›Granny‹ doch nur Hilfe bei der Aufklärung des ungefähr 120 Jahre zurück liegenden Mordes an ihrem geliebten Kabinettsminister. Dazu müssen sich die beiden völlig unterschiedlichen Frauen zusammenraufen, und ›Granny‹ gefällt fast nichts an der modernen Zeit.
Portrait
Angelika Godau wurde zufällig, wie sie betont, in Bayern geboren, verbrachte aber die ersten zehn Lebensjahre im schönen Detmold. Schon ganz früh entdeckte sie ihr Talent, sich schriftlich auszudrücken. Bereits im zarten Alter von neun Jahren wurde ihr erster Artikel über eine Zirkusprinzessin in der Zeitung veröffentlicht. Kein Wunder, dass sie zuerst einmal Journalistin wurde und für verschiedene Tageszeitungen in Deutschland tätig war. Später studierte sie Psychologie und arbeitete als Therapeutin. Das Schreiben blieb aber ihre heimliche Liebe und nach den Büchern »Wenn Wirbel aus dem Lot geraten« und »Ein Streuner mit Sommersprossen« erscheint nun im Gmeiner-Verlag der erste »Granny-Roman«.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Erscheinungsdatum 05.08.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783839247167
Verlag Gmeiner Verlag
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Granny und die Tote im Wald
    von Angelika Godau
    (3)
    eBook
    9,99
  • Auf eine wie dich habe ich lange gewartet
    von Patrycja Spychalski
    eBook
    8,99
  • Der Frühling des Commissario Ricciardi
    von Maurizio de Giovanni
    eBook
    9,99
  • Schwarzwald Hölle
    von Bernd Leix
    eBook
    8,99
  • Tödliches Blau
    von Katharina M. Mylius
    (2)
    eBook
    6,99
  • Bisexual and Gay Husbands
    von Fritz Klein, Thomas R. Schwartz
    eBook
    33,57
  • Gemetzel
    von Albert Ostermaier
    eBook
    8,99
  • Glaube Liebe Hoffnung
    von Ödön von Horváth
    eBook
    4,99
  • Julischatten
    von Antje Babendererde
    eBook
    9,99
  • Das Fürstenlied
    von Susanne Gantert
    eBook
    9,99
  • Granny Squares
    von Sam Lavender, Ulrike Lowis
    eBook
    4,99
  • Lustiges Taschenbuch Ultimate Phantomias 05
    von Giorgio Pezzin, Bruno Concina, Guido Martina
    eBook
    8,99
  • Herrentag
    von Hans-Henner Hess
    (10)
    eBook
    7,99
  • Engel und Dämonen
    von Georg Haderer
    eBook
    8,99
  • Die Geburt der modernen Welt
    von Christopher A. Bayly
    eBook
    20,99
  • Englisch Lernen - Paralleltext - Einfache, unterhaltsame Geschichten (Deutsch - Englisch) Bilingual (Englisch Lernen mit Paralleltext, #1)
    von Polyglot Planet Publishing
    eBook
    3,99
  • Die Wurzel des Bösen
    von Anna Grue
    (6)
    eBook
    9,99
  • Mord am Küchentisch
    von Angelika Schirmer
    eBook
    3,99
  • Ange de la mort
    von Ibrahim Belarbi
    eBook
    3,99
  • Mozartkugelkomplott
    von Manfred Baumann
    (3)
    eBook
    10,99

Wird oft zusammen gekauft

Granny, ein Mord und ich

Granny, ein Mord und ich

von Angelika Godau
eBook
9,99
+
=
Dreikönigssingen

Dreikönigssingen

von Stefan Holtkötter
(5)
eBook
4,99
+
=

für

14,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Granny

  • Band 1

    42722942
    Granny, ein Mord und ich
    von Angelika Godau
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    44468871
    Granny und die Tote im Wald
    von Angelika Godau
    (3)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    65280537
    Vier Morde und ein Weihnachtsbraten
    von Angelika Godau
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
0
1
0
0

Wenn Liebe nie vergeht...
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 13.09.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kurzbeschreibung Eine tolle Geschichte um ein Verbrechen das es aufzuklären gilt, allerdings kein Verbrechen das im hier und jetzt passiert sondern wo vor ca. 120 Jahren sattgefunden hat. Denn Sabrina ist eine junge Frau aus dem modernen Leben wie wir es tagtäglich erleben und genau wie ich, ist sie nicht... Kurzbeschreibung Eine tolle Geschichte um ein Verbrechen das es aufzuklären gilt, allerdings kein Verbrechen das im hier und jetzt passiert sondern wo vor ca. 120 Jahren sattgefunden hat. Denn Sabrina ist eine junge Frau aus dem modernen Leben wie wir es tagtäglich erleben und genau wie ich, ist sie nicht nur schockiert sondern auch überrascht und sich fragend ob sie vielleicht einen an der Mütze hat.. ;) Wenn ich ehrlich bin, hätte ich mich das auch gefragt wenn meine Ur- Ur- Großmutter aufgetaucht wäre und gemeint hätte ich soll ihr bei der Aufklärung der Liebe ihres Lebens helfen. Dies ist nämlich der Ansatz einer wundervollen und rührenden Liebesgeschichte in den Irrrungen und Wirrungen der damaligen Zeit um 1800 und den dortigen Gegebenheiten die sich doch sehr von der heutigen Kultur unterscheiden in der allerdings ein Mord passierte, aber nie als solcher aufgeklärt wurde. Cover Das Cover fiel mir gleich auf mit den filigranen Ästen und den Blüten und vor allem dem Titel, der mir sehr gut gefiel und ich mich fragte, was steckt hinter einer kriminellen Zeitreise... ;) Für mich gelungen und ich würde diese Schmuckstück das es für mich darstellt immer wieder in die Hand nehmen. Deshalb bekommt es in meinem Regal auch einen Ehrenplatz! <3 Schreibstil Die Autorin Angelika Godau hat nicht nur einen flüssigen Schreibstil, sondern die Geschichte so toll dargestellt das man sich nicht nur bei Sabrina in der jetzigen Zeit wiederfindet, sondern man sich sehr gut in das 18. Jahrhundert zurückversetzen kann. Und ich begeistert gelesen habe was Luise damals alles im Leben passiert ist und wie sie ihre große Liebe kennen gelernt hatte. Für mich sehr gut gelungen und umgesetzt und die ganzen Empfindungen und die Erinnerungen und auch die Tagebücher sind für mich nicht nur nachvollziehbar sondern so toll beschrieben das das Kopf Kino automatisch losgeht beim Lesen, jedenfalls bei mir. Meinung Wenn Liebe nie vergeht... Dann sind wir bei Luise Klewe angekommen, die man glaubt es kaum im Jahre 1868 in Detmold geboren wurde. Was das mit der Sabrina Wagner im heutigen Zeitalter zu tun hat??? Eine Menge kann ich euch verraten. Denn Luise die vor über 120 Jahren gelebt hatte taucht bei Sabrina im Schlafzimmer auf mit einer Frage die man fast nicht glauben kann und zwar ob Sabrina ihr hilft den Mord an ihre geliebten Kabinettsminister Otto aufzudecken. Erstmal baff und ziemlich sprachlos und geschockt ob die Frau aus der Psychiatrie ausgebrochen sei, beschließt Sabrina sich das ganze anzuhören und muss feststellen das Luise ihre Ur- Ur- Großmutter ist und ihre Schwierigkeiten mit der modernen Zeit zu haben scheint. Nachdem dieser Schreck verdaut ist und Sabrina merkt das vor Ort wirklich der Geist ihrer Granny sitzt versucht sie ihr zu helfen und am Schluss ist nicht nur ihre Mutter mit an Bord sondern die drei befinden sich auf einer Zeitreise ins damalige Detmold und einer Liebe die eigentlich vom Stand her gar nicht sein dürfte. Aber schon damals wie heute ist es doch so, das Gefühle wenn sie echt sind, sich nicht lenken lassen und der Verstand manches Mal ein Einsehen haben sollte wenn das Herz spricht. ;) Denn Luise hatte schon mehr als einmal Pech in ihrem Leben was zu der damaligen Zeit nicht ganz so einfach war und sie verlor in jungen Jahren nicht nur ihre Mutter und anschließend ihren Vater, sondern sie und ihr Bruder Otto kamen unter bei einem Kohlehändler der sie aufnahm. Luise als Haushälterin und ihren Bruder als Ersatz für den toten Vater. Luises drei jüngere Geschwister mussten ins Waisenhaus, von denen sie nie wieder was hörte. Aber das Leben war damals für Frauen sehr hart und Luise musste schon immer sehr hart arbeiten, sei es jetzt die Mutter ersetzten oder in der neuen Familie vier Kinder hüten und nur durch einen Zufall oder in dem Fall würde ich fast sagen Schicksal, lief sie damals Otto über den Weg und zwischen beiden schien eine Verbindung zu sein. Diese Verbindung ging beiden nicht mehr aus dem Kopf und beide haben sich entschieden zu vertrauen. Dabei hatte Luise Menschen die es mit ihr gut meinten und auch Otto hatte einen guten Freund der ihm mit Rat und Tat zur Seite stand. Alles an sich wäre einfach passend, aber es gibt immer ungesagtes und manches was besser ungesagt geblieben wäre und es gibt leider immer wieder Neider. Für mich auf alle Fälle spannend bis zum Schluss. Eine gefühlvolle Geschichte über die Erinnerungen von Luises Sicht von ihr erzählt und auch von den Gedanken Ottos, ihrem geliebten Kabinettsminister der hier nicht nur mit den Irrungen und Wirrungen der Parteien zu kämpfen hatte, sondern auch noch mit seiner hoch angesehenen Stellung und den Widerstreitenden Gefühlen in sich. Aber auch die Dialoge von den drei unterschiedlichen Generationen, sei es aus er Sicht von Sabrina und der Sicht ihrer Mutter oder ihrer Granny sind einfach Klasse gemacht und haben mich des ein oder Öfteren schmunzeln lassen. Fazit Absolut empfehlenswert wie die Mädels einen uralten Mord aufklären und ich bin begeistert von dieser tollen Geschichte!!! Ich freue mich schon auf mehr von der Autorin! 5 von 5 Sternen

Goldrichtiger Tipp von bester Freundin
von einer Kundin/einem Kunden aus Stadland am 01.09.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich bin ich mehr Typ für Thriller und perfide Mordgeschichten, weshalb es mich gewundert hat, dass Susi, meine beste Freundin, mir den Typ von ihrer Neuentdeckung Angelika Godau gegeben hat. Sie kennt doch meinen Geschmack und weiß, wie skeptisch ich bin. Als ich dann das Buch in der Hand... Eigentlich bin ich mehr Typ für Thriller und perfide Mordgeschichten, weshalb es mich gewundert hat, dass Susi, meine beste Freundin, mir den Typ von ihrer Neuentdeckung Angelika Godau gegeben hat. Sie kennt doch meinen Geschmack und weiß, wie skeptisch ich bin. Als ich dann das Buch in der Hand hielt, fehlte mir auch eine Leiche auf dem Cover oder so etwas. Zu meiner eigenen Überraschung war bereits das Anlesen viel versprechend und der Rest hat mich beinahe aus den Socken gehauen. Frau Godau schafft es auf ihre eigene Art und Weise etwas unglaubliches wie eine Ururgroßmutter als Geist im eigenen Schlafzimmer als etwas selbstverständliches zu präsentieren. Sie hat ein gutes Gespür dafür, eine solche psychologische Spannung zwischen den Figuren aufzubauen, dass sie es gar nicht nötig hat, mit exzentrischen Massenmördern und Leichen um sich zu werfen. Es ist auch kein reinblütiger Thriller oder so etwas und will es auch gar nicht sein, sondern auf eine unterhaltsame Art einen hinterlistigen Mord an einem Regierungsbeamten aufklären, der der Geliebte der Geisteroma war. Auch wenn es nicht das war, was ich zunächst erwartet habe, hat mir das, was mir da geboten wurde, klasse gefallen und darum gebe ich auch die volle Punktzahl für dieses Buch. Das war gute Arbeit von Frau Godau und das will ich auch belohnen. Freuen würde es mich, wenn es nicht das einzige Werk von ihr bleiben würde. Das fände ich schade, denn die Story gibt doch sicher noch einen Mord zum Aufklären her. Bei einem zweiten Band bin ich auf jeden Fall wieder dabei.

Geist mit Kulturschock
von Danie >SABO< Schuster am 31.08.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Angelika Godau - "Granny ein Mord und ich" - Gmeiner-Verlag Sabrina hat in letzter Zeit immer den gleichen rätselhaften Traum.. "Die Frau..die Frau..der Minister..der Minister.." Sonntag Morgen, 6:00 Uhr, wo noch kein anständiger Geist unterwegs sein sollte, um einen Lebenden in Angst und Schrecken zu versetzen. Sabrina jedoch, zweifelt eher an ihrer... Angelika Godau - "Granny ein Mord und ich" - Gmeiner-Verlag Sabrina hat in letzter Zeit immer den gleichen rätselhaften Traum.. "Die Frau..die Frau..der Minister..der Minister.." Sonntag Morgen, 6:00 Uhr, wo noch kein anständiger Geist unterwegs sein sollte, um einen Lebenden in Angst und Schrecken zu versetzen. Sabrina jedoch, zweifelt eher an ihrer Zurechnungsfähigkeit, es ist so herzzereissend früh, dass man schon mal Halluzinationen haben kann.. Sie hatte wieder diesen Traum..und da sitzt "er".. Eine zierliche blasse Frau glotzt Sabrina tadelnd an, gekleidet in bester Witwenmanier aus dem 19.Jahrhundert. Sie trägt ein schwarzes Kleid mit so vielen Knöpfen, wie ein Pony Haare in der Mähne hat und hat ein seltsames Gebilde auf dem Kopf. Eine Art Hut..? Sabrina glaubt immer noch zu träumen, denn die Frau ist wohl der Meinung, sie sollte um diese Zeit schon den Haushalt erledigt haben und jetzt auf der Kirchbank sitzen und frohlocken. Die schwarze Witwe bedient sich einer merkwürdig gestelzten Sprache und feuert Bibelzitate ab. Sie muss die "Verrückte" sein! Ist sie etwa ausgebrochen um hier einzubrechen? Sichtbar sei sie nur für Sabrina und als der sonst so penetrante Kater hereinkommt, zieht er einen Buckel und verschwindet mit einem fauchendem Geräusch. Die sonderbare Fremde bittet Sabrina einen Mord aufzuklären. Einen Mord, der 120 Jahre zurückliegt! Sie stellt sich vor als Luise Klewe vor - ihre Ururgroßmutter, geb. 1865. Sabrina glaubt eine Schwachsinnige vor sich zu haben, die Journalistin in ihr lässt sich immer mehr von "Grannys" Geschichte gefangen nehmen, wittert eine "Big Story". Als junges Dienstmädchen verliebte sich Luise in einen Adeligen, 7 Jahre bemühte sich Otto von Wolfgramm um die Erlaubnis, unter seinem Stand heiraten zu dürfen, als er schließlich, wegen Luise, alle seine Ämter niederlegen will, um sie trotzdem zu ehelichen, stirbt er eines plötzlichen Todes. Die Schandtat wurde vertuscht, kein Richter würde einem "kompromittierten" Dienstmädchen Glauben schenken, Otto von Wolfgramm ist Sabrinas Ururgroßvater. Die mysteriöse Recherche beginnt. -- "Granny" ist ein Geist mit Kulturschock: Autos, Flugzeuge, laute Kinder, TV und Internet und gar eine flappsige Ururenkelin, die "unzüchtig" ihren Beruf als Journalistin unter Männern ausübt, die Emanzipation war zu ihrer Zeit noch kein Thema. Unwillig kommentierend, nimmt Luise all dies in Kauf, sie muss wissen, wer der Mörder ihrers geliebten Ottos ist. Eine starke Liebe geht über Tod und Zeit hinaus.. Hier treffen 2 Welten in Zeit und Ansicht aufeinander, liebenswert gegensätzlich, wunderbar spannend und flüssig erzählt. 1 A Unterhaltung! Fortsetzung? Ja, unbedingt!