Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Hand in Hand

Spitzenköche und Flüchtlinge gemeinsam am Herd

(2)
Im Frühjahr 2016 entwickelten vier Studenten der Hotelfachschule Heidelberg die Idee, ihren ganz eigenen Beitrag zu leisten, um Brücken zwischen unterschiedlichen Kulturen zu schlagen: Sie brachten junge Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern mit deutschen Spitzenköchen zusammen. So unterschiedlich die Welten, aus denen sie kommen, so sehr eint sie die Leidenschaft für gutes Essen und neue Herausforderungen. Aus dem ursprünglich kleinen Studienprojekt wurde schnell ein großes, das Funken schlug: Über 50 Spitzen- und Sterneköche sind mittlerweile Teil davon, Alfons Schuhbeck, Frank Oehler und Michael Kempf sind nur drei von ihnen.
In »Hand in Hand« interpretieren sie Gerichte aus den Fluchtregionen auf spielerische Weise oder schaffen mit typischen Zutaten aus dem Gebiet spannende Eigenkreationen.
Außerdem verraten die Köche, was sie mit Gericht, Land oder Bevölkerung in Verbindung bringen. Das Autorenhonorar und ein Spendenzuschuss des Verlages werden einem gemeinnützigen Projekt zugeführt.

Der mehrfach ausgezeichnete Fotograf Adrian Ehrbar setzt das Ganze mit stimmungsvollen Foodfotografien in Szene. Making-of-Fotos gewähren persönliche Einblicke in die spannenden Begegnungen. Der bekannte Fotojournalist und Autor Lutz Jäkel stellt zudem die verschiedenen Länder in Text und Bild vor. Jedes Land wird von zwei Flüchtlingen vertreten, die ihre ganz eigene Geschichte zu erzählen haben.
Rezension
»Flüchtlinge und Spitzenköche – ein äußerst produktives Team«

Gastronomie Journal
Portrait
Das sind wir: Vier Studenten der Hotelfachschule Heidelberg. Nach einer Ausbildung zum Hotelfachmann/-frau oder Koch verfolgte jeder von uns ein anderes Ziel.
Mareike entschied sich für den Bereich der Rezeption. Sie absolvierte ihre Ausbildung zur Hotelfachfrau in den Kempinski Hotels und ist dort gewachsen. Zum Schluss war sie Front Office Shiftleader im Kempinski Hotel & Residences Palm Jumeirah in Dubai.
Paul Aker absolvierte seine Ausbildung zum Koch im Hotel Walk'sches Haus in Weingarten. Anschließend wechselte er als Chef Pâtissier ins Hotel Eden in Karlsruhe.
Niclas Dommer ließ sich zum Hotelkaufmann in der Villa Blanka in Innsbruck ausbilden. Nach weiteren Stationen wie dem Kurhotel Sonnenalp und dem Europa-Park zeichnete Niclas als stellvertretender Geschäftsführer für die Ferienwohnungen am Kurpark verantwortlich.
Timo Wentzel, Projektleiter des Kochbuchs Hand in Hand, wusste schon früh, dass er in die Fußstapfen seiner Großeltern treten wollte, und entschied sich für eine Ausbildung zum Hotelfachmann in seiner Heimatstadt Bremerhaven. Nach einigen Stationen auf See (MS Deutschland, Seabourn Cruise Line und Hapag Lloyd) zog es ihn zum legendären Sternekoch Horst Petermann nach Zürich, bei dem er als stellvertretender Chef de Service die Kunststuben in Küsnacht leitete. Anschließend ging es für ihn ins Food & Beverage Management im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg, dem Savoy Baur en Ville in Zürich und dem Aldiana Andalusien in Spanien, bis er schließlich ein renommiertes Restaurant in Zürich als Geschäftsführer übernahm.
Adrian Ehrbar ist ein junger Berufsfotograf, der sich in der Food-Branche bereits früh einen Namen machen konnte. Mit kreativem Flair und einem professionellen Verständnis für Lebensmittel rückt er die Gerichte der Starköche ins richtige Licht.
Lutz Jäkel ist Foto- und Videojournalist, Buchautor, Islamwissenschaftler und Historiker und hat in Hamburg, Damaskus (Syrien) und Sanaa (Jemen) studiert. Als Kind aufgewachsen in Istanbul, bereist und fotografiert er seit vielen Jahren die Welt und schreibt darüber für deutschsprachige Medien. Seine Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet und werden vermarktet durch die renommierte Fotoagentur laif in Köln. Schwerpunkt ist die arabische und islamische Welt. Derzeit arbeitet Lutz Jäkel mit anderen Fotografen und Filmern an der Webdokumentation „Hadiyalla“ über muslimisches Leben in Deutschland. Außerdem rührt er leidenschaftlich in Kochtöpfen.
Nico Hofmann, geboren in Heidelberg und bekannt aus Film & Fernsehen, wurde als Produzent & Regisseur bereits vielfach ausgezeichnet. Er ist u. a. sechsfacher Gewinner des Deutschen Fernsehpreises und dreimaliger Gewinner des Bambis und der Goldenen Kamera. Nico Hofmann ist seit 2015 Co-CEO der UFA. Unsere Mütter, unsere Väter, Ku’Damm 56, Nackt unter Wölfen, Ich bin dann mal weg, Deutschland 83, Der Medicus und Mogadischu sind nur einige grandiose Filme, die Hofmann als Produzent verantwortete.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Timo Wentzel
Seitenzahl 424
Erscheinungsdatum 29.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86913-717-9
Verlag Ars vivendi
Maße (L/B/H) 277/216/28 mm
Gewicht 1652
Abbildungen mit zahlreichen Farbfotos
Auflage 1. Auflage
Fotografen Adrian Ehrbar
Buch (gebundene Ausgabe)
34,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46079250
    Weihnachtskochbuch
    von Jamie Oliver
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,95
  • 44172419
    Öfter vegetarisch
    von Nelson Müller
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 37920682
    Urlaubsküche
    von Katharina Bodenstein
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,90
  • 45278379
    Brot backen in Perfektion mit Hefe
    von Lutz Geissler
    (72)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,95
  • 33813470
    Jerusalem
    von Yotam Ottolenghi
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95
  • 17835107
    Sterne-Snacks – Kleine Zaubereien aus der Sterneküche
    von Björn Freitag
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,90
  • 15500162
    Türkisch vegetarisch
    von Derya Semra Uzun-Önder
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 39369200
    Ducasse Desserts
    von Christophe Saintagne
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 45473669
    Kochen für Geeks
    von Jeff Potter
    Buch (Taschenbuch)
    29,90
  • 47904994
    Micro Greens - Micro Leaves
    von Manuela Rüther
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 46673842
    Kew Gardens - Tees, Tonics & Cocktails
    von Kew Gardens
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95
  • 46156823
    Kleine Weltküche
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,80
  • 45244847
    Die Küche
    von Tim Mälzer
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 47905000
    Saures
    von Freddie Janssen
    (39)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 2805661
    Saliba. Mazza - aus der feinen Küche Syriens
    von Elias H. Saliba
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 42610872
    New York Christmas - Rezepte & Geschichten
    von Lisa Nieschlag
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95
  • 41850347
    Heimatküche NRW
    von Martina Meuth
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 46298785
    Rundum genial!
    von Léa Linster
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99
  • 42888796
    Nord-Afrikanische Küche
    von Ghillie Basan
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    5,00
  • 46491974
    Steffen Hensslers Küchenbande
    von Steffen Henssler
    Buch (CD)
    19,54

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine gute Idee verbunden mit tollen Menschen und einzigartigen Rezepten“

Bianca Heß, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Was als kleines Projekt von vier Studenten der Hotelfachschule Heidelberg begann, entwickelte sich schnell ein ganz großes Wundervolles: Um Integration zu schaffen und zwischen den Kulturen ein Band zu knüpfen, brachten sie junge Flüchtlinge verschiedener Herkunft mit deutschen Spitzenköchen zusammen. Gemeinsam schufen sie aus den klassischen Was als kleines Projekt von vier Studenten der Hotelfachschule Heidelberg begann, entwickelte sich schnell ein ganz großes Wundervolles: Um Integration zu schaffen und zwischen den Kulturen ein Band zu knüpfen, brachten sie junge Flüchtlinge verschiedener Herkunft mit deutschen Spitzenköchen zusammen. Gemeinsam schufen sie aus den klassischen Gerichten, die die Flüchtlinge aus ihrer Heimat mitbrachten, einzigartige Meisterwerke. Mit den jeweiligen Rezepten und Geschichten, die Spitzen- und Sterneköche wie Alfons Schuhbeck, Frank Oehler, Michael Kempf etc. zur Verfügung stellten, sowie den meisterhaften Fotografien des ausgezeichneten Fotografen Adrian Ehrbar ist ein wundervolles und inspirierendes Buch gelungen, welches uns Buchhändler auf jeden Fall in Staunen versetzte.

Ganz nebenbei schmachteten wir tatsächlich dahin, als wir uns die Rezepte durchgelesen und die ansprechenden Fotos dazu gesehen haben...

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

gutes Projekt, aber leider nicht so ganz überzeugend umgesetzt
von geheimerEichkater aus Essen am 27.01.2017

Die vier Herausgeber dieses Buches, die sich selber als Studierende der Hotelfachschule Heidelberg bezeichnen, erklären ihr Projekt ?Hand in Hand? so, dass sie Geflüchtete und Spitzenköche zusammengebracht hätten mit dem Ziel, die Öffentlichkeit nicht nur für die fremde Küche, sondern vor allem auch für die oft tragischen Lebensgeschichten geflüchteter... Die vier Herausgeber dieses Buches, die sich selber als Studierende der Hotelfachschule Heidelberg bezeichnen, erklären ihr Projekt ?Hand in Hand? so, dass sie Geflüchtete und Spitzenköche zusammengebracht hätten mit dem Ziel, die Öffentlichkeit nicht nur für die fremde Küche, sondern vor allem auch für die oft tragischen Lebensgeschichten geflüchteter Menschen zu interessieren. In acht Kapiteln werden jeweils zu Beginn auf vier Seiten die Herkunftsländer der Flüchtlinge kurz vorgestellt: Syrien, Irak, Iran, Afghanistan, Pakistan, Nepal, Marokko, Gambia, ergänzt durch ein paar Fotos. Insgesamt 20 Flüchtlinge kommen zu Wort, berichten von ihrer Heimat, ihrem Grund zu flüchten und über ihre Flucht nach Deutschland. Beeindruckt haben mich die Schilderungen, warum sie sich häufig alleine, ohne ihre Familie, auf den Weg gemacht haben, ihre Hoffnungen und vor allen Dingen auch ihre bescheidene Art. Ganz im Gegensatz dazu empfand ich die Darstellungen der 50 Spitzenköche mit ihren zum Buch beigetragenen, von den Flüchtlingen und deren Heimat inspirierten kreierten Rezepten. Jeder Koch hat zu seinen angegebenen Karriere-Staionen auch drei Fragen zum Thema beantwortet und man merkt, dass die Spitzenköche sich persönlich mit diesem Projekt unterschiedlich intensiv auseinander gesetzt haben. Alle Beteiligten dieses Buches haben auf ihr Honorar verzichtet und der Gewinn aus dem Buchverkauf soll der Flüchtlingshilfe zugute kommen. Die Idee, die hinter dem Buch steht, gefällt mir sehr gut; die Darstellungen der Flüchtlingsländer sowie die Berichte und Rezepte der Flüchtlinge machen das Buch zu etwas Besonderen. Trotzdem läßt mich das Buch mit einem bitteren Beigeschmack und einigen Fragen zurück. Sowohl der Buchtitel als auch die Beschreibung des Buches, die ich hier auszugsweise zitieren möchte ( ?Sie brachten junge Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern mit deutschen Spitzenköchen zusammen.?), haben mich annehmen lassen, dass sowohl Flüchtlinge als auch Spitzenköche zusammen = gemeinsam kochen, also ?Hand in Hand? und ?gemeinsam am Herd?, wofür ich im Buch allerdings überhaupt keinen Hinweis finden konnte. Für mich sieht es so aus, als hätten die Spitzenköche für sich alleine gearbeitet und das Kochen ?Hand in Hand? fand ausschließlich in Zusammenarbeit mit der Hotelfachschule Heidelberg und den beteiligten Fachschülern statt. Auf den Fotos, die das gemeinsame Kochen zeigen, kann ich keinen Spitzenkoch entdecken. Im Anhang lese ich unter ?Danke?: ? Ganz besonders möchten wir unseren Hauptdarstellern ? den Flüchtlingen ? danken.? Aber die Flüchtlinge sind doch gar nicht die Hauptdarsteller dieses Buches; von Ihnen kommen leider viel zu wenige zu Wort, nämlich nur 20 ? Sterneköche jedoch 50. Die Berichte der Flüchtlinge finde ich ausgesprochen interessant, hätte gerne mehr darüber gelesen und mir auch mehr Fotos aus ihrer Heimat gewünscht, denn die, die ich im Fernsehen sehe, zeigen nur Kriegstrümmer; es wäre schön, da auch andere Eindrücke zu erhalten. Ebenfalls hätte ich mir Fotos zu den Rezepten der Flüchtlinge gewünscht, konnte aber leider kein einziges finden, das deren Gerichte zeigt. Die Fotos bei der Zubereitung, die vermitteln, wieviel Freude die Flüchtlinge dabei hatten, fand ich schön. Allerdings hat es einen bitteren Beigeschmack für mich, dass Fotos der Gerichte den Spitzenköchen vorbehalten blieben, ganzseitige und zweiseitige Fotos, oft stark vergößert, damit die zubereitete Kleinigkeit auf Schäumchen an Blüte oder Kapuzinerkresseblatt auch schön in Szene gesetzt wird. Von den Rezepten der Spitzenköche spricht mich keines wirklich so an, dass ich es nachkochen möchte; um eine Brücke zu schlagen, benötigt es meiner Meinung nach etwas mehr, als Gewürze oder Zutaten der Flüchtlings-Heimatländer in appetithäppchen kleine Genüsse zu interpretieren. Gerade eingebettet zwischen den Berichten der oft monatelangen Flucht mit starken Entbehrungen und Überlebenskämpfen, hätte ich mir eher bodenständige als ?Schickimicki?-Rezepte gewünscht ? auch um Brücken zu schlagen zwischen ?typischen? Küchen der einzelnen Länder. Die Präsentation der Rezepte von Flüchtlingen und Sterneköchen hätte ich mir gerne etwas gleichberechtigter gewünscht. Leider muß ich gestehen, dass ich mit dem Buch nicht so ganz glücklich bin, denn für mich steht die Selbst-/darstellung der Sterneküche im Mittelpunkt, die Vermittlung ihrer Karriere, Sterne und Punkte, Erwähnung bisheriger, erlesener Lokalitäten, in denen sie gearbeitet haben oder "berühmter" Köche, bei denen sie lernen durften und auch Werbung für ihr eigenes Restaurant. Für alle, die gerne äußerst übersichtliche Kreationen der 50 aufgeführten Sterneköche nachbereiten möchten, bietet sich hier eine wahre Fundgrube. Für mich selber lag der Schwerpunkt dieses Buches, wie bislang wohl schon erwähnt, auf der Auseinandersetzung der Situation der Flüchtlinge, auf Kennenlernen und Verstehen ihrer Heimat und Beweggründe zur Flucht und natürlich auch, ihre Lieblingsrezepte aus ihrer Familie kennezulernen. Leider finde ich den Schwerpunkt des Buches stark verschoben, wobei mir die Grundidee dieses Projektes sehr gut gefällt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Hand in Hand - Lutz Jäkel

Hand in Hand

von Lutz Jäkel

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
34,00
+
=
A Game of Thrones – Das offizielle Kochbuch - Chelsea Monroe-Cassel, Sariann Lehrer

A Game of Thrones – Das offizielle Kochbuch

von Chelsea Monroe-Cassel

(10)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,90
+
=

für

58,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen