Gustaf Alter Schwede

(18)
Heja, hier ist Gustaf: der fröhlichste Schwedenimport seit ABBA!
Wo ist bloß der Haken?
Das fragt sich Familie Baumann noch, als der Möbelwagen vor ihrer jüngst zum Schnäppchenpreis erstandenen Traumvilla im rheinischen Rotthoven vorfährt. Zu Recht: Hätte sie gewusst, dass ihr fortan Gustaf, der 411 Jahre alte Schwede, Hausgeist, Trunkenbold und Schwerenöter, das Leben zur Hölle macht, hätte sie ihre großen und kleinen Krisen sicher anders zu lösen versucht. Aber wenn Gustaf nicht gewesen wäre, hätten sie vielleicht beinahe ihr Glück verpasst …
Portrait
Claus Vaske hat mit seinen Gags und Drehbüchern schon viele tausend Mal für Lacher im Deutschen Fernsehen gesorgt - unter anderem als Autor für "Die Harald Schmidt Show" oder "Kalkofes Mattscheibe". Geboren 1965 am Rand der norddeutschen Tiefebene, arbeitet er auch als Gagschreiber und Werbetexter. "Gustaf. Alter Schwede" ist sein dritter Roman.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt
Seitenzahl 240, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783959676120
Verlag HarperCollins
Verkaufsrang 21.888
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 66699250
    INSELsehnsucht - Drei INSELromane in einem Band
    von Stina Jensen
    (3)
    eBook
    7,99
  • 45289276
    Hotel du Barry oder das Findelkind in der Suppenschüssel
    von Lesley Truffle
    eBook
    14,99
  • 45345213
    Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich
    von Shannon Stacey
    (3)
    eBook
    9,99
  • 48778857
    Ziemlich alte Helden
    von Simona Morani
    eBook
    9,99
  • 37430234
    Totenfrau
    von Bernhard Aichner
    (105)
    eBook
    8,99
  • 53225238
    Fingerspitzengefühl - Hubbis zweiter Fall
    von Pia Mester
    eBook
    3,99
  • 36778167
    Tief durchatmen, die Familie kommt
    von Andrea Sawatzki
    eBook
    8,99
  • 48779009
    Schweineglück
    von Elmar Rassi
    eBook
    13,99
  • 47067707
    Elefant
    von Martin Suter
    (70)
    eBook
    20,99
  • 44191115
    Inspektor Takeda und die Toten von Altona
    von Henrik Siebold
    (21)
    eBook
    7,99
  • 45254763
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (35)
    eBook
    19,99
  • 46157983
    Pudel
    von Carina Beck
    eBook
    9,99
  • 36432242
    Der Trafikant
    von Robert Seethaler
    (42)
    eBook
    9,49
  • 45345298
    Das Muster der Liebe
    von Debbie Macomber
    (4)
    eBook
    8,99
  • 41785774
    Die verbotene Zeit
    von Claire Winter
    (14)
    eBook
    8,99
  • 29375054
    Nicht totzukriegen
    von Claus Vaske
    (18)
    eBook
    8,99
  • 44191117
    Blonder wird's nicht
    von Ellen Berg
    (32)
    eBook
    8,99
  • 47725148
    Die Lustbäckerei
    von Lana King
    eBook
    4,99
  • 20422808
    Ich hab dich im Gefühl
    von Cecelia Ahern
    (34)
    eBook
    9,99
  • 39157013
    Die Monroe in mir
    von Claus Vaske
    (5)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Theresa Frenker, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Gustaf, der 411 Jahre alte Hausgeist, bringt das Leben von Familie Baumann gehörig durcheinander. Unglaublich lustig! Gustaf, der 411 Jahre alte Hausgeist, bringt das Leben von Familie Baumann gehörig durcheinander. Unglaublich lustig!

„Tolle Unterhaltung“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

WITZIG!!!! Was passiert, wenn man sich ein altes Herrenhaus kauft, in dem ein 400 Jahre alter Schwede residiert? Hier erfahren Sie es! Sympathischer und kurzweiliger Lesespaß. WITZIG!!!! Was passiert, wenn man sich ein altes Herrenhaus kauft, in dem ein 400 Jahre alter Schwede residiert? Hier erfahren Sie es! Sympathischer und kurzweiliger Lesespaß.

Evgenia Bolshakova, Thalia-Buchhandlung Halle

Spritzige, lustige und amüsante Variante von "Das Gespenst von Canterville" angesiedelt in Deutschland in unserer Zeit. Schöne und leichte Kost für zwischendurch. Spritzige, lustige und amüsante Variante von "Das Gespenst von Canterville" angesiedelt in Deutschland in unserer Zeit. Schöne und leichte Kost für zwischendurch.

„Der vierhundertjährige, der in unserem Keller schlief und trank“

Ursula Kallipke, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Gustaf ist ein frecher alter Schwedengeist, der sich nicht so einfach vertreiben und mundtot machen lässt. Er gibt Beziehungstipps, schmeißt mit Lebensweisheiten um sich und schwelgt bei Bier, Wein und jeglichen anderen Spirituosen in der verunglückten Vergangenheit. Unterhaltsam, kurzweilig und zum Glück nicht ausufernd lang. In diesem Gustaf ist ein frecher alter Schwedengeist, der sich nicht so einfach vertreiben und mundtot machen lässt. Er gibt Beziehungstipps, schmeißt mit Lebensweisheiten um sich und schwelgt bei Bier, Wein und jeglichen anderen Spirituosen in der verunglückten Vergangenheit. Unterhaltsam, kurzweilig und zum Glück nicht ausufernd lang. In diesem Umfang fand ich die Geschichte gut und witzig, bitte keinen Band 2- das wäre dann zu viel!

Lisa Kohl, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein lustig, leichter Roman über eine vierköpfige Familie die sich mit ihrem 400jahre alten Hausgeist herumschlagen. Gut zu lesende Unterhaltung. Ein lustig, leichter Roman über eine vierköpfige Familie die sich mit ihrem 400jahre alten Hausgeist herumschlagen. Gut zu lesende Unterhaltung.

„„Nicht verzagen – Gustaf fragen!““

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Traumhaus mit Tücken – Familie mit Nücken!
Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Gustaf Birger Gunarsson, den 411 Jahre alten Freiherrn zu Rotthoven und ganz nebenbei liebenswert nervigen Hausgeist!
Der hat für jedes Problem eine Lösung, wenn auch nicht immer die richtige, so doch stets die witzigste. So kommt es, dass Gustaf das
Traumhaus mit Tücken – Familie mit Nücken!
Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Gustaf Birger Gunarsson, den 411 Jahre alten Freiherrn zu Rotthoven und ganz nebenbei liebenswert nervigen Hausgeist!
Der hat für jedes Problem eine Lösung, wenn auch nicht immer die richtige, so doch stets die witzigste. So kommt es, dass Gustaf das Baumann'sche Familienleben aufmischt und für Chaos sorgt. Nicht immer einfach für die vierköpfige Familie.
Wer witzig – locker – leichte – herrlich skurrile – leicht verrückte – klamaukige Geschichten mag und gern lacht, der wird sich mit Gustaf bestens verstehen und gut amüsieren.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 20423384
    Hummeldumm
    von Tommy Jaud
    (205)
    eBook
    8,99
  • 27959639
    Linksaufsteher
    von Matthias Sachau
    (32)
    eBook
    7,99
  • 29956463
    Happy Family
    von David Safier
    (86)
    eBook
    9,99
  • 36896874
    Radieschen von unten
    von Lotte Minck
    (14)
    eBook
    8,99
  • 38237965
    Dicke Freunde
    von Stephan Bartels
    eBook
    8,99
  • 38665473
    Elchscheiße
    von Lars Simon
    (39)
    eBook
    7,99
  • 41087431
    Ziemlich unverbesserlich
    von Frauke Scheunemann
    (21)
    eBook
    8,99
  • 43785472
    Rentierköttel
    von Lars Simon
    eBook
    7,99
  • 44185335
    Midlife-Cowboy
    von Chris Geletneky
    (19)
    eBook
    8,99
  • 44191117
    Blonder wird's nicht
    von Ellen Berg
    (32)
    eBook
    8,99
  • 44401444
    Ziemlich unverhofft
    von Frauke Scheunemann
    eBook
    9,99
  • 44410257
    Albert muss nach Hause
    von Homer Hickam
    (28)
    eBook
    7,99
  • 45069832
    Der Einarmige, sein Alligator und die sonnigen Seiten des Lebens
    von Ken Pisani
    eBook
    12,99
  • 47831906
    Als Clara Dorn ein bisschen heilig wurde
    von Susanna Mewe
    eBook
    12,99
  • 48900932
    Milchschaumschläger
    von Moritz Netenjakob
    eBook
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
6
9
1
2
0

Erfrischender Humor für zwischendurch
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 04.01.2017

Familie Baumann hat nach langer Suche ihr Traumhaus gefunden: Eine ehemalige Burg, die zur Villa umgebaut wurde. Auch wenn die pubertierende Tochter die Lage nicht so toll findet, die Eltern sind begeistert davon. Bis über Nacht der Käse aus dem Kühlschrank und das Bier aus dem Keller verschwindet. Schuld... Familie Baumann hat nach langer Suche ihr Traumhaus gefunden: Eine ehemalige Burg, die zur Villa umgebaut wurde. Auch wenn die pubertierende Tochter die Lage nicht so toll findet, die Eltern sind begeistert davon. Bis über Nacht der Käse aus dem Kühlschrank und das Bier aus dem Keller verschwindet. Schuld daran ist der 411 Jahre alte Hausgeist, der Schwede Gustaf, der einst in dieser Burg wohnte und mit seinem Tod das Wohnrecht behalten hat. Ein Gauner, wie er im Buche steht, der nachts die Bude auf den Kopf stellt, sich bestens im Internet auskennt und dabei all die Wünsche erfüllt, die die Eltern ihren Kindern nicht erfüllen können – aber zahlen müssen sie Gustafs Bestellungen trotzdem. Der spukende Schwede kennt einige Möglichkeiten, den neuen Bewohnern das Leben zur Hölle zu machen. Wie soll das nur mit ihm weitergehen? Witzig-spritzig lässt der Autor Gustaf Vaske den freundlichen, aber durchtriebenen Hausgeist das Leben der Familie durcheinanderwirbeln. Dazu übertreibt Vaske immer wieder so gnadenlos, dass mir oft ein Schmunzeln über das Gesicht huschte, wenn ich nicht sogar laut loslachen musste. Es gibt einiges an Situationskomik in dieser ungewöhnlichen Haus-WG. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, so dass man sich schnell festliest und in Null-Komma-Nix das Buch durch hat. Die Probleme der Familie sind wie aus dem Leben gegriffen. Die Geschichte ist aus der Perspektive von Mama Saskia erzählt, so dass man ihre Gedanken gut nachvollziehen kann. Das Bemühen der Familie zu verfolgen, wie sie sich zunächst mit dem Schock auseinandersetzen muss, einen Hausgeist (und was für einen!) mitgekauft zu haben, und später versucht, den Hausgeist loszuwerden, ist ein irre lustiges Lesevergnügen. Das Buch ist eine angenehme und erfrischende Lektüre für zwischendurch, wobei es durchaus auch ein paar nachdenkliche Gedanken gibt. Deshalb von mir vier überzeugte Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
„Triebabbau durch nächtliche Fressattacken“, oder wer hat den Camembert geklaut hat?
von einer Kundin/einem Kunden aus Gundelfingen am 04.01.2017

Nach zahlreichen Hausbesichtigungen mit etlichen Desastern scheinen die Baumanns endlich ihr Traumhaus gefunden zu haben. Ein wahrer Prachtbau, traumhaft gelegen und noch dazu erschwinglich, kann es so etwas ohne Haken geben? Sohnemann Lukas träumt in der ersten Nacht von einem Geist, irgendjemand hat den Camembert aus dem Kühlschrank gefuttert... Nach zahlreichen Hausbesichtigungen mit etlichen Desastern scheinen die Baumanns endlich ihr Traumhaus gefunden zu haben. Ein wahrer Prachtbau, traumhaft gelegen und noch dazu erschwinglich, kann es so etwas ohne Haken geben? Sohnemann Lukas träumt in der ersten Nacht von einem Geist, irgendjemand hat den Camembert aus dem Kühlschrank gefuttert und kann es sein, dass Achim neuerdings heimlich trinkt, weil der Biervorrat täglich schwindet? Nein, natürlich nicht, sondern der 411 Jahre alte Schwede Gustaf macht dem Familienglück mit seinem Auftauchen einen Strich durch die Rechnung, oder war es eigentlich umgekehrt? Man darf als Leser über die Auftritte Gustafs schmunzeln, erfährt von den kleineren und größeren Problemchen in der Familie, man begleitet Mama Saskia, die Ich-Erzählerin, zur Arbeit ins Krankenhaus, wo sie als Psychotante arbeitet, und immer wieder gibt es den einen oder anderen interessanten Auszug aus einem psychologischen Wörterbuch. Gut gefallen hat mir auch, dass man einige Wörter Schwedisch lernen kann. „Öl“ ist alle, hießt z.B. dass Biernachschub besorgt werden muss, “twättlapp“ Waschlappen und „knulla“ für Liebe machen, werde ich sicher nicht so schnell vergessen. Obwohl Geister natürlich nicht existieren und man hier keine Realität erwarten darf, hat das Buch insgesamt für mich einen tieferen Sinn zum Ausdruck gebracht, ist man doch selbst für seine Geister verantwortlich. Der Schreibstil liest sich locker, leicht und ich bin mit einem steten Grinsen im Gesicht durch die Seiten geflogen. Mama Saskia erzählt aus der Ich-Perspektive, was einen richtig in die Familie eintauchen lässt. Gustaf hat mit seinen Aktionen für ganz viel Spaß gesorgt, sei es wenn er sich im Shoppingrausch befand oder auch, wenn er den beiden Nachhilfe in „knulla“ geben wollte. Viel schmunzeln konnte ich auch über zahlreiche Wortspiele, wie z.B. das Auftauchen „exhibitionistisch veranlagter Eichhörnchen“, „veganes Töpfern“ als kleineres Übel, oder auch dass Saskia „frettchentechnisch unterversorgt ist“. Wozu man vielleicht wissen muss, dass ein Marderweibchen ohne Sex nicht überleben kann, was aber erklärt wird. Originell fand ich auch Vergleiche wie Schwedenfilme mit „verfilmtem Serotoninmangel“. „Gustaf kann saufen wie ein Elch.“ „Er hat keine Blutbahnen, seine Leber existiert offenbar nur virtuell“ und er weiß wohl sehr genau, sterben, kann man nur einmal. Deshalb lebt er recht unbeschwert in den Tag, was die Nerven der Familie auf eine harte Bewährungsprobe stellt. Die Baumanns sind authentisch dargestellt. Saskia, die versucht die Finanzen überlegt zusammen zu halten und Achim, der eher alles lockerer sieht, sind ein Ehepaar, bei dem der Wind etwas abgeflaut ist. Saskia sehnt sich nach Zärtlichkeit, Achim nimmt ihre Signale nicht wahr und das Auftauchen von Gustaf, der empfindlich die Nachtruhe stört, tut sein übriges dafür, dass zwischen den beiden nichts mehr läuft. Beim zehnjährigen Lukas, der alterstypisch gerne Playstation zockt, kommt Gustaf natürlich super an, denn wer hat schon ein Gespenst daheim. Die pubertierende Kim muss sich erst einmal von ihrem Schock erholen, ist dann aber schnell per Facebook mit Gustaf befreundet und solange er ihr nicht in ihre erste Liebelei mit Dustin spuckt, ist der Hausgeist für sie okay. Nebenrollen haben vor die Mitarbeiter und Patienten der Klinik inne, wobei mich die alte Frau Nettekoven gerührt hat, ich die Vorstellung von der 1,82m großen Oberschwester Regine, die mit dem Motorrad anbraust, klasse fand und ich über die strohdumme Chiara teilweise Tränen gelacht habe, auch wenn sie allesamt sicher überzeichnet waren. Mir hat die Geschichte super viel gute Laune bereitet, nur kurz vor dem Finale wurde es mir eine Spur zu überzeichnet, was letztendlich auch den fünften Stern gekostet hat, denn abgesehen davon, war ich wirklich happy mit der herrlich, leichten und humorvollen Geschichte für zwischendurch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Leichte und lustige Lektüre für zwischendurch
von einer Kundin/einem Kunden aus Leiben am 03.01.2017

