Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Ich denke oft an den Krieg, denn früher hatte ich dazu keine Zeit

(1)

Hannelore Grünberg-Klein schrieb auf, worüber sie zeit ihres Lebens nicht sprechen konnte. Sie schildert die Flucht ihrer Familie aus Nazideutschland, wo sie bis zum Alter von elf Jahren glücklich aufwuchs. Im Mai 1939 geht die Familie zusammen mit 937 anderen Emigranten an Bord der St. Louis. Das Schiff nimmt Kurs auf Kuba, doch in Havanna werden die Passagiere trotz gültiger Visa und flehender Appelle nicht an Land gelassen. Die St. Louis muss umkehren nach Europa, wo das Unheil wartet. Erst in letzter Sekunde erklären sich die Niederlande, Großbritannien und Belgien bereit, die Flüchtlinge aufzunehmen. Doch das ist erst der Anfang. Hannelore Grünberg-Klein, die mit ihrer Familie nach Amsterdam gekommen war, ist am Ende die Einzige, die die Lager Westerbork, Theresienstadt, Auschwitz und Mauthausen überlebt.
Erst in den 1990er-Jahren hat sie die Kraft gefunden, ihre Geschichte für ihre inzwischen erwachsenen Kinder aufzuschreiben. Ihre Erzählung von einem Leben in Gefangenschaft besticht durch die völlige Abwesenheit von Sentimentalität und lässt den Leser daher umso intensiver miterleben und mitfühlen.
Im Alter von 87 Jahren erhielt Hannelore Grünberg-Klein dann einen Buchvertrag für ihre Memoiren, sie starb kurz vor deren Veröffentlichung im Februar 2015.

Rezension
"Es ist ein kunstlos-kunstvolles Buch, ganz dem So war es verpflichtet, schnörkelos, pathosfrei, ergreifend. Man braucht Kraft, um sich der Härte zu stellen, mit der Hannelore Grünberg-Klein der Brutalität des Lebens ohne Weinerlichkeit ins Auge blickt. Die Tränen vergießt der Leser." ZEIT Literatur
Portrait
Hannelore Grünberg-Klein, geboren 1927, lebte mit ihren Eltern in Berlin, bevor sie vor den Verbrechen des NS-Regimes flüchteten. Als Einzige der Familie Klein überlebt sie die Konzentrationslager und kehrtnach dem Krieg nach Amsterdam zurück. In den 1990er-Jahren schreibt sie für ihre Kinder, unter anderem den bekannten niederländischen Schriftsteller Arnon Grünberg, ihre Memoiren. Hannelore Grünberg-Klein starb am 9. Februar 2015.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 176
Erscheinungsdatum 30.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04880-3
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 193/123/20 mm
Gewicht 258
Originaltitel Zolang er nog tranen zijn
Buch (gebundene Ausgabe)
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32619423
    Die vergessene Generation
    von Sabine Bode
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 40980149
    Mein Leben ohne mich
    von Diana Müller
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 15165370
    Nebel im August
    von Robert Domes
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 45409657
    Ich hatte ein Leben
    von Sandro Strack
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 45165256
    Eierlikörtage
    von Hendrik Groen
    (54)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 47723281
    Niemand war für mich da
    von Terrie O'Brian
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 47170678
    Danke, Uwe
    von Roman Köster
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 45575728
    Ein Liter Suppe und 60 Gramm Brot
    von Kounio Heinz Salvator
    Buch (Klappenbroschur)
    19,90
  • 45400205
    Matula, hau mich raus! Von Claus Theo Gärtner handsignierte Sonderausgabe, nummeriert und auf 3.333 Exemplare limitiert. Mit dem ungekürzten Hörbuch!
    von Sarah Gärtner
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,99
  • 40735359
    Dr. Tod
    von Souad Mekhennet
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95
  • 44784583
    Liebe ist nicht genug - Ich bin die Mutter eines Amokläufers
    von Sue Klebold
    (4)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 6389016
    Begegnungen mit Marcel Reich-Ranicki
    von Marcel Reich-Ranicki
    Buch (gebundene Ausgabe)
    7,00
  • 34791613
    Kriegsenkel
    von Sabine Bode
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 40784623
    Madame Picasso
    von Anne Girard
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 45244222
    Der Zweite Weltkrieg
    von Antony Beevor
    Buch (Paperback)
    19,99
  • 45230370
    Sind Tote immer leichenblass?
    von Michael Tsokos
    (11)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45244397
    Gerhard Schröder
    von Gregor Schöllgen
    Buch (Paperback)
    19,99
  • 45256636
    Die letzte Fahrt mit dem Fahrrad
    von Wilfried Bergholz
    Buch (Taschenbuch)
    19,90
  • 45321794
    Lebensbilder
    von Hans Rieder
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,90
  • 28941519
    Na und, ich tanze
    von Ben Becker
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Detailiert und ungeschönt
von einer Kundin/einem Kunden aus dem Saarland am 16.01.2017

Ich finde Kriegs- und Lagerliteratur so erschreckend wie interessant, und so war ich auf Hannelore Grünberg-Kleins „Ich denke oft an den Krieg, denn früher hatte ich dazu keine Zeit“ sehr gespannt. Die Autorin schrieb das Buch um die 1990er herum für ihre erwachsenen Kinder und starb kurz vor der... Ich finde Kriegs- und Lagerliteratur so erschreckend wie interessant, und so war ich auf Hannelore Grünberg-Kleins „Ich denke oft an den Krieg, denn früher hatte ich dazu keine Zeit“ sehr gespannt. Die Autorin schrieb das Buch um die 1990er herum für ihre erwachsenen Kinder und starb kurz vor der Veröffentlichung des niederländischen Originals im Februar 2015. Dieses Buch ist bei weitem nicht das erste, das ich zu diesem Thema gelesen habe, aber trotz der verhältnismäßig wenigen Seiten hebt es sich für mich deutlich von anderen Werken dieses Genres ab. Einerseits berichtet die Autorin vom aktiven Ausüben des jüdischen Glaubens, das geht in den meisten Büchern unter, und andererseits erinnert sie sich extrem detailgetreu an das Leben in den Lagern Westerbork, Theresienstadt, Auschwitz und Mauthausen – und das alles in einem Schreibstil, der sich wie von selbst liest. Was ich auch sehr interessant fand und wovon ich bisher noch nirgends gelesen hatte, war ein Bericht der gescheiterten Flucht nach Kuba. An Bord der St. Louis versuchte sie mit ihrer Familie und über 900 weiteren Flüchtlingen in Havanna an Land zu gehen – vergeblich. Für mich gehört dieses Werk auf jeden Fall zu den Zeitzeugenberichten, die man sich vor allem angesichts der aktuellen politischen Lage dringend zu Gemüte führen sollte. Der Bericht dieser zu Lebzeiten starken Frau spiegelt die knallharte Realität des Holocausts wider und gedenkt durch viele namentliche Nennungen der Opfer. Fazit: Der detailgetreue, ungeschönte Bericht einer Zeitzeugin, die den Holocaust überlebte. Absolute Empfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ich denke oft an den Krieg, denn früher hatte ich dazu keine Zeit

Ich denke oft an den Krieg, denn früher hatte ich dazu keine Zeit

von Hannelore Grünberg-Klein

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,99
+
=
Die Welt im Rücken

Die Welt im Rücken

von Thomas Melle

(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
+
=

für

37,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen