Bestellen Sie bis zum 21. Dezember 14:00 Uhr sofort lieferbare Produkte und Sie erhalten Ihr Paket pünktlich bis Heiligabend

Hart auf hart

gekürzte Lesung

(23)
T. C. Boyle mit einem brennend aktuellen Thema: der Feind der Zivilisation



Adam, der Sohn eines Schuldirektors und Vietnamveterans, kriegt nichts auf die Reihe. Er fliegt von allen Schulen, wandert von einem Psychiater zum anderen, bis die Eltern ihn aufgeben. Doch in Adam tickt eine Bombe. Überall wähnt er Feinde, gegen die es sich zu verteidigen gilt. In der Wildnis, wo er ein Schlafmohnfeld angelegt hat, hortet er Waffen. Aber es gibt jemanden, der sich in ihn verliebt. Sara, die auch gegen vieles steht: Globalisierung, Verschwörer und Staatsgewalt. Als sie ihn am Straßenrand aufgabelt, beginnt eine leidenschaftliche Liaison. Doch bald merkt Sara, dass mit Adam nicht gut zu reden ist – und er es ernst meint mit den Feinden, sehr ernst.



(8 CDs, Laufzeit: 8h 21)




Portrait
T.C. Boyle wurde 1948 in Peekskill, im Hudson Valley, geboren und wuchs in schwierigen Familienverhältnissen auf. Nach ausschweifenden Jugendjahren in der Hippie- und Protestbewegung der 60er Jahre war Boyle Lehrer an der High School in Peekskill und publizierte während dieser Zeit seine ersten Kurzgeschichten in namhaften Zeitschriften. Heute lebt er mit seiner Frau und drei Kindern in Kalifornien. Bis ins Jahr 2012 unterrichtete er an der University of Southern California in Los Angeles 'Creative Writing'. Für seinen 1987 erschienenen Roman "World´s End" erhielt Boyle den PEN/Faulkner-Preis.

August Diehl, geboren 1976, wurde für seine Rollen auf der Bühne sowie in Kino und Fernsehen bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Filmpreis als bester Hauptdarsteller und mit dem Bayerischen Filmpreis als bester Nachwuchsdarsteller für seine Rolle im Kinofilm "23" . Gleich mehrere Auszeichnungen erhielt er für sein Spiel an der Seite von Daniel Brühl in Achim von Borries 20er-Jahre-Tragödie "Was nützt die Liebe in Gedanken". 2009 gehörte er zum legendären deutschen Cast von Quentin Tarantinos Kinoerfolg "Inglorious Basterds". In "Salt" wurde er als Ehemann an der Seite von Angelina Jolie besetzt. 2012 war er in "Wir wollten aufs Meer" im Kino zu sehen. 2013 stand er mit Jeremy Irons, Mélanie Laurent und Charlotte Rampling für "Nachtzug nach Lissabon" von Bille August vor der Kamera. August Diehl spielt zudem als Gast am Wiener Burgtheater. 2014 wurde er mit dem Wiener Theaterpreis "Nestroy" für seine Darstellung des Hamlets ausgezeichnet. Im Hörverlag ist er in Erich Maria Remarques "Im Westen nichts Neues", sowie im Filmhörspiel "Buddenbrooks" zu hören.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher August Diehl
Anzahl 8
Erscheinungsdatum 13.02.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783844518115
Genre Belletristik
Verlag DHV Der Hoerverlag
Spieldauer 510 Minuten
Verkaufsrang 9.321
Hörbuch (CD)
23,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

PAYBACK Punkte

Nur heute: 18% Rabatt

Ihr Gutschein-Code: MITTWOCH

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 83207086
    Für Dich.
    von Xavier Naidoo
    Hörbuch (CD)
    21,99
  • 39321008
    Brennerova
    von Wolf Haas
    (19)
    Hörbuch (CD)
    22,99
  • 45260326
    Gangsta-Oma
    von David Walliams
    (24)
    Hörbuch (CD)
    19,99
  • 35152727
    Weltliteratur für Kinder: Leonce und Lena von Georg Büchner
    von Barbara Kindermann
    Hörbuch (CD)
    9,99
  • 45228655
    Die Tage, die ich mit Gott verbrachte
    von Axel Hacke
    Hörbuch (CD)
    13,99 bisher 17,99
  • 32349558
    Zukunft | Leben
    von Corinna Hesse
    Hörbuch (CD)
    14,99
  • 42436031
    Leben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman
    von Laurence Sterne
    (3)
    Hörbuch (CD)
    29,99
  • 16411550
    Unser allerbestes Jahr
    von David Gilmour
    (56)
    Hörbuch (CD)
    19,99
  • 42436041
    Deutschland. Erinnerungen einer Nation
    von Neil MacGregor
    Hörbuch (CD)
    39,99
  • 42361277
    Gehe hin, stelle einen Wächter
    von Harper Lee
    (24)
    Hörbuch (MP3-CD)
    13,99
  • 44141131
    Rabenfrauen
    von Anja Jonuleit
    Hörbuch (CD)
    17,99
  • 39200015
    Kinder Adams / Children of Adam
    von Walt Whitman
    Hörbuch (CD)
    15,99
  • 39983014
    San Miguel
    von T. C. Boyle
    Hörbuch (MP3-CD)
    9,99
  • 45291427
    The Girls
    von Emma Cline
    (74)
    Hörbuch (CD)
    24,99
  • 33760428
    Munkel Trogg - der kleinste Riese der Welt
    von Janet Foxley
    (22)
    Hörbuch (CD)
    15,99
  • 11399141
    Wassermusik. 4 CDs
    von T. C. Boyle
    Hörbuch (CD)
    18,99
  • 42613983
    Versuche, dein Leben zu machen
    von Margot Friedländer
    Hörbuch (Set)
    29,99
  • 35147257
    Schöne neue Welt
    von Aldous Huxley
    (23)
    Hörbuch (CD)
    18,99
  • 45116898
    Star Wars(TM) - Das Erwachen der Macht
    von Alan Dean Foster
    (5)
    Hörbuch (MP3-CD)
    13,99
  • 39181418
    Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb (5 CD)
    von Clare Furniss
    (30)
    Hörbuch (CD)
    22,99

Buchhändler-Empfehlungen

Moritz Eis, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Groß, absurd und wahr.
Zynisch beschriebene Figuren, über die wir uns wundern und ärgern, über die wir lachen, deren Taten und Gedanken aber auch unsere Gesellschaft hinterfragen.
Groß, absurd und wahr.
Zynisch beschriebene Figuren, über die wir uns wundern und ärgern, über die wir lachen, deren Taten und Gedanken aber auch unsere Gesellschaft hinterfragen.

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Gnadenlos zeigt uns Boyle die Abgründe einer gewalttätigen Gesellschaft, deren Verlierer und Außenseiter zu paranoiden Hardlinern oder brutalen Amokläufern werden. Großartig! Gnadenlos zeigt uns Boyle die Abgründe einer gewalttätigen Gesellschaft, deren Verlierer und Außenseiter zu paranoiden Hardlinern oder brutalen Amokläufern werden. Großartig!

„Ein dramatisch guter Boyle“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Boyle wie er leibt und lebt: Systemkritisch bis hin zum bitteren Zynismus widmet er "Hart auf Hart" den Außenseitern, den Kritikern, die mehr oder weniger auf der Strecke bleiben - kurz: dem Schattendasein im american way of life. Ein imposantes, nachdenklich stimmendes Werk, das man schwerlich aus der Hand legt. Ein wirklich starker Boyle wie er leibt und lebt: Systemkritisch bis hin zum bitteren Zynismus widmet er "Hart auf Hart" den Außenseitern, den Kritikern, die mehr oder weniger auf der Strecke bleiben - kurz: dem Schattendasein im american way of life. Ein imposantes, nachdenklich stimmendes Werk, das man schwerlich aus der Hand legt. Ein wirklich starker Roman, den man gelesen haben sollte.

