Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Ich glaube, der Fliesenleger ist tot!

Ein lustiges Baubuch

(8)
Das ideale Geschenk zum Hauskauf, Richtfest oder Einzug



»Ist es nicht ärgerlich, wie viel Geld man verschleudert, wenn man lebenslang Miete zahlt?« Wer diese Frage stellt, steht schon mit einem Bein in der Baugrube – oder zumindest im Notariat. Egal ob man neu, aus-, an- oder umbaut, eines kommt sicher auf die Bauherren zu: eine Menge. Julia Karnick hat das alles hinter sich und weiß, wie man eine drohende Kostenexplosion bewältigt, sich das Leben ohne Keller schönredet, abgetauchte Handwerker aufspürt, einen Jahrhundertwinter und zwei Wasserschäden übersteht.




Portrait
Julia Karnick, Journalistin, Ehefrau, Mutter und Bauherrin, wäre bis ans Ende ihrer Tage bereitwillig Mieterin geblieben, wenn da nicht ihr Mann gewesen wäre. Das Paar kaufte ein sanierungsbedürftiges Haus, begann eine Dreiecksbeziehung mit einer sehr jungen, attraktiven Architektin und ließ sich von ihr dazu verführen, die Bruchbude abzureißen und neu zu bauen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 17.02.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-37868-5
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 188/126/30 mm
Gewicht 324
Verkaufsrang 6.513
Buch (Taschenbuch)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32725704
    Normal hält das
    von Matthias Kalle
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 28852355
    "Die Bombe is' eh im Koffer"
    von Achim Lucchesi
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 26979231
    Meine Frau will einen Garten
    von Gerhard Matzig
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44180738
    Liebe in Lokalen
    von Christian Maintz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 43807878
    Als ich in meinem Alter war
    von Torsten Sträter
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 45242902
    Jens Voigt: Shut Up Legs
    von Jens Voigt
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,90
  • 15155053
    Jütländische Kaffeetafeln
    von Siegfried Lenz
    (2)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    14,00
  • 30571155
    Herrchen will nur spielen
    von Michael Frey Dodillet
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 47877999
    Frag nicht nach Sonnenschein
    von Sophie Kinsella
    (33)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 2909449
    Als wär's ein Stück von mir
    von Carl Zuckmayer
    Buch (Taschenbuch)
    10,95
  • 41788600
    Meine Erfahrungen als Bauherr
    von Andreas Fellhauer
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 39238032
    Opa kriegt nichts mehr zu trinken!
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33748401
    Mein Mann, der Rentner
    von Rosa Schmidt
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 44187113
    Die Star Trek Physik
    von Metin Tolan
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 6081484
    Frank Bsirske macht Urlaub auf Krk
    von Oliver Welke
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42435899
    Nenn mich nicht Hasi!
    von Sandra Girod
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 35328940
    Fuck the Möhrchen
    von Barbara Ruscher
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 42379109
    Kinder sind was Wunderbares, das muss man sich nur IMMER WIEDER sagen
    von Johann König
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 39213993
    Schmitz' Häuschen
    von Ralf Schmitz
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45332027
    Die Welt für Anfänger
    von Michael Mittermeier
    (2)
    Buch (Paperback)
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Sie wollten bauen und dabei Geld sparen? Ich kenne die Situation persönlich und konnte mich an einigen Stellen im Buch sehr gut wiederfinden. Sie wollten bauen und dabei Geld sparen? Ich kenne die Situation persönlich und konnte mich an einigen Stellen im Buch sehr gut wiederfinden.

Rebecca Felicitas Zimmer, Thalia-Buchhandlung Velbert

Sehr witzig hinter die Kulissen geschaut!!! Sehr witzig hinter die Kulissen geschaut!!!

Daniel Thiele, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein sehr unterhaltsames Buch über Sonnen- und Schattenseiten des Häuslebauens. Ein sehr unterhaltsames Buch über Sonnen- und Schattenseiten des Häuslebauens.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ein humoriges Bau-Buch, bei dem einem potentiellen Bauherrn doch schon mal unwohl werden kann. Sehr selbstironisch und daher umso komischer. Ein humoriges Bau-Buch, bei dem einem potentiellen Bauherrn doch schon mal unwohl werden kann. Sehr selbstironisch und daher umso komischer.

„Hier schreibt mir jemand aus der Seele“

Silke Tetsch, Thalia-Buchhandlung Hilden

Sind Sie gerade Bauherr oder Bauherrin? Ich schon. Und gerade das hat mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht. Viele Szenen die ich gelesen habe, könnten aus meinem Bautagebuch stammen, und ich konnte sehr mit der Autorin mitfühlen und auch schmunzeln. Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die Ihren Hausbau nocheinmal Revue passieren Sind Sie gerade Bauherr oder Bauherrin? Ich schon. Und gerade das hat mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht. Viele Szenen die ich gelesen habe, könnten aus meinem Bautagebuch stammen, und ich konnte sehr mit der Autorin mitfühlen und auch schmunzeln. Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die Ihren Hausbau nocheinmal Revue passieren lassen möchten oder gerade vor der Entscheidung zum eigenen Haus stehen. Ein wahrhaft lustiges Buch und ein netter Zeitvertreib.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
2
1
0
0

hefitg!
von Cora Lein aus Berlin am 11.06.2017

Inhalt: Familie Karnick kauft ein Grundstück und lässt das darauf stehende Haus abreißen um ein neues Haus zu bauen. Der Baualltag wird Rückblickend mit viel Humor geschildert … Schreibstil: Als freie Journalistin und Kolumnistin weiß Julia Karnick wie man schreibt und seine Leser bei Laune hält. Die Geschichte an sich hat mich... Inhalt: Familie Karnick kauft ein Grundstück und lässt das darauf stehende Haus abreißen um ein neues Haus zu bauen. Der Baualltag wird Rückblickend mit viel Humor geschildert … Schreibstil: Als freie Journalistin und Kolumnistin weiß Julia Karnick wie man schreibt und seine Leser bei Laune hält. Die Geschichte an sich hat mich tief berührt und ich musste das Buch des Öfteren zur Seite legen, einfach weil ich beim Lesen schon eine halbe Depression bekommen habe – wie kann man diese ganze Schei** nur durchmachen? Auf dieser Baustelle hat ja wirklich nichts geklappt! Ich bin sehr froh, dass der Hausbau (vor über 20 Jahren) bei meinen Eltern ohne einen Mangel funktioniert hat und ich auch im Bekanntenkreis habe ich zwar von Baupannen gehört, aber nie, dass solche Mängel aufgetreten sind. Daher habe ich mich zwischenzeitlich immer wieder gefragt, ob die Dinge wirklich so passiert sind, wie sie denn geschildert wurden. Im Buch steht ganz klar: Ja, alles so passiert! Gruselig und authentisch wird also beschrieben, wie sich die Handwerker verhalten, was nicht klappt und die Folgen dazu. Auch wird nach jedem Kapitel aufgerechnet wie hoch die Baunebenkosten sind und was man dafür bekommt – oder eben auch nicht. Dennoch werden die ganzen Pannen und die Depression der Autorin locker flockig niedergeschrieben, frei nach dem Motto: Wenn du nicht weinen kannst, dann lache. Cover: Das Cover spiegelt genau das wieder, was das Buch beinhaltet: Alles geht zu Bruch! Fazit: Für Menschen, welche überlegen zu bauen könnte es ein halber Ratgeber sein „worauf sollte man achten“ und „wo könnte viel passieren“, es kann aber auch sein, dass nach dem Lesen das Bauvorhaben komplett abgebrochen wird, einfach weil man zu viel Angst bekommen kann, wenn man liest was alles passieren kann. Für Leute, welche schon gebaut haben ist dieses Buch eine schöne Lektüre um das eigene Bauvorhaben rückblickend zu betrachten. Alles in allem ist das Buch gut geschrieben und ein schöner Zeitvertreib, daher gebe ich 3 Sterne. Eine Leseempfehlung ist hier wohl schwer zu geben und muss von Fall zu Fall betrachtet werden ?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Für Bauherren und die, die es werden wollen
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 03.06.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Julia Karnick beschließt mit ihrem Mann ein Haus zu bauen. Der Traum vieler Familien soll wahr werden, ein Eigenheim wird gebaut. Was sie und ihr Mann dann teilweise erleben und wie es mit dem Hausbau vorangeht, erzählt sie in diesem Buch. So viel zur Geschichte und nun vielleicht kurz etwas zu... Julia Karnick beschließt mit ihrem Mann ein Haus zu bauen. Der Traum vieler Familien soll wahr werden, ein Eigenheim wird gebaut. Was sie und ihr Mann dann teilweise erleben und wie es mit dem Hausbau vorangeht, erzählt sie in diesem Buch. So viel zur Geschichte und nun vielleicht kurz etwas zu meiner Person. Ich selber habe den Beruf der Bürokauffrau in einer Tischlerei erlernt und einige Jahre in einem Bauunternehmen mit Architekturbüro gearbeitet. Ich kenne als Hausbesitzerin also beide Seiten, was hier sehr amüsant war. Aber von vorne. Die Leser begleiten in diesem Buch die Familie von dem Gedanken ein Haus zu bauen, bis hin zum Einzug. Dieses fand ich sehr spannend, da ich eine Vorstellung sowohl von den Ideen als auch von der Planung bekommen habe. In vielen Dingen fand ich mich schon zu beginn wieder (Wunschvorstellung und die Wirklichkeit der eigenen Träume) und manche Dinge habe ich so als Zaungast erleben dürfen. Und natürlich dürfen in einem lustigen Baubuch auch keine Pannen fehlen. Und die gibt es bei jedem Hausbau ja genügend. (Die wenigsten rechnen vorher mit so viel Stress und Angst) Bei manchen Beispielen dachte ich, dass es mir den Rest gegeben hätte und manches empfand ich für mich als übertrieben, aber da kam vielleicht auch meine berufliche Erfahrung zu Hilfe. Denn so kennt man dann doch ein paar Kniffe und hat Kontakte. Auch der zeitliche Aspekt, der dann doch immer anders kommt als geplant und die kleinen Zusatzkosten wurden hier super beschrieben und aufgelistet. Aber dieses Buch ist keine trockene Lektüre, sondern wurde mit viel Witz und Liebe geschrieben. Nicht das hier ein falscher Eindruck besteht. Mein Fazit: Ein Buch bei dem ich sehr interessiert das Projekt verfolgt habe und das mich nicht enttäuscht hat. Sicher auch etwas das ich Freunden schenken würde, die ein Haus gebaut haben und bereits DARIN wohnen. Ich glaube vorher bekommt jeder zu viel Angst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Ich glaube, der Fliesenleger ist tot!
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 22.08.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Julia Karnick lebt mit Mann und zweifachem Nachwuchs in Hamburg, natürlich in einer Mietwohnung, wie so viele andere auch. Doch durch widrige Umstände (Eigenbedarf) wird ihnen die Wohnung gekündigt und nur mit Müh und Not schafft es die Familie, fristgerecht eine neue Wohnung zu finden. Doch um diesem Schicksal... Julia Karnick lebt mit Mann und zweifachem Nachwuchs in Hamburg, natürlich in einer Mietwohnung, wie so viele andere auch. Doch durch widrige Umstände (Eigenbedarf) wird ihnen die Wohnung gekündigt und nur mit Müh und Not schafft es die Familie, fristgerecht eine neue Wohnung zu finden. Doch um diesem Schicksal zu entgehen, ist der Herr des Hauses sehr angetan von der Idee, selbst zu bauen oder umzubauen, je nach dem, was sich findet. Die Frau des Hauses ist wenig angetan von der Idee - sich für ein Haus zu verschulden. Nach langen Debatten und reichlich Überzeugungsarbeit seitens des Herrn des Hauses ist auch die Frau des Hauses bereit, ihr künftiges (finanzielles) Schicksal in die Wände eines Eigenheims zu legen. Erstaunlicherweise wird das Paar schnell fündig, doch anstatt umzubauen, wird abgerissen und soll neu aufgebaut werden. Doch welche Irrungen und Wirrungen die deutschen Behörden und Unternehmen unbedarften Bauherrn in den Weg legt, damit hat wohl keiner von den Bauherrn gerechnet. Nun wird der Kampf aufgenommen, für ein Eigenheim, gegen die deutsche Bürokratie. Tja, was soll ich sagen - ich hatte anders erwartet! Ausgesprochen überrascht war ich, wie blauäugig Menschen an das Thema Hausbau herangehen. Ich arbeite selbst auf dem Bau, von daher war es mir völlig unverständlich, wie überrascht die Bauherren immer waren, wenn ihnen die deutsche Bürokratie etwas abverlangt hat. Sicherlich hätten die Bauherrn mit etwas Recherche im Vorfeld deutlich ruhiger gebaut! Der Schreibstil an sich war recht unterhaltsam, jedoch ging mir dieses ständige Gejammer, was denn nun schon wieder schief gelaufen sei, mit der Zeit sehr auf die Nerven. Witzig ist anders!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Ich glaube, der Fliesenleger ist tot! - Julia Karnick

Ich glaube, der Fliesenleger ist tot!

von Julia Karnick

(8)
Buch (Taschenbuch)
10,99
+
=
Nenne drei Hochkulturen: Römer, Ägypter, Imker - Lena Greiner, Carola Padtberg-Kruse

Nenne drei Hochkulturen: Römer, Ägypter, Imker

von Lena Greiner

(67)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

20,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen