Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Herr Lehmann

Roman. Ausgezeichnet mit dem Corine - Internationaler Buchpreis, Kategorie Rolf Heyne Buchpreis 2002

Herr Lehmann

(33)

Der Wahlkreuzberger Lehmann ist noch keine dreißig, und er liebt sein ereignisloses Leben. Jahrelange Ausweichmanöver und heroische Trägheit haben ihn bisher erfolgreich vor den Ansprüchen seiner Umwelt verschont, bis das Jahr 1989 beginnt. Das Jahr der Wiedervereinigung stellt Herrn Lehmann auf eine harte Probe ...
In seinem gefeierten Debüt heftet sich Regener an die Fersen seines charmanten Protagonisten, der eine ungewöhnliche Reise durch den Mikrokosmos des Berliner Stadtviertels antritt.
Portrait
Sven Regener, 1961 in Bremen geboren, lebt in Berlin
und ist Sänger, Texter und Trompeter der Band Element
of Crime, die mit Alben wie „Damals hinterm Mond“ und „Weißes Papier“ große Popularität erlangte. Sein Debütroman „Herr Lehmann“ stürmte auf Anhieb die Bestsellerliste. Mehr als 700.000 Kinobesucher sahen sich die Verfilmung dieses Bestsellers an. Für das Drehbuch erhielt Sven Regener 2004 den Deutschen Filmpreis in Gold. Mit „Neue Vahr Süd“ konnte der Autor seinen sensationellen literarischen Erfolg fortführen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 01.08.2003
Serie Herr Lehmann 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-45330-6
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 188/119/19 mm
Gewicht 235
Auflage 38. Auflage
Verkaufsrang 37.021
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 18689013
    Der kleine Bruder
    von Sven Regener
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 2980323
    Herr Lehmann
    von Sven Regener
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 39229946
    Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt
    von Sven Regener
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45299001
    Spinner
    von Benedict Wells
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 2954651
    Die dunkle Seite des Mondes
    von Martin Suter
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 32152329
    So was von da
    von Tino Hanekamp
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 17449995
    Die Bücherdiebin
    von Markus Zusak
    (139)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • 15141432
    Homo faber. Großdruck
    von Max Frisch
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • 14256333
    Als wir träumten
    von Clemens Meyer
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 37619365
    34 Meter über dem Meer
    von Annika Reich
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43074467
    Sieben beste Tage
    von Tim Boltz
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 45299012
    Montecristo
    von Martin Suter
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    13,00
  • 16365323
    Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
    von Milan Kundera
    (30)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 21239767
    Stein der Geduld
    von Atiq Rahimi
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45411110
    Die Geschichte eines neuen Namens / Neapolitanische Saga Bd.2
    von Elena Ferrante
    (77)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 17571660
    Becks letzter Sommer
    von Benedict Wells
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 5689619
    Neue Vahr Süd
    von Sven Regener
    (27)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 42426368
    So zärtlich war Suleyken
    von Siegfried Lenz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 33790252
    Als Gott ein Kaninchen war
    von Sarah Winman
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33791062
    Nur eine Ohrfeige
    von Christos Tsiolkas
    (49)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99

Buchhändler-Empfehlungen

„"Ich gehe erstmal los..."“

Thomas Schüller, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Was beschäftigt einen Westberliner um die dreißig kurz vor dem Fall der Berliner Mauer?
Herr Lehmann lebt in Berlin-Kreuzberg und arbeitet in einer kleinen Kneipe. Er erzählt von seiner Liebe Katrin, von seinem besten Freund Karl und von seinen Eltern. Aber vor allem erzählt er seine bewusst eingeschränkte Geschichte einer ummauerten
Was beschäftigt einen Westberliner um die dreißig kurz vor dem Fall der Berliner Mauer?
Herr Lehmann lebt in Berlin-Kreuzberg und arbeitet in einer kleinen Kneipe. Er erzählt von seiner Liebe Katrin, von seinem besten Freund Karl und von seinen Eltern. Aber vor allem erzählt er seine bewusst eingeschränkte Geschichte einer ummauerten Stadt.
Mit Herr Lehmann hat Sven Regener eine absolut authentische Figur geschaffen in der sich sicherlich einige wieder entdecken können. Ein Held des Alltags, der uns zeigt, dass es gar nicht so verkehrt sein kann, manche Dinge einfach mal ein bisschen lockerer zu sehen.
„…Der Rest wird sich schon irgendwie ergeben.“

„Ein Buch wie ein Freund“

Silvia Gonther, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg


Herr Lehmann ist ein ambitionsloser Endzwanziger. Er geht jeder Verantwortung und jeder Forderung aus dem Weg – ein Kind der Regierung Kohl eben. Solange sein Leben ereignislos verläuft ist Herr Lehmann zufrieden. Es ist das Jahr 1989 und Herr Lehmann lebt in Berlin – und er verpennt den Mauerfall. Irgendwie ist das ganze Jahr nichts

Herr Lehmann ist ein ambitionsloser Endzwanziger. Er geht jeder Verantwortung und jeder Forderung aus dem Weg – ein Kind der Regierung Kohl eben. Solange sein Leben ereignislos verläuft ist Herr Lehmann zufrieden. Es ist das Jahr 1989 und Herr Lehmann lebt in Berlin – und er verpennt den Mauerfall. Irgendwie ist das ganze Jahr nichts für ihn…
Dieser erste Roman um Herrn Lehmann ist großartig. Alleine der Anfang des Buches ist schon genial und das restliche Buch sowieso. Ein so antriebsloser, lakonischer und unauffälliger Held der trotzdem oder gerade deswegen zur Situationskomik neigt, ist mir noch nie untergekommen. Die weiteren Bände „Neue Vahr Süd“ und „Der kleine Bruder“ lesen sich genauso. Es ist, als ob man mit seinem besten Kumpel Zeit verbringt. GROSSARTIG

„Herr Lehmann“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Es ist schon komisch zu lesen, wie jemand sein Leben so verpennt. Herr Lehmann ist nett und sympathisch, aber irgendwie auch eine tragische Figur. War schön ihn auf einem Stück Lebensweg zu begleiten, zwischen Tragik und Humor. Es ist schon komisch zu lesen, wie jemand sein Leben so verpennt. Herr Lehmann ist nett und sympathisch, aber irgendwie auch eine tragische Figur. War schön ihn auf einem Stück Lebensweg zu begleiten, zwischen Tragik und Humor.

„Wende im Westen?“

Kathrin Leibrock, Thalia-Buchhandlung Jena

Eines der erflogreichsten Bücher der letzten Jahre. Warum? Der Roman zeigt die Stimmung im Westen Berlins vor dem Mauerfall. Ja, im Westen, denn auch dort war die Mauereröffnung ein Ereignis, die alles veränderte. Nur für Herrn Lehmann nicht. Der arbeitet in seiner Kneipe und lebt sein träges, leeres Leben vor sich hin. Berlin-Kreuzberg Eines der erflogreichsten Bücher der letzten Jahre. Warum? Der Roman zeigt die Stimmung im Westen Berlins vor dem Mauerfall. Ja, im Westen, denn auch dort war die Mauereröffnung ein Ereignis, die alles veränderte. Nur für Herrn Lehmann nicht. Der arbeitet in seiner Kneipe und lebt sein träges, leeres Leben vor sich hin. Berlin-Kreuzberg in der Mitte des Jahres 1989, ein Symbol für die träge, nach der aufwühlenden 68er Zeit langsam wieder einschlafende Bundesrepublik? Dass die Mauer offen ist, bekommt Herr Lehmann erst am Ende des Buches und eher beiläufig mit. Wen repräsentiert er? Unverkennbarer Regener-Stil: Nüchtern, unpathetisch, manchmal staccato, unaufgeregt, und dahinter viel Anspielung und Tiefsinn.

B. Tickenbrock, Thalia-Buchhandlung Berlin

Herrlich lakonisch erzähltes Buch über einen echten Kulttypen! Herr Lehmann ist ein toller Roman über die "Wende", trifft Zeitgeist und Typen mit großer Präzision und viel Humor. Herrlich lakonisch erzähltes Buch über einen echten Kulttypen! Herr Lehmann ist ein toller Roman über die "Wende", trifft Zeitgeist und Typen mit großer Präzision und viel Humor.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ironisch-satirische Story über einen echten Loser, dessen herausragendste Eigenschaft sein ausgeprägter Hang zur Lethargie ist. Unterhaltsam und kurzweilig. Sehr empfehlenswert. Ironisch-satirische Story über einen echten Loser, dessen herausragendste Eigenschaft sein ausgeprägter Hang zur Lethargie ist. Unterhaltsam und kurzweilig. Sehr empfehlenswert.

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Witzige deutsche Gesellschaftskomödie zur Zeit des Mauerfalls. Mit vielen geistreichen Dialogen und Situationskomik. Herr Lehmann wächst einem schnell ans Herz. Witzige deutsche Gesellschaftskomödie zur Zeit des Mauerfalls. Mit vielen geistreichen Dialogen und Situationskomik. Herr Lehmann wächst einem schnell ans Herz.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Das Buch das den Übergang zum Erwachsenwerden mit 30 herrlich lakonisch erzählt. Ein gelungenes Debüt, das die Balance zwischen Melancholie und Witz meisterhaft schafft! Das Buch das den Übergang zum Erwachsenwerden mit 30 herrlich lakonisch erzählt. Ein gelungenes Debüt, das die Balance zwischen Melancholie und Witz meisterhaft schafft!

Nina Warnke, Thalia-Buchhandlung Rostock

Ein wunderbares Buch mit wunderbarem Hauptprotagonisten, der irgendwie durch's Leben treibt und dabei Skurriles wie Banales erlebt. Trockener Humor und Entschleunigung inklusive! Ein wunderbares Buch mit wunderbarem Hauptprotagonisten, der irgendwie durch's Leben treibt und dabei Skurriles wie Banales erlebt. Trockener Humor und Entschleunigung inklusive!

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Jetzt schon ein Klassiker der modernen deutschen Literatur. Jetzt schon ein Klassiker der modernen deutschen Literatur.

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Ein geniales Debüt von Sven Regener , vollkommen hanebüchen, witzig und überraschend.
Herr Lehmann flüchtet nach West-Berlin um den "Bund" zu schwänzen und was er da erlebt...
Ein geniales Debüt von Sven Regener , vollkommen hanebüchen, witzig und überraschend.
Herr Lehmann flüchtet nach West-Berlin um den "Bund" zu schwänzen und was er da erlebt...

Stefanie Sült, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein kongenialer Roman umgesetzt in detailverliebten Bildern - Sven Regeners ebenso einfacher wie musikalischer Sprache werden hier feine Zeichnungen an die Seite gestellt. Ein kongenialer Roman umgesetzt in detailverliebten Bildern - Sven Regeners ebenso einfacher wie musikalischer Sprache werden hier feine Zeichnungen an die Seite gestellt.

Katrin Schlüter, Thalia-Buchhandlung Essen

Absolutes Kultbuch des EOC-Sängers. Authentisch und lustig. Absolutes Kultbuch des EOC-Sängers. Authentisch und lustig.

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Ja, ja alter werden ist nicht einfach. Ein Merkmal ist das man plötzlich nur noch mit Nachnamen angesprochen wird. Doch da muss man durch. Toll. Ja, ja alter werden ist nicht einfach. Ein Merkmal ist das man plötzlich nur noch mit Nachnamen angesprochen wird. Doch da muss man durch. Toll.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Tolles Buch. Wenn man das Buch nach der Verfilmung liest, hat man immer gleich Christian Ulmen vor Augen. Tolles Buch. Wenn man das Buch nach der Verfilmung liest, hat man immer gleich Christian Ulmen vor Augen.

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Wer nur an Christian Ulmen denkt, dem sei gesagt: das Buch gab es vorher. Und ist mit einer solchen Leichtigkeit erzählt, dass man Herrn Lehmann einfach mögen muss. Wer nur an Christian Ulmen denkt, dem sei gesagt: das Buch gab es vorher. Und ist mit einer solchen Leichtigkeit erzählt, dass man Herrn Lehmann einfach mögen muss.

Friederike Foerster, Thalia-Buchhandlung Bonn

Berliner Leben kurzweilig illustriert. Berliner Leben kurzweilig illustriert.

Lisa Schott, Thalia-Buchhandlung Marburg

Einfach Kult! Einfach Kult!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 14256333
    Als wir träumten
    von Clemens Meyer
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 42541538
    Liegen lernen
    von Frank Goosen
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 17571660
    Becks letzter Sommer
    von Benedict Wells
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 6405756
    Dorfpunks
    von Rocko Schamoni
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 8206725
    Fleisch ist mein Gemüse
    von Heinz Strunk
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 18689013
    Der kleine Bruder
    von Sven Regener
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 37438006
    Sommerfest
    von Frank Goosen
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2808191
    Russendisko
    von Wladimir Kaminer
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 29015896
    Hummeldumm
    von Tommy Jaud
    (206)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44066614
    Das gibts in keinem Russenfilm
    von Thomas Brussig
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47871923
    Jürgen
    von Heinz Strunk
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 21108717
    Juliet, Naked
    von Nick Hornby
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
24
8
1
0
0

Berlin Berlin
von Polar aus Aachen am 16.06.2008

Berlin Ende der Achtziger. Die Mauer steht noch. Kreuzberg ist noch die Hoffnung all jener, die aus der Bundesrepublik auf die Insel geflüchtet sind. In der Vielzahl Suchender, Gestrandeter, Salonrevolutionäre gibt es den Herrn Lehmann, der sich Ansprüchen gerne entzieht und dafür lieber jedem die Welt erklärt. Es ist... Berlin Ende der Achtziger. Die Mauer steht noch. Kreuzberg ist noch die Hoffnung all jener, die aus der Bundesrepublik auf die Insel geflüchtet sind. In der Vielzahl Suchender, Gestrandeter, Salonrevolutionäre gibt es den Herrn Lehmann, der sich Ansprüchen gerne entzieht und dafür lieber jedem die Welt erklärt. Es ist ein Kneipenleben. Sei es beruflich als Bierzapfer oder vor der Theke als Gast. Doch es ist nicht das Leben eines Alkoholikers, vielmehr das eines Menschen, der von sich behaupten würde, dass er mehr zum Leben nicht braucht. Familie ist etwas, das zu Besuch kommt, Zukunft etwas, für das man erst einmal richtig ausschlafen muss. Der Trott bestimmt den Tag von Herrn Lehmann und seinen Freunden. Wäre da nicht die Liebe. Ein Konstrukt, das vielen mittelmäßigen Romanen zu Grunde liegt. Sie stiftet Verwirrung, sie stellt Fragen, denen man lieber aus dem Weg geht, sie fordert einen heraus. Sven Regener entgeht dem allen durch seinen wunderbaren tragikkomischen Ton. Nicht nur dass seine scheinbaren Verlierer einem ans Herz wachsen, er spiegelt das Berlin der Mauer kurz vor ihrem Fall. Menschen, die mit sich selbst beschäftigt sind, die von den Ereignissen überrollt werden. Mitten drin Herr Lehmann. Unbeholfen scheint die Trägheit seine herausragende Charaktereigenschaft zu sein. Und trotzdem besitzt er seine Sehnsüchte, seine Träume, seine Verletzungen. Der Leser fühlt sich gleich mit ihm verwandt. Nur ein Herr Lehmann kann mitten in der Nacht von einem Hund aufgehalten werden. Die einzige Möglichkeit, ihm zu entgehen, darin bestehen, den Hund betrunken zu machen. Es sind aberwitzige Szenen, durch die Herr Lehmann stolpert. Sven Regener hat ihn mit trockenem Humor ausgestattet. Die beste Erfindung dabei ist, dass Herr Lehmann für alle einfach nur Herr Lehmann ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Um es mit den Worten Marcel Reich-Ranicki zu sagen:
von Monika Waldherr aus Wörgl am 23.10.2011

"Ich habe schallend gelacht. Ein hochbeachtlicher Roman." Dazu gibt es nichts hinzuzufügen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kein "geistiger Frührentner"
von H. Seewald aus Berlin am 19.05.2011

Herr Lehmann philosophiert über den Lebensinhalt und hat den Hang, Wörter immer mal wieder auf ihre Semantik hin abzuklopfen. Das zumindest sind schon mal geistige Regungen, welche die von Iris Radisch (Literaturjournalistin) vorgenommene Etikettierung von Herrn Lehmann als "geistigen Frührentner" fragwürdig erscheinen lassen. Auch ist der Begriff als solcher... Herr Lehmann philosophiert über den Lebensinhalt und hat den Hang, Wörter immer mal wieder auf ihre Semantik hin abzuklopfen. Das zumindest sind schon mal geistige Regungen, welche die von Iris Radisch (Literaturjournalistin) vorgenommene Etikettierung von Herrn Lehmann als "geistigen Frührentner" fragwürdig erscheinen lassen. Auch ist der Begriff als solcher wenig tauglich, denn was wäre unter einem "geistigen Frührentner" zu verstehen? Ein Mensch, der von den geistigen Erträgen vor der Verrentung lebt? Einer, der sich mal Bildung angeeignet hatte, diese beständig wiederkäut und sich nicht weiter entwickelt, geistig stillsteht? Oder vielleicht einer, der von Tantiemen für Produkte seiner geistigen Tätigkeit wie etwa Bücher oder Patente lebt? Zwar wünscht man Herrn Lehmann, dass er mal rauskommt aus seinem Trott von Arbeit in der Kneipe und anschließenden Kneipenbesuchen, doch entgeht er andererseits immerhin einer Lebenslüge, mit der zum Beispiel sein bester Freund Karl auf drastische Weise konfrontiert wird, der wie Herr Lehmann als Kellner arbeitet, sich aber zum Künstler berufen glaubt und über sein vermeintliches Künstlertum definiert. Als Karl seinen Irrtum erkennt, implodiert sein Selbstverständnis, seine Identität, Karl erleidet einen psychotischen Nervenzusammenbruch. Ob Herr Lehmann aus seinem Alltagstrott herausfindet, Urlaub in Bali mit seiner Kollegin Heide oder in Polen macht, "oder was ganz anderes anfangen" wird, bleibt offen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Herr Lehmann

Herr Lehmann

von Sven Regener

(33)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Neue Vahr Süd

Neue Vahr Süd

von Sven Regener

(27)
Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=

für

19,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Herr Lehmann

  • Band 1

    3836606
    Herr Lehmann
    von Sven Regener
    (33)
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    11438219
    Neue Vahr Süd
    von Sven Regener
    (27)
    9,95
  • Band 3

    18689013
    Der kleine Bruder
    von Sven Regener
    (18)
    9,95