Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Hund, Katze, Graus 2

Neues aus deutschen Tierarztpraxen

(3)
Zurück im Wahnsinn: Nach fünf Jahren "Abstinenz" zieht es Bettina wieder in die Tierarztpraxis. Schon bald wird klar, dass sich nichts verändert hat. Haarsträubende Ereignisse, kuriose Krankengeschichten und herrlich schrullige Kunden sind für die Tierarzthelferin allgegenwärtig.
Verlorene Geschlechtsorgane, ein Problembär und tierische Enthaltsamkeit beschäftigen das Praxisteam ebenso wie eine wundersame Wiederauferstehung und vieles mehr.
Erfrischend (selbst)ironisch blickt Hund, Katze, Graus² hinter die Kulissen deutscher Tierarztpraxen: Die heiteren Episoden dieser Fortsetzung beruhen zum Teil auf den Erlebnissen von Praxisteams im ganzen Land.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 156 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783741255267
Verlag Books on Demand
Dateigröße 2210 KB
Verkaufsrang 28.608
eBook
6,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Mit Dutt und Highheels - Abenteuer Stewardess
    von Gabriela Sonntag
    eBook
    12,99
  • Keiner hält Don Carlo auf
    von Oliver Scherz
    eBook
    8,99
  • Er ist wieder da
    von Timur Vermes
    (194)
    eBook
    8,99
  • Das Zedernhaus
    von Pauline Peters
    (10)
    eBook
    8,99
  • Einspruch auf vier Pfoten
    von Lee Robinson
    eBook
    7,99
  • A Different Way
    von Roger Payne
    eBook
    8,49
  • Ohne ein einziges Wort
    von Rosie Walsh
    (154)
    eBook
    9,99
  • Bretonische Geheimnisse
    von Jean-Luc Bannalec
    (3)
    eBook
    14,99
  • Totentanz am Strand
    von Klaus-Peter Wolf
    (8)
    eBook
    9,99
  • Wenn's einfach wär, würd's jeder machen
    von Petra Hülsmann
    (98)
    eBook
    8,99
  • Sturmzeit
    von Charlotte Link
    eBook
    9,99
  • Zwischen dir und mir das Meer
    von Katharina Herzog
    (37)
    eBook
    4,99
  • Wie heiß ist das denn?
    von Ellen Berg
    (21)
    eBook
    8,99
  • Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe
    von Corina Bomann
    (232)
    eBook
    8,99
  • Totenstille im Watt
    von Klaus-Peter Wolf
    (53)
    eBook
    9,99
  • The President Is Missing
    von Bill Clinton, James Patterson
    (35)
    eBook
    14,99
  • Die Tyrannei des Schmetterlings
    von Frank Schätzing
    (60)
    eBook
    19,99
  • In deinem Namen
    von Harlan Coben
    eBook
    11,99
  • Der Augenjäger
    von Sebastian Fitzek
    (82)
    eBook
    4,99
    bisher 9,99
  • Tod in der Provence
    von Pierre Lagrange
    (22)
    eBook
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Hund, Katze, Graus 2

Hund, Katze, Graus 2

von Bettina Peters
eBook
6,49
+
=
Hund, Katze, Graus

Hund, Katze, Graus

von Bettina Peters
eBook
7,99
+
=

für

14,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Herrliche Unterhaltung mit viel Lacheffekt
von Sabine Bender am 11.05.2018
Bewertet: Taschenbuch

Mit dem zweiten Band von "Hund, Katze, Graus" zeigt Bettina Peters, dass die Erlebnisse in einer Tierarztpraxis nie aufhören. Immer wieder tauchen Geschichten auf, die man so noch nicht erlebt hat, oder die noch nicht erzählt wurden. Jeder, der schon einmal in einer Tierarztpraxis gearbeitet hat, wird sich in der... Mit dem zweiten Band von "Hund, Katze, Graus" zeigt Bettina Peters, dass die Erlebnisse in einer Tierarztpraxis nie aufhören. Immer wieder tauchen Geschichten auf, die man so noch nicht erlebt hat, oder die noch nicht erzählt wurden. Jeder, der schon einmal in einer Tierarztpraxis gearbeitet hat, wird sich in der einen oder anderen Geschichte wieder finden; viele Tierhalter sicher auch. Eben Geschichten, die das Leben schrieb. Auf 155 Seiten erzählt die Autoren Geschichten von niedlichen Hoppelhasen, entflohenen Schlangen, nervigen oder auch gerne gesehenen Patienten, Kampftigern und allerlei anderem Getier. Aber auch die menschlichen "Mit-Patienten" kommen nicht zu kurz. Wenn Sie eine kurzweilige und amüsante Unterhaltung suchen, dann machen Sie sich eine gute Tasse heiße Schokolade, stellen Sie Türklingel und Telefon ab, und genießen Sie einfach. Wenn Sie eine Tochter oder Enkelin haben, die unbedingt Tierarzthelferin oder Tierärztin werden möchte, schenken Sie ihr am besten beide Bände von "Hund, Katze, Graus" zum Geburtstag oder zu Weihnachten. Wenn sie den Berufswunsch dann immer noch hat, dann haben wir gute Chancen, dass sie irgendwann dabei helfen kann, dass noch mehr solcher Geschichten gesammelt, von der Autorin veröffentlicht werden, und wir uns auf den dritten Band freuen können.....

Leseempfehlung für Tierfreunde mit Humor
von mabuerele am 25.08.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„...Im Festhalten waren immer alle ganz groß. So lange, bis das nette Schoßhündchen plötzlich zur Bestie wurde und das erste Mal bewies, dass es seine Zähne nicht nur hatte, damit es beim Lächeln besser aussah...“ Das Buch enthält viele kurze Geschichten aus dem Alltag einer Tierarztpraxis. So vielschichtig wie die... „...Im Festhalten waren immer alle ganz groß. So lange, bis das nette Schoßhündchen plötzlich zur Bestie wurde und das erste Mal bewies, dass es seine Zähne nicht nur hatte, damit es beim Lächeln besser aussah...“ Das Buch enthält viele kurze Geschichten aus dem Alltag einer Tierarztpraxis. So vielschichtig wie die Arbeit in einer Praxis ist, so unterschiedlich sind die Erzählungen. Nach 5 Jahren Abstinenz ist die Autorin als Tierarzthelferin zurück in ihre Praxis gekehrt. Dadurch gewinnen die geschilderten Episoden an Authentizität, denn sie entstammen dem realen Leben. Dabei geht es nicht nur um die tierischen Protagonisten, auch Herrchen und Frauen sorgen für mehr oder weniger angenehme Abwechslung im Praxisalltag. Diese Kunden teilt die Autorin in sieben Gruppen ein und charakterisiert sie dann treffend und humorvoll. Die Namen mancher der Tiere geben ebenfalls Stoff für abwechslungsreiche Geschichten. Einige Tierhalter müssen eine Menge lernen. So nimmt ein Rüde keine Rücksicht auf unerlaubte Verwandtschaftsbeziehungen, wenn Schwester oder Mutter gerade läufig ist. Mir als Leser entlockte es ein Lächeln, wenn Besucher der Praxis dem Tierarzt einem Humanmediziner gleichsetzten und um Diagnosen baten. Für die Praxismitarbeiter war das weniger angenehm. Multitasking im Warteraum, verflohte Tiere, belehrungsresistente Tierhalter und der Umgang mit den Hinterlassenschaften der tierischen Protagonisten sind weitere Themen. Das Buch lässt sich zügig lesen. Das liegt unter anderem an den angenehmen Schriftstil. Ein feiner Humor und ein Spur Selbstironie durchziehen die Erzählungen. Obiges Zitat zeigt, dass die Autorin das Spiel mit Worten und Nuancen beherrscht. Der Autorin ist eine gute Balance zwischen humorvollen Beschreibungen und ernsten Themen gelungen. Zu letzteren gehört nicht nur die oft anzutreffende Ahnungslosigkeit der Besitzer, sondern auch Versuche, die Behandlungskosten zu prellen. Neben dankbaren Kunden gibt es auch ziemlich unverschämte. Gleichzeitig wird die harte Arbeit in einer Tierarztpraxis gewürdigt. Als besonderes Stilmittel verwendet die Autorin für ihr eigenen Gedanken, die sie tunlichst vor den Kunden nicht ausspricht, den kursiven Schriftstil. Gleiches gilt, wenn sie an wenigen Stellen den tierischen Protagonisten Worte in den Mund legt. Ab und an finden sich kurze Patientensprüche in fetter Schrift. Jedes Kapitel hat zwei Überschriften. Dadurch wird der Inhalt aus zwei Sichtweisen zusammengefasst. Humorvolle Zeichnungen veranschaulichen die Handlung. Auch das grüne Cover mit der wütenden Katze vor der Tierarztpraxis fällt auf. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Ich habe mich nicht nur gut amüsiert, sondern auch das eine oder andere dazu gelernt.

4,5 Sterne für den Alltagswahnsinn einer Tierarzthelferin
von einer Kundin/einem Kunden aus Gundelfingen am 19.08.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dies ist bereits der zweite Band in dem Bettina Peters aus ihrem Alltag als Tierarzthelferin plaudert, für mich war es der erste. Ich hatte keinerlei Probleme deswegen, denn das Buch eignet sich sowohl um es an einem Stück zu lesen, als auch für den kleinen Lesehunger zwischendurch, indem man... Dies ist bereits der zweite Band in dem Bettina Peters aus ihrem Alltag als Tierarzthelferin plaudert, für mich war es der erste. Ich hatte keinerlei Probleme deswegen, denn das Buch eignet sich sowohl um es an einem Stück zu lesen, als auch für den kleinen Lesehunger zwischendurch, indem man nur ein oder zwei der kurzen Storys, die alle in sich abgeschlossen sind, liest. Auf 156 Seiten findet man hier 44 kurze Episoden, die meist witzig, oft aber auch schockierend sind. Ich habe mich von den meisten wirklich gut unterhalten gefühlt, ich konnte einige Highlights verbuchen und mit nur wenigen konnte ich weniger anfangen. Richtig lachen konnte ich z.B. über über „Sex Sales“, bei der Hundehalter und Tierarzt alles geben, damit es weiter Nachwuchs von Boxerzuchtrüde Rambo gibt, hier hatte ich herrliches Kopfkino laufen. Super witzig war auch „die Anfrage“, bei der ein Kunde am Telefon unbedingt wissen will, welche der Tierärztinnen aus dem Team wohl besonders gut zu Federvieh ist! In „Telefonterror“ und „Erziehungssache“ habe ich nicht schlecht gestaunt, über welche Fähigkeiten Tiere doch verfügen können, ganz nebenbei haben mich diese beiden Storys auch richtig zum Schmunzeln gebracht. Schmunzeln konnte ich auch über Tierhalter, die meinen, der Tierarzt kann ihnen den Hausarzt ersetzen. Ganz blöd gelaufen ist es z.B. für einen Hundehalter, der keine Unterhosen mag und dessen Hund blöderweise Flöhe hat. Zu „unliebsamen Patienten“ werden diese Herren der Leine dann, wenn sie dem Tierarzt nicht nur den Hundepopo, sondern auch ihren eigenen Hintern entgegen recken. Fast nicht fassen konnte ich das Unwissen so mancher Tierbesitzer, wie z.B. in „Was sagt man dazu?“. Es gibt doch tatsächlich Menschen, die einen Eierstock einer Hündin mit dem Schniedel eines Rüden verwechseln, oder davon überzeugt sind, dass ein Knochen in der Blase verdaut wird! Stellenweise hatte ich auch eine richtige Wut auf so manchen Besitzer, der sich entweder überhaupt nicht über die Bedürfnisse seines tierischen Mitbewohners informiert hat, oder sein Haustier nicht mehr kennt, weil ihm die OP Kosten zu hoch sind, wie z.B. bei „Der Hase Hoppel“ oder „In frommer Mission“. Ein kleines Trostpflaster ist, dass die Leute wenigstens überhaupt zum Tierarzt gehen. Der Schreibstil liest sich locker, leicht und man fliegt fast durch die Seiten. Das Cover zeigt eine Katze, deren Gesichtsausdruck, nicht besser getroffen sein könnte. Auch im Buch selbst findet man zahlreiche Schwarz-Weiß Illustrationen in diesem Comic-Stil. Ich konnte schon beim ersten Durchblättern viel schmunzeln und man bekommt richtig Lust darauf, sofort zu schmökern. Ein dick gedruckter Titel und ein etwas kleiner Untertitel sind über jedem Kapitel zu finden, die allesamt mit einem Initial beginnen. Gemeinsam mit den gelungenen Abbildungen ist „Hund, Katze Graus2“ wirklich toll illustriert. Ich denke hier findet sich jeder Tierhalter in der einen oder anderen Erzählung wieder und auch alle Tierfreunde werden gute Unterhaltung haben. Ein netter Lesespaß für zwischendurch oder auch ein ideales Mitbringsel für einen Tierliebhaber. 4,5 Sterne, die eher zu fünf tendieren, weshalb ich auch aufrunde.