Thalia.de

Herzsammler / Kommissar Fabian Risk Bd. 2

Kriminalroman

Fabian Risk

(57)
»Mit Stefan Ahnhem ist endlich ein Erbe für Stieg Larsson da.« NDR
Stockholm, Metropole des Nordens. Kommissar Fabian Risk wollte eigentlich mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. Dann wird der Justizminister entführt, und Risk stürzt sich in die Ermittlungen. Doch er kommt zu spät. Und es bleibt nicht bei einem Opfer. Die einzige Verbindung zwischen den Toten: Allen wurden die Organe entnommen. Als ein Verdächtiger Selbstmord begeht, glauben Risks Kollegen, den Fall gelöst zu haben. Nur Risk hat Zweifel. Und er ahnt, dass der Mörder mit seinem Rachefeldzug noch lange nicht fertig ist …
Portrait

Stefan Ahnhem ist einer der erfolgreichsten Krimiautoren Schwedens. Seine Bücher sind allesamt Bestseller und preisgekrönt. Mit seinem Debüt Und morgen du schaffte er auf Anhieb den Sprung auf die Bestsellerliste. Bevor Ahnhem begann, selbst Krimis zu schreiben, verfasste er Drehbücher unter anderem für die Filme der Wallander-Reihe. Er lebt mit seiner Familie in Stockholm.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 576
Erscheinungsdatum 13.05.2016
Serie Fabian Risk 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61314-7
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 205/136/40 mm
Gewicht 426
Originaltitel Den nionde graven
Verkaufsrang 7.112
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45472524
    Minus 18 Grad / Kommissar Fabian Risk Bd.3
    von Stefan Ahnhem
    (125)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 42469630
    Herzsammler / Kommissar Fabian Risk Bd. 2
    von Stefan Ahnhem
    (57)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42435576
    Totengebet / Joachim Vernau Bd.5
    von Elisabeth Herrmann
    (21)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 39246938
    Und morgen du / Fabian Risk Bd.1
    von Stefan Ahnhem
    (67)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 28940809
    Vergeltung / Ermittlerin Rebekka Holm Bd.1
    von Julie Hastrup
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42435778
    London Underground
    von Oliver Harris
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44253485
    Das Böse in euch
    von Rhena Weiss
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 18607491
    Hunde von Riga / Kurt Wallander Bd.3
    von Henning Mankell
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 32017442
    Der Federmann / Nils Trojan Bd.1
    von Max Bentow
    (72)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 47092814
    Ein kalter Fall
    von Anne Holt
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 40952873
    Todeszimmer / Lincoln Rhyme Bd.10
    von Jeffery Deaver
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40931259
    Die stille Bestie / Detective Robert Hunter Bd.6
    von Chris Carter
    (59)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40981171
    Die Erbin / Jake Brigance Bd. 2
    von John Grisham
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42462681
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (225)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33790747
    In ihrer dunkelsten Stunde / Avvocato Guido Guerrieri Bd.4
    von Gianrico Carofiglio
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 42649421
    Lübeck im Visier
    von Jobst Schlennstedt
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 44199990
    Samariter
    von Jilliane Hoffman
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47862148
    Heidezorn
    von Claudia Kröger
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 44881062
    Dark Memories - Nichts ist je vergessen
    von Wendy Walker
    (90)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44253476
    Firstborn
    von Filip Alexanderson
    (2)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Nichts für schwache Nerven“

Ulrike Schmidt, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

„Herzsammler“ ist bereits der zweite Teil einer erfolgreichen Krimiserie mit Kommissar Fabian Risk und ist atemberaubend spannend. Hier werden die Opfer brutal ermordet, ja regelrecht abgeschlachtet. Was zunächst noch wahllos erscheint, bekommt jedoch bald ein Muster, denn jedem Opfer fehlt ein Organ. Die Suche nach dem Täter beginnt. „Herzsammler“ ist bereits der zweite Teil einer erfolgreichen Krimiserie mit Kommissar Fabian Risk und ist atemberaubend spannend. Hier werden die Opfer brutal ermordet, ja regelrecht abgeschlachtet. Was zunächst noch wahllos erscheint, bekommt jedoch bald ein Muster, denn jedem Opfer fehlt ein Organ. Die Suche nach dem Täter beginnt. Schnell haben die Ermittler einen Verdacht, der sich auch durch eindeutige Beweise bestätigt. Doch alles wirkt so inszeniert. Wer verbirgt sich also tatsächlich hinter den blutigen Morden?
Da es brutal und grausam zugeht, ist das Buch wohl eher etwas für nervenstarke Leser. Ahnhem erzählt in einem rasanten Tempo. Langeweile kommt da nicht auf. So hat mich die komplexe Handlung mit ihren unerwarteten Wendungen total gepackt. Super spannend!

„Hervorragende Schwedenspannung - genial!“

Astrid Puthen, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Stockholm. Fabian Risk und seine Kollegen ermitteln im Fall des ermordeten Justizministers. Es geschehen weitere Morde und eines verbindet sie: den Opfern wurde jeweils ein Organ entnommen.
Kopenhagen. Dunja Hougaard ermittelt im Mordfall an einer jungen Frau. Dass die beiden Kriminalfälle in Verbindung stehen, fällt den Kriminalbeamten
Stockholm. Fabian Risk und seine Kollegen ermitteln im Fall des ermordeten Justizministers. Es geschehen weitere Morde und eines verbindet sie: den Opfern wurde jeweils ein Organ entnommen.
Kopenhagen. Dunja Hougaard ermittelt im Mordfall an einer jungen Frau. Dass die beiden Kriminalfälle in Verbindung stehen, fällt den Kriminalbeamten erst sehr spät auf. In Dänemark sabotiert der Chef persönlich die Aufklärung und auch die schwedischen Kollegen haben nicht alle Interesse an einem schnellen Fahndungserfolg. Irgendwann geraten die scheinbar völlig verschiedenen Fälle in ein Fahrwasser und werden zu einem großen Ganzen.
Mit hohem Tempo und zum Teil auch gelegentlich drastischen Darstellungen wird man komplett aufgesogen in diesen Fall. Unglaublich fesselnd und mit überraschenden Wendungen kommt es zum großen Showdown am Ende des Buches. Was soll ich noch sagen:
Schwedisch-brilliante Krimileistung!

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Spannend, brutal und unglaublich gut geschrieben. Nichts für schwache Nerven. Spannend, brutal und unglaublich gut geschrieben. Nichts für schwache Nerven.

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Nach keinem Kapitel kann man das Buch aus der Hand legen, es ist einfach zu spannend. Für viele wird das sicher "anstrengend", da einfach viel verschiedene Menschen mitspielen. Nach keinem Kapitel kann man das Buch aus der Hand legen, es ist einfach zu spannend. Für viele wird das sicher "anstrengend", da einfach viel verschiedene Menschen mitspielen.

Christiane Ludwig, Thalia-Buchhandlung Dresden

Auch Band 2 ist schon wie sein Vorgänger nichts für schwache Nerven, bietet einen komplexen Fall und zahlreiche Cliffhanger-Kapitel, sodass man kaum aufhören kann zu lesen. Auch Band 2 ist schon wie sein Vorgänger nichts für schwache Nerven, bietet einen komplexen Fall und zahlreiche Cliffhanger-Kapitel, sodass man kaum aufhören kann zu lesen.

Wildner Laura, Thalia-Buchhandlung Rastatt

Auch im zweiten Fall von Fabian Risk, lässt Stefan Ahnhem den Leser nicht hängen. Absolut lesenswert! Auch im zweiten Fall von Fabian Risk, lässt Stefan Ahnhem den Leser nicht hängen. Absolut lesenswert!

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Chronologisch gesehen der erste Fall für Fabian Risk. Äußerst brutal und leider auch viel zu überfrachtet. Allzu viele Handlungsstränge verhindern ein spannendes Erzähltempo.
Chronologisch gesehen der erste Fall für Fabian Risk. Äußerst brutal und leider auch viel zu überfrachtet. Allzu viele Handlungsstränge verhindern ein spannendes Erzähltempo.

Petra Dressing, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Solider Thriller in bester "Schweden-Manier"! Ein nicht immer sympathischer Kommissar muss sich mit einem wirklich brutalen und sehr intelligenten Serienkiller herumschlagen. Solider Thriller in bester "Schweden-Manier"! Ein nicht immer sympathischer Kommissar muss sich mit einem wirklich brutalen und sehr intelligenten Serienkiller herumschlagen.

Dr. Andreas Schmidt, Thalia-Buchhandlung Gießen

Sehr brutaler Krimi, aber mit sympathischem Ermittler und raffiniertem Plot. Sehr brutaler Krimi, aber mit sympathischem Ermittler und raffiniertem Plot.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 41924165
    Und morgen du / Kommissar Fabian Risk Bd.1
    von Stefan Ahnhem
    (67)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45472524
    Minus 18 Grad / Kommissar Fabian Risk Bd.3
    von Stefan Ahnhem
    (123)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 38836926
    Die Engelmacherin
    von Camilla Läckberg
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40952653
    Ich vermisse dich
    von Harlan Coben
    (39)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42465368
    Das Mädchen, das verstummte / Sebastian Bergman Bd.4
    von Hans Rosenfeldt
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 28940809
    Vergeltung / Ermittlerin Rebekka Holm Bd.1
    von Julie Hastrup
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42435563
    Scherbenseele
    von Erik Axl Sund
    (23)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 32017540
    Todesfrist /Maarten S. Sneijder Bd.1
    von Andreas Gruber
    (45)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 43989513
    Die Menschen, die es nicht verdienen / Sebastian Bergman Bd.5
    von Hans Rosenfeldt
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42435576
    Totengebet / Joachim Vernau Bd.5
    von Elisabeth Herrmann
    (21)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 42288048
    Das Versteck
    von Jussi Adler-Olsen
    (9)
    eBook
    0,99
  • 39145411
    Erwartung DER MARCO-EFFEKT
    von Jussi Adler-Olsen
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
57 Bewertungen
Übersicht
23
21
8
5
0

Verwirrend
von einer Kundin/einem Kunden aus Teningen am 17.07.2016

"Herzsammler" war für mich das erste Buch von Stefan Ahnhem, so dass ich keine Probleme mit dem zeitlichen Ablauf hatte. Sonst hätte es mich sicher irritiert, dass das zweite Buch zeitlich gesehen vor dem Ersten spielt. Das Buch beginnt mit der abenteuerlichen Reise eines Brief. Nur durch viel Glück und... "Herzsammler" war für mich das erste Buch von Stefan Ahnhem, so dass ich keine Probleme mit dem zeitlichen Ablauf hatte. Sonst hätte es mich sicher irritiert, dass das zweite Buch zeitlich gesehen vor dem Ersten spielt. Das Buch beginnt mit der abenteuerlichen Reise eines Brief. Nur durch viel Glück und Zufall gelangt nach über einem Jahr endlich an seinen Bestimmtungsort. Erst recht spät im Buch klärt sich dann auf, was es mit diesem Brief auf sich hat und infolgedessen wie er in die Geschichte passt. Die eigentliche Story beginnt in Schweden mit dem verschwinden des Justizministers. Ermittlungen werden nur heimlich und unter der Hand angestellt. Erst als er tot und mit einem fehlenden Organ gefunden wird, glaubt man auch an höherer Stelle, dass Grimas nicht einfach die Nase voll hatte und sich aus dem Staub gemacht hat. Gleichzeitig erfährt man von einer Frau, die aus einem Krankenhaus entführt wird, aber noch relativ lang am Leben gehalten wird. Die nächste hat angeblich Selbstmord begangen. Passenderweise weisen die Morde auf einen bereits einschlägig bekannten Täter hin, welcher Selbstmord begeht. Doch Fabian Risk glaubt nicht, dass die Geschichte so einfach ist und ermittelt gegen den Widerstand seines Vorgesetzten weiter. Dieser weiß eindeutig mehr, als er zugibt. Die hochschwangere Kollegin von Fabian, Malin Rehnberg, stürzt sich ebenso heftig in ihre Arbeit, ohne Rücksicht auf ihre Schwangerschaft. Selbst als sie mit einer Schwangerschaftsvergiftung im Krankenhaus landet, kann sich nicht abschalten und ermittelt trotzdem weiter - bis auch sie verschwindet. Um diese ganzen verschiedenen Handlungsstränge noch verwirrender zu machen, beschränkt sich die Story nicht nur auf Schweden. Auch in Dänemark passiert ein merkwürdiger Mord. Aus Mangel an Zusammenarbeit fallen die Gemeinsamkeiten aber lange nicht auf. Auch hier wird ein Täter präsentiert, der einfach zu perfekt passt. Als Dunja Hougaard diesen in Notwehr ersticht, wird auch hier der Fall als abgeschlossen zu den Akten gelegt, obwohl es zumindest genügend Hinweise gibt, die wenigesten Zweifel säen müssten. Irgendwann erfährt man dann, was der Brief mit den Taten zu tun hat. Diese doch sehr extremen und verqueren Gedankengänge kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Was allerdings daran liegt, dass ich nicht begreifen kann, die sich Menschen bei solch furchtbaren Taten völlig im Recht fühlen. Die Idee hinter dem Buch, den Organhandel, finde ich eigentlich sehr spannend. Leider ist es keine reine Fiktion, dass damit auch extrem viel Geld verdient wird. Skrupellose, macht- und gelbgierige Menschen gibt es schließlich genügend. Allerdings hätte man das wesentlich besser umsetzten können. Für mich waren die extrem vielen Personen und verschiedenen Handlungen zeitweise sehr irritierend. Besonders Schwierigkeiten hatte ich, die Handlungen in Schweden und Dänemark auseinanderzuhalten. Besonders zu Beginn des Buches musste ich öfter innehalten und überlegen, wo die Geschichte denn jetzt gerade spielt. Als mir die einzelnen Personen etwas geläufiger wurden, wurde es ein bisschen einfacher. Trotzdem war die Handlung etwas zu sehr konstruiert. Jegliche Klisches, die man sich vorstellen kann, wurden bedient. Eigentlich ist der Schreibstil recht flüssig. Durch die vielen verschiedenen Personen und Handlungen stockt es aber immer wieder. Und manchmal fand ich es schon sehr anstrengend. Auch die doch ziemlich mangelhafte Aufklärung hat mir nicht gefallen. Leider ist es im realen Leben viel zu oft so, dass nicht die Gerechtigkeit siegt. Viel zu oft entscheidet Geld und Macht. Deshalb habe ich es sehr gern, wenn wenigstens in Büchern am Ende das Gute siegt und die Bösen bestraft werden. Obwohl auch in dieser Story nicht immer ganz klar ist, wer hier der Gute und wer der Böse ist. Sind die Opfer hier wirklich die Bösen und haben den Tot verdient? Oder kann man nicht wenigstens ein bisschen versehen, was sie vor Jahren zu dieser Entscheidung geführt hat? Auch etwas merkwürdig ist, wie ein Täter alleine so viele Morde begehen, so viele falsche Fährten legen und der Polizei immer einen Schritt voraus sein kann und dann auch noch an recht weit auseinanderliegenden Tatorten. Am merkwürdigsten aber fand ich das letzte Kapitel - Kapitel X. Vielleicht soll das schon ein Hinweis auf einen nächsten Roman sein. Es knüpft zwar an die Handlung des Buches an, aber irgendwie finde ich es völlig überflüssig. Vor allem da sich mir nicht erschließt, von wem dieses letzte Kapitel handelt. Ich habe zwar eine Vermutung, diese passt aber in einigen Punkten überhaupt nicht. Falls jemand hier schlauer ist als ich, ich würde mich über einen Hinweis freuen. Der Titel passt auch nicht wirklich zu dem Buch. Herzsammler führt einen hier ziemlich in die Irre. Vom Titel her habe ich in eine völlig andere Richtung gedacht, als sich das Buch im Endeffekt präsentiert. Alles in allem handelt es sich bei "Herzsammler" um ein Buch, welches man durchaus lesen kann, wenn man Thriller mag (obwohl es als Krimi geführt wird). Allerdings gibt es in diesem Genre wesentlich bessere Bücher gibt. Mich hat es skeptisch zurückgelassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Herzsammler
von FlipFlopLady007 aus Hannover am 30.11.2015
Bewertet: Paperback

Ein neuer Fall für Fabian Risk und sein Team. Der Justizminister ist verschwunden und es besteht der Verdacht, dass er entführt worden ist. Fabian Risk wird von seinem Vorgesetzten unter strengster Geheimhaltung damit beauftragt nach ihm zu suchen. Fabian versucht seinen Auftrag zunächst vor seiner schwangeren Kollegin Malin zu... Ein neuer Fall für Fabian Risk und sein Team. Der Justizminister ist verschwunden und es besteht der Verdacht, dass er entführt worden ist. Fabian Risk wird von seinem Vorgesetzten unter strengster Geheimhaltung damit beauftragt nach ihm zu suchen. Fabian versucht seinen Auftrag zunächst vor seiner schwangeren Kollegin Malin zu verheimlichen, doch sie kommt ihm schnell auf die Schliche und die beiden ermitteln gemeinsam. Ehe sie sich versehen befinden sie sich in einer Mordserie in denen den Opfern Organe entnommen werden. Als sie einem alt bekannten Mörder auf die Spur kommen, in dessen Muster die Taten passen und dieser Selbstmord begeht, sehen Risks Kollegen dies als Schuldeingeständnis und schließen den Fall ab, doch Risk glaubt nicht daran und stellt weitere Nachforschungen an. Inhalt: Der Inhalt des Buches hat mir gut gefallen. Neben dem Erzählstrang um Fabian Risk gibt es auch einen Erzählstrang in Kopenhagen, in dem eine Frau umgebracht wird und Dunja Hougaard zu ermitteln beginnt. Die beiden Erzählstränge wechseln sich zu nächst ab, bis sie sich irgendwann mischen und der Leser einen Eindruck von der Gesamtsituation bekommt. Diese Ermittlungen in zwei Mordfällen haben mir gut gefallen. Was mir ebenfalls gut gefallen hat, ist das Privatleben von Fabian Risk wieder eine große Rolle spielt. Er hat es immer noch nicht geschafft mehr Zeit für seine Familie aufzubringen, was ihm erneut Ärger und vielleicht eine Trennung einbringt. Aufbau und Schreibstil: Das Buch ist in mehrere große Teile unterteilt, die wiederum in einzelne Kapitel unterteilt sind. Insgesamt spielt die Handlung dieses Buches innerhalb von wenigen Tagen. Die einzelnen Kapitel sind relativ kurz und sind super gemacht, um das Buch in kleinen Abschnitten zu lesen, da man es jeder Zeit aus der Hand legen kann und nicht mitten in einem Kapitel weiterlesen muss. Der Schreibstil des Buches hat mir, genau wie der erste Band des Autors sehr gut gefallen. Das Buch liest sich gut und flüssig und baut eine gute Spannung auf. Außerdem war ich mir bis fast zum Ende des Buches unsicher darüber, wer der Mörder ist und selbst als dies bekannt war, hat der Autor es durch ein paar geschickte Züge geschafft die Spannung weiterhin aufrecht zu erhalten. Charaktere: Mir gefallen Fabian und seine Kollegin Malin als Ermittlerteam sehr gut. Auch wenn sie nicht immer einer Meinung sind, so passen sie als Kollegen dennoch sehr gut zusammen. Ich finde, dass sie den Ermittlungen durch ihre Charaktere etwas Persönliches geben, was mir gut gefällt. Durch die privaten Probleme von Fabian Risk ist das Buch nicht nur auf die Ermittlungen fixiert, sondern stellt auch das Privatleben der Ermittler etwas genauer dar. Auch den Täter fand ich in diesem Buch sehr interessant. Ohne zu viel verraten zu wollen, kann ich doch sagen, dass ich die Persönlichkeit des Täters in diesem Buch sehr beeindruckend fand. Alles ist sehr gut vorstellbar und in gewisser Weise auch nachzuvollziehen. Das hat mir bei diesem Buch besonders gut gefallen. Cover und Klappentext: Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Ich finde, dass es durch die weiße Schrift auf dem schwarzen Hintergrund sehr einprägsam ist. Die Brücke, die auf das Wasser hinausführt sieht irgendwie sehr idyllisch aus und steht in krassem Gegensatz zum Rest des Covers, das eher düster ist. Das Buch ist mir aufgrund des Covers direkt aufgefallen. Das Cover erfüllt aus meiner Sicht also genau seinen Zweck. Der Klappentext ist ebenfalls gelungen. Er macht den Leser neugierig auf das Buch ohne dabei zu viel zu verraten oder etwas vorweg zu nehmen. Er ist dennoch detailliert genug, sodass der potentielle Leser sich einen ersten Eindruck von der Handlung des Buches machen kann. Fazit: Nachdem mir der erste Band um Fabian Risk bereits gut gefallen hat, bin ich auf vom zweiten Band nicht enttäuscht. Er ist spannend geschrieben und bringt einen sehr interessanten Täter mit sich. Außerdem kommt auch das Familienleben von Fabian Risk nicht zu kurz, wobei hier noch etwas Ausbaupotential besteht. Wem der erste Band jedoch gut gefallen hat, dem kann ich auch dieses Buch ans Herz legen. Ich finde allerdings nicht, dass es notwendig ist den ersten Band gelesen zu haben, bevor man das zweite Buch liest, da die beiden Bücher bis auf die Protagonisten keine gemeinsame Handlung haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein neuer Fall für Fabian Risk
von Susanne am 31.07.2015
Bewertet: Paperback

„Herzsammler“ startet mit einem Prolog, der 1999 in Palästina spielt. Es geht um einen geheimnisvollen Brief, der an eine Frau in Schweden adressiert ist. Stockholm 2009. Wer ist Sofie Leander? Die will eigentlich nur endlich ein Kind, wird aber von ihrer Ärztin betäubt und erwacht gefesselt in einer Zelle. Anschließend... „Herzsammler“ startet mit einem Prolog, der 1999 in Palästina spielt. Es geht um einen geheimnisvollen Brief, der an eine Frau in Schweden adressiert ist. Stockholm 2009. Wer ist Sofie Leander? Die will eigentlich nur endlich ein Kind, wird aber von ihrer Ärztin betäubt und erwacht gefesselt in einer Zelle. Anschließend gibt es ein Wiedersehen mit Kommissar Fabian Risk. Im Spagat zwischen Familie und Beruf. Keinem kann er es recht machen. Anscheinend wurde der Justizminister entführt. Da seine Kollegin Malin schwanger ist, soll Fabian - zusammen mit seinem Chef Herman Edelman - in dem Fall ermitteln. Was haben all diese Erzählstränge miteinander zu tun? Stefan Ahnhem hat nach seinen Bestseller „Und morgen du“ erneut eine sehr komplexe und wirklich spannende Geschichte über die dunkle, abgründige Seite der Menschen geschrieben. Eine Geschichte mit vielen falschen Fährten und überraschenden Wendungen. Denn nichts ist wie es scheint, bis zum fulminanten Showdown. Gekonnt springt der Autor durch Zeit und Raum. Kurze Kapitel, schnelle Schnitte und spritzige Dialoge sorgen für Dynamik. Auch wenn der Leser der Polizei oft einen Schritt voraus ist, wird dennoch Spannung aufgebaut. Politik, die Medien und ein spektakulärer Fall, das sind die Zutaten für „Herzsammler“. Fabian aktiviert seine alte Kollegin und Hackerin Niva und begibt sich damit, auch emotional, auf dünnes Eis. Wie sich herausstellt, ist Edelman ein enger Freund von Justizminister Grimås und macht nun Druck. Fabians Frau Sonja auch, sie ist nämlich Malerin und bereitet eine Ausstellung vor, so dass sich Fabian alleine um die Kinder kümmern muss. Da taucht plötzlich die Leiche des Justizministers auf. Auch Karen, die Frau des TV-Moderators Aksel Neumann wird in Kopenhagen ermordet aufgefunden. Dunja Hougaard ermittelt. Allen Opfern wurde ein Organ geraubt. Wo ist die Verbindung? Aksel Neumann ist spurlos verschwunden und ein anderer Verdächtiger begeht Selbstmord. Beide kommen eigentlich nicht als Täter in Frage. Zwei Länder, zwei Ermittler. Ein Fall. Malin hat mit ihrer Schwangerschaft zu kämpfen, Dunja wird von ihrem Chef sexuell bedrängt und so fällt keinem die Ähnlichkeit zwischen den Morden auf. Bis es fast zu spät ist. Denn wie so oft, liegt das Motiv in der Vergangenheit. Eine alte Schuld, die nun gesühnt wird. Doch wer ist Täter, wer Opfer? Hier sind die Grenzen fließend. Erst ganz am Schluss schließt sich der Kreis. Das Ende schreit geradezu nach einer Fortsetzung. Denn „Herzsammler“ ist zwar der zweite Band um den schwedischen Ermittler Fabian Risk, zeitlich spielt die Geschichte jedoch vor dem ersten „Und morgen du“. Fazit: Ein Krimi, der einen nicht mehr loslässt. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite. Schwedisch. Schnell. Spånnend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Herzsammler /  Kommissar Fabian Risk Bd. 2

Herzsammler / Kommissar Fabian Risk Bd. 2

von Stefan Ahnhem

(57)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Und morgen du / Kommissar Fabian Risk Bd.1

Und morgen du / Kommissar Fabian Risk Bd.1

von Stefan Ahnhem

(67)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Fabian Risk

  • Band 1

    39246938
    Und morgen du / Fabian Risk Bd.1
    von Stefan Ahnhem
    (67)
    16,99
  • Band 2

    43765746
    Herzsammler / Kommissar Fabian Risk Bd. 2
    von Stefan Ahnhem
    (57)
    9,99
    Sie befinden sich hier