Christiane Ludwig, Thalia-Buchhandlung Dresden

Hart auf hart kommt es in diesem Buch definitiv. Schonungslos, gesellschaftskritisch, nachdenklich. Muss man nach dem Lesen erstmal sacken lassen. Hart auf hart kommt es in diesem Buch definitiv. Schonungslos, gesellschaftskritisch, nachdenklich. Muss man nach dem Lesen erstmal sacken lassen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 1538363
    Gefährliche Geliebte
    von Haruki Murakami
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 2902319
    Der Zementgarten
    von Ian McEwan
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 3895003
    Alles ist erleuchtet
    von Jonathan Safran Foer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 6097228
    Drop City
    von T. C. Boyle
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 11399141
    Wassermusik. 4 CDs
    von T. C. Boyle
    Hörbuch (CD)
    18,99
  • 25804029
    Die Pest
    von Albert Camus
    Hörbuch (CD)
    19,99
  • 26171589
    Winter in Maine
    von Gerard Donovan
    (70)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 29861898
    Das Handwerk des Teufels
    von Donald Ray Pollock
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,80
  • 30583759
    Vom Ende einer Geschichte
    von Julian Barnes
    Hörbuch (CD)
    19,99
  • 30583784
    Extrem laut und unglaublich nah (Hörbestseller)
    von Jonathan Safran Foer
    (60)
    Hörbuch (CD)
    13,99
  • 32128749
    Die Zeit, die Zeit
    von Martin Suter
    (76)
    Hörbuch (CD)
    35,99
  • 33793584
    Knapp am Herz vorbei (DAISY Edition)
    von J. R. Moehringer
    Hörbuch (CD)
    29,99
  • 34791578
    Unterm Lagerfeuer
    von Nickolas Butler
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,00
  • 39429179
    Kindeswohl
    von Ian McEwan
    Hörbuch (CD)
    29,99
  • 39983014
    San Miguel
    von T. C. Boyle
    Hörbuch (MP3-CD)
    9,99
  • 40896098
    Montecristo
    von Martin Suter
    (47)
    Hörbuch (CD)
    29,99
  • 40974189
    Weiler, J: Kühn hat zu tun/7 CDs
    von Jan Weiler
    Hörbuch (CD)
    26,99
  • 44242760
    Das zerstörte Leben des Wes Trench
    von Tom Cooper
    Hörbuch (CD)
    22,99
  • 45397362
    Die Terranauten
    von T. C. Boyle
    Hörbuch (MP3-CD)
    15,99 bisher 24,99
  • 47869691
    Bis an die Grenze
    von Dave Eggers
    Hörbuch (Set)
    12,99 bisher 19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
8
13
1
1
0

Ein spannender Blick in die amerikanische Seele
von Silke Schröder aus Hannover am 02.03.2015

Nachdem sich T.C. Boyle in “Wenn das Schlachten vorbei ist” mit den inneren Widersprüchen des Naturschutzgedankens beschäftigte, setzt er sich in seinem Roman “Hart auf Hart” mit einem ur-amerikanischen Problem auseinander: dem Verhältnis von persönlicher Freiheit und staatlicher Macht. In seinem Roman geht es um Menschen, die an die... Nachdem sich T.C. Boyle in “Wenn das Schlachten vorbei ist” mit den inneren Widersprüchen des Naturschutzgedankens beschäftigte, setzt er sich in seinem Roman “Hart auf Hart” mit einem ur-amerikanischen Problem auseinander: dem Verhältnis von persönlicher Freiheit und staatlicher Macht. In seinem Roman geht es um Menschen, die an die absolute individuelle Freiheit glauben und sich um Gesetze nicht scheren. Das fällt ihnen umso leichter, als auch der Rechtsstaat nicht immer mit gleichem Maßstab misst. So darf der Ex-Marine Sten in Costa Rica einen Dieb straflos töten und wird dafür sogar als Held gefeiert, während Sara Ärger mit der Behörde bekommt, weil sie ihren Hund nicht gegen Tollwut impft. Boyle zeigt in “Hart auf Hart” (im englischen Original: “The Harder They Come”), wie sich seine Figuren immer weiter von der Gesellschaft entfernen und dabei ihre ganz eigene Vorstellung von Freiheit entwickeln. Da ist Adam, der in dem Trapper John Colter (1774–1813) die ideale Verkörperung des amerikanischen Mythos von Freiheit und Abenteuer sieht und ihm nach Kräften nacheifert. Doch während dieser im 18. Jahrhundert tatsächlich den Norden Amerikas als ungebundener Biberjäger und Pfadfinder durchstreifte, verliert sich Adam immer mehr in einer Wahnwelt voller Aliens und schreckt schließlich auch vor Mord nicht zurück. Begleitet wird er zeitweise von der 40-jährigen Sara, die sich ebenfalls ihre eigene Welt geschaffen hat, in der der Staat keinen Platz hat, die aber immer wieder merkt, wie eng ihre Grenzen eigentlich sind. Gekonnt entführt uns Boyle in die Gedankenwelt seiner Außenseiter, die zwar nicht selten absurde Züge annimmt, ohne die aber amerikanische Eigenheiten wie das Recht auf Waffenbesitz oder die Ablehnung einer Krankenversicherungspflicht kaum verständlich sind. Ein spannender Blick in die amerikanische Seele, herausragend gelesen vom dem Schauspieler August Diehl.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Großes, fesselndes Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 19.02.2015
Bewertet: Buch (gebunden)

"Ach, komm, Sten, sei nicht so grimmig" Carolee sah ihn mit einem Blick an, den er aus langer Erfahrung kannte : große Augen, den Kopf ganz leicht nach rechts geneigt, als hätten seine Worte sie ein wenig aus dem Gleichgewicht gebracht.".....und natürlich konnte er, einmal mehr, seinen Standpunkt gegen... "Ach, komm, Sten, sei nicht so grimmig" Carolee sah ihn mit einem Blick an, den er aus langer Erfahrung kannte : große Augen, den Kopf ganz leicht nach rechts geneigt, als hätten seine Worte sie ein wenig aus dem Gleichgewicht gebracht.".....und natürlich konnte er, einmal mehr, seinen Standpunkt gegen diesen Blick nicht ausreichend vertreten. Sten, pensionierter Schuldirektor und ehemaliger Marine, befindet sich mit seiner Frau Carolee auf Kreuzfahrt. Und auch, wenn er viel lieber auf dem Schiff geblieben wäre, um an der Bar entspannt, den einen oder anderen Drink zu sich zu nehmen, läßt er sich doch von seiner Frau zu diesem Landgang überreden. Eine Naturwanderung abseits der Touristenpfade so steht es in ihren Buchungsunterlagen. "Und nun kurvten sie an der Küste entlang, die Straßen wurden schlechter, die Bebauung spärlicher....... Und Sam, der von allen Schulen geflogen ist, sämtliche Psychiater der Gegend kennt, von seinen Eltern längst aufgegeben, abgeschieden und allein im Haus seiner Großmutter wohnt. Sam, der von seinem Verfolgungswahn durch die Gegend getrieben wird und eine Gefahr für alle ist - Sam ist Stens und Carolees Sohn........ Großes, fesselndes Lesevergnügen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Die Freaks der rechten Fraktion
von einer Kundin/einem Kunden am 29.07.2015
Bewertet: Hörbuch-Download

Hörbuch, 8 Stunden, 21 Minuten gesprochen von August Diehl T.C. Boyle beschreibt gerne Freaks. Hier ist wieder einer. Beginnen wir mit einer Kreuzfahrt von Rentnern, bei einem Bordgang von Costa Rica. Mitten im Dschungel werden die Alten angegriffen, man will sie ausrauben. Einer der Alten, Sten, ein Vietnamveteran und braver... Hörbuch, 8 Stunden, 21 Minuten gesprochen von August Diehl T.C. Boyle beschreibt gerne Freaks. Hier ist wieder einer. Beginnen wir mit einer Kreuzfahrt von Rentnern, bei einem Bordgang von Costa Rica. Mitten im Dschungel werden die Alten angegriffen, man will sie ausrauben. Einer der Alten, Sten, ein Vietnamveteran und braver Bürge, greift zu. Der Räuber ist tot. Aus Versehen. Passiert. Er wird in den Medien als Held gefeiert. Es geht aber nicht um Sten, sondern um Adam, seinen Sohn, den Freak. Der wohnt in den Wäldern von Kalifornien und entpuppt sich als tickende Zeitbombe, drogenabhängig, paranoid. Bepackt wie Bodybuilder, bewaffnet, rasierter Schädel, stoisch, einer der allein sein will, mit der Gesellschaft nichts am Hut hat. Adam wohnt im Haus seiner Großmutter, um das er eine Mauer ohne Tor gebaut hat. Letztendlich ist Adam harmlos, er verweigert sich lediglich dem System und vermutet überall eine Verschwörung von oben, er sieht Aliens und hat Angst vor den Chinesen, Angst vor den Ausländern im Land. Er ist das Gegenteil zum angepassten Dressmen und auch zum intellektuellen politischen Mahner. Ein Freak halt. Er lernt Sara kennen, mit der er hin und wieder schläft, Beziehung würde ich das nicht nennen. Sie denkt ähnlich wie er. Sie ist Anhängerin der „Sovereign citizens“, eine gesellschaftsverweigernde Sekte. Eines Tages muss sie bei einer Polizeikontrolle den Führerschein vorzeigen, wird belehrt, weil sie nicht angegurtet ist. Sie denkt gar nicht dran, „hat mit diesem Staat keinen Vertrag“. Und nun beginnt der ganze Ärger … Ihr Hund beißt einen Polizisten, als dieser sie aus dem Wagen zerren will. Nun soll der Hund getötet werden. Sie flieht zu Adam in den Wald. Die Eltern haben das Haus verkauft, Adam soll ausziehen, Adam weigert sich. Sara muss in ihr Haus, ein paar Dinge besorgen. Soll sie Adam mitnehmen? „Er war ein Junge, der Krieg spielte. Das konnte sie verstehen. Aber dies war kein Spielzeuggewehr, und wer wusste schon, was er tun würde, wenn er irgendwo irgendeinen Polizisten sah?“ Eine Verkettung von zufälligen Ereignissen lässt Adam ausrasten: Adam gegen den Rest der Welt. Und hier setzen wir in Adams Welt ein, in seine Kindheit, verstehen, warum er der ist, der er ist. Ein Sohn sucht nach seinem Vater, nach Aufmerksamkeit und Anerkennung, die er nie hatte. „Ihn regierte niemand. Sie waren sowieso alle Verbrecher, diese Politiker, jeder war von irgendeiner Interessengruppe gekauft, und die Bullen waren nichts weiter als ihre Privatarmee.“ So denkt Adam. - Als er allerdings hinter Mexikanern her ist, die angeblich illegal sind und seinen schönen Wald versauen, ruft er ihnen hinterher: "FBI, FBI, Sie sind verhaftet!" Boyle blickt auf die amerikanische Gesellschaft, zynisch und hinterfragend, scharf beobachtend. Er schaut auf die „Looser“, auf Ungerechtigkeit, strenge Erziehung, Feindbild-Staat, Verschwörungstheorien, Angst vor Überfremdung, Waffengewalt, Sekten. Früher waren die Freaks die Hippies, die Linken. Heute entsteht eine rechte Seite der Freaks, Typen die sich absondern, gegen alles Staatliche sind. Spießertum bis ganz auf die Spitze. Die Geschichte wird locker erzählt, rasant. Erst am Ende fängt der Leser an nachzudenken. Mir ging es so, dass mir auch einige Typen in unserem Land dazu einfielen, die man mit Adam vergleichen kann. Boyle ist immer wieder lesenswert. Auch seine Art zu schreiben hat etwas Plastisches: „Die Sonne stand senkrecht, sie war einfach da“. Gesellschaftskritik in einen Thriller verpackt, könnte man als oberflächlich vermuten. Das ist es nicht. Die Tiefe erfasst einen erst nach dem Lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?