Heimatlos

Bekenntnisse eines Konservativen

(2)
Links zu sein, ist in Deutschland kein Problem. aber kann man auch konservativ sein? Oder ist man dann rechts? Ulrich Greiner nimmt für sich das Recht in Anspruch, konservativ geworden zu sein. und er stellt fest, dass der konservative Gedanke in Deutschland politisch und intellektuell heimatlos geworden ist. Weil er vom Diskurs der Mehrheit abweicht, ist er in der rechten Ecke gelandet. Doch die alten Kategorien greifen nicht mehr, die ideologischen Fronten nehmen einen neuen Verlauf. Was also kann es in Zeiten von Homo-Ehe, Flüchtlingskrise und Trump bedeuten, konservativ und dabei doch aufgeklärt zu sein? Wer vertritt die Kritik an einer immer stärkeren Verflechtung Europas? Woher kommt der deutsche Selbsthass? Wie elitär ist der Multikulturalismus? Was gilt es von der geistigen Tradition des christlichen Abendlandes in der globalisierten Welt zu bewahren? Solchen Fragen stellt sich der langjährige Feuilleton-Chef der 'Zeit'. Sein Buch ist der streitbare Versuch, im Jahr der Bundestagswahl den politischen und intellektuellen Raum für einen modernen Konservativismus auszuloten – jenseits von politischer Korrektheit und diesseits der AfD.
Portrait
Ulrich Greiner, 1945 geboren, war Feuilleton-Chef der 'Zeit' und verantwortlicher Redakteur des Ressorts Literatur und ist nun Autor der 'Zeit'. Als Gastprofessor lehrte er in Hamburg, Essen, Göttingen und St. Louis. Er ist Mitglied des Pen sowie Präsident der Freien Akademie der Künste in Hamburg. Seine jüngsten Buchveröffentlichungen sind 'Ulrich Greiners Lyrikverführer' (2009) und 'Das Leben und die Dinge: Alphabetischer Roman' (2015). 2015 wurde er mit dem Tractatus-Preis für philosophische Essayistik ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 18.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-498-02536-6
Verlag Rowohlt Verlag
Maße (L/B/H) 21/13,4/1,7 cm
Gewicht 262 g
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Wir können nicht allen helfen
    von Boris Palmer
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • Flucht
    von Winnie Adukule
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • Jetzt
    von Richard A. Muller
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • Nichts ist wahr und alles ist möglich
    von Peter Pomerantsev
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,99
  • Vom Haben zum Sein
    von Erich Fromm
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Unter Weißen
    von Mohamed Amjahid
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    16,00
  • Wir haben die Wahl
    von Andreas Altmann, Manuel Andrack, Karsten Dusse
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • Dear Germany
    von Stephen Green
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • Hotel Laguna
    von Alexander Gorkow
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Der Dreißigjährige Krieg
    von Herfried Münkler
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,95
  • Die Nacht des Baobab
    von Ken Bugul
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • Beuteland
    von Bruno Bandulet
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Kriegsenkel
    von Sabine Bode
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Politik der Vernichtung
    von Peter Longerich
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • Jahwe, Jesus und Allah
    von Alfred Binder
    Buch (Kunststoff-Einband)
    10,00
  • Das Migrationsproblem
    von Rolf Peter Sieferle
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    16,00
  • Kein Trauma muss für immer sein
    von Karin Clemens, Christian Lüdke
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    22,00
  • Guten Morgen, Abendland - Der Westen am Beginn einer neuen Epoche
    von Bernd Ulrich
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Was wir sind und was wir sein könnten
    von Gerald Hüther
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • Südafrika mit 21
    von Melanie Verwoerd, Sonwabiso Ngcowa
    Buch (Taschenbuch)
    19,90

Wird oft zusammen gekauft

Heimatlos

Heimatlos

von Ulrich Greiner
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
+
=
Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

von Axel Hacke
(11)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
+
=

für

37,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Beschreibung einer weltanschaulichen Wende“

Karin Thuma, Thalia-Buchhandlung Dresden

Der Journalist und Literaturkritiker Ulrich Greiner, bekannt aus der Wochenzeitung "Die Zeit", beschreibt seinen Wandel vom Anhänger der 68-er Ideen hin zu einer konservativen Weltanschauung. Es geht nicht nur um Politik, es geht um Kunst, Kultur, Geschichte, Philosophie, es geht um eine geistige Standortbestimmung. Aktuelle Fragen fließen in die Gedankengänge ein, viele, teils auch historische Zitate, werden zur Bewertung und Beantwortung herangezogen.
Ein sehr interessantes und lesenswertes Buch, das auch die speziell westdeutsche Geistesgeschichte der letzten siebzig Jahre veranschaulicht.
Der Journalist und Literaturkritiker Ulrich Greiner, bekannt aus der Wochenzeitung "Die Zeit", beschreibt seinen Wandel vom Anhänger der 68-er Ideen hin zu einer konservativen Weltanschauung. Es geht nicht nur um Politik, es geht um Kunst, Kultur, Geschichte, Philosophie, es geht um eine geistige Standortbestimmung. Aktuelle Fragen fließen in die Gedankengänge ein, viele, teils auch historische Zitate, werden zur Bewertung und Beantwortung herangezogen.
Ein sehr interessantes und lesenswertes Buch, das auch die speziell westdeutsche Geistesgeschichte der letzten siebzig Jahre veranschaulicht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0