Das fragt sich Familie Baumann noch, als der Möbelwagen vor ihrer jüngst zum Schnäppchenpreis erstandenen Traumvilla im rheinischen Rotthoven vorfährt. Zu Recht: Hätte sie gewusst, dass ihr fortan Gustaf, der 411 Jahre alte Schwede, Hausgeist, Trunkenbold und Schwerenöter, das Leben zur Hölle macht, hätte sie ihre großen und kleinen... Das fragt sich Familie Baumann noch, als der Möbelwagen vor ihrer jüngst zum Schnäppchenpreis erstandenen Traumvilla im rheinischen Rotthoven vorfährt. Zu Recht: Hätte sie gewusst, dass ihr fortan Gustaf, der 411 Jahre alte Schwede, Hausgeist, Trunkenbold und Schwerenöter, das Leben zur Hölle macht, hätte sie ihre großen und kleinen Krisen sicher anders zu lösen versucht. Aber wenn Gustaf nicht gewesen wäre, hätten sie vielleicht beinahe ihr Glück verpasst … Zum Cover: Schöne Farbgestaltung. Der Schwede am Sofa mit Glas und Fernbedienung. Eindeutig Gustaf. Nur die Katze - die ist nur Deko, denn eigentlich sollte da ein Hund sein. Meine Meinung zum Buch: Gustaf ist weltgewandt, säuft, shoppt ungefragt, gibt Ratschläge wo sie keiner will, mischt sich in Dinge ein die ihn nichts angehen, hat nur Knulla im Sinn und man mag ihn trotzdem. Der Schreibstil ist sehr locker und lässt sich wunderbar zwischendurch als Auflockerung lesen. Mit seinen knapp über 200 Seiten ist das Buch schnell verschlungen. Das Buch regt zum nachdenken an, über seine Beziehung und beansprucht aber auch mal die Lachmuskeln. Das einzige was mir daran nicht so gefallen hat, war das Ende. Das allerletzte Kapitel hätte man sich sparen können. Ich glaub da wollte man einfach die 200 Seiten sprengen. Aber sei´s drum. Fazit: Ein schönes leichtes humorvolles Buch für zwischendurch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Gustaf Alter Schwede - Claus Vaske

Gustaf Alter Schwede

von Claus Vaske

(18)
eBook
9,99
+
=
Vertrauen ist gut, küssen ist besser - Susan Mallery

Vertrauen ist gut, küssen ist besser

von Susan Mallery

(8)
eBook
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen