In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Homosexualität gibt es nicht

Abschied von einem leeren Versprechen

Früher war die Homosexualität das Thema einer Minderheit. Heute bewegt sie ganze Massen. Die »breite Akzeptanz« kennt keine Ränder und keine Differenz. Homosexualität wurde zum Synonym für eine gesellschaftlich benachteiligte, im Kern aber authentische Leidenschaft. Diese Liebe unter Gleichen, präsentiert als ursprünglich, sexy und unkorrumpierbar, wird zum Jungbrunnen der erschöpften westlichen Gesellschaft. Gleichstellung ist sie die Brücke in eine Zukunft, in der alle Ressentiments beseitigt sind. Dieser idealen Liebe wird es natürlich an nichts fehlen, nicht an Leidenschaft, nicht an ehelichen Banden und nicht an Kindern. Sie ist immun gegen die Fährnisse des Lebens. Diese Liebe gibt es nicht. Eine Welt, in der alles gleichwertig erscheint, ist eine Welt voller Fiktionen. Sie umstellen die letzten Wahrheiten: Die Unabdingbarkeit der traditionellen Familie, das Kind als Frucht der natürlichen Zeugung, den Unterschied als Fundament unseres Daseins. Das alles sollen wir vergessen. Die Emanzipation der Homosexuellen führt von der sexuellen Revolution zur Industrialisierung der Liebe, in eine Zukunft, die aus dem Labor kommt. Dieser »Fortschritt« geht uns alles an. In seinem nachdenklichen und umsichtigen Essay stellt Andreas Lombard die existentiellen Fragen nach dem gelingenden Leben und der Zukunft des Abendlandes. Auf sexuelle Hysterie gibt es für ihn nur eine Antwort: Das Lob des »kleinen« Glücks, das in Wahrheit das große ist.

ANDREAS LOMBARD geboren 1963 in Hamburg, ist Autor und Verleger. Er hat in Heidelberg und Berlin studiert und als freier Journalist für die Berliner Zeitung und das Deutschlandradio gearbeitet. Im Jahre 2005 gründete er den Landt Verlag, der seit 2010 zur Manuscriptum Verlagsbuchhandlung gehört. Zuletzt erschien von ihm ein Beitrag zur Geschichte des Großherzogtums Oldenburg.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 412, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.01.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783944872254
Verlag Manuscriptum Verlagsbuchhandlung Thomas Hoof KG
eBook
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42284298
    Homosexualität
    von Carsten Schmelzer
    eBook
    9,99
  • 42220257
    Endlich dünn!
    von Benjamin Paul Iddings
    eBook
    6,49
  • 44260358
    Die trügerische Akzeptanz von Islam, Homosexualität und Suizid
    von Andrea Brassel-Ochmann
    eBook
    29,99
  • 42554384
    Die Stunde der Liebenden
    von Lucy Foley
    eBook
    4,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Homosexualität gibt es nicht

Homosexualität gibt es nicht

von Andreas Lombard

eBook
15,99
+
=
Politik braucht Strategie - Taktik hat sie genug

Politik braucht Strategie - Taktik hat sie genug

von Joachim Raschke

eBook
20,99
+
=

für

36,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen