Gut, dass der Zug nicht kam

(1)
"Ich steh am Bahnhof und warte, warte auf den Zug, der mich abholt. Aber die Züge nehmen mich nicht mit..." Dieses Zitat steht für Annes Leben, bis sie plötzlich erkennt, dass der Bahnhof einfach der falsche Ort für sie ist. Sie beginnt einen neuen Platz im Leben zu suchen und beginnt eine Ausbildung zur Lebens und Sozialberaterin. In dieser Zeit wird sie mit Situationen konfrontiert, die schwer zu erfassen und noch schwerer zu ertragen sind. Oft flüchtet sie sich in eine Märchenwelt und findet damit für sich und ihre Klientinnen einen Weg, mit den meist schrecklichen Erlebnissen umzugehen.
Portrait
Hanna Fiedler, geb. 22.7.1960, war bis 1994 in verschiedenen kaufmännischen Berufen unzufrieden. Dann entschied sie sich zu einer 4-jährigen Ausbildung zur Lebens- und Sozialberaterin.
Diesen übt Hanna nun seit 1999 selbständig und erfolgreich aus. Hanna erfuhr schon sehr früh wie es ist, wenn Menschen meinen "zu wissen", was für sie gut und richtig ist. Interpretationen ihrer Gedanken und gut gemeinte Ratschläge, die aus eigener Erfahrung der Ratgeber stammten und nur zu "ihrem Besten" sein sollten, glaubten diese einbringen zu dürfen.
Die Entscheidung zur Ausübung des Berufes der Lebens- und Sozialberaterin resultiert genau aus der Erkenntnis, dass Begleitung nur dann hilfreich ist,wenn es der Weg der Klienten bleiben darf.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 140
Erscheinungsdatum August 2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8334-3353-5
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 19,1/12,1/1,5 cm
Gewicht 163 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Kunststoff-Einband)
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Geliebter Sankie … mein Chocolate-Boy!
    von Brigitta König
    Buch (Taschenbuch)
    20,10
  • AußerOrdentliche Frauen
    von Dieter Wunderlich
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Believe the Hype!
    von Patrick Esume, Björn Jensen
    (13)
    Buch (Paperback)
    17,95
  • Damals, dann und danach
    von Barbara Honigmann
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • George - Der Hund, der mir das Leben rettete
    von John Dolan
    SPECIAL (Paperback)
    3,99
    bisher 14,99
  • Brave Mädchen fragen nicht
    von Elisabeth Häubi-Adler
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,90
  • Und ich habe nichts geahnt
    von Renate Höhne, Andrea Micus
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • Mafiatochter - Aufgewachsen unter Gangstern
    von Karen Gravano
    SPECIAL (Taschenbuch)
    4,99
  • Hinter den Türen
    von Hera Lind
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Mit Papa war's nur Blümchensex
    von Nele Hoffmann, Manuela Ausserhofer
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Morgen ist leider auch noch ein Tag
    von Tobi Katze
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Als ich unsichtbar war
    von Martin Pistorius
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Andrea – Briefe aus dem Himmel
    von Karsten Kehr
    (5)
    Buch (Paperback)
    14,95
  • Du nanntest mich Teufelskind
    von Victoria Spry
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Der Prinz aus dem Paradies
    von Hera Lind
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Bevor ich gehe
    von Susan Spencer-Wendel, Bret Witter
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Du fehlst uns jeden Tag
    von Benjamin Brooks-Dutton
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Der Schleier der Angst
    von Samia Shariff
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Euer Traum war meine Hölle
    von Natacha Tormey
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Erzähl es niemandem!
    von Lillian Crott Berthung, Randi Crott
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Gut, dass der Zug nicht kam

Gut, dass der Zug nicht kam

von Hanna Fiedler
(1)
Buch (Kunststoff-Einband)
10,90
+
=
Tinchen

Tinchen

von Hanna Fiedler
eBook
6,49
+
=

für

17,39

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Für alle, die jedwede Form der Gewalt verabscheuen.
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 04.11.2005

Mit der Verarbeitung ihres Weges zur Lebens- und Sozialberaterin und ihren ersten Erfahrungen zeigt Anne auf, dass es immer Wege gibt; auch aus scheinbar aussichtlosen Situationen, seien es berufliche oder private. Anstatt weiter - wie auf einen Zug - auf eine Änderung ihres, von gut gemeinten Ratschlägen gepflasterten Leben... Mit der Verarbeitung ihres Weges zur Lebens- und Sozialberaterin und ihren ersten Erfahrungen zeigt Anne auf, dass es immer Wege gibt; auch aus scheinbar aussichtlosen Situationen, seien es berufliche oder private. Anstatt weiter - wie auf einen Zug - auf eine Änderung ihres, von gut gemeinten Ratschlägen gepflasterten Leben zu warten, nahm sie eine Gelegenheit wahr dieses zu ändern. Ihre Selbsterfahrung während der Ausbildung half ihr, sich selbst zu erkennen. Sie lernte mehr auf ihre eigenen inneren Gedanken zu hören, als den ihr von der wohlmeinenden Umwelt aufgezeigten Richtlinien zu folgen, die meist nur aus Vorurteilen bestehen. Das half ihr besonders bei der Arbeit mit jener Klientel, die Gewalt und Missbrauch erfahren hatte. Für jeden Fall schrieb sie ein Märchen, das auch sie selbst immer wieder aus einer aufkeimenden Hilf- und Fassungslosigkeit führte. Die Märchen sind ebenso Lebenshilfe wie Annes Projektarbeit die aufzeigt, dass wir alle meist mit dem, was wir unter unserem Gewissen verstehen wohl leben, dieses aber nur in zwei Teile einteilen: ein gutes und ein schlechtes. Anne hat dieses Gewissen in mehrere Teile geteilt, diesen Namen gegeben und kommunizieren lassen. So erkannte sie, dass es gar nicht sooo schwierig ist eigene, von aussen wenig beeinflusste, Entscheidungen zu treffen. Vor allem half es Anne bei ihrer Aufgabe einer Klientel zu helfen, die allergrößte Gewalt und Missbrauch erlebt hatte. Besonders erwähnen möchte ich das Märchen vom Bärenmädchen, das aufzeigt, was Geheimnisse so auf sich haben. Würde man allen Kindern anhand dieses Märchens den Unterschied aufzeigen, zwischen schönen Geheimnissen und solchen, die Bauchweh machen, würde vielen Kindern Gewalt vielleicht nicht erspart bleiben, aber diese bösen, damit verbundenen Erfahrungen würden sicher nicht ihr ganzes Leben beherrschen. Dieses Buch ist in einfacher leicht verständlicher Sprache, aber auch sehr spannend geschrieben. Ich empfehle jedem dieses Buch zu lesen, denn es bietet eine nachdenkenswerte Hilfestellung für alle Lebenssituationen. Ich würde mir wünschen, dass die Autorin noch mehr Märchen schreibt und diese in einem Märchenbuch für Erwachsene zusammenfasst.