Herz im Fadenkreuz

(5)
Die schüchterne Studentin Esther (20) verliebt sich Hals über Kopf in Lys (23). Doch sie merkt schnell, dass mit ihm etwas nicht stimmt. Auch wenn es zwischen Esther und Lys wegen seines in ihren Augen merkwürdigen Verhaltens zum Streit kommt, kommen die beiden nicht voneinander los. Lys wird von seinem Partner und Freund Jörg unter Druck gesetzt, die Beziehung zu beenden. Nach einem Bombenanschlag auf einen rechten Verein, bei dem auch Unbeteiligte sterben, kommen Lys erste Zweifel an dem, was er tut. Dann kommt es zu einem Attentat der Rechtsradikalen auf dem Volksfest „Pützchens Markt“ in Bonn. Esther erkennt, was hinter dem eigenartigen Verhalten von Lys steckt und will nicht aufgeben. Aber sie will verhindern, dass der Wahnsinn aus Gewalt und Gegengewalt weitergeht.
Portrait

Tatjana Flade ist in Franken und im Rheinland aufgewachsen, hat Osteuropäische Geschichte und Slavistik in Bonn und Paris studiert und ein Volontariat bei der Deutschen Presse-Agentur absolviert. Sie war Redakteurin bei der dpa in Frankfurt am Main, bevor sie sich als Journalistin selbstständig machte und nach St. Petersburg, Russland, ging. Inzwischen arbeitet sie als freie Sportjournalistin mit dem Schwerpunkt Eiskunstlauf und wohnt mit ihrer Katze in Bonn, wenn sie nicht bei Wettbewerben in aller Welt unterwegs ist. Tatjana engagiert sich außerdem seit vielen Jahren im Bundesverband junger Autoren und Autorinnen. Ihre ersten Geschichten über einen Indianer krakelte sie zum Entsetzen der Lehrerin mit rotem Kugelschreiber in die Schulhefte. Heute sind nicht mehr Indianer das Thema, sondern Krimi, Fantasy, Science-Fiction oder Sport.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 300
Erscheinungsdatum 18.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95813-033-3
Verlag Edition oberkassel
Maße (L/B/H) 19/11,8/2,2 cm
Gewicht 232 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Schwarzer Lavendel / Leon Ritter Bd.2
    von Remy Eyssen
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • ZUNGEN - Horror-Roman
    von Nina Rockenbach
    Buch (Kunststoff-Einband)
    12,95
  • Ossenwut
    von Heinrich-Stefan Noelke
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • Skin
    von Veit Etzold
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Anschlag / Scorpion Bd.2
    von Andrew Kaplan
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Der Feind in mir
    von Kevin O'Brien
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Knochenmühle
    von Jakob Maria Soedher
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (205)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    (193)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Kluftinger Bd. 10: Kriminalroman
    von Volker Klüpfel, Michael Kobr
    (114)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Totenstille im Watt
    von Klaus-Peter Wolf
    (53)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Kaiserschmarrndrama / Franz Eberhofer Bd.9
    von Rita Falk
    (41)
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • Ostfriesenfluch / Ann Kathrin Klaasen Bd.12
    von Klaus-Peter Wolf
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Ostseerache / Pia Korittki Bd. 13
    von Eva Almstädt
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (271)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Ostfriesenkiller / Ann Kathrin Klaasen Bd.1
    von Klaus-Peter Wolf
    (56)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Eisige Flut
    von Nina Ohlandt
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Am Abgrund lässt man gern den Vortritt / Kommissar Jennerwein Bd. 10
    von Jörg Maurer
    (8)
    Buch (Paperback)
    15,99
  • Lost in Fuseta - Spur der Schatten
    von Gil Ribeiro
    (33)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Splitter
    von Sebastian Fitzek
    (82)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Herz im Fadenkreuz

Herz im Fadenkreuz

von Tatjana Flade
(5)
Buch (Taschenbuch)
11,99
+
=
Totentanz am Strand

Totentanz am Strand

von Klaus-Peter Wolf
(8)
Buch (Taschenbuch)
10,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Brisantes Thema
von einer Kundin/einem Kunden aus Glauchau am 21.07.2018

?...Es ist falsch, was ihr tut. Ihr könnt euch nicht über das Gesetz stellen und Gewalt mit Gewalt bekämpfen...? Esther ist das erste Mal mit ihren Freundinnen in der neuen Kneipe. Da sieht sie einen großen, schlanken und blonden Mann. Einige Tage später kommt ihr dieser zur Hilfe, als sie... ?...Es ist falsch, was ihr tut. Ihr könnt euch nicht über das Gesetz stellen und Gewalt mit Gewalt bekämpfen...? Esther ist das erste Mal mit ihren Freundinnen in der neuen Kneipe. Da sieht sie einen großen, schlanken und blonden Mann. Einige Tage später kommt ihr dieser zur Hilfe, als sie ein anderer belästigt. Aus beiden wird ein Paar. Doch die Verbindung hat ihre Tücken. Die Autorin hat einen fesselnden Gegenwartsroman geschrieben. Sie ermöglicht mir nicht nur einen Blick in die linksradikale Szene, sondern zeigt auf, wie tief dieses Leben in das tägliche Tun und Handeln eingreift. Der Schriftstil lässt sich gut lesen. Er ist abwechslungsreich. Romantische Stunden zwischen Esther und Lys wechseln mit knallharten Entscheidungen von Lys` Vorgesetzten. Die sind mir übrigens die gesamte Handlung über suspekt geblieben. Sie ziehen die Fäden und lassen andere die Drecksarbeit machen. Die Protagonisten werden gut charakterisiert. Die 20jährige Esther ist Studentin. Nebenbei verdient sie sich an der Uni ein paar Euro dazu. Mit ihrer besten Freundin Laura tauscht sie über ihr Leben aus. Lys, der junge Mann, ist gebürtiger Ungar und ein begabter Sportler. Im Gegensatz zu Esther weiß ich von Anfang an, dass er einer linksradikalen Gruppe angehört, die Attentate gegen die rechte Szene verübt. Sein Motiv dafür erfahre ich im Laufe des Geschehens. Sehr gut herausgearbeitet werden die unterschiedlichen Ansichten in der Gruppe. Jörg, Lys` bester Freund, bestimmt in dieser Freundschaft, wo es lang geht. Ein Anruf von ihm genügt, damit sich Lys auf den Weg macht. Lys erscheint einerseits als eiskalter Killer, hat andererseits aber ziemliche Schwierigkeiten, sogenannte Kollateralschäden zu akzeptieren. Zur Gruppe gehört noch Silke. Die junge Frau reagiert völlig emotionslos, was das folgende Zitat belegt: ?...Es ist bedauerlich, aber zivile Opfer sind unter solchen Umständen nicht zu vermeiden...? Obwohl ihm Jörg mit der Forderung, sich von Esther zu trennen, immer wieder in den Ohren liegt, versucht Lys, außerhalb seiner Aufträge eine normales Leben zu führen und die Beziehung mit Esther zu festigen. Das gelingt ihm auch über weite Strecken. Trotzdem wird Esther zunehmend misstrauisch. Sie ahnt, dass etwas nicht stimmt. Lys wiederum muss damit fertig werden, das er selbst in unbeobachteten Momenten von Rechtsradikalen erkannt werden kann. Er weiß, dass dies auch eine Gefahr für Esther bedeutet. Die Autorin macht einerseits durch die Handlung, andererseits mit gekonnt ausgearbeiteten Gesprächen deutlich, dass Gewalt nie die Lösung ist, sondern immer neue Gewalt erzeugt. Die Spirale geht steil nach oben. Zu den inhaltlichen und stilistischen Höhepunkten gehören für mich die letzten Gespräche von Esther und Lys. Das Eingangszitat stammt daraus. Esther steht zu ihrer Überzeugung. Einen breiten Rahmen nehmen außerdem Lys` sportliche Aktivitäten ein. Ich habe dabei eine Menge über Taekwondo gelernt. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ist nahe an der Realität. Im Prinzip lebt Lys zwei Leben. Doch eines Tages wird er sich für eines entscheiden müssen. Keine gute Figur im Buch machen die staatlichen Sicherheitsdienste. Am Schluss soll nochmals ein Zitat von Esther stehen, dem nichts hinzuzufügen ist: ?...Es sind aber Menschen getötet und verletzt worden. Auch sie haben ein Recht auf Leben, selbst wenn wir ihre politische Meinung ablehnen...?

Herz oder Verstand
von einer Kundin/einem Kunden aus wien am 19.07.2018

Die junge Studentin Esther, lernt den charmanten Lysander, genannt Lys, kennen und beginnt sich in ihn zu verlieben. Der sportbegeisterte Lys merkt auch sehr schnell, dass er sich zu ihr mehr hingezogen fühlt, als es für ihn gut ist. Unbeschwerte Tage und Wochen vergehen, wo aber Esther merkt, dass... Die junge Studentin Esther, lernt den charmanten Lysander, genannt Lys, kennen und beginnt sich in ihn zu verlieben. Der sportbegeisterte Lys merkt auch sehr schnell, dass er sich zu ihr mehr hingezogen fühlt, als es für ihn gut ist. Unbeschwerte Tage und Wochen vergehen, wo aber Esther merkt, dass Lys ein Geheimnis hat und seine ständigen Ausreden, dass er weg muss, weil sein Mitbewohner Jörg ihn braucht, machen sie mit der Zeit misstrauisch. Auch wenn sie sich deswegen immer wieder streiten, so kommen sie doch voneinander nicht los. Als ein Bombenanschlag auf einen rechtsradikalen Verein auch unschuldige Opfer fordert, beginnt Lys ernsthaft über das, was er und Jörg getan haben, nach zu denken. Esther spürt immer mehr, dass Lys eine schwere Last mit sich trägt, aber aus Angst vor der Wahrheit, traut sie sich nicht mit ihm zu reden. Als er ihr sogar verbietet auf das Volksfest "Pützchens Markt" in Bonn zu gehen und sie diese Aufforderung aber negiert, ahnt sie noch nicht, welche weitreichende Folgen diese für ihre Zukunft haben wird. Die Autorin Tatjana Flade hat mit dem Roman ,,Herz im Fadenkreuz´´ eine beängstigende Geschichte geschrieben, die aktueller nicht sein kann. Der Leser wird in dem Roman Zeuge, wie eine scheinbar heile Welt, wo jeder seine alltäglichen Dinge erledigt, plötzlich und unvermutet aus den Angeln bricht. Unschuldige Menschen, die man einfach unter Kollateralschaden abhacken muss, geraten zwischen terroristische Fronten. Sehr gut kommt bei der Geschichte heraus, dass es bei diesem Kampf niemals einen Sieger geben kann, denn Gewalt, erzeugt immer wieder Gegengewalt. Die Protagonistin Esther ist eine junge, naive Frau, die entscheiden muss, zwischen Herz und Verstand. Man merkt ständig, wie sie Angst vor der Wahrheit hat und hofft, dass das was sie befürchtet einfach nicht sein kann. Lys, ist der nette junge Mann von neben an, der gerne sprtlich tätig ist und für seinen Kampfsport lebt. Hierbei muss ich sagen, dass die sportlichen Tätigkeiten viel Raum in den Roman eingenommen haben, was mich mit der Zeit schon gestört hat. Die Autorin zeigt mit ihren ,,Attentätern´´ dass im Grunde niemand erahnen kann, welche Gedanken in diesen freundlichen, unscheinbaren Menschen schlummern und dass keiner weiß, wann die tickende Zeitbombe explodiert. Der Roman ist leider sehr nahe an der Wirklichkeit, wo Terroristen alles daran setzen Menschen zu verunsichern und Angst zu erzeugen. ,, Herz im Fadenkreuz´´ ist aber auch eine Liebesgeschichte, wo die Vernuft der Liebe weicht und die Geschichte zwischen Esther und Lys im nächsten Band ,, Hass im Fadenkreuz´´ weitergeht.

Kann man einen Mörder lieben ?
von einer Kundin/einem Kunden aus Villingen-Schwenningen am 15.07.2018

Esther ist eine ganz normale junge Frau, die studiert und mit ihren Freunden abhängt. Und natürlich spielt auch die Liebe eine wichtige Rolle. Als Esther in einem Lokal von einem Mann belästigt wird, kommt ihr der Sportstudent Lys zur Hilfe.Esther verliebt sich in ihn. Und auch Lys scheint starke... Esther ist eine ganz normale junge Frau, die studiert und mit ihren Freunden abhängt. Und natürlich spielt auch die Liebe eine wichtige Rolle. Als Esther in einem Lokal von einem Mann belästigt wird, kommt ihr der Sportstudent Lys zur Hilfe.Esther verliebt sich in ihn. Und auch Lys scheint starke Gefühle für Esther zu empfinden. Wenn sie zusammen sind, ist alles gut, aber Lys verschwindet oft unvorhergesehen. Und welche Rolle spielt sein bester Freund Jörg, mit dem er sich eine Wohnung teilt ?Nicht nur Lys Verhalten beunruhigt Esther, sondern auch die steigende Zahl von politisch motivierten Attentaten. Bei einem Bombenanschlag auf den Bonner ?Pützchen Markt ? kann Esther nicht länger die Augen vor der Wahrheit verschließen. Lys ist offensichtlich ein Terrorist. Kann man Liebe einfach abschalten , wenn man den Falschen liebt ? Esther steht vor einer schweren Entscheidung. Während der gesamten Lektüre war ich fasziniert von den beiden unterschiedlichen Lebenswelten, die die Autorin vor dem Leser ausbreitet. Auf der einen Seite Esther, eine junge fröhliche Studentin, die sich in den charmanten, etwas geheimnisvollen Lys verliebt. Sie machen gemeinsam Sport, lernen die gegenseitigen Eltern kennen und schweben auf Wolke sieben. Der Gegenentwurf ist Lys Leben mit seinem Freund Jörg. Völlig emontionslos werden Attentate geplant, durchgeführt und analysiert. Der Autorin gelingt es, dadurch eine ganz besondere Spannung auf zu bauen, da man als leser fest damit rechnet, dass Lys Doppelleben nicht lange gut gehen kann. Gleichzeitig fand ich Lys, wenn er bei Esther ist, sehr sympathisch und liebenswert. im Gegensatz zu seiner Person als emotionslos plannender Mörder. Esther fand ich zeitweise fast zu naiv. Sie schiebt alles, was ihre heile Welt bedroht, erstmal zur Seite.Trotzdem habe ich mir gewünscht, dass die Liebe der beiden eine Chance hat. Das Buch lässt das offen.Einer der Pluspunkte der Geschichte, die in meinen Augen sehr lesenswert ist, ist auf jeden Fall , dass die Autorin den terroristen Lys als normalen Menschen schildert und ihn nicht nur auf seine kriminellen Taten reduziert.