Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Hunger, Rauchen, Ungeziefer

Eine Sozialgeschichte des Alltags in der Neuzeit

(1)

In Geschichtsbüchern ist fast immer nur von Kriegen, Verträgen und diplomatischen Schachzügen zu lesen – wie das konkrete Leben der Zeitgenossen aussah, bleibt meist außen vor. Nicht so bei Manfred Vasold: Er betrachtet die kleinen und großen Probleme des Alltags. Denn schon die einfachsten Beispiele, wie die Ausbreitung der Unterhose, zeigen die fundamentalen Umwälzungen auf, die die Neuzeit für die Menschen mit sich brachte. Von einer kurzen Geschichte des Rauchens über die Körpergröße bis hin zur Suizidrate in Deutschland nimmt Vasold den Leser mit in eine Zeit extremen Wandels, als die Industrielle Revolution ganz Europa zu verändern begann, Hunger noch allgegenwärtig war, Arbeit häufig krank machte und Säuglinge oft kein Jahr alt wurden. Und er zeigt, dass Revolutionen nicht nur Gesellschaften, sondern auch deren Gewohnheiten nachhaltig verändern können.

Eine detailreiche Geschichte des Alltags in der Neuzeit: anschaulich, lebendig und doch wissenschaftlich präzise erzählt. Manfred Vasold führt uns eine Epoche vor Augen, die zunächst fremd erscheint und uns doch erstaunlich nahe ist.

Rezension
"Der Band belegt eindrucksvoll die thematische Breite von Manfred Vasolds Arbeiten, die auch nachdrücklich den Nutzen der Interdisziplinarität von Kultur- und Naturwissenschaften zeigen. Vasolds Analysen zeichnen sich jedenfalls durch einen Blick auf Modernisierungsprozesse aus, die deren Ambivalenzen nicht leugnet, aber auch deren langfristig positive Wirkungen nicht ausklammert. Insofern kann man aus Vasolds Analysen auch manches für gegenwärtige Debatten um Ökonomie und Ökologie mitnehmen." Andreas Weigl Wiener Geschichtsblätter, 2017/1
Portrait

Manfred Vasold, geb. 1943, nach einer Krankenpflegerausbildung und Aufenthalten in Saudi-Arabien studierte er Geschichte und Biologie in Tulsa, Erlangen, Dijon und Salzburg. Bis 1981 arbeitete er im Verlagswesen und lebt heute als freiberuflicher Autor in Oberbayern.
In seinen Publikationen setzt er sich vorwiegend mit sozial- und medizinhistorischen Fragen auseinander.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 424
Erscheinungsdatum 26.10.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-515-11190-4
Verlag Franz Steiner Verlag
Maße (L/B/H) 216/136/35 mm
Gewicht 643
Abbildungen 14 Schwarz-Weiß- Abbildungen, 7 Schwarz-Weiß- Tabellen, 3 Schwarz-Weiß- Fotos
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
29,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35053673
    Das Lenbachhaus Buch
    von Hubertus V. Amelunxen
    Buch (gebundene Ausgabe)
    49,80
  • 45287026
    Österreich – Stillstand im Dreivierteltakt
    von Charles E. Ritterband
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 40994436
    Hier stehe ich, es war ganz anders
    von Andreas Malessa
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 44153117
    Die Unterwerfung der Welt
    von Wolfgang Reinhard
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    58,00
  • 45267293
    Wien streng geheim!
    von Johannes Sachslehner
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,90
  • 44339097
    Buchengasse 100
    von Oswalda Tonka
    Buch (Taschenbuch)
    17,90
  • 43896410
    Die Vertilgung von Ungeziefer und Unkraut
    von Louis Edgar Andés
    Buch (Taschenbuch)
    29,50
  • 45161509
    What if? Was wäre wenn?
    von Randall Munroe
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 17364280
    Geschichte des Westens
    von Heinrich August Winkler
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,95
  • 42462088
    Mohamed
    von Hamed Abdel-Samad
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 35333424
    Paket Buch + CD
    von Otto Schenk
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 45398356
    Die zweite Reihe
    Buch (Kunststoff-Einband)
    26,90
  • 47661733
    Deutschland - der ängstliche Riese
    von Adrian Arnold
    Buch (Kunststoff-Einband)
    19,95
  • 45336145
    Ich kann's nicht lassen
    von Otto Schenk
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 45267291
    Wien
    von Johannes Sachslehner
    Buch (Taschenbuch)
    22,00
  • 42320617
    Jugendjahre im Luftkrieg
    von Ulrich Niebuhr
    Buch (Taschenbuch)
    29,95
  • 6910346
    Europäische Esskultur
    von Gunther Hirschfelder
    Buch (Taschenbuch)
    22,95
  • 40997847
    Die Schlafwandler
    von Christopher Clark
    Buch (Paperback)
    19,99
  • 45168019
    Drei Freunde, ein Taxi, kein Plan ...,
    von Paul Archer
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 45161483
    Anna Sacher und ihr Hotel
    von Monika Czernin
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Nicht perfekt, aber sehr interessant
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 31.01.2017

In der Geschichtswissenschaft gibt es immer wieder neue Perspektiven oder thematische Schwerpunkte, die in den Mittelpunkt gestellt werden. Nach vielen Jahren, in denen es nur um die so genannten großen Männer der Geschichte ging, schaute man vermehrt auf das einfache Volk und beschäftigte sich mit Quellengattungen, die vorher etwas... In der Geschichtswissenschaft gibt es immer wieder neue Perspektiven oder thematische Schwerpunkte, die in den Mittelpunkt gestellt werden. Nach vielen Jahren, in denen es nur um die so genannten großen Männer der Geschichte ging, schaute man vermehrt auf das einfache Volk und beschäftigte sich mit Quellengattungen, die vorher etwas stiefmütterlich behandelt wurden. Doch Statistiken und Tagebücher sowie Krankenakten und zunächst belanglos wirkende Notizen können wir nur verwenden, wenn wir eine große Anzahl davon zur Verfügung haben. Bezogen auf die Neuzeit haben wir zum Glück eine Vielzahl der genannten Quellen, auch wenn es natürlich regionale Unterschiede gibt. Und eine sehr großeMenge ist bereits erschlossen, so dass eine Arbeit mit ihnen recht einfach möglich ist. Dies ist für die multiperspektivische Herangehensweise, die in den letzten Jahren (zum Glück) stärker in den Mittelpunkt gerückt ist, eine hervorragende Voraussetzung. Allein die Multiperspektivität reicht aber nicht aus, um ein Thema gut zu erfassen und sich ein Urteil zu bilden. Die Sozialgeschichte hilft uns wiederum die Perspektiven in eine Relation zu stellen und die Positionen der Akteure zu definieren. Dabei wird leider oftmals das Alltägliche, was den historisch interessierten Menschen für ein Thema begeistern kann, ausgeblendet. Manfred Vasold versucht mit seinem Buch eine Brücke zwischen allen genannten Berichte zu erbauen. In elf Kapiteln behandelt der Autor so unterschiedliche Themen wie Opferzahlen im Dreißigjährigen Krieg, die Geschichte der Unterhose und einen historischen Abriss über das Rauchen. Da die Inhalte sehr unterschiedlich sind, variieren die Kapitellängen auch stark. Das kürzeste Kapitel (Säuglingssterblichkeit) weist eine Länge von 15 Seiten auf und das längste Kapitel (Kausalkette Wetter, Armut, Hunger und Gewalt) ist dreimal so lang. Was allen Kapiteln gleich ist, ist der recht umfangreiche Literaturanhang. Dies zeigt die wirklich gute Recherche des Autors und bietet viele Möglichkeiten der weiteren Themenbearbeitung. Mir ist aber aufgefallen, dass wahrscheinlich gerade deshalb das Lesen der einzelnen Kapitel etwas erschwert ist. Vasold legt die Erkenntnisse aus den einzelnen Werken gut dar und verbindet die Tatsachen und Schlussfolgerungen auch stets miteinander. Aber bei einigen Kapiteln fehlte mir der eigene Anteil in gewisser Weise. Man hat mehrfach den Eindruck, dass es sich um eine Zusammenstellung der gelesenen Arbeiten handelt, aber eigene Gedanken kaum vertreten sind. Das finde ich bei dem Thema Sozialgeschichte schade, weil man recht gut Bezüge herstellen kann, ohne auf einen anderen Autor verweisen zu müssen. Hat man sich aber an diese Vorgehensweise gewöhnt, taucht man tief in die Sozialgeschichte des Alltags ab und ist fasziniert von den Darstellungen. Die unterschiedlichen Themenbereiche sorgen für einen umfangreichen Überblick über die wichtigen Entwicklungen und treffen gleichzeitig den Nerv einer großen interessierten Leserschaft. Denn schließlich sind wir alle nicht nur an den Dingen interessiert, die wir schon aus den Geschichtsbüchern kennen. Wir wollen auch Informationen über die Aspekte haben, die sonst kaum oder nie auftauchen. Schließlich ist die Geschichte der Unterhose eine historische Begebenheit, die uns noch heute beeinflusst. Durch diese Auswahl und einige eingebettete Anekdoten kommt auch der Spaß beim Lesen nicht zu kurz. Dafür sorgen auch die Sprache des Autors, die leicht verständlich ist und der Satzbau, der einen angenehmen Lesefluss erzeugt. Insgesamt handelt es sich also um ein Buch, dass man interessierten Laien und jungen Studenten ebenso empfehlen kann. Auch wenn dem Autor der Spagat zwischen wissenschaftlicher Literatur und dem gemeinen Sachbuch nicht so gut gelingt. Doch damit kann man als Leser nach einer gewissen Eingewöhnungsphase doch recht gut leben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Hunger, Rauchen, Ungeziefer

Hunger, Rauchen, Ungeziefer

von Manfred Vasold

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,00
+
=
Südosteuropa

Südosteuropa

von Marie-Janine Calic

Buch (gebundene Ausgabe)
38,00
+
=

für

67,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen